Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

In den Warenkorb

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 328
Erscheinungsdatum 12.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7448-7208-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,8/14,1/2,4 cm
Gewicht 444 g
Auflage 4
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

spannendes und fesselndes Debut
von Lesen und Träumen - Sabine aus Ö aus Wien am 08.07.2018

An diesem Buch hat mich der Klappentext angesprochen und neugierig auf das Buch gemacht - die Leseprobe war ebenfalls überzeugend - und ich kann vorab gleich sagen: ich wurde nicht enttäuscht. Es handelt sich hier um Band 1 einer mehrteiligen Serie und gleichzeitig das Debut der Autorin, von der... An diesem Buch hat mich der Klappentext angesprochen und neugierig auf das Buch gemacht - die Leseprobe war ebenfalls überzeugend - und ich kann vorab gleich sagen: ich wurde nicht enttäuscht. Es handelt sich hier um Band 1 einer mehrteiligen Serie und gleichzeitig das Debut der Autorin, von der ich mich freue, mehr zu lesen. Die Autorin hat einen fesselnden Schreibstil, der es mir sehr schwer gemacht hat, das Buch mal zur Seite zu legen. Die Handlung erzählt über Gut und Böse, über Liebe und Hass, und sie hat so viele Twists, dass es unmöglich ist, das Ende vorherzusehen.  Die Geschichte ist unheimlich spannend, und von Seite 1 an wird man ohne große Erklärungen mitten ins Geschehen geworfen - was absolut nicht stört und den Leser gleich in die Handlung eintauchen lässt.  Die Charaktere wurden gut ausgearbeitet, und vor allem Aina macht im Laufe der Handlung eine tolle Weiterentwicklung durch. Und obwohl der Teufel natürlich seine dunkle Seite hat, lernte ich auch ihn zu mögen, denn er hat eine weiche Seite, die mir gut gefallen hat, und die auch zu seinem Gesamtbild passt und keineswegs unglaubwürdig ist. Auch die Nebencharaktere wurden perfekt in die Handlung eingefügt, sie runden alles ab, ohne sich vorzudrängen.  Fazit: "Wake - das Erwachen" ist der perfekte Start einer Fantasy-Serie rund um Liebe und Hass und Gut und Böse, der mit fesselndem Schreibstil, einer spannenden Handlung und allen Emotionen von Beginn an überzeugen konnte. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und bin neugierig, was die Autorin noch für uns Leser geplant hat. Ich vergebe eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne Fantasy mit einem Touch Romantik und Liebe lesen. 

Eine Auftakt der sehr vielversprechend ist und Lust auf die Folgebände macht
von Susi Aly am 30.04.2018

Auf dieses Buch bin ich nur durch göttliche Fügung aufmerksam geworden. Fangen wir beim Cover an. Es verkörpert Aina auf sehr tolle Art und Weise. Es spiegelt ihre Seele wider, die sehr traurig und einsam ist, aber auch Kraft und Stärke strömen durch sie hindurch. Ich mag es unheimlich gern.... Auf dieses Buch bin ich nur durch göttliche Fügung aufmerksam geworden. Fangen wir beim Cover an. Es verkörpert Aina auf sehr tolle Art und Weise. Es spiegelt ihre Seele wider, die sehr traurig und einsam ist, aber auch Kraft und Stärke strömen durch sie hindurch. Ich mag es unheimlich gern. Vor allem das Grün, ist ein wunderbarer Eyecatcher. In die Story selbst kam ich sofort sehr gut hinein. Man wird sofort mitten ins Geschehen geworfen und hat trotzdem kein Problem der Handlung zu folgen. Aina ist ein sehr sanfter und feinfühliger Mensch. Sie kämpft für Gerechtigkeit und hat zugleich das Gefühl eine Leere in sich zu verspüren. Man erlebt wie sie im Laufe der Handlung immer mehr aufblüht und aus sich herauskommt. Wie sie an den Geschehnissen wächst und mehr über sich selbst herausfindet. Aina ist eine gute Seele, reiner als sie kann man kaum sein und doch bringt ein Erlebnis ihr Weltbild gehörig ins wanken. Plötzlich verändert sich nicht nur ihre Welt, auch sie selbst tut es. Sie muss erleben , das es mehr auf der Welt gibt, als sie dachte. Das ihr Leben völlig aus den Fugen gerät, was Verzweiflung, Angst und Wut mit sich bringt. Sie blickt in völlige Finsternis und zugleich fasziniert und interessiert es sie ungemein. Mehr als gut für sie ist? Doch ist Aina den Geschöpfen der Nacht gewachsen oder wird sie daran zugrunde gehen? Neben Aina lernt man noch verschiedene andere Charaktere kennen. Ganz besonders hatten es mir Rece und Ramon angetan. Ich mag sie. Sie versprühen ein Feuer, das kaum zu beschreiben ist. Sie füllen diese Geschichte mit Leben und verkörpern das, was sie sind auf vortreffliche Art und Weise. Aber besonders schön ist, das die Charaktere allesamt gut ausgearbeitet und voller Facetten sind. Man spürt ihre Seele und was sie mit sich herumtragen, was es noch ungemein intensiver macht. Gleich zu Beginn erfährt man schon einiges über die Hintergründe, ebenso erlebt man die Entwicklung der Charaktere mit, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. was es nicht nur tiefgründiger macht. Man lernt sie so von Grund auf kennen und wird ein Teil Ihnen. Man spürt sie und das , was sie ausmacht. Die Emotionen kommen immer mehr an die Oberfläche und ehe man es sich versieht,ist man komplett in der Handlung versunken. Man zittert und fiebert die ganze Zeit unglaublich mit. Die Dunkelheit, die Verzweiflung und die Ängste bringen ordentlich Explosivität in die Geschichte. Obwohl man ein Hauch von Schwere und Melancholie verspürt, kann man sich dem ganzen nicht entziehen und folgt den Geschehen ohne Unterlass. Man hat Angst vor dem , was kommt und zugleich, möchte man es auch unbedingt am eigenen Leib erfahren. Erfahren,was wirklich dahintersteckt. Ob es das ist, was man ahnt. Ob es das ist, was man ganz tief drinnen spürt. Ainas Weg ist voller Wahrheiten,die ihr die Kräfte rauben.Aber gleichzeitig gewinnt sie auch an Stärke. Dazu hat die Autorin einen sehr fließenden, einnehmenden und bildhaften Schreibstil , der komplett in den Bann zieht. Aber besonders die Atmosphäre ist voller Ausdruckskraft. Düster, magisch und voller Geheimnisse. Man spürt ein brennen, eine Sehnsucht die in der Luft liegt. Und ebenso ist auch die Handlung. Man hat eine Ahnung worin das Ganze mündet und doch, sicher kann man sich nie sein. Bis zum Ende war es absolut unvorhersehbar für mich. Wir erfahren hier verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt. Aber meistens begleitet man Aina. Und natürlich gibt es auch Liebe, Romantik und brennende Leidenschaft. Es ist intensiv und man erlebt einige Gänsehautmomente. Man spürt es und wird ein Teil von allem. Man kostet von der Sehnsucht, der Traurigkeit, die langsam schwindet. Aber ganz besonders hat mir die Grundidee gefallen. Sehr geschickt werden Fantasy Elemente eingewoben, die Lust auf mehr machen. In diesem Bereich kann man gern noch mehr in die Tiefe gehen. Da waren mir noch einige Aspekte zu verschwommen. Das Dahinter fasziniert mich ungemein und ich möchte unbedingt noch mehr darüber erfahren. Die Spannung wird die ganze Zeit oben gehalten. Am Ende hatte ich jedoch das Gefühl, es ginge ein kleines bißchen zu schnell. Die Geschehnisse haben sich fast überschlagen. Am Ende hat man nur den Wunsch gleich weiterlesen zu wollen. Fazit: Die Autorin hat mit dem Auftakt der Wake - Reihe einen geheimnisvollen, magischen und emotionalen ersten Band geschaffen, der vollkommen mitreißt und nicht zur Ruhe kommen lässt. Liebevoll gestaltete Charaktere, dazu eine düstere und explosive Atmosphäre, machen diesen Band absolut lesenswert. Es ist gefährlich, es ist leidenschaftlich und geheimnisvoll. Eine Grundidee, die mich komplett begeistert hat und das Buch förmlich verschlingen ließ. Eine Auftakt der sehr vielversprechend ist und Lust auf die Folgebände macht. Bitte mehr davon.

Tanja Christmann (TC´s gemütliche Leseecke)
von einer Kundin/einem Kunden aus Schallodenbach am 21.04.2018

Cover: Diese Augen.... grün; mega diese sind auch stimmig gewählt um den Titel des Buches zu schreiben... Der Blick der Frau strahlt für mich eine Sehnsucht aus. Nach was sie sich sehnt, keine Ahnung, oder ein verträumter Blick, aber mit lesen des Buches würde ich eher auf ein sehnen tippen.... Cover: Diese Augen.... grün; mega diese sind auch stimmig gewählt um den Titel des Buches zu schreiben... Der Blick der Frau strahlt für mich eine Sehnsucht aus. Nach was sie sich sehnt, keine Ahnung, oder ein verträumter Blick, aber mit lesen des Buches würde ich eher auf ein sehnen tippen. Aber das ist meine Deutung des Covers. Zum Inhalt mit meinen Worten: Für Aina zählt nur gutes zu tun und keinen Streit zu suchen, sondern eher zu schlichten. Deshalb ist sie in der Stadt, in welcher sie wohnt, von jedem gern gesehen, weil jeder sich auf sie verlässt, wenn mal jemand in Schwierigkeiten ist. Aina denkt noch nichteinmal an sich. Auch als eine Frau um Hilfe ruft und sie den Angreifer fast tötet. Doch genau diese Tat stellt Aina´s bisheriges Leben völlig auf den Kopf. Sie spürt dass nicht nur Gutes in ihr steckt, sondern auch eine böse Seite in ihr schlummert. Doch Aina möchte diese böse Seite in sich begraben, sie nicht zulassen. Als dann auch noch Rece in die Stadt kommt, denkt Aina sie sei verrückt. Doch dass in ihrer Familie ein dunkles Geheimnis gehütet wird... welche sich Stück für Stück Aina entschlüsselt und Rece... der das Böse verkörpert, zu dem sie sich aber auf unerklärliche Weise hingezogen fühlt... Wird Aina das Geheimnis entschlüsseln können und wird sie das Dunkle in sich bekämpfen? Mein Fazit: Einfach nur WOW. Ich war mit dem ersten Kapitel direkt in der Geschichte. Aber mit einfach WOW kann ich ja nicht sagen ?kauft das Buch?... deshalb hier ein kleiner Einblick, wie ich das Buch noch fand... Das Gute und das Böse aufeinander treffen zu lassen und zu sehen was passiert... und dann passiert etwas was doch nicht so war, wie ich es dachte... Ich konnte so sehr in der Geschichte um Aina und Rece eintauchen. Ich lerne aber nicht nur diese beiden Protagonisten sehr gut kennen, sondern auch den Freundeskreis und die Familie von Aina. Und auch Rece lerne ich sehr gut kennen, wer um ihn herum tätig ist, oder soll ich besser sagen ?für ihn tätig ist?. Aber was ich wirklich einmalig finde, dass in dem Buch gezeigt wird... nicht nur der Kampf Gut gegen Böse, nein Ohne Gut kann Böse nicht existieren und umgekehrt. In dem Buch ist eine wundervolle Umschreibung dafür gefunden worden. Ich verrate sie nich, damit ihr diese beim lesen selbst finden könnt. Zu lesen wie sich die Protagonisten verändern, ihr bisheriges Dasein überdenken und zu welchem Enschluss sie kommen. Einfach genial zu lesen. In dieser Form habe ich dies auch noch nicht gelesen. Ich freue mich jetzt schon auf die komplette Reihe. Denn diese wird aus insgesamt sechs Büchern bestehen. Zu sehen, wie es nun nach dieser Geschichte weiter geht und noch ein Stück tiefer in die Geschichte einzutauchen... Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen. Mehr als gelungener Auftakt und auch das Aufzeigen von Gut und Böse... sehr gut gelunden. Mein liebstes Zitat aus dem Buch: ?Dass du deine Schatten angenommen hast, hat dich ganz werden lassen. Und nun bist du zum ersten Mal in deinem Leben du selbst.?