Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Savers - und es gibt sie doch

Akademie der Engel: Teil 1

Akademie der Engel

(4)
Als der sechzehnjährige David bei einem Autounfall stirbt, ist das für ihn nicht das Ende. Er wacht in der für die Menschen verborgenen Welt Euphoria auf und wird in die Akademie der Engel aufgenommen. Die Nachricht über seinen Tod nimmt David überraschend gut auf, doch schon bald holt ihn die Realität ein. Können sein Mentor und seine neu gewonnenen Freunde ihm dabei helfen, sich wieder zu fangen und auf seine zukünftige Aufgabe zu konzentrieren?
Doch viel zu schnell muss er beweisen, ob er seinem neuen Leben gewachsen ist, denn plötzlich ist nicht nur Euphoria in Gefahr, sondern auch seine alte Welt und damit die Menschen, die er liebt ...

Teil 1 der Reihe 'Akademie der Engel'
Portrait
Hallo liebe Savers-Leser, ich heiße Rabea, bin Jahrgang 1985 und lebe mit meinem Mann und meinen zwei Kindern in Hessen (Deutschland). Nach einigen Kurzgeschichten habe ich mich nun endlich an einen Roman herangetraut. "Savers - und es gibt sie doch" ist der Start einer Reihe, in der es um eine Schutzengel-Akademie geht.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Wunderschöne Idee mit viel Potenzial - Umsetzung jedoch mit ein paar Schwächen
von einer Kundin/einem Kunden am 18.11.2018

Bei diesem Buch handelt es sich um Band 1 der Reihe ?Akademie der Engel?. Kurze Zusammenfassung: Der 16-jährige David stirbt bei einem Autounfall. Allerdings ist damit sein Leben nicht ganz vorbei. Er wacht in Euphoria auf, eine Welt, die den Menschen nicht bekannt ist. Er erfährt dort, dass er gestorben ist... Bei diesem Buch handelt es sich um Band 1 der Reihe ?Akademie der Engel?. Kurze Zusammenfassung: Der 16-jährige David stirbt bei einem Autounfall. Allerdings ist damit sein Leben nicht ganz vorbei. Er wacht in Euphoria auf, eine Welt, die den Menschen nicht bekannt ist. Er erfährt dort, dass er gestorben ist und ausgewählt wurde, zu einem Schutzengel (Saver) ausgebildet zu werden. Die Nachricht nimmt er gut auf und ist sogar sehr interessiert an dieser Welt. Allerdings hat er dennoch mit einigen Problemen zu kämpfen. Kann er es mit Hilfe seines Mentors und seiner Freunde schaffen, diese Probleme in den Griff zu bekommen? Während er sich damit auseinandersetzt kommt es noch zu einem anderen Problem, welches um einiges schlimmer ist. Denn sowohl Euphoria als auch die Erde sind in großer Gefahr. Eigene Meinung: Schreibstil: Den Schreibstil empfand ich größtenteils als ziemlich flüssig. Es hat mir sehr gut gefallen, wie detailreich diese Welt beschrieben wird. Ich konnte mir ein ganz gutes Bild von der Welt machen. Teilweise hätte ich auch sehr gerne in der Geschichte mitgewirkt, weil alles so lebendig beschrieben wurde. Die relativ kurzen Kapitel haben mir sehr gut gefallen, da ich finde, dass kurze Kapitel das Lesen angenehmer machen. Ich hätte es besser gefunden, wenn das Buch aus der Sicht von David in der Ich-Perspektive geschrieben worden wäre. Aber das ist Geschmackssache. Charaktere: Die Charaktere waren leider größtenteils nicht so ganz greifbar, was ich schade fand. Vor allem, weil mir die meisten Charaktere durchaus ziemlich sympathisch waren. Ich hätte sie so gerne ins Herz geschlossen. Vielleicht ändert sich das ja noch in Band 2. Ich bin da zuversichtlich. Ephraim, der Mentor von David, war mir besonders sympathisch, ihn mag ich echt gerne. Natürlich gibt es auch in diesem Buch böse Charaktere. Ich bin schon gespannt, was sich genau hinter ihnen verbirgt und was sie vorhaben. Handlung: Schon bereits der Prolog hat in mir Spannung und Interesse geweckt. Ich wollte direkt wissen, wie es weitergeht. Das Buch hat mir von Kapitel zu Kapitel immer besser gefallen und ich war immer mehr im Geschehen drin. Es wurde immer spannender und es hat mir Spaß gemacht, über einige Dinge zu rätseln. Ich finde die Ideen des Buches richtig richtig toll. Diese Welt finde ich sehr interessant und ich wollte immer mehr über sie erfahren. Das Training in der Ausbildung fand ich sehr interessant und ich hätte bei sowas auch gerne mitgemacht :D Einige Szenen in der Geschichte haben mich auch richtig berührt. Fazit: Insgesamt fand ich das Buch gut und interessant. Band 1 hat mich sehr neugierig gemacht und daher möchte ich wissen wie es weitergeht und somit werde ich Band 2 auf jeden Fall auch lesen. Das Buch konnte mich trotz der Schwächen fesseln. Die Idee des Buches finde ich grandios. Es scheitert leider etwas an der Unnahbarkeit der Charaktere. Ich finde das Buch jedoch auf jeden Fall lesenswert. Für alle, die sich für Schutzengel interessieren, dürfe das Buch sehr interessant sein. Diesen Personen empfehle ich es auf jeden Fall weiter.

Aufruhr im Land der Engel
von einer Kundin/einem Kunden aus Villingen-Schwenningen am 22.10.2017

Das vorliegende Buch ist das erste einer Triologie.. Das muss man wissen, weil ein Großteil dieser Geschichte sich damit beschäftigt, die Rahmenbedingungen zu erzählen, was in meinen Augen manchmal etwas zu ausführlich geschehen ist. Kurz zum Inhalt. David wird mit 16 Opfer eines tödlichen Verkehrsunfalls. Er findet sich in Euphoria... Das vorliegende Buch ist das erste einer Triologie.. Das muss man wissen, weil ein Großteil dieser Geschichte sich damit beschäftigt, die Rahmenbedingungen zu erzählen, was in meinen Augen manchmal etwas zu ausführlich geschehen ist. Kurz zum Inhalt. David wird mit 16 Opfer eines tödlichen Verkehrsunfalls. Er findet sich in Euphoria wieder. Dort erklärt ihm sein Mentor Ephraim, dass David auserwählt wurde, um zum Schutzengel ausgebildet zu werden. Zusammen mit vielen anderen Neuen lernt er Rettungstechniken und die Verhaltensregeln, die Schutzengel kennen müssen. Das Ganze kann man sich vorstellen wie eine Ausbildung an einer Fachhochschule, geleitet vom Ältestenrat, der aus altgedienten Schutzengeln besteht. David findet sich gut zurecht und ist Mitglied einer Clique, die versucht, sich gegenseitig zu unterstützen. Da kommt es auf der Erde während eines Frühlingsfests zu einem Terroranschlag. Durch die Beobachtung einer der neuen Schutzengel ergibt sich die Vermutung, dass möglicherweise eine Gruppe unzufriedener Schutzengel Mitschuld daran trägt. Es besteht der Verdacht, dass ein Umsturz in Euphoria geplant ist. Hier endet das Buch. Gerade der letzte Teil ist spannend erzählt und man fiebert mit, ob der Terroranschlag glimpflich ausgehen wird. Und wer sich auf die Geschichte einlässt, will auf jeden Fall wissen, wie es weiter geht. Schwachpunkt der Geschichte war für mich, die in meinen Augen zu ausführliche Schilderung der Engelausbildung. Auch, dass David sich völlig problemlos in sein Schicksal ergibt, erscheint mir nicht sehr glaubhaft. Ich hätte zu Beginn eher mit Wut und Trauer gerechnet. Wenn man davon absieht, gewinnt die Geschichte am Ende an Fahrt und hat mich mit dem langatmigen Beginn versöhnt. In der Hoffnung, dass der 2. Teil dort anknüpft, wo der erste geendet hat und sich weiterhin spannend gestaltet, würde ich gerne wissen, wie es mit David und seinen Freunden weiter geht.

Wow
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Oeynhausen am 02.10.2017

Ich bin so begeistert und suche schon den nächsten Teil :-) Eine tolle Geschichte und super zum lesen, ich bin kein Fan von mord und todschlag und bin von diesem Buch mehr als begeistert