Agathe und der Rat der Sieben

(2)
Das Schuljahr geht zu Ende und Agathe befürchtet, dass ihr wieder unendlich langweilige Ferien bevorstehen. Zurecht nennt sie ihr Bruder Aschenputtel, denn so fühlt sie sich in der Gegenwart der Mutter und des Bruders.
Das Blatt wendet sich für Agathe, als sie auf Ral trifft. Zum ersten Mal in ihrem Leben fühlt sie sich bedeutend und geliebt. Allerdings umgibt Rals Familie ein großes Geheimnis und mittendrin findet sich Agathe wieder. Zusammen mit Ral versucht sie das Geheimnis zu lüften und geht damit ein großes Wagnis ein.
Wird ihre Suche von Erfolg gekrönt sein? Mit welchen Widrigkeiten müssen sie kämpfen? Begleite die beiden auf ihrem Abenteuer.
Portrait
Katrin Lachmann,
geb. 1968 in Görlitz, lebt und arbeitet in Weißwasser. Vor über zehn Jahren begann die Autorin in Arbeitsgemeinschaften, Verlagsforen und literarische Foren sich dem Handwerk Schreiben zuzuwenden. Seitdem schreibt sie vorwiegend Kurzgeschichten, aber auch fantastische Romane für junge Erwachsene und Romane für Erwachsene. Sie selbst sieht das Schreiben von Geschichten als Her-
ausforderung und als Ausgleich zu ihrer Tätigkeit in der Altenpflege und sie liebt es, mit ihrer Fantasie und ihren Protagonisten auf Reisen zu gehen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 212
Erscheinungsdatum 01.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-944648-75-0
Verlag Masou-Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/12,3/1,7 cm
Gewicht 246 g
Buch (Taschenbuch)
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Agathe und der Rat der Sieben

Agathe und der Rat der Sieben

von Katrin Lachmann
(2)
Buch (Taschenbuch)
10,90
+
=
Diercke Weltatlas / Diercke Weltatlas - Aktuelle Ausgabe

Diercke Weltatlas / Diercke Weltatlas - Aktuelle Ausgabe

von Christian Domdey, Irene Reitmeier, Björn Richter, Reinhold Schlimm
(3)
Schulbuch (Set mit diversen Artikeln)
31,95
+
=

für

42,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Bezaubernde Geschichte
von World of books and dreams am 11.10.2017

Endlich ist es soweit, die Sommerferien haben angefangen. Doch eigentlich freut sich Agathe gar nicht so richtig darauf, denn ihre beste Freundin Alina fährt mit ihrer Familie in den Urlaub nach Griechenland, ihre Mutter ist rund um die Uhr beshcäftigt, der Vater arbeiten und ihr Bruder Björn lebt in... Endlich ist es soweit, die Sommerferien haben angefangen. Doch eigentlich freut sich Agathe gar nicht so richtig darauf, denn ihre beste Freundin Alina fährt mit ihrer Familie in den Urlaub nach Griechenland, ihre Mutter ist rund um die Uhr beshcäftigt, der Vater arbeiten und ihr Bruder Björn lebt in seiner eigenen Welt. Immerhin ist er schon fünfzehn und hat ganz andere Prioritäten. Doch dann passiert etwas, was alles für Agathe ändert. Bei einer Pilzsammlung mit ihrer Familie begegnet sie auf einer Waldlichtung dem Jungen Ral. Dieser trägt seltsame Kleidung und scheint auch sonst ganz anders als die Jungs die sie kennt. Er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf und Agathe beginnt zu forschen. Dabei kommt sie dem Geheimnis immer näher und plötzlich befindet sie sich in einem riesigen Abenteuer, das aus ihren Ferien das Abenteuer ihres Lebens werden lässt. Meine Meinung: Allein dieses Cover ist mal wieder ein absolutes Highlight und auch diese wunderschöne Abenteuergeschichte für Kinder ab ca. 10 Jahren ist wirklich rundum gelungen. Katrin Lachmann erzählt hier mit sehr viel Herzblut und das merkt man der Geschichte einfach an. Der Schreibstil ist flüssig und mitreißend, dabei sprachlich leicht und verständlich. Die Zielgruppe ist hier perfekt aufgehoben, aber auch Erwachsene, die gerne Kinderbücher mögen, sollten einen Blick riskieren. Sehr schnell fühlt man sich als Leser in die Geschichte gezogen. Es wird spannend und voller Fantasie und der Ideenreichtum von Agathe ist einfach toll. Schnell beginnt man mitzufiebern und möchte mit Agathe hinter das Geheimnis des Jungen Ral kommen. Man bekommt Gelegenheit mitzufiebern und sich in fremde Welten zu verlieren, bei der man schnell spürt, dass es Geheimnisse gibt. Die Welt mutet ein wenig alt, beinahe schon mittelalterlich, an. Man wird regelrecht in andere Zeiten versetzt und man spürt die Magie der Menschen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des Mädchens Agathe, die hier die Abenteuer erlebt. Ab und an wechselt auch mal die Perspektive, aber hauptsächlich steht hier Agathe im Mittelpunkt. Dieses Mädchen muss man irgendwie gern haben, denn ich glaube, sie fühlt sich, wie manch ein anderes Kind in ihrem Alter, nämlich oft allein. Ihre Mutter ist, wenn man es nett ausdrücken möchte, nicht der herzliche Typ, der Bruder zu alt, um sich mit der kleinen Schwester zu beschäftigen und der Vater ist meistens nicht zu Hause. Kein Wunder, das Agathe mit Feuereifer dabei ist, als es um ein Abenteuer geht. Aber nicht nur abenteuerlich wird es, sondern auch magisch, spannend, atmosphärisch und das erste Herzklopfen wird auch noch mitgeliefert. Mein Fazit: Ich möchte gar nicht allzu viel über Agathe und ihre Abenteuer erzählen, aber diese Geschichte ist wirklich wunderschön. Sehr viel Fantasie, Abenteuer und Abwechslung sorgen für eine fesselnde und mitreißende Geschichte. Erzählt wird diese sehr flüssig mit klarem und gut verständlichen Schreibstil. Tolle Abenteuergeschichte mit dem ersten Herzklopfen inklusive für Kinder und für die, die Kinderbücher mögen.

Die Atmosphäre ist magisch!
von Gwynnys Lesezauber aus Nüdlingen am 06.10.2017

»Das Erbe verändert sich stetig, bis nur Böses übrigbleibt. Euer Wissen, Glaube, Erfahrung und die nicht Dazugehörige können euch helfen. Die nicht Dazugehörige hat etwas Wertvolles. Ihr müsst es ihr nehmen, aber nur einen kleinen Teil, sonst stirbt sie. Gebt es den Veränderten. Dann ist die Angst besiegt.« (Zitat aus... »Das Erbe verändert sich stetig, bis nur Böses übrigbleibt. Euer Wissen, Glaube, Erfahrung und die nicht Dazugehörige können euch helfen. Die nicht Dazugehörige hat etwas Wertvolles. Ihr müsst es ihr nehmen, aber nur einen kleinen Teil, sonst stirbt sie. Gebt es den Veränderten. Dann ist die Angst besiegt.« (Zitat aus Agathe und der Rat der Sieben von Katrin Lachmann) FAKTEN Das Buch „Agathe und der Rat der Sieben“ von Katrin Lachmann wird im Oktober im Masou Verlag erscheinen. Es wird als eBook und Print erhältlich sein. Derzeit handelt es sich um ein Einzelband. KURZMEINUNG Eine bezaubernde Fantasy Geschichte für Leser ab ca. 10 Jahren, die auch mein erwachsenes Herz erobert hat. KLAPPENTEXT Das Schuljahr geht zu Ende und Agathe befürchtet, dass ihr wieder unendlich langweilige Ferien bevorstehen. Zurecht nennt sie ihr Bruder Aschenputtel, denn so fühlt sie sich in der Gegenwart der Mutter und des Bruders. Das Blatt wendet sich für Agathe, als sie auf Ral trifft. Zum ersten Mal in ihrem Leben fühlt sie sich bedeutend und geliebt. Allerdings umgibt Rals Familie ein großes Geheimnis und mittendrin findet sich Agathe wieder. Zusammen mit Ral versucht sie das Geheimnis zu lüften und geht damit ein großes Wagnis ein. Wird ihre Suche von Erfolg gekrönt sein? Mit welchen Widrigkeiten müssen sie kämpfen? Begleite die beiden auf ihrem Abenteuer. SCHREIBSTIL & CHARAKTERE Katrin Lachmann hat mir ihrer Art zu erzählen genau den richtigen Ton getroffen, um sowohl Erwachsene als auch jugendliche Leser anzusprechen – und sie erreicht uns Leser. Sie hat einen wunderbar leichten Stil, der sich flüssig lesen lässt und weder zu anspruchsvoll, noch stupide ist. Der romantische Anteil wird es bei den jüngeren Lesern wohl eher bei den Mädchen schaffen, Anklang zu finden. Aber das ist auch gut so, denn es geht um ein starkes und schon ziemlich gefestigtes, 12 Jahre altes Mädchen. Agathe ist in manchen Dingen schon sehr überlegt und ich habe mich bisweilen gefragt, ob sie nicht zu reif ist. Aber je mehr ich über mich in dem gleichen Alter nachgedacht habe und verglichen habe, was mein 4 Jahre alter Sohn schon so erzählt, umso mehr bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Agathe absolut authentisch ist. Auch ich habe mich in ihrem Alter das erste Mal verliebt und sehr viel gründlicher nachgedacht, als die Erwachsenen es mir zugestanden haben. Die Atmosphäre ist magisch und zwischen den Zeilen gibt sie uns den Wink, die Natur mehr zu achten und genügsamer zu sein. Eine Botschaft, die in diesem Alter viel intensiver gelehrt werden sollte. Das ist ebenso ein Grund, weshalb mir dieses Buch so gut gefallen hat. MEIN FAZIT Insgesamt hat Katrin Lachmann den Spagat zwischen den Generationen gekonnt gemeistert und ihre Geschichte so erzählt, dass alle dieses bezaubernde Buch in vollen Zügen genießen können. Ich werde mir das Buch in jedem Fall auch als Print ins Regal stellen. Es gibt zu wenige schöne Geschichten, da muss diese bei mir einziehen! MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen ©Teja Ciolczyk, 21.09.2017