Meine Filiale

Darcy - Der Glückskater als Retter in der Not

Die Katzenserie Band 6

Gesine Schulz

(3)
eBook
eBook
1,99
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Ein eigenes Café - das war schon immer Brionys Traum. Mit Anfang dreißig hat sie sich diesen in einem südenglischen Dorf erfüllt. Besonders beliebt ist ihre saftige Schokoladentorte, deren handgeschriebenes Rezept sie kürzlich in einem alten Buch gefunden hat. Die Geschäfte laufen hervorragend, bis ein zweites Café im Dorf eröffnet und Leckereien zu Dumpingpreisen anbietet. Briony gerät in einen argen Konkurrenzkampf.

Eines Morgens stolpert sie über einen bunt gescheckten Kater, der sie zu einer verletzten Katze führt. Die tierischen Gefährten ziehen bei Briony ein und schon bald hat sie die beiden ins Herz geschlossen. Die schoko-braune Katze und Darcy lenken sie von ihren Zukunftssorgen ab. Und obwohl mehr und mehr Gäste fortbleiben, gibt Briony nicht auf. Mithilfe ihrer besten Freundin Kiki und dem bunten Kater schmiedet sie einen Plan und kämpft gegen die unerwünschte Konkurrenz an. Als sie durch einen sympathischen Gast das Geheimnis hinter dem Tortenrezept entdeckt, wird ihr kleines Café sogar berühmt.

Ins Abseits gedrängt, greift ihre Konkurrentin zu einem drastischen Mittel. Doch glücklicherweise ist Kater Darcy nicht weit ...

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783732531226
Verlag Lübbe
Dateigröße 3031 KB
Verkaufsrang 93118

Weitere Bände von Die Katzenserie

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Eine bezaubernde Katzengeschichte mit Herz
von sheena01 am 15.01.2018

Inhalt: Dies ist der sechste Band der Kurzromanreihe rund um den Glückskater Darcy, der seine Familie während eines Urlaubs verlor, und dessen größter Wunsch es ist, wieder mit seiner Familie vereint zu werden. In jedem der Bücher wird eine Station auf dieser abenteuerlichen Reise näher beleuchtet. So auch in Band sechs, in dem... Inhalt: Dies ist der sechste Band der Kurzromanreihe rund um den Glückskater Darcy, der seine Familie während eines Urlaubs verlor, und dessen größter Wunsch es ist, wieder mit seiner Familie vereint zu werden. In jedem der Bücher wird eine Station auf dieser abenteuerlichen Reise näher beleuchtet. So auch in Band sechs, in dem Darcy auf die Café-Besitzerin Briony im südenglischen Dorf Little Nymfield trifft, die sich durch die Eröffnung eines zweiten Cafés im Dorf an den Rand ihrer finanziellen Existenz gedrängt fühlt. Wird es die beherzte Briony mit Hilfe des Katers trotzdem schaffen, sich gegen die aalglatt agierenden Inhaber des Konkurrenzlokals zur Wehr zu setzen? Handlung: Obwohl der Kater eigentlich im Mittelpunkt dieser Buchreihe steht, hält sich dieser während des Geschehens eher vornehm im Hintergrund und greift nur sehr subtil in die Geschehnisse ein. Hauptakteurin wird dadurch die Lokalinhaberin Briony, die seit Jahren schon zusammen mit ihrer Freundin Kiki das Lokal betreibt. Ihre Torten und Scones sind seit längerem weithin bekannt, und doch scheint ihr das neue Lokal mit seinen findigen Verkaufsmethoden den Rang abzulaufen. Hier ist guter Rat teuer! Schreibstil: Gesine Schulz schafft durch ihren wunderbar bildhaften Schreibstil eine unheimlich angenehme Atmosphäre, sodass man beim Lesen die frischgebackenen, duftenden Scones zu riechen meint. Man wähnt sich richtiggehend als Cafe-Besucher vor Ort, so gut ist alles beschrieben. Charaktere: Briony, ihres Zeichens Inhaberin des kleinen Cafés in Little Nymfield besticht durch ihre ehrliche und erfrischende Art, sodass man sie sofort ins Herz schließen muss. Selbst an den finanziellen Ruin gedrängt, hat sie trotzdem noch ein offenes Ohr für Menschen in Not und selbst eine ihr unbekannte, verletzte Katze wird von ihr gesundgepflegt, und sie kümmert sich für deren tierärztliche Versorgung. Ihre Gegenspieler, ihre ehemalige, schon damals verhasste Schulkameradin Nicole und deren nicht minder mit allen Wassern gewaschene Ehemann Desmond stehen im extremen Kontrast zu Briony. Aber obwohl Nicole und Desmond keine Gemeinheit gegenüber Briony scheuen und sie mit allen Mitteln versuchen, diese finanziell zu ruinieren, lässt sich Briony nicht auf ihr Niveau herab, sondern geht geradlinig ihren Weg. Cover: Eine den Leser wachsam beobachtende dreifärbige Glückskatze vor einem malerischen englischen Cottage gibt bereits erste Hinweise auf den Inhalt des Buches und setzt dabei den Stil der vorherigen Bände der Buchreihe fort, sodass man auf den ersten Blick erkennt, dass es sich hierbei um eine weitere Geschichte rund um „Darcy“ handelt. Autorin: Gesine Schulz wurde in Niedersachsen geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Nach ihrer Ausbildung zur Bibliothekarin verbrachte über zehn Jahre in Irland, Manhattan, Berner Oberland, Bogotá und La Paz, wo sie Bibliotheken reorganisierte, in einem Hotel arbeitete und an archäologischen Ausgrabungen teilnahm. Zurück in Essen, verschrieb sie sich jedoch ganz der Schriftstellerei. Meinung: Eine sehr angenehm zu lesende und berührende Geschichte über eine Frau, die sich trotz Widrigkeiten nicht davon abbringen lässt, ihren geradlinigen Weg zu gehen und ihr Herz für andere zu öffnen. Der Kater Darcy greift hin und wieder ins Geschehen ein, tut dies aber sehr subtil, sodass die Geschichte trotzdem glaubhaft bleibt. Die Erzählung selbst wird immer wieder mal aus der Sicht des Tieres geschildert, man hat jedoch nie den Eindruck, als würde das Tier in seiner Denkweise bzw seinem Auftreten vermenschlicht werden. Als Leser fühlt man sich in dieser Geschichte unheimlich wohl, man schließt Briony und natürlich auch Darcy von Anfang an in sein Herz. Die Beschreibung des Lokals mit seinem Bezug zu historischen Details wirken so glaubhaft, dass man am liebsten nach Little Nymfield reisen möchte, um dies zu verifizieren. Fazit: Eine bezaubernde Geschichte, die nicht zu dick aufgetragen ist und wirklich Spaß macht zu lesen!

Darcy, der kleine Glückskater
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 11.01.2018

Darcy, der Kater begleitet den ein oder anderen Leser mit diesem Buch schon zum sechsten Mal durch eine Geschichte. Für mich, war es das erste Mal. Daher kann ich vielen schon mal den Schrecken nehmen - Auch wenn ihr noch keines der vorangehenden fünf Bücher mit und um Darcy gelesen habt, kann dieser sechste Teil unabhängig auf ... Darcy, der Kater begleitet den ein oder anderen Leser mit diesem Buch schon zum sechsten Mal durch eine Geschichte. Für mich, war es das erste Mal. Daher kann ich vielen schon mal den Schrecken nehmen - Auch wenn ihr noch keines der vorangehenden fünf Bücher mit und um Darcy gelesen habt, kann dieser sechste Teil unabhängig auf euch wirken. Ob man etwas verpasst hat, wenn man erst jetzt von Gesine Schulz hört, ist eine andere Sache ;-) Hier hat nun der kleine, wackere Kater Darcy seine Familie verloren und möchte sie natürlich ganz unbedingt wieder finden. Was für Abenteuer er mit wem erlebt, möchte ich euch hier gar nicht vor weg nehmen. Doch natürlich gibt es in diesem Buch nicht nur Darcy. Briony - so außergewöhnlich wie ihr Name. Sie hat sich schon immer ein eigenes Café gewünscht und irgendwann wurde es wahr. Alles lief wie geplant, doch dann kommt das größte Problem einer Kleinstadt - Konkurrenz. Denn seien wir ehrlich, egal wie gut das Stammlokal ist und egal wie wohl man sich fühlt, die Neugierde und gute Angebote locken jeden. Was mit einem großen Schild am Ortseingang beginnt, könnte ganz schnell mit einem leeren Café enden. Also was tun? Egal, wie es inhaltlich weiter ging - Briony oder zumindest eine ihrer Nächsten gab nie auf. Jeder einzelne Charakter, ist tiefgründig, bietet von Seite zu Seite mehr, ist liebenswürdig oder erst recht das Gegenteil. Die Beschreibungen innerhalb des Buches lassen einen direkt in einem südenglischen Dorf, wie man es sich vorstellt, versinken. Danke für die vielen kleinen unerwarteten Wendungen, für die lustigen Sprüche, die vielen Stunden in denen mir das Wasser vor lauter toller Kreationen im Munde zusammen gelaufen ist. Der Schreibstil, die Charaktere und die wunderschönen Beschreibungen werden diesen Band definitiv nicht den letzten gewesen sein lassen.

Ein Café, wie es englischer nicht sein kann
von Daggy am 28.12.2017

Auch das sechste Buch dieser Reihe hat mich in seinen Bann gezogen. Es ist einfach immer wieder spannend, wie Darcy seinen Menschen Glück bringt. Brioncy, die junge Besitzerin des Café, macht einen tollen Job und sowohl die Dorfbewohner, als auch die Touristen kommen gerne in ihr Café. Leider macht ein anderes, größeres Café in... Auch das sechste Buch dieser Reihe hat mich in seinen Bann gezogen. Es ist einfach immer wieder spannend, wie Darcy seinen Menschen Glück bringt. Brioncy, die junge Besitzerin des Café, macht einen tollen Job und sowohl die Dorfbewohner, als auch die Touristen kommen gerne in ihr Café. Leider macht ein anderes, größeres Café in dem kleinen Ort auf und, da der Besitzer mit unlauteren Methoden arbeitet, gehen immer mehr Kunden in das neue Café. Darcy hilft diesmal einer verletzten, ausgesetzten Kätzin und beide kommen so zu Brioncy. Da diese um ihre Existenz fürchten muss, muss eine besondere Idee her und zu dieser verhilft ihr Darcy. Es stellt sich heraus, dass die Torte mit dem Namen "Köstlicher Tod" schon bei Agatha Christie erwähnt wird und dass schon damals Buch-Tees in Mode waren. Um zu erfahren, was es damit auf sich hat, sollten Sie am besten das Buch lesen


  • Artikelbild-0