Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Distant Shore

Perlen des Meeres

(1)
Berührende Romantik in Irlands Südwesten. Aus der Reihe KOPFKINO IN SPIELFILMLÄNGE, ideal für unterwegs, zwischendurch oder zum Vorlesen:
Die Südwestküste Irlands ist für Ben endlich zur neuen Heimat geworden. Er lebt mit Hanna auf Phil Gallaghers Farm und ist in den Arbeitsalltag wie selbstverständlich eingebunden. Gespannt sehen er und Hanna dem ersten Besuch seiner Eltern entgegen. Niemand rechnet damit, dass ausgerechnet Phils Vergangenheit ihn einholt und seinen Alltag auf den Kopf stellt. Dann fegt auch noch ein Sturm über Kerry, und ein Unglück droht das neu gefundene Glück aller zu zerstören.

Achtung: Das ist der dritte und abschließende Teil der gesamten Distant-Shore-Trilogie. Die Kenntnis der Teile 1 (Sterne der See) und 2 (Gold der Dünen) ist hilfreich für das Verständnis. Alle drei Teile sind auch zusammen im preisgünstigeren Sammelband erhältlich.

Stimmen:

"Für Liebhaber Irlands und all jene, die ein gutes Stück wahres Leben zu schätzen wissen. Absolute Empfehlung!"
Ka-Sas Buchfinder

"Dramatisch, romantisch und voller Emotionen. Der letzte Teil ist für mich der beste. Absolut brillant."
Binchens Bücherblog

"Eine Handlung, die sowohl große Gefühle aber auch Spannung beinhaltet, hat mich überzeugt und begeistert. Ein rundum gelungener Abschluss dieser Reihe."
Manjas Buchregal

"Ein würdiger Abschluss dieser Trilogie, der mich wieder verzaubert hat. Ich wollte gar nicht mehr auftauchen."
Das Lesesofa
Portrait
Tanja Bern wurde in Herten/ NRW geboren und lebt heute mit ihrer Familie in Gelsenkirchen. Ihr erstes Buch Die Sídhe des Kristalls: Das Tal im Nebel ist im Frühjahr 2008 erschienen. Durch eine starke Verbundenheit zur Natur und die Liebe zum Mystischen entstand bei Tanja Bern nach und nach der Wunsch, einen eigenen Roman zu schreiben. Im Südwesten Irlands wurde ihre dichterische Seele dann aufgeweckt. Tanja Bern liebt es, mit ihrer Tochter zusammen zu sein, sie liest mit Begeisterung und singt in der Irish Folk Band Gaelic Wind Project.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 100 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783963132254
Dateigröße 3518 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein gelungener Abschluss der Irland-Trilogie
von Corpus aus Melle am 24.07.2018

Inhalt: Die Südwestküste Irlands ist für Ben endlich zur neuen Heimat geworden. Er lebt mit Hanna auf Phil Gallaghers Farm und ist in den Arbeitsalltag wie selbstverständlich eingebunden. Gespannt sehen er und Hanna dem ersten Besuch seiner Eltern entgegen. Niemand rechnet damit, dass ausgerechnet Phils Vergangenheit ihn einholt und seinen... Inhalt: Die Südwestküste Irlands ist für Ben endlich zur neuen Heimat geworden. Er lebt mit Hanna auf Phil Gallaghers Farm und ist in den Arbeitsalltag wie selbstverständlich eingebunden. Gespannt sehen er und Hanna dem ersten Besuch seiner Eltern entgegen. Niemand rechnet damit, dass ausgerechnet Phils Vergangenheit ihn einholt und seinen Alltag auf den Kopf stellt. Dann fegt auch noch ein Sturm über Kerry, und ein Unglück droht das neu gefundene Glück aller zu zerstören ... Meine Meinung: "Distant Shore - Perlen des Meeres" ist ein gelungener Abschluss der Irland-Trilogie von Tanja Bern. Auch dieser Band war wie schon die ersten beiden wieder sehr flüssig zu lesen. Die Geschichte schließt nahtlos an den zweiten Band an, sodass man schnell wieder hineinfindet. Die Protagonisten sind wie im ersten und zweiten Teil gut beschrieben. Es kamen auch diesmal wieder neue Charaktere hinzu, die sich gut in die Geschichte eingefügt haben. Auch die Beschreibung von Irland ist wieder sehr schön. Ich konnte es mir ganz genau vorstellen und habe direkt Lust auf eine Reise nach Irland bekommen. Fazit: Dieses Ende der Irland-Trilogie hat mir gut gefallen, weil der Schreibstil und die Irland-Beschreibungen sehr überzeugend waren und es spannend war. Es war stimmig und ein gutes Ende für die Geschichte. Ich kann es auf alle Fälle weiterempfehlen.