Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Roman

(30)
Sinnsuche auf Japanisch - was im Leben wirklich zählt

Ein junger Briefträger erfährt überraschend, dass er einen unheilbaren Hirntumor hat. Als er nach Hause kommt, wartet auf ihn der Teufel in Gestalt seines Doppelgängers. Er bietet ihm einen Pakt an: Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt verschwinden. Welche, entscheidet der Teufel. Der Briefträger lässt sich auf dieses Geschäft ein. Am Tag darauf verschwinden alle Telefone. Am zweiten Tag die Filme, am dritten alle Uhren. Als am vierten Tag alle Katzen verschwinden sollen, gebietet der Briefträger dem Teufel Einhalt. Und macht etwas völlig Überraschendes ...

Genki Kawamura stellt in seinem Roman, von dem in Japan über eine Millionen Exemplare verkauft worden sind, die einfache Frage: Was macht ein gutes und erfülltes Leben aus?

Portrait
Genki Kawamura, 1979 in Yokohama geboren, ist ein japanischer Filmproduzent und hat mit seinen ersten Roman einen internationalen Bestseller vorgelegt, der auch erfolgreich verfilmt worden ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 23.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10335-7
Verlag Bertelsmann
Maße (L/B/H) 21/13,5/2 cm
Gewicht 303 g
Originaltitel If cats disappeared from the world
Übersetzer Ursula Gräfe
Verkaufsrang 14.084
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

von Genki Kawamura
(30)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
Die Ladenhüterin

Die Ladenhüterin

von Sayaka Murata
(58)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

36,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Toll umgesetztes und begeisterndes Kleinod!“

Lenke Balaton, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Gleich von Anfang an ist man direkt im Geschehen und durchlebt zusammen mit dem jungen Briefträger, die niederschmetternde Diagnose.
Der Roman ist sehr feinfühlig und zart geschrieben und jeder kann für sich etwas aus dem Roman ziehen.
Für alle, die gerne melancholische und nachdenklich machende Literatur lieben oder gerne japanische Romane lesen.
Gleich von Anfang an ist man direkt im Geschehen und durchlebt zusammen mit dem jungen Briefträger, die niederschmetternde Diagnose.
Der Roman ist sehr feinfühlig und zart geschrieben und jeder kann für sich etwas aus dem Roman ziehen.
Für alle, die gerne melancholische und nachdenklich machende Literatur lieben oder gerne japanische Romane lesen.

„Die Angst vor dem Tod und der Sinn des Lebens“

Christine Pajak, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Wittenberg

Die Idee: Ein todsterbenskranker junger Briefträger geht einen Pakt mit dem Teufel ein. Damit er je einen Tag länger leben darf, muss er pro Tag eine wichtige Sache von der Welt verschwinden lassen. Vom Telefon, über Uhren und Kinofilme verschwinden wichtige Dinge und zeigen dem Leser, was im Leben wirklich zählt und was man bereit ist, für sein eigenes Wohl, zu opfern.
Eine unaufgeregte, kurze, leicht verständliche Geschichte über die Endlichkeit, den Sinn und die wichtigen Dinge des Lebens.
Achtung Spoiler! Überraschung, Überraschung: Man kann den Tod nicht aufhalten, sollte sein Herz nicht an Materielles hängen und am Ende ist die Familie das Wichtigste.
Eine schöne Botschaft, aber für meinen Geschmack etwas plakativ und oberflächlich umgesetzt.
Die Idee: Ein todsterbenskranker junger Briefträger geht einen Pakt mit dem Teufel ein. Damit er je einen Tag länger leben darf, muss er pro Tag eine wichtige Sache von der Welt verschwinden lassen. Vom Telefon, über Uhren und Kinofilme verschwinden wichtige Dinge und zeigen dem Leser, was im Leben wirklich zählt und was man bereit ist, für sein eigenes Wohl, zu opfern.
Eine unaufgeregte, kurze, leicht verständliche Geschichte über die Endlichkeit, den Sinn und die wichtigen Dinge des Lebens.
Achtung Spoiler! Überraschung, Überraschung: Man kann den Tod nicht aufhalten, sollte sein Herz nicht an Materielles hängen und am Ende ist die Familie das Wichtigste.
Eine schöne Botschaft, aber für meinen Geschmack etwas plakativ und oberflächlich umgesetzt.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein kleines Buch mit großer Kraft. Unaufgeregt aber charmant und mit Witz erzählt, regt die Geschichte des Briefträgers zum Nachdenken an. Bewegend! Ein kleines Buch mit großer Kraft. Unaufgeregt aber charmant und mit Witz erzählt, regt die Geschichte des Briefträgers zum Nachdenken an. Bewegend!

K. Plesovskich, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Eine moderne Version von Faust. Sprachlich sehr überzeugend. Es regt zum Nachdenken an. Man stellt sich die Frage was man wirklich braucht und was nicht. Wunderschönes Cover. Eine moderne Version von Faust. Sprachlich sehr überzeugend. Es regt zum Nachdenken an. Man stellt sich die Frage was man wirklich braucht und was nicht. Wunderschönes Cover.

Julian Nagel, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Was würden Sie dafür geben ihr Leben um einen Tag zu verlängern? Würden Sie Telefone oder Filme von der Welt verschwinden lassen oder gar alle Katzen? Ein Schatz von einem Buch! Was würden Sie dafür geben ihr Leben um einen Tag zu verlängern? Würden Sie Telefone oder Filme von der Welt verschwinden lassen oder gar alle Katzen? Ein Schatz von einem Buch!

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Was sind die Grundlagen eines erfüllten Lebens? Kawamura eröffnet einen einzigartigen und unglaublich liebenswerten Blick auf die Welt! Leise und schön! Was sind die Grundlagen eines erfüllten Lebens? Kawamura eröffnet einen einzigartigen und unglaublich liebenswerten Blick auf die Welt! Leise und schön!

Gudrun Heeg, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Welche Dinge, welche Menschen sind wirklich wichtig in unserem Leben, und was sind wir bereit für unser Überleben zu opfern? Skurril bis poetisch - eine berührende Erzählung. Welche Dinge, welche Menschen sind wirklich wichtig in unserem Leben, und was sind wir bereit für unser Überleben zu opfern? Skurril bis poetisch - eine berührende Erzählung.

„Dinge?“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Beginnt skurril, entwickelt sich jedoch zu einem nachdenklichen Buch über die wichtigen Dinge und Menschen des Lebens. So ergeht es unserem Helden: was als verschrobene Chance zur Lebensverlängerung erscheint - der Pakt mit dem Teufel besagt, dass für jeden zusätzlichen Tag Leben, etwas von der Welt verschwinden muss- entpuppt sich als Besinnung auf die grundlegenden Dinge des Lebens. Einfach überraschen lassen, es lohnt sich! Beginnt skurril, entwickelt sich jedoch zu einem nachdenklichen Buch über die wichtigen Dinge und Menschen des Lebens. So ergeht es unserem Helden: was als verschrobene Chance zur Lebensverlängerung erscheint - der Pakt mit dem Teufel besagt, dass für jeden zusätzlichen Tag Leben, etwas von der Welt verschwinden muss- entpuppt sich als Besinnung auf die grundlegenden Dinge des Lebens. Einfach überraschen lassen, es lohnt sich!

C. Ksoll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Was ist man bereit zu opfern, um selbst am Leben zu bleiben?
Einfühlsame und leise Geschichte, die nicht nur schön zu lesen ist, sondern auch zum Nachdenken anregt.
Was ist man bereit zu opfern, um selbst am Leben zu bleiben?
Einfühlsame und leise Geschichte, die nicht nur schön zu lesen ist, sondern auch zum Nachdenken anregt.

Franziska Goseberg, Thalia-Buchhandlung Hagen

Dieser ungewöhnliche Roman wirft am Ende die Frage auf: Worauf kommt es im Leben wirklich an und auf was kann man verzichten? Dieser ungewöhnliche Roman wirft am Ende die Frage auf: Worauf kommt es im Leben wirklich an und auf was kann man verzichten?

Diese Geschichte regt zum Nachdenken an. Anspruchsvoll und gleichermaßen unterhaltsam erzählt. Leider kam ich nicht immer ganz mit dem Schreibstil zurecht. Diese Geschichte regt zum Nachdenken an. Anspruchsvoll und gleichermaßen unterhaltsam erzählt. Leider kam ich nicht immer ganz mit dem Schreibstil zurecht.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Was zählt im Leben wirklich?
Ein kleines Lesehighlight, dass nur viel zu kurz ist. Auf leicht amüsante Art lädt es zum Nachdenken ein und führt die eigene Sterblichkeit vor Augen.
Was zählt im Leben wirklich?
Ein kleines Lesehighlight, dass nur viel zu kurz ist. Auf leicht amüsante Art lädt es zum Nachdenken ein und führt die eigene Sterblichkeit vor Augen.

„Teuflische Tauschgeschäfte“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Man stelle sich vor, die persönliche Lebenszeit neigt sich dem Ende zu. Als Tausch für jeden Tag mehr Dasein müsste man zukünftig auf wichtige Errungenschaften der Menschheit, persönliche Weggefährten und Gegenstände, die unser Leben angenehmer und schöner machen, verzichten...
Ein magischer, inspirierender Roman über einen Mann, der durch die Begegnung mit dem Teufel überraschend Heilsames erkennt. Besonders!
Man stelle sich vor, die persönliche Lebenszeit neigt sich dem Ende zu. Als Tausch für jeden Tag mehr Dasein müsste man zukünftig auf wichtige Errungenschaften der Menschheit, persönliche Weggefährten und Gegenstände, die unser Leben angenehmer und schöner machen, verzichten...
Ein magischer, inspirierender Roman über einen Mann, der durch die Begegnung mit dem Teufel überraschend Heilsames erkennt. Besonders!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Du weißt, du wirst sterben. Der Tod macht dir ein Angebot. Was bist du bereit zu opfern, um ein paar Tage länger zu leben? Nicht nur optisch ein absolutes Highlight. Du weißt, du wirst sterben. Der Tod macht dir ein Angebot. Was bist du bereit zu opfern, um ein paar Tage länger zu leben? Nicht nur optisch ein absolutes Highlight.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
16
13
1
0
0

Eine Geschichte zum Nachdenken!
von Buecherigel am 23.09.2018

Als ich zum ersten Mal den Titel gelesen habe, habe ich das Buch sofort wieder gedanklich weggelegt. Doch irgendwann habe ich mir den Klappentext und die Leseprobe durch gelesen und mich hat das Buch sofort wieder interessiert. Die Geschichte handelt, wie schon im Klappentext beschrieben, um einen Briefträger der... Als ich zum ersten Mal den Titel gelesen habe, habe ich das Buch sofort wieder gedanklich weggelegt. Doch irgendwann habe ich mir den Klappentext und die Leseprobe durch gelesen und mich hat das Buch sofort wieder interessiert. Die Geschichte handelt, wie schon im Klappentext beschrieben, um einen Briefträger der einen Hirntumor hat. Nachdem er jeden Tag etwas von der Welt verschwinden lässt um einen Tag länger leben zu können, macht er sich Gedanken über die Wichtigkeit dieser Gegenstände. Als er zuerst Telefone verschinden lässt ist dies für ihn erst eine gute Tat und er ist zufrieden damit. Am zweiten Tag verschwinden jedoch die Filme die er so sehr geliebt hatte und entwickelt langsam Verzweiflung. Die Uhren verschinden erst am dritten Tag und der Briefträger als auch der Leser kommen auf die Gedanken das die Zeit nur die Menschen erschaffen haben. Der Leser wird in das Leben des Briefträgers mitgenommen und es zeigt sich ein trauriges Leben. Er fragt sich immer wieder wie es ist wenn er den am Ende selber von der Welt verschwindet. Der Autor lässt die Fragen immer ein bestimmtes Stückweit offen, so das der Leser automatisch zu eigenen Überlegungen angeregt wird.

einfach nur schön und tiefsinnig erzählt
von geheimerEichkater aus Essen am 22.08.2018

Es war das erste Buch, das ich von Genki Kawamura gelesen habe; sowohl der Titel als auch das wunderschöne Cover haben mich direkt angesprochen und meine Neugier geweckt. Auf 185 Seiten ( beginnt mit S. 5) beschreibt der Autor die letzte Lebenswoche des jungen Briefträgers, bei dem ein finaler Hirntumor... Es war das erste Buch, das ich von Genki Kawamura gelesen habe; sowohl der Titel als auch das wunderschöne Cover haben mich direkt angesprochen und meine Neugier geweckt. Auf 185 Seiten ( beginnt mit S. 5) beschreibt der Autor die letzte Lebenswoche des jungen Briefträgers, bei dem ein finaler Hirntumor diagnostiziert wurde. Er erhält Besuch vom Teufel, der aussieht wie sein Doppelgänger, sich jedoch ganz anders kleidet und gebährded. Für jeden lebensverlängernden Tag muß als Preis dafür etwas von der Welt verschwinden... Tag für Tag lernt man das Leben des jungen Mannes kennen, erfährt von Schicksalsschlägen, verpaßten Gelegenheiten oder Zukunftsplännen, die sich nicht mehr umsetzen lassen werden, von unterschiedlichen Arten zu trauern ? und von seiner weisen Mutter, die ihm nebenbei Sätze mit auf den Weg gab, wie ?Um etwas zu bekommen, muss man auf etwas anderes verzichten.? oder ?Erst wenn man etwas verliert, weiß man etwas zu würdigen.? Letztendlich versteht ihr Sohn und kann sein Schicksal annehmen. Genki Kawamura erzählt eher unspektakulär, leise und doch dabei sehr tiefgründig. Zwischendurch hat er für mich ganz überraschende Sequenzen eingebaut, die seine Heimat Japan widerspiegelt, beispielsweise Bezüge zu Mangas, was zuweilen komische Augenblicke hervorruft. Ansonsten sind es die weisen, leisen Töne, die zwischendurch sehr ergreifenden Momente, wie geschriebene Briefe, die den Leser neben dem Lachen auch die Tränen entlocken können und die Erinnerung der schlauen Mutter: ?Einfach nur Leben zu bleiben hat keinen Sinn. Es kommt noch darauf an, wie man lebt, oder nicht??

Was im Leben wirklich wichtig ist
von Katarina Jensen aus Itzehoe am 12.08.2018

Auf das Buch aufmerksam geworden, bin ich durch den Titel. Ich habe selbst zwei wundervolle Katzen auf die ich in meinem Leben nicht mehr verzichten möchte. Als ich dann noch die Kurzbeschreibung gelesen habe, war meine Neugierde geweckt. Ich möchte zuerst die Aufmerksamkeit auf dieses wunderschöne, schlicht gehaltene Cover... Auf das Buch aufmerksam geworden, bin ich durch den Titel. Ich habe selbst zwei wundervolle Katzen auf die ich in meinem Leben nicht mehr verzichten möchte. Als ich dann noch die Kurzbeschreibung gelesen habe, war meine Neugierde geweckt. Ich möchte zuerst die Aufmerksamkeit auf dieses wunderschöne, schlicht gehaltene Cover legen. Die Kirschblüten, das hübsche Mintgrün und die Art wie der Buchtitel förmlich eingerissen ist, finde ich, für mich, sehr ansprechend. Genki Kawamuras Idee dieses Romanes klingt simpel. Und tatsächlich hat dieses Buch keine wirkliche Handlung, die sich Seite um Seite aufbaut in einem dramatischen und fulminanten Finale endet. Der Hauptprotagonist hat noch nicht einmal einen Namen. Aber das stört auch nicht. Auch ohne seinen Namen zu kennen, wird er einem sympathisch, weil es eine Geschichte mitten aus dem Leben ist. Ein Leben, dass kurz davor ist, zu früh zu enden. Was zählt im Leben? Teure Gegenstände? Tolle Jobs? Jede Menge Geld? Oder sind es doch die kleinen Dinge, die in der Hektik des Lebens untergehen und meist zu kurz kommen. Dinge wie die Familie, Liebe und das Zuhören. Der Autor versteht es, trotz keiner großen Handlung, mit seinem Schreibstil den Leser zu fesseln und Dinge, die selbstverständlich geworden sind, in einem anderen, ursprünglichen Licht zu sehen. Wie die Uhren und die Telefone. Es macht Spaß die Zeilen zu lesen und gleichzeitig fängt man an, selbst zu überlegen, was einem wirklich wichtig ist. Ich habe die Charaktere in dem Buch schnell sehr lieb gewonnen. Vor allem Weißkohl. Ja, dass ist der Name des lieben Katers des Hauptprotagonisten. Dieser erfährt, dank dem Teufel, was sein Kater wirklich will. Der Teufel, der als Doppelgänger auftaucht, hilft auf seine Art und Weise den Sinn des Lebens zu begreifen. Natürlich nicht ohne sehr oft zu betonen, dass er der Teufel sei. Bewertung: "Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden" ist ein wunderschönes und sehr tiefgründiges Buch ohne große Handlung und Spannungsaufbau. Und dennoch ist es eine Lesung wert. Mich hat dieses Buch gefesselt und tief berührt. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Auch wenn es auf dem ersten Blick kurzweilig ist, hallt es noch lange nach. Deswegen gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen.