Meine Filiale

Corium

Ein Kiel-Krimi

Bärbel Kiy

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit Monaten häufen sich in Kiel und Umgebung Funde grausam zugerichteter Leichen. Als dann auch in den Nachbarländern Hamburg und Niedersachsen Tote entdeckt werden, die ähnlich verstümmelt sind, soll Kriminalhauptkommissar Jan Blumental vom LKA Kiel mit einer länderübergreifenden Sonderkommission den Fall aufklären.

Bei der Jagd nach dem Täter wird schnell klar: Nichts ist so, wie es scheint. Ein schwieriger Fall, der in Schleswig-Holstein viel Aufsehen erregt und Jan Blumental und seine SOKO in tiefe Abgründe blicken lässt …

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 134
Erscheinungsdatum 01.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945311-14-1
Verlag Neptunikum Verlag
Maße (L/B/H) 22,1/13,9/1,2 cm
Gewicht 192 g
Auflage 1
Verkaufsrang 174291

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

"Fühlst Du Dich wohl in Deiner Haut? ;-)"
von MeinLesezauber am 28.12.2017

Cover: Das Buchcover ist eher schlicht gehalten. Auf einem blau-türkisen Hintergrund ist ein Bild vom Kieler Hafen abgedruckt. Zwar kann ein Bezug zu der Örtlichkeit hergestellt werden, jedoch ist es im Gesamtem weniger ansprechend. Es fehlt der gewisse Pfiff. Inhalt: Paul Wagenschneider liebt es zu nähen. Mit seiner Indust... Cover: Das Buchcover ist eher schlicht gehalten. Auf einem blau-türkisen Hintergrund ist ein Bild vom Kieler Hafen abgedruckt. Zwar kann ein Bezug zu der Örtlichkeit hergestellt werden, jedoch ist es im Gesamtem weniger ansprechend. Es fehlt der gewisse Pfiff. Inhalt: Paul Wagenschneider liebt es zu nähen. Mit seiner Industrienähmaschine ist er besonders begabt, ja er selbst würde sogar sagen, dass er sehr talentiert ist. Denn um Leder herzustellen und zu verarbeiten, braucht es zunächst sehr viel Geschick und Feingefühl. Darüber hinaus ist er ein leidenschaftlicher Sammler. Bücher mit besonderem Ledereinband, Lampenschirme, Teppiche... Hingehen Wolf Schmidt ein Vorbild für viele zugezogene Familienväter im kleinen Kieler Nobelvorort Kitzeberg. Trotz seines großen beruflichen Erfolges, dem vielen Geld, blieb er zugänglich und bodenständig. Mit seiner Ehefrau Karin verband er eine innige und tiefe Liebe. Karin schenkte ihm zwei wundervolle Söhne, die allerdings schon längst das Erwachsenenalter erreicht haben. Sicherlich hatte Wolf seine Affären, doch Karin war sein Fels, seine Heimat. Eines Tages häufen sich die Funde von grauenvoll zugerichteten Leichen in Kiel und Umgebung. Im Fernsehen und in Zeitungen wird ausführlich berichtet. Karin ist geschockt und fassungslos. Doch auf einmal, werden Wolf und seine geliebte Karin vermisst... Fazit: Dies war mein erster Krimi von der Autorin. Die Titel und die Unterteilung der Kapitel, fand ich sehr gut inszeniert. Der Einstieg war sehr spannend und weckte direkt mein Interesse zum weiterlesen. Ohne lange Umschweife wird man direkt in die Story hineingezogen. Unvorhergesehene Wendungen, reichlich eingebaute und gut recherchierte Erklärungen, -wenn auch an einigen Stellen ein wenig too much- haben für Unterhaltung und AHA-Momente gesorgt. Der Schreibstil und auch Dialoge sind recht einfach gehalten, jedoch mit kleinen Schwächen, die ab und an ein wenig den Lesefluss stören. Dennoch liest sich der Krimi solide und ist mit seinen 134 Seiten sehr kurzweilig. Die Idee und das Storyboard veranlassen mich dazu, diesem Krimi 4 Sterne zu vergeben.


  • Artikelbild-0