Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

BattleTech 27: Gejagt

Der gesamte Silent-Reapers-Zyklus

(1)
Die Söldner der Silent Reapers haben sich auf die Aufträge spezialisiert, die sonst niemand leisten kann - oder will. Kommandoeinsätze und Infiltrationen sind ihr täglich Brot und ein gutes Geschäft. Ein fragwürdiger Kontrakt auf Capra macht die Einheit zu Gejagten und stellt die Zukunft der Silent Reapers auf eine harte Probe. Einzig Blakes Wort ist bereit das Versteck der Reapers nicht zu verraten und ihnen einen Kontrakt anzubieten. Doch Verrat aus den eigenen Reihen und ein Nuklearanschlag auf Tharkad lassen die Reapers an ihrem Auftraggeber zweifeln. Ist der Untergang der Silent Reapers besiegelt?

Sammelband der Ebooks des Silent-Reapers-Zyklus.
Portrait
Daniel Isberner wurde 1985 in Berlin geboren. Seine ersten BattleTech-Erfahrungen sammelte er mit MechWarrior 3 (dem Computerspiel, nicht dem RPG) und dem Roman Der Kriegerprinz von Michael Stackpole. Zum Tabletop kam er nach dem Erscheinen von MechWarrior 4. Seit 2010 ist er im Master Unit List Team von CGL und feierte mit Technical Readout Prototypes seinen Einstieg in die Autorenwelt von BattleTech, da allerdings noch auf Englisch. Mittlerweile zeichnet er sich für die Battle Values von neuen Waffen und neuer Ausrüstung sowie für die BV-Regeln für neue Einheitentypen verantwortlich. 2013 erschien mit Schattengalaxis I - Die letzten Tage sein erster Roman. Der zweite Band Feuertod schaffte es zwischenzeitlich sogar auf Platz 12 der deutschen Amazon Science-Fiction-Charts. Während er für CGL noch an weiteren Technical Readouts beteiligt war (XTRO: Succession Wars I sowie in mehreren Teilen der TRO: 3145 Reihe), ist der Silent-Reapers-Zyklus sein erstes komplettes BattleTech-Buch und sein erster geschriebener Beitrag zum Universum abseits von Einheitenfluff.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 420 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.05.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783957526991
Verlag Ulisses Spiele
Dateigröße 1016 KB
Verkaufsrang 48.311
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Gejagt - Gesamtwerk besser als die Einzelteile
von einer Kundin/einem Kunden aus Markt Indersdorf am 29.05.2015
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Wenn ihr die Print Ausgabe erhaltet, werdet ihr von der Dicke des Romanes überrascht. 408 Seiten Battletech pur erwarten uns Leser. Super auch die Bindung, die eine (wie soll ich das am Besten ausdrücken?) Pfalz im Einband aufweist und man so seine Seiten nicht zu sehr umlegt. Das ganze... Wenn ihr die Print Ausgabe erhaltet, werdet ihr von der Dicke des Romanes überrascht. 408 Seiten Battletech pur erwarten uns Leser. Super auch die Bindung, die eine (wie soll ich das am Besten ausdrücken?) Pfalz im Einband aufweist und man so seine Seiten nicht zu sehr umlegt. Das ganze Buch wird durch diesen Kniff ein wenig geschont und man vermeidet die lästige Knickoptik mit durchgescheuertem Coverbild an euren guten Werk. Selbiges entdeckt ihr auch beim Feldhandbuch SBVS. Okay, soviel dazu. Der Inhalt ist ja fast jedem bekannt, der bereits mit dem Zyklus begann. Die Silent Reaper werden von den Sandovals für eine heikle Mission angeheuert. Sie sollen die hiesige Comstar Anlage auf Capra sabotieren. Diese Art von Aufträgen ist das Markenzeichen der Reapers. Sie machen die Drecksarbeit, infiltrieren, erkunden und sabotieren. Keiner findet sie, doch jeder kennt sie. Leider geht der Auftrag schief und es kommt, wie es kommen mußte. Die Reapers werden geächtet und verfolgt. Nur Blakes Wort ist bereit die Reapers anzuwerben. Doch ist nicht klar, was sie für das Wort machen müssen, Aufträge sind verschwommen und selbst General Juan McFaris zweifelt an der leutseeligkeit seines Auftraggebers. Während Lucas, Infiltrationsspezialist der Silent Reapers, sich auf die Suche nach den Hintermännern macht, müssen Anori und Sakimoto so manch ein Sträußchen ausfechten. Unterschiedliche Aufträge, endloses Verwischen der Spuren und ein hochdramatisches Finale mit einem sehr überraschenden Ende, begeistern nun den Leser. Man fiebert mit, was denn aus Sakumoto wird, erlebt nicht nur Kämpfe per Gefechtsrüstungen, spannende Infiltrationen sondern doch das ein oder andere Mechgefecht. Auch werden Freunde der Kombinats über so manch bekannte Organisationen stolpern. Summa Summarum ist der Roman in seiner Gänze lesenswerter als die auseinander gerissene Version als Zyklus in sechs Teilen. Am Schreibstil des Autors hab ich nie etwas auszusetzen gehabt. Vielmehr störten mich die abrupt und unlogisch beendeten Einzelteile. Ebenfalls fehlt mir trotz des nun doch recht guten Gesamteindruckes die gegnerische Seite. Sie ist leider nie ganz so ausgeprägt beschrieben, wie ich es mir gewünscht hätte. Ein paar Nuancen hätte Daniel Isberner ruhig noch einstreuen können. Auf jeden Fall hat mich "Gejagt" eher angesprochen als der geteilte Silent Reaper Zyklus. Das Gesamtbild gibt nun einen Roman wieder, der zu den besseren der Battletech Romane zählt. Ich denke schon, daß man sagen kann das Daniel eine auf Diehl Niveau schreibt. Und Diehl ist für mich persönlich der beste deutschsprachige Autor im Battletech Universum!