Der Hain hinter dem Herrenhaus

Eine Novelle der Gaslichtromantik

(2)
»Ich würde meiner Persönlichkeit weitere Rädchen hinzufügen und sie so eines Tages perfektionieren.«
Konstantin Balthasar von Heerstein ist ein Lebemann – gutaussehend, charmant und pleite. Verstoßen von seiner Familie, mit einem Hang zu Alkohol, Kartenspiel und Frauen versucht er, über die Runden zu kommen. Mit dem Auftauchen eines Anwalts verändert sich jedoch plötzlich alles. Konstantin erbt die Verantwortung für ein Unternehmen, doch die Vorstandssitzungen mit biederen Geschäftsmännern langweilen ihn schnell. Stattdessen weckt das Hausmädchen Sandrin seine Neugierde, die junge Frau wacht über das Geheimnis des Hains hinter dem Herrenhaus. Dort lauert eine noch viel größere Versuchung, die Konstantins Ruf, Vermögen und Verstand gefährdet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 184
Erscheinungsdatum 25.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945045-26-8
Verlag Art Skript Phantastik
Maße (L/B/H) 18/11,1/1,7 cm
Gewicht 143 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
7,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Cenu?? - Asche zu Asche
    von Stefanie Mühlsteph
    (2)
    Buch (Klappenbroschur)
    7,00
  • Transport
    von Phillip P. Peterson
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Der Zwillingseffekt
    von Tal M. Klein
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Five Nights at Freddy's: Die silbernen Augen
    von Scott Cawthon, Kira Breed-Wrisley
    (1)
    Buch (Klappenbroschur)
    14,99
  • Zeitfuge
    von Michael J. Sullivan
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Altered Carbon - Das Unsterblichkeitsprogramm
    von Richard Morgan
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Unheimliche und phantastische Geschichten (3 Bände)
    von Edgar Allan Poe
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • The Extinction Cycle - Buch 5: Von der Erde getilgt
    von Nicholas Sansbury Smith
    Buch (Kunststoff-Einband)
    13,99
  • The Extinction Cycle - Buch 6: Metamorphose
    von Nicholas Sansbury Smith
    Buch (Taschenbuch)
    13,99
  • Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele
    von Douglas Adams
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Des Teufels Gebetbuch
    von Markus Heitz
    (38)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • The Extinction Cycle - Buch 4: Entartung
    von Nicholas Sansbury Smith
    Buch (Taschenbuch)
    13,99
  • Der Elektrische Mönch
    von Douglas Adams
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • The Extinction Cycle - Buch 7: Am Ende bleibt nur Finsternis
    von Nicholas Sansbury Smith
    Buch (Taschenbuch)
    13,99
  • Akzeptanz #3 Southern-Reach-Trilogie
    von Jeff Vandermeer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Doctor Who - Die weinenden Engel
    von Jonathan Morris
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • The Extinction Cycle - Buch 2: Mutierte Bestien
    von Nicholas Sansbury Smith
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    13,95
  • Doctor Who - Die dunklen Gezeiten
    von Michael Moorcock
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Silo
    von Hugh Howey
    (48)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die maskierte Stadt / Die unsichtbare Bibliothek Bd.2
    von Genevieve Cogman
    (26)
    Buch (Paperback)
    16,00

Wird oft zusammen gekauft

Der Hain hinter dem Herrenhaus

Der Hain hinter dem Herrenhaus

von Jenny Wood
(2)
Buch (Taschenbuch)
7,00
+
=
Woolly Hugs Bobbel stricken

Woolly Hugs Bobbel stricken

von Veronika Hug
(3)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

16,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Steampunk, Emotionen und ein ganz besonderer Zauber
von OwlmaBooks aus Bad Kreuznach am 12.02.2018

„Der Hain hinter dem Herrenhaus“ ist eine Novelle mit Steampunk-Elementen, viel Magie und einem etwas tollpatischigen Protagonisten, den man von der ersten Seite an in sein Herz schließen muss. Grandios geschrieben! Wir bekommen diese liebevoll gestaltete Geschichte direkt aus Sicht von Konstantin von Heerstein erzählt. Das hat den Vorteil, dass... „Der Hain hinter dem Herrenhaus“ ist eine Novelle mit Steampunk-Elementen, viel Magie und einem etwas tollpatischigen Protagonisten, den man von der ersten Seite an in sein Herz schließen muss. Grandios geschrieben! Wir bekommen diese liebevoll gestaltete Geschichte direkt aus Sicht von Konstantin von Heerstein erzählt. Das hat den Vorteil, dass man quasi direkt in seinen Kopf hineinschauen kann. Die Autorin schafft es, eine unglaublich tolle Atmosphäre und auch ein Setting zum Träumen zu erschaffen, obwohl ich Novellen gegenüber eher kritisch eingestellt bin, da ich immer denke, dass man doch auf so wenigen Seiten keine ganze Welt erschaffen kann – Jenny Wood schafft das aber spielend. Die Umgebung rund um das Herrenhaus ist vor meinem inneren Auge zum Leben erwacht udn hat mir ein paar magische Lesestunden beschert. Danke hierfür. Konstantin habe ich schon auf der ersten Seite liebgewonnen, weil er in die Kategorie „Tollpatsch mit großem Herz“ fällt. Selbst wenn er einen Fehler begeht, kann man ihm gar nicht böse sein und möchte ihn am liebsten noch in den Arm nehmen, um ihn wieder aufzumuntern. Darüber hinaus lernt er aber hinzu und steht für seine Ideale und die Menschen, die ihm wichtig sind, ein. Vom Anti-Held zum Held könnte man hier auch sagen. Mein Favorit war aber das Hausmädchen Sandrin! Sie ist auf der einen Seite total zerbrechlich, mitfühlend und erscheint wie ein kleines Mädchen – man möchte sie unbedingt beschützen, auch als Frau -, auf der anderen Seite ist sie tough und sagt ihre Meinung frei heraus. Sie hat mich mehr als einmal überrascht und verdient es daher auch, mein Liebling der Geschichte zu sein. Zur Thematik an sich möchte ich eigentlich gar nicht groß was sagen, damit der Überraschungsmoment erhalten bleibt. Deshalb nur so viel: Es wird magisch! Ich finde es unglaublich gelungen, wie die Autorin die reale Welt mit Fantasy-Elementen verbindet. Darüber hinaus kann man auch ein paar Anlehnung an die Steampunk-Bewegung entdecken, wenn man genau hinschaut. Ein toller Mix, der einen dazu anregt, seine Gedanken spielen zu lassen und sich fortzuträumen. Mein einziger Minikritikpunkt geht an den Storyverlauf, wobei ich sagen muss, dass es eigentlich keine richtige Kritik ist, sondern mich eher etwas gestört hat. Der Einstieg fiel mir zwar leicht, aber es hat doch eine Weile gedauert, bis die Geschichte so richtig in Fahrt kam, bzw. Spannung aufgenommen hat. Ich für mich unterscheide die Story in den ersten und zweiten Aufzug, denn in der zweiten Hälfte passiert so richtig viel. Das kann man nun auch wieder meiner kritischen Stellung gegenüber Novellen zuschreiben, aber wie gesagt: Es ist nicht weiter tragisch und wird andere vermutlich gar nicht stören. Insgesamt eine ganz, ganz tolle Geschichte, die mit so vielen liebevollen Details aufgewertet wurde, dass ich sie gar nicht alle benennen könnte. Charaktere, die einen zum Mitfühlen anregen, und ein Setting, das zauberhafter gar nicht sein könnte. Eine absolute Leseempfehlung von mir! 4,5 Sterne

Ich bin verzaubert
von Grüne Ronja aus Berlin am 25.01.2018

»Ich würde meiner Persönlichkeit weitere Rädchen hinzufügen und sie so eines Tages perfektionieren.« (Zitat aus dem Klappentext) Konstantin Balthasar von Heerstein ist ein Lebemann, als er unverhofft zu einem guten Erbe kommt. Sein neues Haus überrascht ihn nicht nur mit einigen dampfbetriebenen Neuheiten, sondern auch mit einem umsichtigen Hausmädchen. Sandrin... »Ich würde meiner Persönlichkeit weitere Rädchen hinzufügen und sie so eines Tages perfektionieren.« (Zitat aus dem Klappentext) Konstantin Balthasar von Heerstein ist ein Lebemann, als er unverhofft zu einem guten Erbe kommt. Sein neues Haus überrascht ihn nicht nur mit einigen dampfbetriebenen Neuheiten, sondern auch mit einem umsichtigen Hausmädchen. Sandrin verzaubert ihn auf ihre ganz eigene Art und macht nebenbei noch den besten Tee, den er jemals getrunken hat. Doch sie hat auch ein Geheimnis, hinter das er schneller kommt, als ihm lieb ist. Und sein ganzes neues Leben steht plötzlich auf dem Spiel. Dieses Buch ist so hübsch! Ich liebe ja die Bücher aus dem Art Skript Phantastik Verlag, weil sie nicht nur von außen so wunderschön sind, sondern auch innen mit sehr viel Liebe gestaltet sind. Und diese Novelle ist da keine Ausnahme. Man könnte mir jetzt vorwerfen, ich wäre ein Coverlover, aber das tolle an diesen Büchern ist, dass der Inhalt ebenso „hübsch“ ist, wie die Aufmachung. Konstantin ist zwar ein Lebemann, aber er hat trotzdem mehr im Kopf als nur Frauen, Alkohol und Kartenspiel. Die Kunst hat es ihm angetan, obwohl seine Familie es lieber gesehen hätte, wenn er Anwalt oder Arzt geworden wäre. Doch er mag das schöne im Leben, und danach lebt er auch. Sandrin ist mehr als nur ein Hausmädchen. Sie ist die Wächterin des Hains hinter dem Herrenhaus und nimmt ihre Aufgabe sehr ernst. Doch kann sie Konstantin nicht davon abhalten, dem Ruf der Kunst zu folgen. Zusammen erleben sie ein aufregendes Abenteuer, stellen sich Wölfen und Schlangen, und erobern die die Herzen der Leser. Ich bin etwas traurig, dass ich sie so schnell wieder gehen lassen musste, da ich sie schnell ins Herz geschlossen habe.