Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Die Perfekten

(23)

"Sie ist Rain. Der Regen. Der Neuanfang."
Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Vertraue niemandem!
Portrait

Caroline G. Brinkmann wurde 1987 im hohen Norden geboren, studierte in Göttingen Humanmedizin, ist heute als Ärztin tätig und schreibt, wann immer sie Zeit dafür findet. 2013 gründete sie das Tintenfeder-Autorenportal, das angehende Autoren über die Verlagsbranche aufklärt. Die Perfekten ist Brinkmanns erster Roman, der bei One erscheint.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Altersempfehlung 12 - 16
Erscheinungsdatum 25.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0049-8
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 221/156/43 mm
Gewicht 734
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 19.465
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40788824
    Wir wollten nichts. Wir wollten alles
    von Sanne Munk Jensen
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 47602236
    Ewig - Wenn Liebe entflammt
    von Rhiannon Thomas
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 63890901
    Der Junge auf dem Berg
    von John Boyne
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 62428029
    Die Abenteuer des Apollo 1: Das verborgene Orakel
    von Rick Riordan
    (51)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 45217397
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (48)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00
  • 44284147
    Warten auf Gonzo
    von Dave Cousins
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 64492673
    Die Chroniken der Verbliebenen / Die Gabe der Auserwählten
    von Mary E. Pearson
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 70431940
    Melody of Eden 1: Blutgefährten
    von Sabine Schulter
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 62292335
    New York zu verschenken
    von Anna Pfeffer
    (26)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 64481233
    Anima
    von Kim Kestner
    Buch (Taschenbuch)
    13,99
  • 40950378
    Die Verschworenen / Eleria Trilogie Bd.2
    von Ursula Poznanski
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 40013032
    Schatten der Macht / Mystic City Bd.3
    von Theo Lawrence
    (6)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    5,99 bisher 16,99
  • 57992035
    Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts
    von Bianca Iosivoni
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 57992283
    Beautiful Liars
    von Katharine McGee
    (91)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00
  • 63890428
    Scythe – Die Hüter des Todes
    von Neal Shusterman
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47878146
    Deathline - Ewig dein
    von Janet Clark
    (47)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 64477344
    Aquila
    von Ursula Poznanski
    (50)
    Buch (Paperback)
    16,95
  • 57992346
    Küss niemals einen Herzensbrecher
    von Chris Cannon
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877576
    Nemesis - Geliebter Feind
    von Anna Banks
    (22)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,99
  • 57992596
    I Knew U Were Trouble
    von Kami Garcia
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Glücktreffer!“

Marcelina Merkel, Thalia-Buchhandlung Paderborn

An die Perfekten bin ich mit sehr hohen Erwartungen herangegangen. Ich liebe gute Dystopien und bin da inzwischen sehr anspruchsvoll geworden. Bei mir kommt es dabei nicht unbedingt auf eine neue Idee an sondern vor allem geht es mir um die Umsetzung. Und bei diesem Buch habe ich mal wieder einen Glückstreffer gelandet. Gleich nach An die Perfekten bin ich mit sehr hohen Erwartungen herangegangen. Ich liebe gute Dystopien und bin da inzwischen sehr anspruchsvoll geworden. Bei mir kommt es dabei nicht unbedingt auf eine neue Idee an sondern vor allem geht es mir um die Umsetzung. Und bei diesem Buch habe ich mal wieder einen Glückstreffer gelandet. Gleich nach den ersten paar Seiten war für mich klar, dass diese Geschichte wieder etwas besonderes wird. Zum einen hat mir das Setting sehr gefallen. Es hat mich mit seinen verschiedenen Zirkeln zwar erst sehr an manch andere Dystopie erinnert, doch das System dahinter ist ein ganz anderes. Die Menschen werden hier nach ihren Genen bewertet und eingestuft und es gibt noch einige andere interessante Details in der Welt von Aventin. Außerdem fand ich den Schreibstil super. Caroline Brinkmann hat eine angenehme und flüssige Art zu schreiben und konnte mich mit ihren Worten von Anfang an in ihren Bann ziehen. Auch die Protagonistin Rain hat mir sehr gefallen Es war zwar die Typische Dystopie-Protagonistin was Mut und Stärke angeht, aber das stört mich persönlich überhaupt nicht. Später kommt noch jemand anderes als Protagonist hinzu und die Geschichte wird abwechselnd aus seiner und Rains Sicht erzählt. Das hat mir besonders gut gefallen, denn so konnte man die Geschichte immer aus zwei verschiedenen Standpunkten aus verfolgen. Da die beiden sich fast immer an unterschiedlichen Positionen befanden (sowohl örtlich als auch gesellschaftlich) war das ein besonders interessantes Detail. Als wäre das noch nicht gut genug, hat die Autorin es auch noch geschafft, ständig irgendwelche neuen Wendungen einzubauen. Alle paar Kapitel gab es eine neue überraschende Wendung. Zwischendurch gab es zwar einmal ein paar Kapitel in denen mir die Handlung etwas langatmig vorkam, aber das hat sich sehr schnell wieder geändert. Dafür wurde es gegen Ende wieder noch Spannender.

Die Perfekten hat mich schockiert und begeistert zurückgelassen. Rasanter und spannender geht kaum noch! Ich liebe dieses Buch und kann es jedem Dystopie-Liebhaber nur weiterempfehlen!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
16
3
4
0
0

Gesundheit als Klassengesellschaft
von Ann-Sophie Schnitzler am 07.10.2017

Cover: Ich finde das Cover sehr passend für die Geschichte. Es strahlt eine Düsternis und Bestimmtheit aus, wie sie auch in Rains Geschichte zu finden ist. Auch die abgebildete, geheimnisvolle Person passt sehr gut dazu und macht neugierig auf den Klapptext, sodass es seine Aufgabe sehr gut erfüllt, den  Leser aus... Cover: Ich finde das Cover sehr passend für die Geschichte. Es strahlt eine Düsternis und Bestimmtheit aus, wie sie auch in Rains Geschichte zu finden ist. Auch die abgebildete, geheimnisvolle Person passt sehr gut dazu und macht neugierig auf den Klapptext, sodass es seine Aufgabe sehr gut erfüllt, den  Leser aus sich aufmerksam zu machen.  Inhalt: Caroline Brinkmann hat mit diesem Buch eine erschreckende und gleichzeitig faszinierende Welt und Gesellschaft geschaffen. Eine Klassengesellschaft, die auf Gesundheit beruht, war für mich gänzlich neu und hielt deswegen eine spannende Handlung bereit. Man erlebt sowohl die unteren als auch die höheren Schichten und deren Leben durch Rain hautnah mit und deren Bedeutung wurde mir durch den potenziellen Aufsteiger Lark klar, der das Ziel allein für seine Familie verfolgt. In "Die Perfekten" steckt Liebe, Freundschaft, Politik und die Frage nach dem eigenen Selbst in einem und bietet somit sehr viel Spannung, sehr viel Abwechslung und aus meiner Sicht sehr viel Lesevergnügen. Charaktere: Ich mochte die Protagonistin Rain auf Anhieb. Aufgrund der Tatsache, dass sie als Ghost aufgewachsen ist und damit nur die harten Seiten des Lebens kennt, ist sie ein bodenständiger Mensch, der das Herz am rechten Fleck hat. Sie kämpft für jene, die sie liebt und versucht, den richtigen Weg für sich selbst zu finden. Für mich ist sie eine starke, authentische Heldin, die besonders im Umfeld der so genannten "Einsen", die gänzlich gesund und damit wohlhabend sind, sich selbst immer treu bleibt. Auch Lark konnte mich begeistern. Er ist durch und durch Mensch, denn er macht Fehler und greift zu allen Mitteln, um seine Familie zu beschützen. Wenn er vielleicht auch nicht immer alles richtig macht, ist er mir wahrscheinlich gerade deswegen so ans Herz gewachsen. Die übrigen Charaktere wurden ebenso authentisch gestaltet und sorgen genauso wie die Protagonisten selbst für einige Überraschungen.  Schreibstil: Caroline Brinkmann konnte mich mit ihrem Stil auf jeden Fall begeistern. Ich mochte vor allem die wechselnden Perspektiven von Lark und Rain, denn dadurch konnte man die Gesellschaft aus verschiedenen Perspektiven betrachten und hatte einen besseren Einblick in die Handlung.  Hinzu kommt, dass die Autorin die Geschichte der beiden bildlich aber auch locker zu Papier gebracht hat.  Das Buch ließ sich sehr gut lesen, sodass ich schnell vorankam und auch die Handlung für mich nicht ins Stocken gerät durch unnötige Pausen. Insgesamt eine gelungene Art zu erzählen, die Lust auf mehr von Caroline Brinkmann macht. Fazit: "Die Perfekten" war für mich eine fesselnde Geschichte mit sehr viel Tiefe und ebenso viel Abenteuercharakter. Caroline Brinkmann baute eine Klassengesellschaft der anderen Art auf und erzeugte damit ein erschreckendes Setting, das verbunden mit der gut durchdachten und überraschenden Handlung sehr lesenswert ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Kallisto - Das war super!
von World of books and dreams am 28.09.2017

In einer Welt, in der nur perfekte Gene zählen und die Menschen sogar danach eingestuft werden, leben Rain und ihre Mutter Storm am Rande der Gesellschaft. Denn Rain ist ein Ghost, ein Mensch, der niemals in die Liste mit den Rängen der menschlichen Gene eingetragen wurde. Ständig muss sie... In einer Welt, in der nur perfekte Gene zählen und die Menschen sogar danach eingestuft werden, leben Rain und ihre Mutter Storm am Rande der Gesellschaft. Denn Rain ist ein Ghost, ein Mensch, der niemals in die Liste mit den Rängen der menschlichen Gene eingetragen wurde. Ständig muss sie sich vor dem System verstecken, dabei würde sie doch auch sehr gerne die Schule besuchen. Diese Schule wird von Lark und seiner Freundin Hail besucht, beide sind Menschen der Stufe 1 und dürfen deshalb noch immer am Unterricht teilnehmen. Lark träumt davon eine Karriere als Sentinal anzustreben, eine Art Soldat, doch nur die absolut Perfekten werden dafür ausgewählt. Er träumt davon seiner Familie dadurch ein besseres Leben ermöglichen zu können. Was wäre, wenn ausgerechnet diese Beiden aufeinander treffen würden? Meine Meinung: Mit die Perfekten hat die Autorin Caroline Brinkmann eine wirklich spannende Dystopie geschrieben, bei der ich gleich vom ersten Moment an mitten im Geschehen war und mich von diesem fesseln lassen konnte. Der Einstieg gelang problemlos, denn die Autorin gibt dem Leser eine Art Übersicht über das Leben in Grey und die politische Situation, welches sie aber ganz geschickt in das Geschehen einbaut. Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen, denn die Sprache ist jung, modern und jugendlich, somit ist es auch durchaus für den jüngeren Leser geeignet. Aber auch erwachsene Leser bietet diese Geschichte sehr viel Spannung, des ist absolut mitreißend. Gleich am Anfang gibt es eine spannende Situation und so führt Caroline Brinkmann auch den Leser durch das weitere Geschehen. Sie wechselt geschickt zwischen den Gefühlen der Protagonisten und der spannenden Handlung, so dass keinerlei Langeweile aufkam. Zwar hat man immer mal wieder Momente, die einem Liebhaber von Dystopien bekannt vorkommen, trotzdem hat diese Geschichte ganz viel Eigenständigkeit und die Autorin baut auch ganz viel eigenes mit ein. Viele Überraschungsmomente und Wendungen halten den Leser weiterhin in Atem, so dass man tief in der Handlung versinkt. Die Welt, die hier entsteht, ist zum einen sehr erschreckend, zum anderen leider absolut vorstellbar. Menschen werden nach wie vor in Klassen eingeteilt, doch hier zählen nur noch perfekte Gene, alle anderen Menschen sind zweiter Klasse, also gar nicht ganz ungewöhnlich und denkbar. Trotz dieser dunklen Stimmung schafft es die Autorin doch immer mal wieder etwas einzubauen, das den Leser zum Schmunzeln bringt, z. B. wenn Dinge aus unserer Welt von den Menschen der neuen Welt entdeckt werden und sie sich vorstellen, was es damit auf sich haben könnte, ich sag nur Ronald McDonald oder Herr Weihnacht. Erzählt wird hier durch einen personellen Erzähler in der dritten Person. Dabei wechselt die Autorin die Perspektive zwischen zwei Hauptcharakteren. Auf der einen Seite steht Rain, auf der anderen Seite Lark und wenn man sich auch noch so bemüht für einen von Beiden mehr Sympathien zu entwickeln, so fühlt man doch immer wieder mit Beiden mit und kann durchaus ihr Verhalten verstehen. Die Charaktere sind hier sehr gut gelungen. Ich konnte mich durchaus in die Protagonisten hinein denken. Zum einen ist da Rain, ein Mädchen am Rande der Gesellschaft, versteckt und scheinbar ohne soziales Leben, denn ihre Mutter ist so gut wie ihre einzige Kontaktperson. Doch trotzdem ist Rain eine sehr starke Persönlichkeit, sie ist loyal und weiß ihre Meinung zu vertreten. Lark, der zweite Protagonist, ist ebenfalls eine starke Persönlichkeit, der zwischen seiner Loyalität gegenüber seinen Freunden und seiner Familie und seinen Träumen für die Zukunft hin- und hergerissen scheint. Ich fühlte mich mit beiden Charakteren verbunden und habe mit ihnen mitgefiebert. Beide Protagonisten machen im Laufe der Geschichte sehr gut durchdachte Entwicklungen mit, die sie dadurch auch absolut greifbar machen. Neben den beiden Protagonisten gibt es eine ganze Reihe weiterer Charaktere, die hier für Leben und Glaubwürdigkeit sorgen. Mir sind ganz schnell Rose, Larks kleine Schwester, und auch die Fuchsmanguste Pi, Rains Haustier, sehr ans Herz gewachsen. Aber auch alle anderen Personen konnten mich überzeugen und wirkten authentisch. Mein Fazit: Eine sehr gut umgesetzte Dystopie, die mit einem typischen Zukunftsszenario aufwartet, jedoch für viele Überraschungen sorgte. Ich habe vieles nicht einmal ansatzweise vorausahnen können und bin von den vielen überraschenden Wendungen sehr begeistert. So gab es hier keinerlei Langweile und das Buch war ein regelrechter Pageturner. Überzeugende Charaktere, eine düstere und spannende Handlung und viele Wendungen konnten mich von der Story begeistern. Auf Grund des Endes hoffe ich mal, dass es sich hier um einen Einstieg in eine neue Reihe handelt, denn ich habe noch so einige Fragen offen. Ein Buch, das den absoluten Charakter eines Lieblingsbuches hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Was ist perfekt?
von Angel1607 aus Peisching am 20.09.2017

Worum gehts? Rain ist ein Ghost und sie lebt im Verborgenen. Ihr Leben lang ist sie gemeinsam mit ihrer Mutter Storm auf der Flucht. Bereits von klein auf hat sie gelernt, dass sie niemandem vertrauen kann. Doch dann trifft sie IHN und ein ungeahnter Wunsch, der Wunsch nach Freundschaft,... Worum gehts? Rain ist ein Ghost und sie lebt im Verborgenen. Ihr Leben lang ist sie gemeinsam mit ihrer Mutter Storm auf der Flucht. Bereits von klein auf hat sie gelernt, dass sie niemandem vertrauen kann. Doch dann trifft sie IHN und ein ungeahnter Wunsch, der Wunsch nach Freundschaft, bringt den Stein des Verdebens ins Rollen...... Wie erging es mir mit dem Buch? Erstmal muss ich sagen, dass das Cover mega ist! Es strahlt genau die Mystik aus, die die Geschichte und vorallem Rain für mich haben. Also passen zum Titel kann ich nur sagen: PERFEKT gewählt!! Die Kapitel werden sowohl aus Rains Sicht als auch aus Larks Sicht geschildert. Lark ist eine sogenannte "Eins". Er ist ohne Makel und hat die höchsten Privilegien, die es für die Menschen gibt. Jedoch ist sein einziger Wunsch, aus seiner Heimatstadt Grey entfliehen zu können und seine Familie mitzunehmen. Dieses Ziel beherrscht sein komplettes Leben. Rain widerrum ist ein sogenannter Ghost. Ihre Geburt geschah im Geheimen und auch ihr Leben findet dort statt, denn sie ist nicht so wie alle anderen registriert - hat somit keinen eigenen Code auf dem Arm - und existiert für die Welt somit nicht. Als die beiden Hauptprotas aufeinandertreffen, regt sich in Rain erneut der Wunsch nach mehr. Denn auch wenn sie ihr Leben mit ihrer Mutter liebt und genau dieses Leben sie zu dieser starken Frau gemacht hat, die ist jetzt ist, ist es auf Dauer doch nicht genug. Immer wieder beobachtet sie andere in ihrem Alter, die zur Schule gehen, Freunde haben etc. und es ist auch somit ganz normal, dass auch Rain diesen Wunsch hat. Diese Tatsache machte es für mich irgendwo auch vorhersehbar, dass sie bei der Begegnung mit Lark ein gewisses Vertrauen zu ihm aufbaut. Nichtsahnend, dass diese "Freundschaft" soviel mehr auslösen wird! Anfangs wusste ich nicht so recht, was mich wirklich erwarten würde. Die beiden Protas waren mir von Anfang an sympathisch und ich war gleich begeistert mittendrinnen. Als sich dann die Ereignisse überschlagen und ihrer beider Leben auf den Kopf gestellt wird, war ich immer noch nicht gewillt das Buch beiseite zu legen. Klar war es kurzzeitig eher ruhiger, aber auch das muss sein um einen eine gewisse Zeit zum Verarbeiten zu geben! Vorallem die letzten 200 Seiten waren für mich Emotion pur und ich hinterließ nicht nur eine Träne. Gefühle wie Schmerz und Hoffnungslosigkeit haben mich fast durchgehend durch die letzten Seiten begleitet und ich muss ehrlich sagen, das Buch war vorallem deswegen für mich ein Highlight. Es ist einfach alles mit dabei. Spannung, Witz, Charme, Überraschung, Schmerz, Hoffnung, und irgendwo die Erkenntnis, dass alles nicht so abwegig ist. Es hat mich auch auf eine gewisse Weise zum Nachdenken gebracht. Denn immer wieder stellte sich mir die Frage, ob es wirklich die Lösung ist, Menschen in Gruppen einzuteilen, nach dem Grad ihrer Perfektion. Auch Fragen wie: Was ist wirklich perfekt? Ist es perfekt, wenn jemand nach außen hin schön ist aber im Herzen hässlich? Wer bestimmt also was perfekt ist? Ich kann eigentlich absolut nichts aussetzen. Man fliegt nur so durch. Die Protas sind alle authentisch und charakterstark. Sowohl Rain als auch Lark haben von Beginn bis zum Ende eine unheimliche Entwicklung gemacht, vorallem durch die Welt um sie herum. Auch konnte ich mich nicht wirklich auf eine Seite schlagen. Ich war immer mittendrinnen, was normalerweise bei mir auch schwer ist. Normal habe ich gleich meine richtige "Seite" gefunden und brenne auch für diese. Doch irgendwie ist das hier nicht möglich! Also ich kann es wirklich nur empfehlen! Lest es und lasst euch von den 600 Seiten nicht abschrecken!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Die Perfekten - Caroline Brinkmann

Die Perfekten

von Caroline Brinkmann

(23)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=
Illuminae. Die Illuminae-Akten_01 - Amie Kaufman, Jay Kristoff

Illuminae. Die Illuminae-Akten_01

von Amie Kaufman

(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=

für

37,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen