Ein langer Brief an September Nowak

Roman

(3)
Es soll eine Traumreise werden, als die neunzehnjährige Betti aus der westfälischen Kleinstadt zum ersten Mal nach Monaco fährt. Dort will sie ihre langjährige Brieffreundin besuchen, die hübsche, coole, mondäne September Nowak, die im Penthouse über der Côte d Azur lebt. Doch in Wahrheit ist September ganz anders als erwartet, ihre Briefe Täuschung, ihr Leben Betrug. Betti fühlt sich schäbig verraten oder hat sie sich am Ende gerne betrügen lassen? Eine etwas verrückte Deutsche und ihr Sohn nehmen das enttäuschte Mädchen mit auf eine Fahrt durch das hochsommerliche Südfrankreich. Da erwacht in Betti eine trotzige Lust am Abenteuer, die Lust an der Angst und der Freiheit. Zwischen Marseille und Portbou, mithilfe von Zigaretten, "geborgten" Autos und Crémant, wagt sie ein paar Wochen lang selbst ein raffiniertes Spiel mit der Wahrheit. Sie kann nur verlieren doch gewinnt sie Erfahrungen, die sie für immer verändern werden. Markus Berges Debüt erzählt mit poetischer Klarheit, wie eine große Enttäuschung zur Chance wird. Ein flirrend leichter Roman, in dem nichts ist, wie es scheint: Die Geschichte einer jungen Frau und ihrer ersten großen Reise, der ersten Liebe, des ersten Verrats und eines Glücks, das sie erst viel später erkennt.
Portrait
Markus Berges, geboren 1966 in Telgte, studierte Germanistik und Geschichte und arbeitete als Psychiatriepfleger und Lehrer. Als Sänger und Songschreiber gründete er 1995 die Band "Erdmöbel". Markus Berges lebt mit seiner Familie in Köln.
Dieter Eduard Zimmer, geboren 1934, ist Schriftsteller, Übersetzer und Publizist. Er studierte Literatur- und Sprachwissenschaft in Berlin, Genf und den USA. Ab 1959 lebte er in Hamburg und war dort lange Redakteur der Wochenzeitung 'Die Zeit', von 1973 bis 1977 Feuilletonchef. Seit 2000 ist Zimmer als freier Schriftsteller, Literaturkritiker, Übersetzer und Publizist in Berlin tätig. Der umfassend gebildete Autor veröffentlichte Bücher und Zeitschriftenartikel zu Fragen der Psychologie, Biologie, Anthropologie, Medizin, Linguistik, Kommunikationswissenschaft und des Bibliothekswesens. Seit 1989 ist Zimmer Herausgeber der deutschen Gesamtausgabe von Vladimir Nabokov. 2008 erhielt Dieter Zimmmer den Übersetzerpreis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 203
Erscheinungsdatum 17.09.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87134-656-9
Verlag Rowohlt Berlin
Maße (L/B/H) 21,2/13,4/2,2 cm
Gewicht 331 g
Abbildungen mit 8 schwarzweissen Abbildungen
Auflage 1
Illustrator Andreas Gursky
Übersetzer Dieter E. Zimmer
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Ein langer Brief an September Nowak
    von Markus Berges
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • Erzähl mir von der Liebe
    von Beate Teresa Hanika
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • Angst
    von Dirk Kurbjuweit
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • Strohfeuer
    von Sascha Lobo
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • Amerikahaus und der Tanz um die Frauen
    von Friedrich Christian Delius
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Die Köchin von Bob Dylan
    von Markus Berges
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Eine beinahe alltägliche Geschichte
    von Szilárd Rubin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    (56)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 14,00
  • Strafe
    von Ferdinand von Schirach
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (171)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Lauter schöne Tage
    von Bruns & Brunetti
    SPECIAL (Paperback)
    3,99
    bisher 14,99
  • Der Italiener in mir
    von Johannes Thiele
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 16,00
  • Hummeln im Herzen
    von Petra Hülsmann
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (103)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (153)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (126)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Unterleuten
    von Juli Zeh
    (88)
    Buch (Klappenbroschur)
    12,00
  • Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Die Gabe des Himmels
    von Daniel Wolf
    (6)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Die Zeit der Kraniche
    von Ulrike Renk
    Buch (Paperback)
    12,99

Wird oft zusammen gekauft

Ein langer Brief an September Nowak

Ein langer Brief an September Nowak

von Markus Berges
Buch (gebundene Ausgabe)
18,95
+
=
Das Feld

Das Feld

von Robert Seethaler
(59)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
+
=

für

40,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Sein und Schein“

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Als Betti ihre langjährige Brieffreundin in Monaco besucht, muss sie feststellen, dass nichts so ist, wie sie es sich in den unzähligen Briefen ausgemalt hat. Ihre Brieffreundin hat ihr die ganzen Jahre das Blaue vom Himmel heruntergelogen. Sogar ihr Name, September Nowak, und ihre Adresse sind falsch.
Enttäuscht und in ihrer Naivität gekränkt, traut sie sich nun jedoch nicht gleich wieder nach Hause zu fahren. Sie schließt sich zunächst einem Mutter-Sohn-Duo an und reist mit ihnen entlang der französischen Küste. Dabei stellt sie fest, wie leicht es doch ist, sich selbst in der Fremde neu zu erfinden und wird nun selbst zu September Nowak.
Berges schreibt hier ein Buch über das verletzende Gefühl, getäuscht zu werden, aber auch über die Bequemlichkeit sich täuschen zu lassen. Ein wunderbar melancholisches Sommerbuch.
Als Betti ihre langjährige Brieffreundin in Monaco besucht, muss sie feststellen, dass nichts so ist, wie sie es sich in den unzähligen Briefen ausgemalt hat. Ihre Brieffreundin hat ihr die ganzen Jahre das Blaue vom Himmel heruntergelogen. Sogar ihr Name, September Nowak, und ihre Adresse sind falsch.
Enttäuscht und in ihrer Naivität gekränkt, traut sie sich nun jedoch nicht gleich wieder nach Hause zu fahren. Sie schließt sich zunächst einem Mutter-Sohn-Duo an und reist mit ihnen entlang der französischen Küste. Dabei stellt sie fest, wie leicht es doch ist, sich selbst in der Fremde neu zu erfinden und wird nun selbst zu September Nowak.
Berges schreibt hier ein Buch über das verletzende Gefühl, getäuscht zu werden, aber auch über die Bequemlichkeit sich täuschen zu lassen. Ein wunderbar melancholisches Sommerbuch.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2942272
    About a Boy
    About a Boy
    von Nick Hornby
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 3054474
    Der Fänger im Roggen
    Der Fänger im Roggen
    von J.D. Salinger
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 5703719
    Nachtzug nach Lissabon
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (65)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 6124670
    Cindy liebt mich nicht
    Cindy liebt mich nicht
    von Jochen-Martin Gutsch
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 13577154
    Gut gegen Nordwind
    Gut gegen Nordwind
    von Daniel Glattauer
    (254)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,90
  • 34813455
    Sterne tief unten
    Sterne tief unten
    von Ralf Rothmann
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,95
  • 42555345
    Etwas fehlt
    Etwas fehlt
    von Tecia Werbowski
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 42725548
    Der Glühwürmchensommer
    Der Glühwürmchensommer
    von Gilles Paris
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Erstlingswerk des Sängers und Songwriters Markus Berges ("Erdmöbel") über einen Roadtrip zur vermeintlichen Brieffreundin und den langen Weg zu sich selbst.