Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Glücksgefühl

(10)

Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch und ein erhöhter Puls – ein Buch für alle, die große Gefühle lieben

Nike ist überglücklich, als sie an einer Schauspielschule aufgenommen wird. Denn sie liebt das Leben anderer Menschen: Sie liest die Nachrichten fremder Leute in der U-Bahn mit und versinkt in den Filmen, die sie zusammen mit ihren Freundinnen schaut. Doch als Nike Jasper begegnet, sind es auf einmal ihre eigenen Gefühle, die verrücktspielen. Und dieses Mal gibt es kein Drehbuch, das ihr verrät, ob es ein Happy End geben wird … Eine ganz besondere Liebesgeschichte!

Portrait
Karolin Kolbe, 1993 in Kassel geboren, denkt sich Geschichten aus, seitdem sie Kassetten aufnehmen und Buntstifte halten kann. Mit der Grundschulzeit begann das Aufschreiben und lässt sie nun nicht mehr los. Nach ihrem Abitur zog sie für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr nach Berlin, wo sie nun studiert. Die Autorin liebt interessante Menschen, gute Gespräche, spannende Bücher und Filme, bunte Farben, blühende Natur und die Sonne.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 13
Erscheinungsdatum 20.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783522653701
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Dateigröße 1146 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Du und ich und die Liebe in Echtzeit
    von Jessica Love
    eBook
    11,99
  • Written on my heart
    von Cole Gibsen
    (13)
    eBook
    7,99
  • Wir fliegen, wenn wir fallen
    von Ava Reed
    (57)
    eBook
    14,99
  • Wer küsst hier wen?
    von Susanne Fülscher
    eBook
    3,99
  • New York zu verschenken
    von Anna Pfeffer
    (34)
    eBook
    11,99
  • Don't Kiss Ray
    von Susanne Mischke
    (20)
    eBook
    9,99
  • Ganz tief drin (Ein Liebe am Spielfeldrand Football-Roman, #3)
    von Virna DePaul
    eBook
    4,99
  • Granatapfeltage – Mein Roadtrip quer durch Spanien
    von Karolin Kolbe
    (3)
    eBook
    7,99
  • The Innocents 1: Bittersüße Küsse
    von Lili Peloquin
    eBook
    4,99
  • Dream High - Dive Deep
    von Marian Bruchholz
    (2)
    eBook
    4,99
  • Blog Love. Liebe lässt sich nicht sortieren
    von Julia Zieschang
    (8)
    eBook
    3,99
  • Joyride
    von Anna Banks
    eBook
    8,99
  • Granatapfeltage – Wie alles begann
    von Karolin Kolbe
    eBook
    3,99
  • 18, pleite und planlos, aber immerhin sehen wir gut dabei aus
    von Bettina Brömme
    eBook
    8,99
  • Der letzte Film des Abraham Tenenbaum
    von Christoph Marzi
    eBook
    11,99
  • Heart. Beat. Love.
    von James Patterson, Emily Raymond
    (75)
    eBook
    7,99
  • Vom Suchen und Finden
    von Kenneth Oppel
    (9)
    eBook
    9,99
  • Was andere Menschen Liebe nennen
    von David Levithan, Andrea Cremer
    eBook
    11,99
  • I Knew U Were Trouble
    von Kami Garcia
    (36)
    eBook
    9,99
  • Club der roten Bänder
    von Albert Espinosa
    (17)
    eBook
    7,99

Wird oft zusammen gekauft

Glücksgefühl

Glücksgefühl

von Karolin Kolbe
(10)
eBook
9,99
+
=
Glücksspuren im Sand

Glücksspuren im Sand

von Rachel Bateman
(23)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Herrliche Urlaubslektüre für Mädels!“

Kezia Kriegler

Manchmal passieren Dinge, die wir nicht vorausahnen können. So ist es auch, als Nike plötzlich an einer Schauspielschule angenommen wird. Was sie dort lernt verändert ihr Leben - und ebenso die Begegnungen, die sie dort macht.

Locker und leicht erzählt Nachwuchsautorin Karolin Kolbe eine Geschichte übers Erwachsenwerden, über Freundschaft und die erste Liebe. Wunderbar am Stück zu lesen, eignet sich dieses Buch gut für einen Nachmittag am Strand!

Und wer von Karolin Kolbe nicht genug bekommt, sollte unbedingt "17 Briefe oder der Tag an dem ich verschwinden wollte" lesen!
Manchmal passieren Dinge, die wir nicht vorausahnen können. So ist es auch, als Nike plötzlich an einer Schauspielschule angenommen wird. Was sie dort lernt verändert ihr Leben - und ebenso die Begegnungen, die sie dort macht.

Locker und leicht erzählt Nachwuchsautorin Karolin Kolbe eine Geschichte übers Erwachsenwerden, über Freundschaft und die erste Liebe. Wunderbar am Stück zu lesen, eignet sich dieses Buch gut für einen Nachmittag am Strand!

Und wer von Karolin Kolbe nicht genug bekommt, sollte unbedingt "17 Briefe oder der Tag an dem ich verschwinden wollte" lesen!

„Großstadt-Liebe“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Nike hast keine Ahnung was sie tun soll. Sie wollte immer nur Schauspielern, aber das kann man dich nicht zum Beruf machen, oder doch?
Dieser Roman ist eine tolle, kurzweilige Lektüre über das Leben, die Liebe und wie es manchmal alles plötzlich ganz schnell gehen kann.
Hier aber bitte keine hoch emotionale und tiefgründige Geschichte erwarten, leider bleibt sie manchmal etwas oberflächlich.
Aber für einen entspannten Sonntag auf dem Balkon genau das richtige.
Nike hast keine Ahnung was sie tun soll. Sie wollte immer nur Schauspielern, aber das kann man dich nicht zum Beruf machen, oder doch?
Dieser Roman ist eine tolle, kurzweilige Lektüre über das Leben, die Liebe und wie es manchmal alles plötzlich ganz schnell gehen kann.
Hier aber bitte keine hoch emotionale und tiefgründige Geschichte erwarten, leider bleibt sie manchmal etwas oberflächlich.
Aber für einen entspannten Sonntag auf dem Balkon genau das richtige.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17 Briefe oder der Tag, an dem ich verschwinden wollte
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ich und die Heartbreakers
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Don't Kiss Ray
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • Der letzte Film des Abraham Tenenbaum
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
2
3
4
1
0

Eine ziemlich normale Geschichte aus einer ziemlich normalen Welt
von Dr. M. am 22.06.2018
Bewertet: Taschenbuch

Während man für Bestseller unter Jugendbüchern heute wohl unbedingt Helden mit übersinnlichen Fähigkeiten oder sonstigen Alleinstellungsmerkmalen braucht, schert sich Karolin Kolbe darum herzlich wenig. Sie schreibt normale Geschichten aus einer gänzlich normalen Welt. Ganz nett, könnte man auch zu diesem Buch sagen, aber eben auch nicht schlecht und besonders... Während man für Bestseller unter Jugendbüchern heute wohl unbedingt Helden mit übersinnlichen Fähigkeiten oder sonstigen Alleinstellungsmerkmalen braucht, schert sich Karolin Kolbe darum herzlich wenig. Sie schreibt normale Geschichten aus einer gänzlich normalen Welt. Ganz nett, könnte man auch zu diesem Buch sagen, aber eben auch nicht schlecht und besonders für Mädchen unterhaltsam. Nike, benannt nach der griechischen Siegesgöttin und einer entsprechenden Eingebung ihres von griechischer Geschichte faszinierten Vaters, weiß nach dem Abitur nicht so richtig, was sie weiter machen soll. Ihre Freundinnen schlagen ihr eine Schauspielausbildung vor. Und so bewirbt sie sich ohne groß nachzudenken an einer Schauspielschule und wird prompt beim ersten Versuch angenommen. Daraus entwickelt die Autorin eine recht unterhaltsame Geschichte vom Erwachsenwerden, einer ersten Liebe, die zahlreiche Missverständnisse überleben muss und den Hürden einer fordernden Ausbildung. Insgesamt eine Geschichte ohne viel Herzschmerz oder zu Tränen rührende Tragik. Schön geschrieben. Nett eben.

Schön konzipiert, aber leider ohne spannende Höhepunkte
von Pan Tau Books - Ein Buchblog am 18.10.2017

Auf Glücksgefühl bin ich schon früh in der Verlagsvorschau des Verlages aufmerksam geworden. Besonders gereizt hat mich an der Geschichte, dass die Schauspielerei, wie der Klappentext schon vermuten ließ, in dem Roman zu einem ernsthaften Thema gemacht wird und tatsächlich als Lebensweg für einen jungen Menschen in Betracht zu... Auf Glücksgefühl bin ich schon früh in der Verlagsvorschau des Verlages aufmerksam geworden. Besonders gereizt hat mich an der Geschichte, dass die Schauspielerei, wie der Klappentext schon vermuten ließ, in dem Roman zu einem ernsthaften Thema gemacht wird und tatsächlich als Lebensweg für einen jungen Menschen in Betracht zu kommen schien und nicht bloße Teenie-Träumereien waren, wie in manch anderen Jugendbüchern. Dass die Geschichte mich dann aufgrund fehlender Höhepunkte und spannender Wendungen leider doch nicht ganz überzeugen konnte, obwohl mich die Erzählstimmer der Protagonistin Nike beim Lesen sehr berühren konnte, fand ich persönlich sehr schade. Nike wird als eine tiefgründige und nachdenkliche Protagonistin eingeführt, die sich gerne in die Leben anderer Menschen hineinversetzt und sich die Lebensumstände fremder Leute auf der Straße zusammenspinnt, um darüber in Tagträumen ihr eigenes, geregeltes und gewöhnliches Leben zu vergessen. Eine Eigenschaft, die ich an Nike sehr mag, da ich mich zum Teil selbst dabei ertappe, den Menschen gedanklich Geschichten anzudichten. Bei Nike wird diese Eigenschaft als Rechtfertigung dafür eingesetzt, weshalb sie sich für die Schauspielerei begeistern kann. Ich hatte jedoch den Eindruck, dass sie, abgesehen von diesem Charakterzug, als Hauptfigur sehr blass und kontrastlos bleibt, keine nennenswerten anderen Eigenschaften besitzt und sich deshalb zu wenig von den anderen Figuren der Geschichte abhebt. Nike ist sympathisch, aber nicht außergewöhnlich oder anders. Sie hat mich als Leserin zwar von Anhieb zu einer Freundin an ihrer Seite gemacht (was auch der Ich-Perspektive geschuldet ist), mich aber nicht vollends für sich eingenommen. Ich konnte mit ihr mitfühlen, aber mich nicht mit ihr identifizieren. Nike hat keine wirklichen Sorgen, wird von ihren Eltern behütet und unterstützt und darf sich ihre Zukunft frei gestalten. Vielleicht war es auch das, was mich an ihrer Figur gestört hat: Es gibt keine wirklich nennenswerten Hürden, keine schwierigen Herausforderungen, keine scheinbar unüberwindbaren Probleme, denen sie sich im Laufe der Geschichte stellen muss und die der Geschichte Abwechslung hätten verleihen können. Versteht mich nicht falsch, mir hat das Thema des Romans sehr gut gefallen. Die Idee, eine Adoleszenz-Geschichte über ein eher unscheinbares und schüchternes Mädchen zu schreiben, die über die Schauspielerei über sich hinauswächst und erwachsen wird, hat sehr viel Potenzial! Trotzdem plätschert die Geschichte nur so vor sich hin. Ein unscheinbarer Tag an der Schauspielschule löst den nächsten ab und keiner von ihnen bietet dem Leser mehr als die Aufregung Nikes darüber, ob sie sich im Unterricht behaupten kann oder ob sie ihren Schwarm Jasper auf den Schulfluren trifft. Ich hätte es sehr schön gefunden, wenn der Plot wenigstens einen einzigen wirklichen Höhepunkt gehabt hätte. Wenn sich in der Liebesgeschichte zwischen Jasper und Nike beispielsweise ein spannender Konflikt entwickelt hätte, der über ein harmloses Missverständis hinaus gegangen wäre. Wenn Nike sich mit ihren Eltern aufgrund ihres Auszugs heftig zerstritten und tränenreich versöhnt hätte. Wenn die emotionale Entfernung zu ihren alten Freundinnen für Zündstoff und Streit gesorgt hätte, sodass man als Leser mit Nike auf irgendeine Weise hätte mitfiebern, ihr ein Happy End hätte herbei wünschen können. Doch das war nicht der Fall. Die einzigen Szenen, bei denen ich das Herzblut und die Leidenschaft der Protagonistin durch die Zeilen gespürt habe, waren diejenigen, in denen Nike ihre Auftritte auf einer Theaterbühne intensiv erlebt und beschreibt. Karolin Kolbe hat in diesen wenigen Szene sehr schön die Stimmung und die Gefühle der Protagonistin eingefangen, sodass ich diese als meine persönlichen Höhepunkte der Geschichte verbucht habe. Zu guter Letzt möchte ich jedoch noch einmal darauf eingehen, was mich an dem Roman fasziniert hat (und das hat es auch bis zum Schluss, trotz fehlendem Spannungsbogen). Sehr schön fand ich, dass Karolin Kolbe ihre Figuren in einem Setting ansiedelt, das realistisch ist und trotz der Thematik nicht übertrieben wirkt. Der Traum von der Schauspielerei muss kein Traum bleiben, sondern kann Wirklichkeit werden! Das macht die Autorin an Nike und ihren Klassenkameraden sehr schön deutlich. Für mich war es eine neue Erfahrung, den langen Weg zur Schauspielkunst einmal aus einer anderen Perspektive, aus der Sicht eines jungen, heranwachsenden Mädchens zu sehen, die ihre Erfahrungen erst noch machen muss und lernen muss, ihren Blick für die wichtigen Dinge im Leben zu schärfen. Der bildreiche und einfühlsame Sprachstil der Autorin hat dazu beigetragen, dass mir diese besondere Perspektive im Gedächtnis bleiben wird. Fazit & Bewertung Leider konnte mich Glücksgefühl von Karolin Kolbe wenig mitreißen. Obwohl die Idee für die Geschichte sehr schön konzipiert ist, fehlen ihr spannende Höhepunkte und überraschende Wendepunkte, um den Leser für das Geschehen zu begeistern. Sehr gut hat mir jedoch die Sprache der Autorin gefallen, die durch bildreiche und gefühlvolle Beschreibungen die Stimmung einzelner Szenen zum Thema Schauspielerei hervorgehoben hat. https://pantaubooks.wordpress.com/

Ganz nett
von Jenny Berger aus Hückeswagen am 06.08.2017
Bewertet: Taschenbuch

Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch und ein erhöhter Puls – ein Buch für alle, die große Gefühle lieben Nike ist überglücklich, als sie an einer Schauspielschule aufgenommen wird. Denn sie liebt das Leben anderer Menschen: Sie liest die Nachrichten fremder Leute in der U-Bahn mit und versinkt in den Filmen, die... Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch und ein erhöhter Puls – ein Buch für alle, die große Gefühle lieben Nike ist überglücklich, als sie an einer Schauspielschule aufgenommen wird. Denn sie liebt das Leben anderer Menschen: Sie liest die Nachrichten fremder Leute in der U-Bahn mit und versinkt in den Filmen, die sie zusammen mit ihren Freundinnen schaut. Doch als Nike Jasper begegnet, sind es auf einmal ihre eigenen Gefühle, die verrücktspielen. Und dieses Mal gibt es kein Drehbuch, das ihr verrät, ob es ein Happy End geben wird … Eine ganz besondere Liebesgeschichte! Ich finde das Cover echt toll. Die Story liest sich leicht und flüssig. Was echt nervig war, ist dass die Protagonistin wohl ein ziemliches Fable für Avocados hat, es gab kein Kapitel wo nicht ungefähr fünfmal Avocado genannt wurde. Die Story ist auf 168 Seiten schnell erzählt, trotzdem kommt nichts zu kurz. Allerdings hat mich dieses Buch nicht umgehauen, es war eine schöne Nachmittagsunterhaltung..