Bestellen Sie bis Donnerstag, den 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Immer diese Herzscheiße

(9)
Die 15-jährige Sarah lebt im Stuttgarter Hallschlag. Da wo niemand sein will. Da wo man nie rauskommt, egal wie sehr man sich anstrengt. Ihr Berufswunsch: Hartz IV. Ihre Hobbies: klauen, trinken, Spaß haben. Zukunft: völlig egal. Jemand wie sie hat sowieso keine Chance. Dann wird sie beim Dealen erwischt und ihr Lehrer stellt ihr ein Ultimatum: Entweder sie macht bei einem Theaterprojekt mit oder sie fliegt von der Schule. Widerwillig wagt sich Sarah in eine ihr völlig fremde Welt. Doch als sie Paul kennenlernt, wird ihr klar, dass es vielleicht doch ein paar Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt.
Portrait
Nana Rademacher, geboren 1966, studierte Medienpädagogik in Bielefeld, und arbeitete danach beim NDR in Hamburg als Regieassistentin und Lektorin. Seit 2001 ist sie für den Südwestrundfunk in den Redaktionen Hörspiel, Feuilleton und Musik tätig und lebt derzeit als freie Autorin in Freiburg im Breisgau.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 23.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40137-6
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 216/151/35 mm
Gewicht 547
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 52.064
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 57992628
    In My Dreams. Wie ich mein Herz im Schlaf verlor
    von Claudia Siegmann
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,00
  • 61755608
    Good Night Stories for Rebel Girls
    von Elena Favilli
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 72234677
    Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
    von John Green
    (103)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 57992035
    Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts
    von Bianca Iosivoni
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 57992346
    Küss niemals einen Herzensbrecher
    von Chris Cannon
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 48046309
    Lost Girl
    von Johannes Groschupf
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 57992283
    Beautiful Liars
    von Katharine McGee
    (103)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00
  • 62292335
    New York zu verschenken
    von Anna Pfeffer
    (31)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 57992101
    Solange wir lügen
    von E. Lockhart
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 63381039
    Snow. Die Prophezeiung von Feuer und Eis
    von Danielle Paige
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 64477316
    Forever Again - Für alle Augenblicke wir
    von Lauren James
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 45243643
    Die Konkurrenz schläft nicht / Diamond Sisters Bd.2
    von Michelle Madow
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 62292377
    Herrscherin der tausend Sonnen
    von Rhoda Belleza
    (10)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 62427708
    Die fünf Gaben (Valenias Töchter 1)
    von Rebecca Ross
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 64492680
    Die Perfekten
    von Caroline Brinkmann
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 62426928
    Die Königinnen der Würstchen
    von Clémentine Beauvais
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 62427222
    PS: Ich mag dich
    von Kasie West
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 47787835
    Wir fliegen, wenn wir fallen
    von Ava Reed
    (53)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 64507183
    Sakura
    von Kim Kestner
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 64507234
    Tage wie diese
    von Lauren Myracle
    Buch (Taschenbuch)
    14,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Immer diese Herzscheiße“

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Sarah lebt in Stuttgart in einem sozialen Brennpunkt-Viertel. Sie hat keine Zukunftsträume, nur ihre Freundin Dixi ist wichtig und feiern. Das ändert sich, als ihr Lehrer ihr Strafarbeiten aufgibt und sie Paul und Kati kennenlernt... Sarah lebt in Stuttgart in einem sozialen Brennpunkt-Viertel. Sie hat keine Zukunftsträume, nur ihre Freundin Dixi ist wichtig und feiern. Das ändert sich, als ihr Lehrer ihr Strafarbeiten aufgibt und sie Paul und Kati kennenlernt...

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Toller,kurzweiliger Jugendroman. Realistisch geschrieben&aus dem Leben gegriffen. Sarahs Probleme haben sicher viele perspektivlose Jugendliche. Schafft Sarah den Ausbruch daraus? Toller,kurzweiliger Jugendroman. Realistisch geschrieben&aus dem Leben gegriffen. Sarahs Probleme haben sicher viele perspektivlose Jugendliche. Schafft Sarah den Ausbruch daraus?

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
3
4
2
0
0

Großartiges Jugendbuch über eine sozial benachteiligte 15-Jährige
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.10.2017

Von der Autorin habe ich bereits den distopischen Roman "Wir waren hier" verschlungen und war gespannt, wie sie das Thema dieses sehr anderen Buches angehen wird. "Immer diese Herzscheiße" ist im Ravensburger Verlag 2017 als gebundene Ausgabe erschienen. Meine Meinung zur Handlung: Dass Sarah aus schwierigen Verhältnissen kommt, wird schnell klar.... Von der Autorin habe ich bereits den distopischen Roman "Wir waren hier" verschlungen und war gespannt, wie sie das Thema dieses sehr anderen Buches angehen wird. "Immer diese Herzscheiße" ist im Ravensburger Verlag 2017 als gebundene Ausgabe erschienen. Meine Meinung zur Handlung: Dass Sarah aus schwierigen Verhältnissen kommt, wird schnell klar. Sie wächst bei ihren Großeltern auf und hat keinen Kontakt mehr zu den eigenen Eltern und lebt finanziell am Minimum, die Großmutter dreht jeden Euro zwei Mal um und der Großvater versucht, eine Stütze für seine Familie zu sein, auch wenn finanziell wenig drin ist, woran er zu arbeiten hat. Auch Sarahs älterer Bruder, der eine bewegte Jugend und jetzt ein geregeltes Leben hat, versucht mit aller Kraft, Sarah von der schiefen Bahn zu bringen, ebenso wie Sarahs überaus engagierter Deutschlehrer. Sarahs Bekanntengreis hat witzige Spitznamen wie "Dixie", "Mütze" oder "Energy" - was für die Jugendszene typisch ist, denn hier wird versucht, sich abseits der wenigen Perspektiven der Herkunftsfamilie eine neue Identität in der Gruppe aufzubauen, weshalb auch gerne andere Namen gewählt werden. Sarah ist eine typische Vertreterin dieser Gruppe: Sie glaubt nicht daran, dass sie jemals eine faire Chance an der Teilhabe in der Gesellschaft bekommen wird, und ist daher auch nicht bereit, sich anzustrengen. Obwohl ihr die Versetzung an eine Förderschule droht und sie prinzipiell das Zeug hätte, die Schule zu schaffen, vertickt sie lieber Drogen mit ihren Bekannten, jobbt in der Würstchenbude oder klaut. Im Rahmen des Buches wird bei mehreren Aktionen deutlich, dass Sarah das Herz am rechten Fleck hat und richtig und falsch unterscheide kann. Das aufgebrummte Theaterprojekt ist eine große Chance für Sarah, obwohl sie überhaupt nicht mitmachen möchte und sich anfangs erpresst fühlt. Sarahs Art, sich direkt auszudrücken, kommt bei der Gruppe gut an, so dass die ursprüngliche aus Souffleuse gedachte Mitarbeiterin schon bald beginnt an den Texten des Drehbuchs zu arbeiten. Der Bezug der Handlung zum Titel wird aus dem Text heraus klar, und mir gefällt der Zusammenhang, denn es ist so typisch Sarah. Großartig herausgearbeitet sind die verschiedenen Charaktere, denn alle sind für mich authentisch und gut vorstellbar. Die Sprache, die im Buch verwendet wird, ist die glaubhafte Sprache Jugendlicher, die mit ihren Perspektiven abgeschlossen haben. Auch die restlichen Charaktere fallen nicht aus ihren Rollen und verwenden jeweils ein passendes Vokabular, bleiben jedoch für jugendliche Leser*innen verständlich. Die aufgearbeiteten Motive sind Freundschaft, Loyalität und Familie, sowie das Finden des eigenen Platzes in der Gesellschaft. Auch Jugendliche, die es vermeintlich leicht haben, können ganz schön damit beschäftigt sein - auch das wird in diesem Jugendroman aufgezeigt. Nicht in die Bewertung fließt ein, dass sich das Buch nach einmaligem Lesen noch in neuwertigem Zustand befindet, nichts ist verbogen oder wirkt abgegriffen, also eine sehr gute Verarbeitung. Fazit: Großartiges Jugendbuch über eine sozial benachteiligte 15-Jährige

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Krasses Buch, das einen nicht loslässt
von Martina Suhr aus Salem am 03.10.2017

Gesamteindruck: Auf dieses Buch war ich sehr neugierig, da ich sehr viel darüber gehört hatte. Das Cover ist bunt, wirkt ein wenig rebellisch und chaotisch – passt also perfekt zur Handlung. Und auch der Inhalt ist optisch etwas gewöhnungsbedürftig. Die Schrift ist ziemlich klein und hat mich als Brillenträgerin ein wenig angestrengt.... Gesamteindruck: Auf dieses Buch war ich sehr neugierig, da ich sehr viel darüber gehört hatte. Das Cover ist bunt, wirkt ein wenig rebellisch und chaotisch – passt also perfekt zur Handlung. Und auch der Inhalt ist optisch etwas gewöhnungsbedürftig. Die Schrift ist ziemlich klein und hat mich als Brillenträgerin ein wenig angestrengt. Angenehm war aber, dass wichtige Messages und Sätze (bis auf gaaaaanz wenige Ausnahmen) fettgedruckt waren (je nach Bedeutung dicker und größer als andere). Die Sprache – frech, ehrlich, ungeschönt und gewöhnungsbedürftig. Das klingt negativer, als es gemeint ist. Erzählt wird aus der Perspektive von Protagonistin Sarah – was auch erklärt, warum der Schreibstil erst einmal etwas befremdlich wirkt. Man hat wirklich das Gefühl, alles aus den Augen einer pubertierenden 15-jährigen, die in einem sozialen Brennpunkt lebt, zu erleben. Zu Beginn dachte ich – oh, das kann ja was werden! Allerdings gewöhnt man sich unglaublich schnell daran, taucht ab in die wirre Gefühlswelt dieses Teenagers und erlebt sehr authentisch, welchen Problemen sie sich stellen muss. Wider Erwarten hat mich diese Story umgehauen, gefesselt und emotional stark berührt. Sarah ist ein sehr starker Charakter mit sehr vielen Stärken und Schwächen. Sie hat schon viel erlebt und wurde schon sehr oft enttäuscht - was sich in ihrem gesamten Wesen widerspiegelt. Ängste dominieren ihren Alltag, die sie durch Härte überspielt. Ich fand diesen Einblick sehr interessant und er hat mich sehr stark zum Nachdenken bewegt, denn in meinem Alltag habe ich damit kaum Berührungspunkte. Sarahs Schicksal ist sehr bewegend und ich konnte viele Dinge, die sie tut nachvollziehen (auch wenn ich sie nicht gutheiße), dennoch hätte ich sie das ein oder andere Mal gerne geschüttelt. Mein Fazit: Ein spannender und sehr gefühlsintensiver Roman über die Höhen und Tiefen des Lebens, über Angst, Mut, Vertrauen und Liebe. Ich bin überrascht, wie sehr mich diese Geschichte mitgerissen hat und es war tatsächlich so, dass ich immer noch ein Kapitel rausgezögert habe, um das Buch ja nicht weglegen zu müssen. Ein unerwartet geniales Leseerlebnis, das ich wirklich nur empfehlen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die große Herzscheiße mit ein paar Eimern Glück!
von MiraxD am 23.09.2017

Immer diese Herzscheiße ist eine zuckersüße, wunderbare Liebesgeschichte aus der Feder von Nana Rademacher. Wir tauchen in das Leben der 15-jährigen Sarah, der eigentlich alles egal ist, bis sie als Strafe bei einem Theaterstück mithelfen muss und Paul trifft. Eine Geschichte, die mir sehr gut gefallen und mich auch... Immer diese Herzscheiße ist eine zuckersüße, wunderbare Liebesgeschichte aus der Feder von Nana Rademacher. Wir tauchen in das Leben der 15-jährigen Sarah, der eigentlich alles egal ist, bis sie als Strafe bei einem Theaterstück mithelfen muss und Paul trifft. Eine Geschichte, die mir sehr gut gefallen und mich auch sehr berührt hat! Das Cover ist vielleicht etwas mädchenhaft. Schon der Titel sagt gleich aus, wie Sarah zu der Liebe und dem glücklichen Leben steht. Es ist größtenteils in einem dunklen Pink gehalten. Dieses hübsche Mädchen auf dem Cover ist Sarah, deren Geschichte wir hier kennenlernen. Ich finde das Cover sehr schön, auch wenn man eine Person darauf erkennt und das nicht gerade beliebt ist. Es drückt eine Mädchengeschichte aus, die aber auch ernste Töne besitzt. Mir gefällt es außerdem, dass das Cover auch ohne den Umschlag auf dem Buch zu sehen ist. Für Sarah ist ihr Leben egal. Auch ihre Zukunft in einer Stadt, von der sie eh nie loskommen wird. Ihr Berufswunsch ist Hartz IV und Schwarzarbeiten. Am besten so früh wie möglich. Doch dafür muss sie die Schule hinter sich bringen. Ihr letztes benötigtes Schuljahr bricht an, doch dann muss ausgerechnet ihr Lehrer Herr Straubmann sie beim Dealen erwischen und prompt steht sie auf der Kippe: Entweder sie geht zu diesem bescheuerten Theaterprojekt oder ihre Großeltern bekommen ihren Schock des Lebens samt Schulverweis. Sarah hat also keine Wahl und stimmt missmutig zu. Aber vielleicht ist das Theaterstück doch gar keine so schlechte Idee? Spätestens dann als sie Paul und die anderen Theatermitglieder trifft... Mir gefiel der Schreibstil von Nana sehr gut, denn sie hat eine kleine Meisterleistung hinbekommen. Das Buch ist nämlich sehr umgangsprachlich geschrieben, mehr als nur jugendlich. Manche Wörter sind eben so "falsch" geschrieben, wie eine aufmüpfige 15-Jährige das eben auch schreiben würde. Hinzu gibt es einige auffällige Stellen, bei der die Wörter sehr klein oder groß und fett geschrieben werden. Was das alles also für einen Sinn hat? Das erfährt man erst bis zum Schluss. Und ich fand die Idee dahinter echt kreativ und unglaublich gut umgesetzt! "Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemanden bist du die Welt." - Zitat aus "Immer diese Herzscheiße" Sarah ist ein junges Mädchen, dass jedoch schon einiges durchgemacht hat. Auf den Straßen mit ihrer besten Freundin Dixi und ihren anderen Jungs rumzustreunen, bis zum letzten zu saufen und Drogen zu dealen wie zu nehmen, Sachen zu klauen oder die Schule zu verhauen: Alles ganz normal für sie. Daher geht es ihr gehörig gegen den Strich als sie widerwillig bei diesem Theaterstück mitmachen muss. Aber dann trifft sie Menschen, die auf den ersten Blick so gar nichts mit ihr gemein haben. Und Paul. Wer hätte gedacht, dass sie alles an Sarah und ihrem Leben verändern?... Sarah ist eigentlich jemand, mit dem ich charakterlich wie auch im Leben gar nichts am Hut habe. Weder die Schule noch ihre Zukunft scheint für sie wichtig zu sein und auch ihr Freundeskreis ist ganz anders als bei mir. Spricht alles dafür, dass ich sie nicht mögen sollte? Habe ich aber! Sehr sogar! Denn Sarah ist ganz anders als sie von außen den Anschein erweckt. Sie macht sich sehr viele Gedanken und ist vielleicht etwas rebellisch. Aber man hat sofort gemerkt, dass sie eine echt gute Person, die man einfach ins Herz schließt. Auch die übrigen Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Der Kontrast von den neuen Freunden und Sarahs alten Freunden hat mir sehr gut gefallen, ebenso wie Sarahs Verhalten gegenüber beiden. Auch Sarahs Familie fand ich persönlich toll. Nur für welche Seite wird Sarah sich entscheiden? Und was wird aus ihrer Zukunft? Seht selbst! Ich mag solche Geschichten sehr, denn manchmal sind es nur kleine Dinge im Leben, die plötzlich ganz viel ausmachen. Begegnungen, Ereignisse. Und auch bei Sarah war es nie ganz klar, wohin ihr Leben nun hinsteuert. Mir hat ihre Entwicklung so unglaublich gut gefallen und die Liebesgeschichte zwischen ihr und Paul war wirklich rührend. Beim ersten Lesen könnte die Geschichte etwas oberflächlich wirken, doch wenn man zwischen den Zeilen liest, so merkt man wie viel Tiefgang die Geschichte nimmt. Und das Ende. Das war quasi das i-Tüpfelchen über dem Gesamtpaket, dass ich als perfektes Ende und einfach besonders passend zu Sarahs Geschichte empfinde. Ich vergebe volle 5***** für diese Glanzleistung!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Immer diese Herzscheiße - Nana Rademacher

Immer diese Herzscheiße

von Nana Rademacher

(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
+
=
Tochter der Flut - Jake Halpern, Peter Kujawinski

Tochter der Flut

von Jake Halpern

Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
+
=

für

30,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen