Leda & Silas 1: Regenbogenzeit

Leda & Silas

(12)
**Dunkle Geheimnisse, gefährliche Gefühle**
»Achtung! Geheimtipp gefunden!« (Leserin auf Amazon)
Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Ferien mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem Jahr ums Leben gekommen und Leda ahnt, dass sich hinter der Idylle ein düsteres Geheimnis verbirgt. Erst als sie dem jungen Amerikaner Silas über den Weg läuft, bekommt der Ort einen Hauch flirrender Romantik. Aber auch der attraktive Silas trägt ein Geheimnis mit sich und zwar ein nicht weniger dunkles als Leda…
//Textauszug:
»Wenn ich so lange warten muss, bis wir uns küssen können, darf es keine Jahre mehr dauern. Mehr als ein paar Tage schaffe ich nicht mehr. Ich warte schließlich schon eine ganze lange Woche. Ich wusste schon am ersten Abend, dass ich dich berühren möchte. Dies war vielleicht die längste Woche, die ich je erlebt habe. Aber du hast Recht. Das ist ja nur die animalische Ebene.« Er machte theatralisch ein schockiertes Gesicht. »Wir machen es so, dass du es auch im neunzehnten Jahrhundert verantworten könntest. Dass wir auch Tolstoi in die Augen schauen könnten. Ich überlege mir jetzt Fragen für dich. Fünf Fragen. Für fünf Tage. Und wenn du sie mir beantwortet hast, kennen wir uns genug, okay? Das ist unsere persönliche Teestunde.« Er lehnte sich zu mir herunter und ohne, dass ich es kommen sah, waren seine Lippen direkt vor meinen, so dass wir die gleiche Luft atmeten. Er schloss die Augen und atmete langsam tief ein und aus. Dann atmete er ein und kam noch ein winziges bisschen näher. Er schob sein Gesicht langsam an meinem entlang, so dass seine Lippen ganz leicht meine Wange berührten. Er ließ seine Lippen bis zu meinen Mundwinkeln wandern und atmete in meine Haut. Er küsste mich nicht. Er machte mich verrückt.//
//Alle Bände der packenden Romantik-Reihe:
-- Leda & Silas 1: Regenbogenzeit
-- Leda & Silas 2: Sternschnuppenzeit//
Portrait
Julia K. Stein wuchs in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet auf, bis sie mit achtzehn zum Studieren nach Berkeley in Kalifornien zog. Sie studierte Literatur und Philosophie und promovierte später in Deutschland. Sie liebt Poetry Slams und schreibt neben Romanen für Erwachsene und Jugendliche auch Gedichte. Heute lebt sie in München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 230, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 07.01.2016
Serie Leda & Silas
Sprache Deutsch
EAN 9783646601923
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 56.835
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39231976
    Milena - Crazy in Love
    von Christine Thomas
    (4)
    eBook
    3,99
  • 43608045
    Lillian: Band 1-3
    von Felicitas Brandt
    eBook
    9,99
  • 44368348
    Sinabell. Zeit der Magie
    von Jennifer Alice Jager
    (31)
    eBook
    3,99
  • 40779165
    Alytenfluch
    von Regina Meissner
    (3)
    eBook
    3,99
  • 51369189
    Ein Highlander zum ...
    von Annabelle Benn
    (4)
    eBook
    3,99
  • 45502157
    Kolibriküsse (Kiss of your Dreams)
    von Barbara Schinko
    (7)
    eBook
    3,99
  • 47862907
    Das Herz des Verräters
    von Mary E. Pearson
    (51)
    eBook
    13,99
  • 57227545
    Dreizehn. Das Tagebuch
    von Carl Wilckens
    eBook
    5,99
  • 44794229
    Wenn wir fallen
    von Jennifer Benkau
    eBook
    11,99
  • 73202765
    Lost And Found (Shadow Caster 2)
    von Cathy McAllister
    eBook
    3,99
  • 29013221
    Jene Tage in Lissabon
    von Eileen Ramsay
    eBook
    4,99
  • 44368347
    1001 Kuss: Djinnfeuer (Band 1)
    von Rebecca Wild
    (7)
    eBook
    3,99
  • 45201320
    Lichtflüstern / Oblivion Bd.1
    von Jennifer L. Armentrout
    (34)
    eBook
    12,99
  • 43608051
    Phantomliebe
    von Tanja Voosen
    (11)
    eBook
    3,99
  • 42746040
    Der Winter der schwarzen Rosen
    von Nina Blazon
    eBook
    8,99
  • 42741919
    Du und ich? Ohne mich!
    von Kristi Cook
    eBook
    6,99
  • 47003889
    Cindy & Rella
    von Marie Menke
    (7)
    eBook
    3,99
  • 44881635
    Sternschnuppenschauer
    von Ann-Kathrin Wolf
    (10)
    eBook
    3,99
  • 44393869
    BattleTech 30: Kalkuliertes Chaos
    von Jochen Hahn
    eBook
    9,99
  • 43989498
    Was vor dir noch keiner sah
    von Susanna Ernst
    (4)
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
3
4
0
0

Spannender Jugendthriller mit einer perfekten Würze an Lovestory.
von Lielan am 21.01.2016

Julia K. Steins "Regenbogenzeit" ist der Reihenauftakt ihrer Leda & Silas Reihe, die im Impress Verlag erscheint. Nachdem ich mich vollkommen in das wunderschön Cover verliebt habe und der Klappentext auch voll und ganz nach meinem Geschmack ist, wusste ich gleich, dass mir dieses eBook gefallen wird. Allerdings... Julia K. Steins "Regenbogenzeit" ist der Reihenauftakt ihrer Leda & Silas Reihe, die im Impress Verlag erscheint. Nachdem ich mich vollkommen in das wunderschön Cover verliebt habe und der Klappentext auch voll und ganz nach meinem Geschmack ist, wusste ich gleich, dass mir dieses eBook gefallen wird. Allerdings hätte ich nach dem Lesen des Klappentextes und dem Beurteilen des Covers eher mit einer Jugendbuch Liebesgeschichte gerechnet, als mit einem Jugendthriller mit Liebesgeschichtenanteil. Der Titel "Regenbogenzeit" passt perfekt, da Regenbögen nur entstehen bei einer von der Sonnen beschienen Regenwand, was sehr gut mit dem Inhalt harmoniert. Die weibliche, 17-jährige Protagonistin Leda hat keinen leicht Start in dieser Geschichte. Aufgrund dem tragischen Tod ihrer Mutter, den sie einfach nicht akzeptieren kann und mag und dem sie nachgehen will, beginnt sie im Sommer ein Praktikum im Schlachthof. Mitten auf dem Land, Felder weit und breit, kein Partyleben, sondern nur schräge, argwöhnische Dorfbewohner, die Fremden gegenüber alles andere als freundlichen eingestellt sind. Dann begegnet sie Silas. Ein junger, amerikanischer, charmanter, äußerst schmackhafter Fremder, der ebenfalls Schlachthof arbeitet. Ein definitiver Lichtblick für Leda! Die Liebesgeschichte ist für mich, wie oben bereits beschrieben, nicht der vorrangige Part der Handlung. Julia K. Stein legt mehr Wert auf die Hintergründe, die Recherchen, die Spannung und die Glaubwürdigkeit ihrer Geschichte. Unfassbar komplex und gut durchdacht präsentiert sie uns hier einen ausgefeilten Jugendthriller, dunkle Geheimnisse aus Forschungsbereichen, die für Laien schon ziemlich tiefgehend sind. Zusätzlich verfeinert sie diese bereits runde Geschichte mit einer würzigen Liebesgeschichte, die mir mehrfach ein romantisches Prickeln verschafft hat. Leda und Silas haben es wirklich nicht leicht und müssen für ihre Zuneigung mehr als einmal kämpfen. Aber was im Leben ist schon leicht, besonders, wenn die Vergangenheit einem grundlegend riesige Steinbrocken in den Weg schaufelt. Super spannend ist das Thema von Ledas Nachforschungen: Das Schlachten von Tieren für die Lebensmittelindustrie. Wahnsinnig detailliert und gut recherchiert präsentiert uns die Autorin konkrete Fakten zu diesem Thema. Mehr als einmal hat sich mir der Magen umgedreht und mich würde es nicht wundern, wenn Julia K. Stein nach dem Schreiben dieses Buches zur Vegetarierin mutiert ist, wenn es nicht schon vorher war. Aber für mich persönlich sind besonders die Entwicklungen der Nachforschung interessant. Mit und mit erfährt Leda immer mehr über und durch den Schlachthof. Dinge die eigentlich gar nicht mehr mit dem Schlachten an sich zu tun haben und viel tiefgängiger sind. Plötzlich habe ich mich in einem Molekular-Genetik-Fall wieder gefunden, hätte am Liebsten gleich selbst mein Laborjournal gezückt und mich mit Leda gemeinsam in die Nachforschungen gestürzt. Gut, ich meine klar, als angehende Biotechnologin fühlt man sich im Labor der Molekulargenetik gleich wie zu Hause und würde am Liebsten selbst zu den Gerätschaften greifen. Grandios-starke Idee! Der Hintergrund und der Verlauf der Geschichte sind so perfekt durchdacht und harmonieren perfekt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
ein rundum gelungener Auftakt der Jugendthriller-Trilogie
von Manja Teichner aus Krefeld am 20.01.2016

Kurzbeschreibung **Wenn sich hinter einem idyllischen Sommerflirt ein dunkles Geheimnis verbirgt…** Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Sommermonate bei einem Schlachthauspraktikum mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem... Kurzbeschreibung **Wenn sich hinter einem idyllischen Sommerflirt ein dunkles Geheimnis verbirgt…** Maisfelder bis zum Horizont und kein Hochhaus weit und breit. Ihre Sommermonate bei einem Schlachthauspraktikum mitten im Nirgendwo Deutschlands zu verbringen, hätte die 17-jährige Leda unter normalen Umständen niemals in Erwägung gezogen. Doch genau hier ist ihre Mutter vor einem Jahr ums Leben gekommen und Leda ahnt, dass sich hinter der Idylle ein düsteres Geheimnis verbirgt. Erst als sie dem jungen Amerikaner Silas über den Weg läuft, bekommt der Sommer einen Hauch flirrender Romantik. Aber auch der attraktive Silas trägt ein Geheimnis mit sich und zwar ein nicht weniger dunkles als Ledas… (Quelle: Impress) Meine Meinung Bei einem Autounfall verliert Leda ihre Mutter. Sie hat ihn überlebt und das macht sie fertig. Vor allem auch weil sie nicht glaubt das es ein Unfall war. In den Notizen ihrer Mutter findet Leda Dinge über die Firma Interfector. Leda ist sich sicher diese Firma hat etwas damit zu tun. Damit sie ungehindert nach Hinweisen suchen kann beginnt sie dort ein Praktikum. Während ihrer Suche trifft sie auf Silas, ein junger Amerikaner, der bereits zum zweiten Mal ein Praktikum bei Interfector macht. Zuerst kann Leda mit Silas nichts anfangen, das ändert sich aber rasch. Beide aber haben Geheimnisse, die der Liebe immer im Weg stehen. Haben die beiden eine Chance? Und kann Leda herausfinden ob es wirklich ein Unfall war? Der Impress-Roman „Leda & Silas, Band 1: Regenbogenzeit“ stammt aus der Feder von Julia K. Stein. Es ist der Auftakt einer Trilogie und für mich war dies das erste Buch der Autorin. Wie ich aber gerade bemerkt habe, ein weiteres schlummert noch auf meinem SuB. Ich war wirklich gespannt was mich hier wohl erwarten würde. Leda ist 17 Jahre alt und bei einem Autounfall hat sie ihre Mutter verloren. Sie selbst saß auch mit im Auto und hat den Unfall überlebt. Sie ist ziemlich willensstark und glaubt nicht an einen Unfall. Also beschließt sie Nachforschungen anzustellen. Ich mochte Leda, sie wirkte auf mich sehr glaubhaft und authentisch dargestellt. Bemerkenswert fand ich, dass sie Leda durch nichts und niemanden von ihrem Vorhaben abbringen lässt. Bei Silas war ich mir zu Anfang nicht sicher was ich von ihm halten soll. Er wirkte sehr arrogant und eingebildet auf mich, was ihn ziemlich unsympathisch erscheinen lässt. Das änder sich aber und Silas wird zu jemand der genau richtig ist für die Geschichte. Und für Leda. Neben den beiden Protagonisten gibt es noch weitere Charaktere, die Julia K. Stein ebenso toll gezeichnet hat. Zu diesen Nebenfiguren gehört beispielsweise Joanne, ein Mädchen das sich im Verlauf der Handlung zu einer Freundin für Leda entwickelt. Sie steht ihr bei, hilft ihr, ist einfach für sie da. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich absolut angenehm und locker leicht lesen. Ich bin regelrecht durch die Seiten geflogen, war gefesselt von der Handlung und den Charakteren. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Leda. Man lernt sie so als Leser sehr gut kennen und kann sich so gut in sie hineinversetzen. Diese Sichtweise passt hier bei dieser Geschichte sehr gut. Die Handlung hat sich komplett anders entwickelt als ich es erwartet habe. Wer hier eine einfache Liebesgeschichte erwartet, den muss ich enttäuschen. Es handelt sich hier um eine Mischung aus Liebe, Romantik und Thriller. Es passt hier einfach zusammen, wird ein stimmiges Ganzes. Die Spannung war von Anfang an direkt da und sie hält sich auch das komplette Buch über. Man wird zunächst ins Geschehen eingeführt, dann aber kommt rasch Fahrt auf. Man will als Leser die ganze Zeit über wissen wie alles ausgeht, wie sich alles zusammenfügt. Das Ende dieses ersten Bandes ist gelungen. Man beliebt aber als Leser neugierig zurück und ich möchte nun unbedingt wissen wie es im zweiten Teil weitergeht. Fazit Kurz gesagt ist „Leda & Silas, Band 1: Regenbogenzeit“ von Julia K. Stein ein rundum gelungener Auftakt der Jugendthriller-Trilogie. Die authentisch wirkenden Charaktere, der flüssig und angenehm lesbare Stil der Autorin und eine spannende Handlung, die den Leser ans Buch fesselt, haben mich hier einfach begeistert und machen Lust auf mehr. Ganz klar zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Spannend, intensiv und emotional, ein Jugenthriller der es versteht zu begeistern
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 17.01.2016

Über den Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten. Eins sei aber gesagt, es geht umso viel mehr, als der Klappentext vermuten lässt. Im Zentrum steht Leda, die einen schmerzlichen Verlust erleben musste. Dieser Schmerz prägt sie und führt sie zu dem , was sie nun tut. Sie möchte einem Geheimnis auf... Über den Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten. Eins sei aber gesagt, es geht umso viel mehr, als der Klappentext vermuten lässt. Im Zentrum steht Leda, die einen schmerzlichen Verlust erleben musste. Dieser Schmerz prägt sie und führt sie zu dem , was sie nun tut. Sie möchte einem Geheimnis auf den Grund gehen, einfach um zu wissen, was hinter alledem steckt. Doch dann lernt sie Silas kennen... Die beiden verlieben sich ineinander, doch auch Silas trägt ein Geheimnis mit sich herum. Wird das die beiden auseinander bringen? Gleich am Anfang lernt man Leda kennen. Ich mochte sie unheimlich gern und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Die Verzweiflung und den Schmerz den sie in sich trägt, ist förmlich greifbar. Ich habe sehr mit ihr mitgelitten und ging quasi mit ihr zusammen auf die Suche nach der Wahrheit. Dabei bleibt es nicht aus, daß man sich einigen Gefahren und Abenteuern stellen muss. Wie man richtig vermuten wird, kommen unvorhergesehene Gefühle ins Spiel. Doch können sie alles verändern? Silas hat mir auch sehr gut gefallen. Oftmals kam er mir jedoch etwas unnahbar und geheimnisvoll vor. Ich konnte ihn nie wirklich ergründen und man wusste auch nicht was er als nächstes tun würde. Das hat mir recht gut gefallen, denn das verlieh ihm doch einen gewissen Charme, dem man sich nicht entziehen konnte. Ledas Freundin, Joanna fand ich ebenfalls sehr interessant. Mit ihrer Art hat sie mich oft zum schmunzeln gebracht. Was das ganze doch ziemlich aufgelockert hat. Sie nimmt das Leben so wie es kommt und macht dabei einen doch recht lebensfrohen Eindruck. Aber ich denke in ihr steckt noch so viel mehr. Zu gerne würde ich noch mehr über sie erfahren, denn ich finde sie doch recht faszinierend. Der Kern des Buches ist recht interessant, komplex und auch ernst gehalten. Durch den doch sehr intensiven und lebendigen Schreibstil, hat die Autorin es geschafft, mich immer weiter ins Buch hineinzuziehen. Im Laufe des Geschehen konnte ich mich dem Ganzen nicht mehr entziehen. Ich konnte mich wunderbar fallenlassen und einfach jede Sekunde mitfiebern und mitzittern. Durch die guten Beschreibungen konnte man sich auch alles sehr gut vorstellen und letztendlich fand man sich in einem Kopfkino wieder, das es in sich hat. Der Verlauf war recht abwechslungsreich gestaltet, blieb jedoch von der Spannung her in etwa gleich. Gegen Ende wurde es dann jedoch richtig explosiv und emotional. Dabei brachen die Emotionen ihren Bahn. Obwohl ich es doch sehr vorhersehbar fand, hat es mir dennoch recht gut gefallen. Ich bin nun gespannt wie es mit den beiden weitergeht. Hierbei erfahren wir größtenteils die Perspektive von Leda, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft. Auch die anderen Charaktere sind authentisch und liebevoll gestaltet. Über einige hätte ich jedoch gern noch mehr erfahren. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gestaltet. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein interessanter und facettenreicher Auftakt zur Leda und Silas Reihe. Spannend, intensiv und emotional. Ein Jugenthriller, der es versteht zu begeistern. Bitte mehr davon. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Leda & Silas 1: Regenbogenzeit - Julia K. Stein

Leda & Silas 1: Regenbogenzeit

von Julia K. Stein

(12)
eBook
3,99
+
=
Leda & Silas 2: Sternschnuppenzeit - Julia K. Stein

Leda & Silas 2: Sternschnuppenzeit

von Julia K. Stein

(1)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen