Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

The Wild Hunt

(22)
Ein Serienkiller treibt in Louisiana sein Unwesen. Er überfällt Reisende und verschleppt sie in das Sumpfland des Atchafalaya Wildlife Refuge.
Als Sues Familie in die Fänge des Killers gerät, muss sie mit ansehen, wie ihre Familie brutal ermordet wird. Sie selbst kann in ihrer Not gerade noch in die Sümpfe entkommen.
Die Jagd auf den Serienkiller beginnt, dessen Morde mit einer Blutfehde zusammenhängen, die bis in die Zeit der amerikanischen Revolution zurückreicht.
Doch in den Sümpfen lauert noch etwas weitaus gefährlicheres als der Killer. Es ist kompromisslos, tödlich und absolut böse!
Portrait
M. H. Steinmetz, Jahrgang 1965, lebt im schönen Rheinland-Pfalz und verdient sein täglich Brot als Programmierer. Indirekt hat er seinem Beruf den Weg zur Feder zu verdanken. Lange Flüge und Auslandsreisen haben nicht nur seine sowieso schon rege Fantasie beflügelt, im Flugzeugsitz und in Hotelzimmern gab es zudem viel ungestörte Zeit, um seine Geschichten voranzutreiben.
Wenn er nicht gerade am Laptop sitzt und düstere Geschichten schreibt, treibt er sich auf Endzeit-Rollenspielen herum oder schlägt sein Lager als Reenactor im Mittelalter des 13. Jahrhunderts auf. Zwischen alldem findet er Entspannung auf dem Rücken seines Pferdes, tobt mit seiner kleinen Tochter durch die Wohnung oder widmet sich dem mittelalterlichen Fechten, um bei Kondition zu bleiben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 27.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95962-318-6
Verlag Papierverzierer Verlag
Maße (L/B/H) 203/123/19 mm
Gewicht 300
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47789985
    Survivor: Grahams Prüfung
    von A. R. Shaw
    Buch (Taschenbuch)
    13,95
  • 56051378
    Weiße Magie - direkt ins Schwarze
    von Steve Hockensmith
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 56047083
    Wolfsmal
    von Aurelia L. Night
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 43758990
    666
    von M. H. Steinmetz
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    13,95
  • 66817233
    Wolfsmal
    von Aurelia L. Night
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 15515153
    Wolfsgesang / Geschöpfe der Nacht Bd.2
    von Lori Handeland
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 5796934
    Wolfsmond / Der dunkle Turm Bd.5
    von Stephen King
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 62292289
    Der Bruder des Wolfs
    von Robin Hobb
    Buch (Paperback)
    15,00
  • 73199365
    Steine der Macht – Band 9
    von Stan Wolf
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,30
  • 47877742
    Spur des Feuers
    von Patricia Briggs
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30574462
    Flammen der Begierde / Immortals After Dark Bd. 8
    von Kresley Cole
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 48983252
    Die Chronik des Eisernen Druiden / Erschüttert
    von Kevin Hearne
    (3)
    Buch (Paperback)
    16,95
  • 31156297
    Gehämmert / Die Chronik des Eisernen Druiden Bd.3
    von Kevin Hearne
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    16,95
  • 16334405
    Schatten des Wolfes / Alpha & Omega Bd.1
    von Patricia Briggs
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 44253063
    Im Bann der Wölfe / Alpha & Omega Bd.4
    von Patricia Briggs
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 31397699
    Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
    von J. R. R. Tolkien
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 31779335
    Wolfsherz / World of Warcraft Bd.10
    von Richard A. Knaak
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 31397697
    Der Herr der Ringe - Die zwei Türme
    von J. R. R. Tolkien
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 63890527
    Liliane Susewind – Das Postkartenbuch. 20 farbige Motive
    von Tanya Stewner
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 29012988
    Ruht das Licht
    von Maggie Stiefvater
    (50)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
13
7
2
0
0

Rund um gelungen
von einer Kundin/einem Kunden aus S am 19.03.2017

Dieses Buch beginnt schon sehr brutal und heftig - somit ist gleich von Anfang an klar, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist - dies bitte ich im Vorfeld zu berücksichtigen. Ich denke für die Zeit um Halloween ist es genau das richtige Buch - man kann es... Dieses Buch beginnt schon sehr brutal und heftig - somit ist gleich von Anfang an klar, dass dieses Buch nichts für schwache Nerven ist - dies bitte ich im Vorfeld zu berücksichtigen. Ich denke für die Zeit um Halloween ist es genau das richtige Buch - man kann es aber auch gut zu anderen Zeiten lesen. Die Geschichte hat durch ausführliche Beschreibungen auch einen hohen Ekelfaktor - zumindest ging es mir so, dass ich bei dem Lesen das ein oder andere Mal dachte: Ihhh... Für mich war das allerdings gerade richtig so und es passt eindeutig sehr gut zu dem Buch. Die Beschreibungen sind sehr lebendig geschrieben und sehr anschaulich, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte, und ich extremes Kopfkino hatte. Zitat: "Ein Gemisch aus Knochensplittern, Haaren, Blut und Gehirnmasse verteilte sich auf den Reisetaschen und Koffern der Familie, fügte neue, bunte Farbspiele hinzu, die ihre feuchten Bahnen über das Gewebe zogen." - bewusst habe ich ein Zitat vom Beginn des Buches gewählt um nicht zu viel zu verraten. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen, da es sehr spannend war und ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Auch durch den guten, bildhaften Schreibstil ist dieses Buch sehr gut zu lesen und macht Lust auf mehr. Ich konnte mich sehr schnell in die Protagonisten hineinversetzen. Ich habe mit ihnen gelitten, gehofft und gebangt - genau das macht dieses Buch auch für mich aus. Eric und Nina waren mir auf ihre eigene Art und Weise besonders sympathisch, gut fand ich auch, dass von diesen beiden eher Nina die Vernünftigere, aber auch mutigere war - irgendwie passte das gut zusammen. Der Aufbau der Geschichte ist sehr gut geglückt, da diese gleich mit hoher Spannung beginnt und schon damit Lust auf mehr macht. Es sind in dieser Geschichte Psychohorrorelemente mit Fantasyelementen verbunden wie ich finde. Die Geschichte hat mich schon das ein oder andere Mal sehr geschockt. Stellenweise hat sie mich ein bisschen an Laymons "In finsteren Wäldern" erinnert. Aber die Storys unterschieden sich sehr voneinander. Aber "In finsteren Wäldern" ist ähnlich brisant und bildhaft beschrieben, wie ich finde. Meiner Meinung nach ist Laymon ein sehr guter Horrorschriftsteller, der brutale Worte findet. Und genau dies kann Mario Steinmetz auch. Ein rund um gelungenes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Horror vom Feinsten
von annlu am 10.02.2017

In Lousiana attackiert ein Serienkiller durchfahrende Autos, bringt sie von der Straße ab und tötet ihre Insassen. Als der Journalist Mason in die abgelegene Gegend kommt, stößt er auf zurückliegende Ereignisse, die an einen Racheakt denken lassen. Eine Gruppe von Jägern scheint ebenso verdächtig, wie das plötzliche Auftauchen der... In Lousiana attackiert ein Serienkiller durchfahrende Autos, bringt sie von der Straße ab und tötet ihre Insassen. Als der Journalist Mason in die abgelegene Gegend kommt, stößt er auf zurückliegende Ereignisse, die an einen Racheakt denken lassen. Eine Gruppe von Jägern scheint ebenso verdächtig, wie das plötzliche Auftauchen der Familie Lafayette, deren Vorfahren in der amerikanischen Revolution eine Rolle spielten. Auch die Arbeitskollegen Eric und Nina verirren sich in die Bayous und treffen dort auf die geheimnisvolle Familie. Der Prolog konfrontiert den Leser gleich mit einer blutigen Attacke des Serienkillers, die nicht alle Protagonisten überleben. Die folgenden Kapitel erschienen mir erst als Einleitung und zur Vorstellung der Charaktere. Umso positiver überrascht war ich, dass gleich schon eine unheimliche Stimmung erzeugt wurde und schon sehr rasch Spannung aufkam. Die Begegnungen der Personen mit dem Land und den Einheimischen sind sehr passend beschrieben - manche Sitationen erscheinen geheimnisvoll, andere haben einen subtilen Schauerfaktor. Die Bayous und der düstere Wald, in dem sich nur wenige Menschen aufhalten brachte bei mir gleich die richtige Stimmung auf. Sehr interessant fand ich die historischen Zusammenhänge, die immer wieder gemacht wurden und die die aktuelle Situation in die Geschichte der dortigen Indianer und Siedler einbetteten. Mit Mason hatte ich so meine Probleme, da er mir als typischer aufdringlicher und herumschnüffelnder amerikanischer Journalist eher unsympathisch war. Daher fand ich die Abschnitte um Eric und Nina angenehmer zu lesen. Vielleicht auch, weil Mason durch das Verfolgen der Jäger schnell mit Brutalerem konfrontiert wird, während das Aufeinandertreffen von Eric und Nina mit den Lafayettes eher eine geheimnisvolle, denn grausame Stimmung erzeugt, wenn sich das auch im Laufe des Buches ändert. Mit einigen blutigeren Szenen muss der Leser dieses Buches eben rechnen. Während der Beginn noch an einen Thriller erinnert, läuft das Ganze schon bald in Richtung Horror mit einigen fantastischeren Elementen, die zwar an Bekanntes erinnerten, dennoch aber für mich etwas ganz Neues waren. Das Ende wurde passend zum Buch gewählt und schließt eine Geschichte ab, die mich von Beginn an in ihren Bann ziehen konnte - Gruselfaktor inklusive.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Blutige Jagd
von World of books and dreams am 27.01.2017

Butte-la-Rose, ist ein kleines Kaff, gleich in der Nähe des Atchafalaya Wildlife Refuge, einem Sumpfgebiet in Louisiana. Auch die Interstate 10 führt hier dran vorbei und hier passieren unerklärliche Dinge, denn es verschwinden Insassen aus den Autos und diese tauchen nie wieder auf. Der junge Journalist Mason hat hier... Butte-la-Rose, ist ein kleines Kaff, gleich in der Nähe des Atchafalaya Wildlife Refuge, einem Sumpfgebiet in Louisiana. Auch die Interstate 10 führt hier dran vorbei und hier passieren unerklärliche Dinge, denn es verschwinden Insassen aus den Autos und diese tauchen nie wieder auf. Der junge Journalist Mason hat hier gleich eine große Story gewittert und bricht umgehend auf in das Gebiet. Von seinem Motelzimmer aus beobachtet er eine Gruppe von Jägern, die scheinbar nichts Gutes im Sinn haben. Heimlich verfolgt er sie und was er dann erlebt, läßt ihm das Blut in den Adern gefrieren. Gleichzeitig brechen die beiden Studenten Eric und Nina mit ihrem Wagen in das nahe gelegene Naturschutzgebiet auf. Doch bei strömenden Regen passiert ein Unfall, Eric fährt eine junge Frau an, der aber augenscheinlich nichts passiert ist. Trotzdem bieten die beiden jungen Menschen an, das Mädchen nach Hause zu bringen. Doch das Zuhause liegt mitten im Sumpf in einem großen Anwesen der Lafayettes, eine Familie, die hier schon seit vielen Jahren lebt. Zunächst scheinen die Lafayettes sehr gastfreundlich, doch schon bald bemerkt Nina, dass das Anwesen komplett umzäunt und das Tor verschlossen ist. Wird hier etwas ein- oder ausgesperrt? Wer sind die Jäger? Wer die Lafayettes? Meine Meinung: Wow, was für ein temporeicher und spannungsgeladener Einstieg dieses Buch doch hat. Ich war von der ersten Zeile an gefesselt und eigentlich wollte ich zunächst nur mal kurz reinlesen. Doch das war hier gar nicht so leicht, denn es ist wirklich sofort sehr spannend und die Nacht wurde dann recht kurz. Der Schreibstil ist leicht verständlich, flüssig und fesselnd, so dass das Buch zu einem wahren Pageturner wird. Dabei ist es sehr brutal, sehr hart und absolut spannend. Hier treffen Dark Fantasyelemente und Horrorelemente aufeinander und liessen mich gleich noch einmal mehr in die Geschichte versinken. Aber gleich vorweg, dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, allerdings könnte ich es mir als eine perfekte Horrorverfilmung vorstellen, denn alleine das Kopfkino, das hier entsteht, läßt einen nägelkauend zurück. Der Autor versteht es sehr gut, das grausige Geschehen bildhaft wiederzugeben und auch wenn es wirklich teilweise sehr blutig ist, war ich doch absolut fasziniert und gefesselt. Denn trotz allem Gemetzel hat das Buch auch eine Geschichte zu bieten, bei der ich zwar ahnte, worum es geht, aber es trotzdem geheimnisvoll wirken läßt. Die Perspektiven wechseln hier zu den verschiedenen Charakteren, so kann man gemeinsam mit dem Journalisten Mason beobachten, was die Jäger veranstalten und den Studenten Eric und Nina bei ihren Erlebnissen mit der Familie Lafayette beiwohnen. Wer es schlimmer getroffen hat? Lest selber! Auch trotz dieser zu Beginn noch unzusammenhängend wirkende Ereignisse gelingt es dem Autor geschickt, diese miteinander zu verknüpfen und eine wirklich interessante Hintergrundgeschichte zu erzählen. Das Setting, die Sümpfe Louisianas wirken hier natürlich noch einmal mehr auf das Bild, das beim Lesen sehr intensiv entsteht und eine zermürbende Atmosphäre hinterläßt. Ich konnte hier sehr gut mit den Charakteren mitfühlen und habe mich mit ihnen geängstigt und hätte mich teilweise gerne mit versteckt. Die schwüle Hitze, die feuchte Sumpflandschaft und dann noch Charaktere, die über merkwürdig wirken weit hinaus sind, lassen alles lebendig werden. Die Charaktere waren vielseitig und jede Rolle war durchdacht, dabei schaffte es Steinmetz, dass selbst Charaktere, die eigentlich böse sind, gewisse Sympathien bei mir auslösten. Natürlich habe ich hier vor allem mit den Opfern mitgefühlt und ihr Leiden mit gespürt. Es gibt hier auf jeden Fall eine große Anzahl an unterschiedlichsten Figuren und jede einzelne passte hier perfekt in die Geschichte. Mein Fazit: Ein blutrünstiger Horror-/Dark-Fantasy Thriller, der mich vom ersten Augenblick an abgeholt hat und mich mit den Opfern mitleiden ließ. Sehr spannend und voller Atmosphäre, dabei brutal und blutig läßt dieses Buch den Leser kaum zur Ruhe kommen. Gleichzeitig möchte man unbedingt wissen, was denn da wirklich hintersteckt und welche Geheimnisse hier alle verborgen liegen. Nichts für zartbesaitete, aber für Leser dieses Genres lesenswert und zu empfehlen! Mein Tipp: nicht lesen, wenn man eigentlich schlafen wollte, denn man kann einfach nicht aufhören.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

The Wild Hunt - M. H. Steinmetz

The Wild Hunt

von M. H. Steinmetz

(22)
Buch (Taschenbuch)
13,95
+
=
Rotkäppchen und der Hipster-Wolf - Nina MacKay

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

von Nina MacKay

(24)
Buch (Taschenbuch)
14,90
+
=

für

28,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen