Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Hamburg Rain 2084. V2

Dystopie

(14)
Eine Stadt im ewigen Regen. Eine Stadt mit hierarchisch gegliederten Ebenen. Eine Welt voller Geheimnisse, Träume und Verbrechen: Hamburg Rain 2084 - Die größte dystopische Science Fiction eBook-Serie des 21. Jahrhunderts von Herausgeber Rainer Wekwerth!
Ruiz ist eine menschliche Spielfigur, die durch einen Chip im Kopf kontrolliert wird. Er liebt Helena, die beiden sind unzertrennlich. Bis Ruiz unter Zwang in der Arena einen Mord begeht und fliehen muss. Helena ist fest entschlossen, ihre große Liebe zu retten und lässt sich dafür auf einen Handel mit dem Schönheitschirurgen und Ruiz Besitzer Dr. Golding ein. Er will nichts weniger als zehn Jahre ihrer Jugend und Schönheit für seine Frau, was Helena ihm in ihrer Verzweiflung verkauft.
Hamburg Rain - das spannende Future Fiction eSerial in sechs Bänden: V2, Sundown, Rehab, Zerfall, Risse im Fundament, Die Seuche. Alle Bände sind unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge lesbar.
Portrait
Claudia Pietschmann wurde 1969 in der Mark Brandenburg geboren und verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend inmitten zahlloser Bücher. Sie studierte in Berlin Betriebswirtschaftslehre und ging anschließend ganz in Marketingkonzeptionen und Werbetexten auf. Ihr Debütroman erscheint im Herbst 2015.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Rainer Wekwerth
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426437476
Verlag Knaur eBook
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Hamburg Rain 2084. Die komplette erste Staffel
    von Rainer Wekwerth, Claudia Pietschmann, Heike Wahrheit, Ralf Wolfstädter, Thomas Zeller
    (1)
    eBook
    14,99
  • Hamburg Rain 2084. Zerfall
    von Thomas Zeller
    (4)
    eBook
    2,99
  • Schwabenmord
    von Matthias Ernst
    (4)
    eBook
    2,99
  • Die lange Reise
    von Annelie Wendeberg
    eBook
    8,99
  • Das Labyrinth jagt dich
    von Rainer Wekwerth
    (17)
    eBook
    9,99
  • The Black - Der Tod aus der Tiefe
    von Paul E. Cooley
    (20)
    eBook
    4,99
  • Sylter Sterne
    von Sarah Mundt
    (14)
    eBook
    3,99
  • Das Schlossgespinst
    von Hans-Henner Hess
    (12)
    eBook
    7,99
  • Todesplan
    von Michael Hübner
    (6)
    eBook
    3,99
  • Breaking News
    von Frank Schätzing
    (46)
    eBook
    10,99
  • Hamburg Rain 2084. Rehab
    von Ralf Wolfstädter
    (4)
    eBook
    2,99
  • Reclams Städteführer Hamburg
    von Dirk Meyhöfer, Franziska Gevert
    eBook
    10,99
  • Teardrop
    von Lauren Kate
    eBook
    8,99
  • Monster, mein!
    von Sandra Henke
    eBook
    2,99
  • Exodus
    von Paul Collier
    eBook
    11,99
  • Katz und Mord
    von Mareike Albracht
    (21)
    eBook
    3,99
  • Das Messias-Projekt
    von Markus Ridder
    (25)
    eBook
    4,99
  • Todesfährte
    von Moritz Hirche
    (10)
    eBook
    3,99
  • Hamburg Rain 2084. Die Seuche
    von Andreas Geist
    (3)
    eBook
    2,99
  • Blutzoll für Vampire
    von A. F. Morland
    eBook
    1,99

Wird oft zusammen gekauft

Hamburg Rain 2084. V2

Hamburg Rain 2084. V2

von Claudia Pietschmann
(14)
eBook
2,99
+
=
Hamburg Rain 2084. Sundown

Hamburg Rain 2084. Sundown

von Heike Wahrheit
(4)
eBook
2,99
+
=

für

5,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
3
3
4
3
1

Reichtum den Reichen!
von Tina Bauer aus Essingen am 05.11.2017

Der Juggernaut Ruiz kämpft sich durch sein armseliges Leben und der Unterwelt. Als er endlich seiner Lebensweise überdrüssig ist und sein Kampf mit dem Tod des Gegners endet, muss er fliehen. Aber wohin? Auf der Flucht hilft ihm die schöne Helena, die ihre Schönheit Dr. Golding verkauft und sich... Der Juggernaut Ruiz kämpft sich durch sein armseliges Leben und der Unterwelt. Als er endlich seiner Lebensweise überdrüssig ist und sein Kampf mit dem Tod des Gegners endet, muss er fliehen. Aber wohin? Auf der Flucht hilft ihm die schöne Helena, die ihre Schönheit Dr. Golding verkauft und sich und Ruiz in Freiheit wähnt. Doch Freiheit hat für Menschen, die im Hamburg im Jahre 2084 leben nicht immer die gleiche Bedeutung. Die Stadt ist schon lange geflutet und dank immenser Bauten findet selbst die ärmsten der Armen noch eine scheinbar gute Unterkunft Das Leben ist allerdings strengstens hierarchisch aufgebaut, Armut zu Armut, eine dünne Mittelschicht und ganz oben, nah der Sonne, dort wohnen natürlich die Reichen. Ein Aufstieg in eine höhere Ebene ist schier unmöglich und einzig Helena scheint daran zu glauben, dass sie mit ihrer Gesundheit sich einen weiteren Aufstieg und ein normales Leben mit dem ehemaligen Flüchtlig Ruiz erkaufen kann… Ein dramatisches Endzeitepos, welches als sechsteilige Staffel noch einiges an Storys zu bieten hat.

Gladiatorenkämpfe im Jahr 2084
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 27.03.2016

Das Buch hat starke, interessante Grundthemen zu bieten: Zum einen geht es um blinden Schönheits- und Jugendwahn, und die Autorin übersteigert dabei eigentlich nur, was wir in unserer Realität tatsächlich schon erleben: den Zwang, so lange wie möglich so jugendlich wie möglich zu sein. Knackig, schön und makellos bis ins... Das Buch hat starke, interessante Grundthemen zu bieten: Zum einen geht es um blinden Schönheits- und Jugendwahn, und die Autorin übersteigert dabei eigentlich nur, was wir in unserer Realität tatsächlich schon erleben: den Zwang, so lange wie möglich so jugendlich wie möglich zu sein. Knackig, schön und makellos bis ins hohe Alter. In der düster-dystopischen Zukunft Hamburgs, die Claudia Pietschmann hier beschreibt, hat der bekannte Schönheitschirurg Dr. Golding eine Möglichkeit gefunden, durch die Transplantation von Chromosonenden, sogenannten Telomeren, Lebenszeit von einer Person auf eine andere zu übertragen. Natürlich sind nur die Ärmsten der Armen verzweifelt genug, kostbare Jahre ihres Lebens zu verkaufen - aber davon gibt es in dieser Dystopie in den unteren Ebenen der Stadt mehr als genug. Das wirft faszinierende ethische Fragen auf, und es klingt auch nach etwas, das tatsächlich irgendwann passieren könnte. Auch sehr interessant fand ich, dass im futuristischen Hamburg das Alte Rom aufersteht: es gibt blutige Gladiatorenkämpfe, und auch diese gehen natürlich auf Kosten der unteren Schichten. Wer das Geld dringend genug braucht, verkauft sich als menschliche Spielfigur, als "Juggernaut", lässt sich einen Chip ins Gehirn pflanzen und bestreitet dann brutale Kämpfe auf Leben und Tod in der Arena, buchstäblich ferngesteuert von seinem Besitzer. Aber so großartig ich die Themen fand, so blutleer fand ich leider die Umsetzung. Und das lag vor allem an den Charakteren. Sie tauchen auf, werden beschrieben und verschwinden dann zum Teil auf Nimmerwiedersehen, so dass ich mich fragte: warum wurde xyz überhaupt eingeführt? Fatalerweise fand ich auch die Charaktere, die tatsächlich wichtig für die Handlung sind, überwiegend enttäuschend. Ich konnte mich mit keinem davon wirklich identifizieren, und sogar mit den beiden Hauptfiguren tat ich mich sehr schwer. Ruiz ist ein Juggernaut, und am Anfang tat er mir leid. Er kommt aus den untersten Schichten der Stadt und hatte daher nur wenig Wahl, was seinen Lebensweg betrifft. Ich wollte wirklich mit ihm mitfühlen, aber mit jedem Kapitel hatte ich mehr das Gefühl, dass er keine greifbare Identität hat: er verhält sich sehr widersprüchlich, und dazu oft noch alles andere als sympathisch. Mal ist Helena die Liebe seines Lebens, dann denkt er kühl und geradezu verächtlich über sie. Helena dagegen liebt Ruiz abgöttisch, sklavisch ergeben bis zur Selbstaufgabe. Das wirkte auf mich nicht romantisch, sondern eher krankhaft und obsessiv! Nur einmal widersetzt sie sich seinem Willen, das aber nur, um sich für ihn aufzuopfern. Ich hatte bei beiden Protagonisten leider nicht den Eindruck, dass sie sich im Laufe des Buches tatsächlich weiterentwickeln. Sie lassen sich von den Geschehnissen eher mitreißen als das Steuer in die Hand zu nehmen, und dabei haben sie mehr als einmal unglaubliches, unglaubwürdiges Glück. Den Schreibstil fand ich nicht schlecht, aber so recht wollte der Funke nicht überspringen. Die Atmosphäre blieb für mich etwas blass, und oft passte der Sprachrhythmus nicht zu dem, was gerade passierte. In einer Szene wird Ruiz zum Beispiel auf übelste Weise zusammengeschlagen. Es wird gesagt "Gedankenfetzen tanzten durch seinen Schädel" - aber dann wird die Szene in ruhigen, geordneten Sätzen weitererzählt. Mein größtes Problem mit "V2" ist jedoch, dass die Basis der Geschichte für mich bis zum Schluss völlig unbegreiflich blieb. Ruiz ist ein Juggernaut. Es ist seine Aufgabe, in der Arena zu kämpfen, und es wird mehrfach gesagt, dass es Kämpfe auf Leben und Tod sind - dass es absolut normal ist, dass der Verlierer dabei stirbt. Ruiz hat schon viele Menschen getötet und das war bisher nie ein Problem, denn er soll das ja tun! Warum ist es also auf einmal ein Riesenskandal, als er einen anderen Juggernaut tötet? Warum ist es dieses Mal Mord, warum macht ein riesiges Polizeiaufgebot Jagd auf Ruiz? Habe ich da etwas überlesen? Fazit: Die Dystopie spricht hochspannende Themen an - Schönheitswahn, Jugendkult, Verrohung der Gesellschaft -, kann sie aber meines Erachtens nicht stimmig umsetzen. Die Charaktere wirkten auf mich eher flach und ich konnte nur selten mit ihnen mitfiebern, wodurch mich auch die Spannung nicht so richtig packte. Ich rätsele immer noch über das Schlüsselereignis der Geschichte, denn ich kann schlicht und einfach nicht verstehen, warum das alles überhaupt passiert... Ich habe den Eindruck, mir fehlt ein wichtiges Puzzleteilchen und ich kann daher das Gesamtbild nicht sehen.

Ewige Jugend
von NiWa aus Euratsfeld am 28.02.2016

Es handelt sich hierbei um einen Teil der eBook-Serie ?Hamburg Rain 2084?, sämtliche Bände können laut Verlagsangaben unabhängig voneinander gelesen werden. Hamburg im Jahr 2084 ist eine Stadt im ewigen Regen, die nicht wie üblich in die Breite, sondern in die Tiefe und Höhe gewachsen ist. Ruiz ist ein Juggernaut -... Es handelt sich hierbei um einen Teil der eBook-Serie ?Hamburg Rain 2084?, sämtliche Bände können laut Verlagsangaben unabhängig voneinander gelesen werden. Hamburg im Jahr 2084 ist eine Stadt im ewigen Regen, die nicht wie üblich in die Breite, sondern in die Tiefe und Höhe gewachsen ist. Ruiz ist ein Juggernaut - eine lebende Spielfigur, die für die Reichen und Schönen in einer Arena den Kampf antritt. Unbeabsichtigt tötet er einen Gegenspieler und befindet sich fortan auf der Flucht, auf der ihm seine große Liebe - die schöne Helena - zur Seite steht. Diese Episode aus ?Hamburg Rain 2084? beschäftigt sich vor allem mit dem Traum von der ewigen Jugend, den Reichen, die den Wunsch nach Schönheit haben, und den Schönheitschirurgen, die ihnen dazu verhelfen, um reich zu werden. Das Thema ist fundiert verarbeitet, der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen und die Geschichte an sich fand ich gut erzählt. Allerdings habe ich den Bezug zum Setting, zur Hintergrundidee von Hamburg Rain, vermisst, denn die Handlung empfand ich als austauschbar. Sie hätte genauso gut in unserer Gegenwart spielen können, bis auf wenige Besonderheiten war die Geschichte meiner Meinung zu oberflächlich in die Grundidee der Reihe eingebettet. Die Figuren an sich waren relativ einfach gestrickt. Helena verkauft ihre Jugend, Ruiz taucht unter und setzt darauf nicht entdeckt zu werden, und allesamt werden sie von Ungewissheit, einer vagen Hoffnung und unbändiger Wut übermannt, die sie gegen die Ungerechtigkeiten der Welt aufbegehren lassen. Außerdem hat mir die dystopische Atmosphäre gefehlt, die ich mir nach der Lektüre des Prequels ?Der schwarze Regen? erhofft hatte. Hier möchte ich anmerken, hätte ich diese kurze Vorgeschichte nicht gelesen, wäre mir die Orientierung im Hamburg der Zukunft sehr schwer gefallen. Trotz dieser Beanstandungen haben mir auch etliche Aspekte gefallen. Ich mochte es, dass die Autorin Bezug auf Kant und Hegel nimmt und dadurch die Unmenschlichkeit dieser möglichen Welt betont. Mir hat gefallen, dass sie den aktuellen Schönheits- und Jugendwahn in Frage stellt und damit gesellschaftliche Entwicklungen anspricht, die möglicherweise undenkbare Konsequenzen nach sich ziehen werden. Und von dem Ende der Geschichte war ich angetan, weil ich hier noch einmal überrascht wurde. Vielleicht bin ich mit den falschen Erwartungen an die Geschichte gegangen, aber ganz überzeugen konnte mich diese Episode leider nicht. Trotzdem werde ich zu weiteren Bänden dieser Reihe greifen, weil ich die Idee von der Stadt im ewigen Regen nach wie vor faszinierend finde. Die Reihenfolge der 1. Staffel "Hamburg Rain 2084": Prequel: Der schwarze Regen. Hamburg Rain 2084 - Rainer Wekwerth [Rezension lesen] 01) V 2 - Claudia Pietschmann 02) Sundown - Heike Wahrheit 03) Rehab - Ralf Wolfstädter 04) Zerfall - Thomas Zeller 05) Risse im Fundament - Stella M. Zieran 06) Die Seuche - Andreas Geist