Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Was du nicht siehst

Psychothriller

Liz Günther 1

(7)
Nach seiner Haftentlassung zieht Hans Petersen in Liz’ Nachbarschaft. Die Kinder- und Jugendpsychologin will sich von der Panik in der Siedlung nicht anstecken lassen. Hat nicht jeder eine zweite Chance verdient? Doch dann geschieht ein Mord. Petersen taucht nachts in Liz’ Garten auf, Dinge verschwinden aus ihrem Haus. Der Hund, den sie hütet, ist plötzlich weg.
Und warum tauchen überall Nachtfalter auf?
Portrait
Mit ihrem Wunsch, Schriftstellerin zu werden, schaffte es Leonie Haubrich immer wieder, sich das Leben selbst schwer zu machen. Warum nicht einfach nach dem abgeschlossenen Studium (Musikwissenschaft, Germanistik und Schulmusik) etwas „Vernünftiges“ arbeiten? Jahrelang war Leonie Haubrich als Journalistin für Frauenzeitschriften tätig. Sie veröffentlicht seit 1999 als Verlagsautorin, seit 2012 auch als Selfpublisherin.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 238 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739396675
Verlag Via tolino media
Dateigröße 435 KB
Verkaufsrang 5.641
eBook
1,99
bisher 3,99 * Befristete Preissenkung des Verlages

Sie sparen: 50 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Schmetterlinge lügen nicht - Der Roman
    von Petra Röder
    (7)
    eBook
    5,99
  • Der Auftrags-Thriller
    von Jane Christo
    eBook
    2,99
  • Wintermorde
    von Astrid Korten
    (19)
    eBook
    3,99
  • Whisper A Wish
    von Eileen Janket
    eBook
    4,99
  • Chimären
    von Klaus Seibel
    (6)
    eBook
    3,99
  • Lilith
    von Astrid Korten
    (39)
    eBook
    3,99
  • Inselgold
    von Stina Jensen
    (13)
    eBook
    3,99
  • Eiszeit / Tony Hill & Carol Jordan Bd.8
    von Val McDermid
    (9)
    eBook
    9,99
  • Wo die toten Kinder leben: Thriller
    von Roxann Hill
    (4)
    eBook
    2,99
  • Am Abgrund seiner Seele
    von Dania Dicken
    (50)
    eBook
    3,99
    bisher 5,99
  • Die Zucht
    von Andreas Winkelmann
    (18)
    eBook
    9,99
  • Die Behandlung des Bösen
    von Astrid Korten
    (15)
    eBook
    3,99
  • Geheime Rache - Ein Fall für Engel und Sander 2
    von Angela Lautenschläger
    (49)
    eBook
    2,99
    bisher 5,99
  • So Kalt Dein Herz
    von L.C. Frey
    (1)
    eBook
    3,99
  • Aus dem Dunkel
    von Leonie Haubrich
    eBook
    3,99
  • Der Tote im Schnee
    von Kjell Eriksson
    eBook
    7,99
  • Mord in Aurich. Ostfrieslandkrimi
    von Susanne Ptak
    (9)
    eBook
    3,99
  • Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (66)
    eBook
    9,99
  • Totenfang
    von Simon Beckett
    (77)
    eBook
    9,99
  • Russisches Mädchen - Thriller
    von B.C. Schiller
    (5)
    eBook
    3,99

Wird oft zusammen gekauft

Was du nicht siehst

Was du nicht siehst

von Leonie Haubrich
eBook
1,99
bisher 3,99
+
=
Wo ist Jay?

Wo ist Jay?

von Astrid Korten
(48)
eBook
1,99
bisher 3,99
+
=

für

3,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Wahn oder Realität?!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 11.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Elisabeth sehnt sich als kleines Mädchen nach der Zuneigung des Vaters. Dieser kümmert sich um die depressive Mutter, die Situation ist für sie in jungen Jahren sehr belastend. Nachts tauchen regelmäßig Nachtfalter in ihrem Zimmer auf, vor der sie als Kind große Angst hat. Der Vater jedoch reagiert mit... Elisabeth sehnt sich als kleines Mädchen nach der Zuneigung des Vaters. Dieser kümmert sich um die depressive Mutter, die Situation ist für sie in jungen Jahren sehr belastend. Nachts tauchen regelmäßig Nachtfalter in ihrem Zimmer auf, vor der sie als Kind große Angst hat. Der Vater jedoch reagiert mit Unverständnis auf die Ängste seiner Tochter und so muss sie die Nächte alleine mit diesen Gefühlen verbringen. Einige Jahre später, hat sich Liz ein eigenes Leben aufgebaut. Als Kinder- und Jugendpsychologin kümmert sie sich liebevoll um ihre kleinen Patienten. Als Hans Petersen – ein verurteilter Mörder nach seiner Entlassung in die Siedlung zieht, ändert sich das Leben der jungen Frau. Die Bewohner sind alles andere als begeistert über das Auftauchen des Mannes und bald beginnen mysteriöse und für Liz unerklärliche Dinge. Ein Kaplan wird ermordet, ein makaberer Trauerbrief am Tatort hinterlassen. Auch Liz erhält kurz darauf so einen Brief. Sie fühlt sich zunehmend beobachtet, der Hund der besten Freundin verschwindet und sie wird das Gefühl nicht los, dass Jemand in ihrem Haus ist. Was aber ist Realität und was bildet sich Liz nur ein? Ihr Exmann macht sich große Sorgen um sie und zweifelt an den Geschehnissen, die sie berichtet…Und warum tauchen auf einmal wieder diese Nachtfalter auf? Von der Ersten bis zur Letzten Seite schafft es die Autorin Leonie Haubrich die Spannung aufrecht zu erhalten. Das Buch führt den Leser zusammen mit der Protagonistin Liz durch einen Strudel vieler merkwürdiger Ereignisse, die scheinbar ohne Zusammenhang liegen. Man analysiert die Situationen beim Lesen und durch Zeitsprünge gelangt man immer wieder in eine neue Szene, die ebenfalls die Gehirnzellen in Anspruch nehmen. Zunehmend verwirrter wird die Story, bis zum Schluss endlich alle Puzzleteile zusammenfinden. Immer wieder fragt man sich, ob Liz dies alles wirklich erlebt, oder ob sie sich doch eher in Wahnvorstellungen verliert. Ein wirklich toller Psychothriller, der einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil hat, ohne abzuschweifen. Man möchte stetig wissen wie es weitergeht und kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Wenn die Angst das Leben bestimmt
von mabuerele am 11.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„...Sie war geschieden. Sie wollte ihr eigenes Leben führen, ihre eigenen Entscheidungen treffen...Nur waren Theorie und Praxis nicht zwangsläufig eine Einheit. Der Verstand war manchmal weiter als das Herz...“ Als Kind reagiert Elisabeth panisch, wenn Falter nachts im Schlafzimmer sind. Ihr Vater hat dafür kein Verständnis. Tiere werden nicht getötet,... „...Sie war geschieden. Sie wollte ihr eigenes Leben führen, ihre eigenen Entscheidungen treffen...Nur waren Theorie und Praxis nicht zwangsläufig eine Einheit. Der Verstand war manchmal weiter als das Herz...“ Als Kind reagiert Elisabeth panisch, wenn Falter nachts im Schlafzimmer sind. Ihr Vater hat dafür kein Verständnis. Tiere werden nicht getötet, ist seine Devise. Seitdem sind Jahre vergangen. Liz, wie sich Elisabeth jetzt nennt, arbeitet als Psychologin. Als sie plötzlich einen Mann in ihrer Wohnung findet, schlägt sie ihn mit einer Vase nieder. Schwer verletzt kommt er ins Krankenhaus. Liz wird verhaftet, da die Polizei ihre Reaktion als unverhältnismäßig bewertet. Die Autorin hat einen fesselnden Thriller geschrieben. Die Geschichte lässt sich zügig lesen. Sie wird einmal fortlaufend vom Zeitpunkt der Verhaftung erzählt, zum anderen im Rückblick beginnend 10 Tage vor der Verhaftung. Der Schriftstil unterstützt den Aufbau eines hohen Spannungsbogen und die Zuspitzung der Situation. Die Protagonisten werden gut charakterisiert. Dazu gehört auch, dass ich als Leser mitverfolgen darf, wie engagiert Liz sich in ihrem Beruf für die Rechte von Kindern einsetzt. Als Petersen, der aus dem Gefängnis entlassen wurde, sich in Liz` Nachbarschaft niederlässt, ruft Liz die Polizei, um den Mob aufzuhalten, der sich auf den Weg zu Petersens Wohnung gemacht hat. Ab diesem Tag aber kommen bei Liz Erinnerungen hoch, die sie überwunden glaubte. Plötzlich hat sie heftige Panikattacken, mit denen sie zwar umgehen gelernt hat, die sich aber psychisch und körperlich schwächen. Ursache ist Vorgänge in ihrer Wohnung, die sie sich nicht erklären kann. Außerdem erhält sie einen Brief mit schwarzem Rand und einem eigenartigen Spruch. Zwar ist sie geschieden, doch innerlich hängt sie noch an Christopher. Sie weiß, dass er für sie da ist, und ruft ihn an. Aber wird er ihr glauben, zumal der Brief nicht mehr auffindbar ist? Eine Aussprache mit dem Vater, den sie jahrelang gemieden hat und auf Christophers Rat hin aufsucht, um mit der Vergangenheit abzuschließen, endet im Streit. Sein Fanatismus und seine einseitige Sicht aufs Leben sind selbst für mich als Leser schwer zu ertragen. Der Autorin gelingt es ausgezeichnet, Liz psychische Zerrissenheit deutlich zu machen. Von Tag zu Tag zweifelt sie mehr an ihren Wahrnehmungen und fällt in alte Handlungsmuster zurück. Aussagekräftige Dialoge sorgen für zusätzliche Höhepunkte im Handlungsgeschehen. Das Cover mit dem Gesicht und den Falter wirkt unruhig und rätselhaft. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es zeigt, wie schwierig es ist, sich gegen raffinierte Manipulation zur Wehr zu setzen.

Was ist Wirklichkeit? - sehr spannender Thriller
von Thoras Bücherecke am 03.05.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt/Klappentext: Was ist Realität? Was Fantasie? Was Wahrheit? Was Täuschung? Nach seiner Haftentlassung zieht Hans Petersen in Liz’ Nachbarschaft. Die Kinder- und Jugendpsychologin will sich von der Panik in der Siedlung nicht anstecken lassen. Hat nicht jeder eine zweite Chance verdient? Doch dann geschieht ein Mord. Petersen taucht nachts in... Inhalt/Klappentext: Was ist Realität? Was Fantasie? Was Wahrheit? Was Täuschung? Nach seiner Haftentlassung zieht Hans Petersen in Liz’ Nachbarschaft. Die Kinder- und Jugendpsychologin will sich von der Panik in der Siedlung nicht anstecken lassen. Hat nicht jeder eine zweite Chance verdient? Doch dann geschieht ein Mord. Petersen taucht nachts in Liz’ Garten auf, Dinge verschwinden aus ihrem Haus. Der Hund, den sie hütet, ist plötzlich weg. Und warum tauchen überall Nachtfalter auf? Meine Meinung: Wundervoller Thriller. Er ist sehr spannend und tiefgründig. Der Schreibstil hat mich sofort gefesselt und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonisten sind sehr spannende Charaktere. Sie sind sehr detailiert geschrieben und wirken mit ihren kleinen Macken sehr realitätsnah. Die Story ist sehr spannend. Sie greift sehr tief in die Psyche der Protas ein. Für mich spielt die Autorin perfekt mit den unterdrückten Ängsten der Leser. Die Geschichte ist sehr spannend und extrem undurchsichtig. Ich konnte lange die Zusammenhänge nicht erkennen. Sehr spannend und überraschend war für mich der Schluss. Mit diesem Ende habe ich keine Sekunde gerechnet. Mein Fazit: Toller Thriller. Er konnte mich sofort überzeugen.