Warenkorb
 

Machtkämpfe

Erotische Geschichten von Demut und Dominanz

(2)
Mit seinem Kurzgeschichten-Buch MACHTKÄMPFE präsentiert der durch Veröffentlichungen wie „Versklavt“ und „Die BDSM-Bibel“ szenebekannte Autor Tim Sodermanns sein neuestes Werk.

Das Buch enthält 16 Kurzgeschichten zum Thema Sadomasochismus, Dominanz, Unterwerfung und Partnerschaft: Tabulos beschreibt der Autor das faszinierende Leben zwischen Lust und Qual.

Die gewohnt lebhaft gezeichneten Charaktere verleihen den Geschichten ihre besondere Note, der Schreibstil ist ebenso kurzweilig und stellenweise erheiternd, wie überaus frivol.

Ob Wunsch nach strenger Zucht durch die eigene Freundin, Keuschhaltung als Machtinstrument gegenüber dem Partner, Abrichtung der Frau zur Hündin oder Besuch bei der Familie des Ehesklaven: Der ganz normal gelebte Wahnsinn, schonungslos offengelegt und doch liebevoll verpackt.

Tim Sodermanns weiß genau, wovon er schreibt, verknüpft gekonnt prickelnde Erotik mit erforderlicher Tiefe und ermöglicht dem Leser somit einen Blick hinter die Kulissen gelebter Versklavung, wie er bisher allenfalls Insidern möglich war.

Begeben Sie sich auf eine sinnliche Reise voller erotischer Begegnungen, sexuellem Verlangen und ebenso ungeahnter wie verbotener Sehnsüchte.
Portrait
Tim Sodermanns:
Tim Sodermanns wurde 1975 in Bergneustadt geboren, wuchs in Iserlohn auf und besuchte ab 1985 das Gymnasium der Stadt Erkelenz.

Nach erfolgreichem Abitur leistete er 1996 seinen Zivildienst ab und zog anschließend zum Studium der Soziologie in die Bundeshauptstadt Berlin.

Der Autor heiratete 2002 in den USA, wo er in einer 24/7 D/s-Beziehung lebte, bevor er nach Berlin zurückkehrte und an der Freien Universität das Studium der Politikwissenschaften aufnahm.

Heute lebt der Autor in Berlin – Friedrichshain, ist Mitglied der Bundesvereinigung Sadomasochismus e.V. und gelegentlich beim D/s Stammtisch des BDSM Berlin e.V. anzutreffen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 120
Erscheinungsdatum 26.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8482-1486-0
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,7/12,3/1,5 cm
Gewicht 135 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Tolles Buch, gute Geschichten.
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 07.11.2012

Das Buch enthält 16 Geschichten, eine prickelnder als die andere. Ob Fetischist, Sklave, Herrin oder angeleintes Pet, hier wird Mensch als Mensch gezeigt, mit Lüsten, Lastern und Schrecken. Der Autor scheint zu leben, was er da schildert, mich hat dieser Blick auf ein Leben in Lust und Schmerz wirklich fasziniert. Mal... Das Buch enthält 16 Geschichten, eine prickelnder als die andere. Ob Fetischist, Sklave, Herrin oder angeleintes Pet, hier wird Mensch als Mensch gezeigt, mit Lüsten, Lastern und Schrecken. Der Autor scheint zu leben, was er da schildert, mich hat dieser Blick auf ein Leben in Lust und Schmerz wirklich fasziniert. Mal was anderes als das stumpfe "gib mir die Peitsche Sklavin", welches man leider nur all zu oft ließt. Das Buch hat mich nicht mehr los gelassen, meine Empfehlung und fünf Sterne!

Gutes Buch, interessante Einblicke.
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2012

Das Buch enthält 16 Geschichten, eine prickelnder als die andere. Ob Fetischist, Sklave, Herrin oder angeleintes Pet, hier wird Mensch als Mensch gezeigt, mit Lüsten, Lastern und Schrecken. Der Autor scheint zu leben, was er da schildert, mich hat dieser Blick auf ein Leben in Lust und Schmerz wirklich fasziniert. Mal... Das Buch enthält 16 Geschichten, eine prickelnder als die andere. Ob Fetischist, Sklave, Herrin oder angeleintes Pet, hier wird Mensch als Mensch gezeigt, mit Lüsten, Lastern und Schrecken. Der Autor scheint zu leben, was er da schildert, mich hat dieser Blick auf ein Leben in Lust und Schmerz wirklich fasziniert. Mal was anderes als das stumpfe "gib mir die Peitsche Sklavin", welches man leider nur all zu oft ließt. Das Buch hat mich nicht mehr los gelassen, meine Empfehlung und fünf Smileys!