Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

(149)
Du verlierst plötzlich dein Leben und erhältst die Chance, es zu retten. Was würdest du tun? Mit dieser Frage wird die Schülerin Samantha Kingston im Buch „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ konfrontiert. Ihr eigentlich perfektes Leben endet von heute auf morgen, als sie nach einer Party bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Doch sie wacht wieder auf – und zwar am Morgen desselben Tages. Sie ist gezwungen, alles noch einmal zu erleben. Sie geht mit ihren drei besten Freundinnen zur Schule, schwänzt die sechste Stunde, geht zu Kents Party und stirbt bei dem Unfall. Insgesamt siebenmal durchlebt sie den schicksalshaften 12. Februar und versucht verzweifelt, das Unvermeidbare aufzuhalten.
„Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ beschäftigt sich mit der Frage nach dem Lebenssinn und wirft einen kritischen Blick auf die Oberflächlichkeit mancher Jugendlicher. Das Buch ist ein Bestseller, 2011 für den Deutschen Jugendbuchpreis nominiert gewesen und fürs Kino verfilmt worden.
Portrait
„Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ ist der erste Roman der Autorin Lauren Oliver. Bereits als Kind ist sie eine echte Leserratte gewesen und hat zu den vielen Büchern, die sie gelesen hat, Fortsetzungen geschrieben. Mit der Zeit wurden daraus eigene Geschichten. Lauren Oliver hat Philosophie und Literatur studiert und lebt in Brooklyn. Nach dem Erfolg von „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ hat sie die Delirium-Trilogie sowie weitere Romane wie „The Spindlers“ und „Panic – Wer Angst hat, ist raus“ geschrieben.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 15.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31200-6
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 19,1/12,3/3,1 cm
Gewicht 361 g
Übersetzer Katharina Diestelmeier
Verkaufsrang 6.020
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

von Lauren Oliver
(149)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Tote Mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

von Jay Asher
(249)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Nathalie Bierstedt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Eine unvorhersehbare und spannende Story!Was passiert, wenn du den letzten Tag deines Lebens in Dauerschleife erlebst?Wirst du die Chance ergreifen und die Geschehnisse verändern? Eine unvorhersehbare und spannende Story!Was passiert, wenn du den letzten Tag deines Lebens in Dauerschleife erlebst?Wirst du die Chance ergreifen und die Geschehnisse verändern?

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein wirklich lesenswertes Buch für jedes Alter, das mit klugen, ruhigen Erzählungen und einem durchdachten Plot überzeugt und vor allem tief berührt. Ich bin begeistert! Ein wirklich lesenswertes Buch für jedes Alter, das mit klugen, ruhigen Erzählungen und einem durchdachten Plot überzeugt und vor allem tief berührt. Ich bin begeistert!

„Aufrüttelnd und emotional“

Anna Weidinger, Thalia-Buchhandlung Passau

Wow... Das war mein einziger Gedanke, als ich die letzte Seite gelesen hatte. Das Buch behandelt indirekt das Thema Mobbing, nur mal etwas anders als üblich. Hier steht die Mobberin im Vordergrund. Zuerst dachte ich, das Thema "Zeitschleife" würde mich langweilen, aber weit gefehlt. Die Story hat mich emotional wirklich berührt und der Schluss war wahnsinnig ergreifend. Das Buch ist wirklich für jeden etwas (nicht nur Jugendliche)! Wow... Das war mein einziger Gedanke, als ich die letzte Seite gelesen hatte. Das Buch behandelt indirekt das Thema Mobbing, nur mal etwas anders als üblich. Hier steht die Mobberin im Vordergrund. Zuerst dachte ich, das Thema "Zeitschleife" würde mich langweilen, aber weit gefehlt. Die Story hat mich emotional wirklich berührt und der Schluss war wahnsinnig ergreifend. Das Buch ist wirklich für jeden etwas (nicht nur Jugendliche)!

Leia Strickert, Thalia-Buchhandlung Hamm

Lauren Oliver hat nicht nur einen wunderschönen Schreibstil, sie inspiriert dazu noch mit ihrem ungewöhnlichen Geschichten. Lauren Oliver hat nicht nur einen wunderschönen Schreibstil, sie inspiriert dazu noch mit ihrem ungewöhnlichen Geschichten.

Lisa Viniol, Thalia-Buchhandlung Marburg

Unvorhersehbar und packend. So spannend, dass man es fast in einem Rutsch lesen muss! Unvorhersehbar und packend. So spannend, dass man es fast in einem Rutsch lesen muss!

„Berührend- ein Lieblingsbuch!“

E.Rieger, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

Samantha gehört zur angesagten Clique der Schule, hat einen Freund um den sie die anderen Mädels beneiden und es läuft für sie in jeder Beziehung gut. Bis zu dem Abend, an dem das Mobbingopfer der Schule, Julia, auf der Party auftaucht, Samantha und ihre Clique beschimpft und dann, von allen verspottet, davon läuft. An diesem Abend werden Sam und ihre Freundinnen Opfer eines Unfalls, doch statt zu sterben, wacht Sam in ihrem Bett auf und der Tag beginnt für sie von vorn. Erst verstört und frustriert, lernt Sam im Laufe des sich immer wieder wiederholenden Tages, wie sie diesen Tag leben muss, damit sich ihr Schicksal ändern kann.
Ein Buch, hinter dessen unscheinbarem Cover eine großartige Geschichte zu lesen ist, die mich sehr berührt hat!
Samantha gehört zur angesagten Clique der Schule, hat einen Freund um den sie die anderen Mädels beneiden und es läuft für sie in jeder Beziehung gut. Bis zu dem Abend, an dem das Mobbingopfer der Schule, Julia, auf der Party auftaucht, Samantha und ihre Clique beschimpft und dann, von allen verspottet, davon läuft. An diesem Abend werden Sam und ihre Freundinnen Opfer eines Unfalls, doch statt zu sterben, wacht Sam in ihrem Bett auf und der Tag beginnt für sie von vorn. Erst verstört und frustriert, lernt Sam im Laufe des sich immer wieder wiederholenden Tages, wie sie diesen Tag leben muss, damit sich ihr Schicksal ändern kann.
Ein Buch, hinter dessen unscheinbarem Cover eine großartige Geschichte zu lesen ist, die mich sehr berührt hat!

„Was wäre wenn...“

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Köln

Was wäre wenn du den Tag deines Todes noch einmal durchleben könntest? Was würdest du tun, was würdest du ändern?
Die junge Protagonistin muss sich dieser Frage stellen, während lernt, worauf es wirklich im Leben ankommt.
Fesselnd, berührend und bleibt noch lange im Gedächtnis.
Was wäre wenn du den Tag deines Todes noch einmal durchleben könntest? Was würdest du tun, was würdest du ändern?
Die junge Protagonistin muss sich dieser Frage stellen, während lernt, worauf es wirklich im Leben ankommt.
Fesselnd, berührend und bleibt noch lange im Gedächtnis.

Tanja Schröder, Thalia-Buchhandlung Lemgo

Tolles, wenn auch nicht ganz neues Thema. Der Schreibstil ist flüssig, die Entwicklung der Hauptfigur führt durch die ganze Handlung. Das Ende hat mir leider nicht so gut gefallen. Tolles, wenn auch nicht ganz neues Thema. Der Schreibstil ist flüssig, die Entwicklung der Hauptfigur führt durch die ganze Handlung. Das Ende hat mir leider nicht so gut gefallen.

Janne Oeser, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Samantha ist jung und beliebt, aber sie ist nicht immer ein netter Mensch. Bis sie einen Autounfall hat und ein und denselben Tag wieder und wieder erlebt. Kritisch und bewegend! Samantha ist jung und beliebt, aber sie ist nicht immer ein netter Mensch. Bis sie einen Autounfall hat und ein und denselben Tag wieder und wieder erlebt. Kritisch und bewegend!

Annika Riedel, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Sehr guter, spannender und herzzereißender Triller für Jugendliche. Sehr guter, spannender und herzzereißender Triller für Jugendliche.

„"Welchen Sinn hat das Leben?"“

Nele Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Jeden Tag den gleichen Tag erleben wieder und wieder, dass passiert Samantha Kingston nach ihrem Tod. Sie weiß zu Anfang nicht warum sie ab ihrem Todestag immer wieder denselben Tag durchlebt, jedoch mit unterschiedlichem Ausgang, bis sie es schließlich herausfindet.

Welchen Sinn hat das Leben und welche Rolle spielen wir alle in dem Leben anderer? Das ist die Frage mit der sich dieses Buch beschäftigt.
Jeden Tag den gleichen Tag erleben wieder und wieder, dass passiert Samantha Kingston nach ihrem Tod. Sie weiß zu Anfang nicht warum sie ab ihrem Todestag immer wieder denselben Tag durchlebt, jedoch mit unterschiedlichem Ausgang, bis sie es schließlich herausfindet.

Welchen Sinn hat das Leben und welche Rolle spielen wir alle in dem Leben anderer? Das ist die Frage mit der sich dieses Buch beschäftigt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein Buch, das einem vor Augen führt, welche Auswirkungen Mobbing haben kann und die Leser mit offenem Mund das Buch schließen lässt. Ein Buch, das einem vor Augen führt, welche Auswirkungen Mobbing haben kann und die Leser mit offenem Mund das Buch schließen lässt.

„Was würdest du tun, ...“

Nina Claus, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

... wenn du immer wieder an deinem Todestag in deinem Bett erwachst und aus dieser Zeitschleife nicht entkommen kannst?
Die beliebte, hübsche und leider oberflächliche Sam erlebt ihren letzten Tag immer wieder und versucht verzweifelt, ihrem Schicksal zu entkommen.

Ein All-Age-Roman, der zum Nachdenken und Handeln anregt.
... wenn du immer wieder an deinem Todestag in deinem Bett erwachst und aus dieser Zeitschleife nicht entkommen kannst?
Die beliebte, hübsche und leider oberflächliche Sam erlebt ihren letzten Tag immer wieder und versucht verzweifelt, ihrem Schicksal zu entkommen.

Ein All-Age-Roman, der zum Nachdenken und Handeln anregt.

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Denselben Tag immer wieder erleben - wer denkt da nicht an das "Murmeltier"! In dieser Story geht es viel, viel dramatischer zu! Es gibt kein bonbonrosa Ende, aber das ist okay so. Denselben Tag immer wieder erleben - wer denkt da nicht an das "Murmeltier"! In dieser Story geht es viel, viel dramatischer zu! Es gibt kein bonbonrosa Ende, aber das ist okay so.

Elisa Behle, Thalia-Buchhandlung Leuna

Wie das schillernde Leben einer der beliebtesten Highschool-Girls nach einer zunächst ganz normalen Party umgekrempelt wird - so berührend, dass man über das eigene Leben nachdenkt Wie das schillernde Leben einer der beliebtesten Highschool-Girls nach einer zunächst ganz normalen Party umgekrempelt wird - so berührend, dass man über das eigene Leben nachdenkt

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein unglaublich spannendes Buch für Jung und Alt zum Mitfühlen. Dieses Buch bietet einem viele Denkanstöße, sein eigenes Leben zu verändern. Ein unglaublich spannendes Buch für Jung und Alt zum Mitfühlen. Dieses Buch bietet einem viele Denkanstöße, sein eigenes Leben zu verändern.

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine normalerweise sehr gefühlvolle Geschichte, welche mich leider nicht recht gepackt hat. Trotz allem eine tolle Umsetzung eines so heiklen Themas. Eine normalerweise sehr gefühlvolle Geschichte, welche mich leider nicht recht gepackt hat. Trotz allem eine tolle Umsetzung eines so heiklen Themas.

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Jede Minute ist kostbar, genauso wie die Menschen um einen herum - dieses Buch macht nachdenklich und ist deshalb absolut gelungen! Das Ende stimmt traurig, passt aber umso besser. Jede Minute ist kostbar, genauso wie die Menschen um einen herum - dieses Buch macht nachdenklich und ist deshalb absolut gelungen! Das Ende stimmt traurig, passt aber umso besser.

Carolin Bühler, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Was zählt wirklich im Leben?

Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt.
Was zählt wirklich im Leben?

Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Sobald man dieses Buch angefangen hat zu lesen, möchte man wissen wie es endet. Man kann sich sehr gut in Sam einfühlen und man versteht ihr Handeln. Absolut lesenswert! Sobald man dieses Buch angefangen hat zu lesen, möchte man wissen wie es endet. Man kann sich sehr gut in Sam einfühlen und man versteht ihr Handeln. Absolut lesenswert!

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Interessante Idee, die beim Lesen zum Nachdenken anregt, aber etwas mehr Spannung gebrauchen könnte. Interessante Idee, die beim Lesen zum Nachdenken anregt, aber etwas mehr Spannung gebrauchen könnte.

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Resigniert, voller Tatendrang oder verzweifelt versucht Samantha immer wieder den gleichen Tag durchzustehen. Man leidet mit ihr mit, fühlt sich sehr gut in sie hineinversetzt. Resigniert, voller Tatendrang oder verzweifelt versucht Samantha immer wieder den gleichen Tag durchzustehen. Man leidet mit ihr mit, fühlt sich sehr gut in sie hineinversetzt.

„Was würdest du tun, wenn du deinen Todestag immer und immer wieder erleben müsstest? “

Carina Hansen, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Samantha, eines der beliebtesten Mädchen der Schule stirbt nach einer Party bei einem Autounfall. Danach wacht sie wieder in ihrem Bett auf. Es ist der Tag an dem der Autounfall passierte und fortan erlebt Samantha immer und immer wieder die letzten Stunden vor dem Unfall. Doch wieso gerade sie? Und kann sie vielleicht etwas tun um das alles wieder ins Lot zu bringen?

Lauren Oliver zeigt hier wieder eindrucksvoll wozu sie im Stande ist und schafft mit diesem Roman ein Werk, dass vor allem Jugendliche nachdenklich stimmen sollte. Eine traurige Geschichte, die wachrüttelt und uns zeigen soll, was im Leben wirklich wichtig ist.

Tolles Geschenk für Teenager.
Samantha, eines der beliebtesten Mädchen der Schule stirbt nach einer Party bei einem Autounfall. Danach wacht sie wieder in ihrem Bett auf. Es ist der Tag an dem der Autounfall passierte und fortan erlebt Samantha immer und immer wieder die letzten Stunden vor dem Unfall. Doch wieso gerade sie? Und kann sie vielleicht etwas tun um das alles wieder ins Lot zu bringen?

Lauren Oliver zeigt hier wieder eindrucksvoll wozu sie im Stande ist und schafft mit diesem Roman ein Werk, dass vor allem Jugendliche nachdenklich stimmen sollte. Eine traurige Geschichte, die wachrüttelt und uns zeigen soll, was im Leben wirklich wichtig ist.

Tolles Geschenk für Teenager.

Olga Zermal, Thalia-Buchhandlung Saarbrücken

Nach Startschwierigkeiten ein gelungenes Buch, welches mich vor allem mit dem Ende sehr überraschen konnte. Unbedingt zuerst das Buch lesen und erst dann den Film ansehen! Nach Startschwierigkeiten ein gelungenes Buch, welches mich vor allem mit dem Ende sehr überraschen konnte. Unbedingt zuerst das Buch lesen und erst dann den Film ansehen!

„bewegende Geschichte“

Marcelina Merkel, Thalia-Buchhandlung Paderborn

Die Geschichte wir aus der Sicht von Samantha erzählt. Sam gehört zu den Beliebtesten ihrer Schule und hänselt Mitschüler. Trotzdem ist sie sehr sympathisch, sobald man erst einmal mehr über sie erfährt. Und auch im Laufe der Geschichte wird sie immer sympathischer. Auch die ganzen anderen Charaktere lernt man nach und nach besser kennen. Hier hat mich auch sehr gefreut, dass alle Charaktere so gut ausgearbeitet sind. Auf den ersten Blick hält man viele für perfekt und oberflächlich und gemein, aber man erfährt auch ihre Ängste und Beweggründe und bekommt dadurch einen anderen Eindruck von ihnen. Denn jeder hat schließlich seine Geheimnisse und niemand ist perfekt.

Anfangs hatte ich etwas Angst, dass mich die Handlung langweilen könnte, da Sam ja immer wieder diesen einen Tag erlebt. Aber es kommt dann doch jeden Tag ganz anders und man weiß nie wie der nächste Tag abläuft und endet. Außerdem macht Sam ja einen Verwandlung mit und handelt daher auch immer anders. Sie erkennt immer mehr, was im Leben wirklich zählt und ändert sich dadurch jeden Tag ein Stück. gerade diese Wandlung fand ich sehr interessant und sie hat mich irgendwie sehr glücklich gemacht und regt auch sehr zum Nachdenken an. Außerdem wurde dadurch auch viel Spannung aufgebaut.

Letztendlich fand ich diese Geschichte richtig gut. Der Schreibstil war flüssig, ich hatte Spaß beim Lesen und durch die Entwicklung die die Protagonistin durchgemacht hat, habe ich Samantha sehr lieb gewonnen. Was mich dann jedoch sehr gestört hat, war das Ende. Das Ende ist keineswegs schlecht - ich habe nur meine Zeit gebraucht, es zu verarbeiten. Es ist letztendlich gut so wie es ist, aber ich hatte während des Lesens die ganze Zeit ein ganz anderes Ende vor Augen und war mir auch sicher, dass es so eintreffen würde.

Dieses Buch kann man eigentlich jedem empfehlen. Es ist ein trauriges, schönes, glücklich- aber auch nachdenklich machendes Buch über das Leben, und wie man es leben sollte. Es überbringt seine Botschaft auf eine sehr angenehme, spannende Weise und es würde mich freuen, wenn noch mehr dieses Buch lesen würden.
Die Geschichte wir aus der Sicht von Samantha erzählt. Sam gehört zu den Beliebtesten ihrer Schule und hänselt Mitschüler. Trotzdem ist sie sehr sympathisch, sobald man erst einmal mehr über sie erfährt. Und auch im Laufe der Geschichte wird sie immer sympathischer. Auch die ganzen anderen Charaktere lernt man nach und nach besser kennen. Hier hat mich auch sehr gefreut, dass alle Charaktere so gut ausgearbeitet sind. Auf den ersten Blick hält man viele für perfekt und oberflächlich und gemein, aber man erfährt auch ihre Ängste und Beweggründe und bekommt dadurch einen anderen Eindruck von ihnen. Denn jeder hat schließlich seine Geheimnisse und niemand ist perfekt.

Anfangs hatte ich etwas Angst, dass mich die Handlung langweilen könnte, da Sam ja immer wieder diesen einen Tag erlebt. Aber es kommt dann doch jeden Tag ganz anders und man weiß nie wie der nächste Tag abläuft und endet. Außerdem macht Sam ja einen Verwandlung mit und handelt daher auch immer anders. Sie erkennt immer mehr, was im Leben wirklich zählt und ändert sich dadurch jeden Tag ein Stück. gerade diese Wandlung fand ich sehr interessant und sie hat mich irgendwie sehr glücklich gemacht und regt auch sehr zum Nachdenken an. Außerdem wurde dadurch auch viel Spannung aufgebaut.

Letztendlich fand ich diese Geschichte richtig gut. Der Schreibstil war flüssig, ich hatte Spaß beim Lesen und durch die Entwicklung die die Protagonistin durchgemacht hat, habe ich Samantha sehr lieb gewonnen. Was mich dann jedoch sehr gestört hat, war das Ende. Das Ende ist keineswegs schlecht - ich habe nur meine Zeit gebraucht, es zu verarbeiten. Es ist letztendlich gut so wie es ist, aber ich hatte während des Lesens die ganze Zeit ein ganz anderes Ende vor Augen und war mir auch sicher, dass es so eintreffen würde.

Dieses Buch kann man eigentlich jedem empfehlen. Es ist ein trauriges, schönes, glücklich- aber auch nachdenklich machendes Buch über das Leben, und wie man es leben sollte. Es überbringt seine Botschaft auf eine sehr angenehme, spannende Weise und es würde mich freuen, wenn noch mehr dieses Buch lesen würden.

Franziska Hahn, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Eine Geschichte, bei der man am liebsten den Hauptcharakter einmal durchschütteln würde und die zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt und wie Menschen sich verändern können. Eine Geschichte, bei der man am liebsten den Hauptcharakter einmal durchschütteln würde und die zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt und wie Menschen sich verändern können.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Super spannend und extrem aufwühlend.
Jeden Tag aufs Neue durchlebt Sam ihren Todestag. Diese Idee greift Oliver genial auf und macht einen genialen Kopfblockbuster daraus.
Super spannend und extrem aufwühlend.
Jeden Tag aufs Neue durchlebt Sam ihren Todestag. Diese Idee greift Oliver genial auf und macht einen genialen Kopfblockbuster daraus.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Schöner Teenie-Entwicklungsroman im Stile von "Täglich grüßt das Murmeltier". Schöner Teenie-Entwicklungsroman im Stile von "Täglich grüßt das Murmeltier".

Maria Hartmann, Thalia-Buchhandlung Dallgow-Döberitz

"Und täglich grüßt das Murmeltier" mal auf eine ganz neue Art und Weise.
Ein Mädchen macht eine komplette Veränderung durch...nur leider zu spät.
-Spannend, traurig, tiefsinnig.
"Und täglich grüßt das Murmeltier" mal auf eine ganz neue Art und Weise.
Ein Mädchen macht eine komplette Veränderung durch...nur leider zu spät.
-Spannend, traurig, tiefsinnig.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Man möchte bei dieser Geschichte nicht mehr aufhören zu lesen!
Eine spannende Wandlung eines It-Girls!

Sehr lesenswert!
Man möchte bei dieser Geschichte nicht mehr aufhören zu lesen!
Eine spannende Wandlung eines It-Girls!

Sehr lesenswert!

Marion Raab, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Berührend. Fesselnd. Traurig. Schön. Voller Tiefe. Ein junges Mädchen lernt im Tode ein besserer Mensch zu sein. Hinterlässt einen bleibenden Eindruck! Berührend. Fesselnd. Traurig. Schön. Voller Tiefe. Ein junges Mädchen lernt im Tode ein besserer Mensch zu sein. Hinterlässt einen bleibenden Eindruck!

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Samantha freut sich auf den 12. Februar, allerdings wird sie an diesem Abend sterben. Ganze sieben Mal wird sie aufwachen. Spannend, nachdenklich und besonders. Absolut lesenswert! Samantha freut sich auf den 12. Februar, allerdings wird sie an diesem Abend sterben. Ganze sieben Mal wird sie aufwachen. Spannend, nachdenklich und besonders. Absolut lesenswert!

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Was wäre, wenn wir unseren letzten Tag sieben Mal nacherleben müssten? Was würde man ändern? Lauren Oliver beschreibt das auf eine unglaubliche Art und Weise. Was wäre, wenn wir unseren letzten Tag sieben Mal nacherleben müssten? Was würde man ändern? Lauren Oliver beschreibt das auf eine unglaubliche Art und Weise.

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Was ist, wenn du einen Tag nochmal und nochmal erleben kannst, um all das wiedergutzumachen, was du verbockt hast? College-Story, spannend geschrieben! Was ist, wenn du einen Tag nochmal und nochmal erleben kannst, um all das wiedergutzumachen, was du verbockt hast? College-Story, spannend geschrieben!

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Sam ist bei einem Autounfall gestorben und erlebt nun eine Woche lang jenen Tag. Während sie ihrer Aufgabe gewahr wird, erkennt sie so einiges. Psychologisch, spannend, gut lesbar Sam ist bei einem Autounfall gestorben und erlebt nun eine Woche lang jenen Tag. Während sie ihrer Aufgabe gewahr wird, erkennt sie so einiges. Psychologisch, spannend, gut lesbar

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Den selben Tag wieder und wieder zu erleben und jeden Tag etwas kleines zum Besseren wenden. Was würdest du ändern? Den selben Tag wieder und wieder zu erleben und jeden Tag etwas kleines zum Besseren wenden. Was würdest du ändern?

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Regt zum Nachdenken an, berührt und bleibt lange bei einem. Fesselnde Lektüre für Jugendliche und Erwachsene! Regt zum Nachdenken an, berührt und bleibt lange bei einem. Fesselnde Lektüre für Jugendliche und Erwachsene!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Sam stirbt und wacht am gleichen Tag wieder auf. Immer wieder. Erst nach und nach begreift sie, dass sie nicht nur sich selbst retten muss, um weiterleben zu können. Einfach schön! Sam stirbt und wacht am gleichen Tag wieder auf. Immer wieder. Erst nach und nach begreift sie, dass sie nicht nur sich selbst retten muss, um weiterleben zu können. Einfach schön!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine klasse Geschichte mit einem erstklassig aufgebauten Spannungsbogen. Das Ende ist genauso einzigartig wie der Rest der Geschichte und gibt viel Anregungen zum Nachdenken. Eine klasse Geschichte mit einem erstklassig aufgebauten Spannungsbogen. Das Ende ist genauso einzigartig wie der Rest der Geschichte und gibt viel Anregungen zum Nachdenken.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Was ist wirklich wichtig im Leben? Diese Frage stellt sich Sam, genauso aber die Leser. Es hat mich sehr begeistert, wie Tiefgang und Unterhaltung zusammenpassen. Was ist wirklich wichtig im Leben? Diese Frage stellt sich Sam, genauso aber die Leser. Es hat mich sehr begeistert, wie Tiefgang und Unterhaltung zusammenpassen.

„Carpe Diem!“

Natalie Sommer, Thalia-Buchhandlung Vechta

Teenie-Romane à la "It-Girl ändert ihr Leben" gibt es mittlerweile ja eine Menge. Aber dieser hier ist anders.
Sam steckt in einer Schlaufe des Lebens fest. Sie durchlebt ein und denselben Tag immer wieder und versucht täglich, die Dinge zum Weitergehen zu bringen. Irgendwas muss sie tun können, um aus dieser Endlosschleife rauszukommen!

Ich habe dieses Buch sehr sehr gerne gelesen und wollte es nicht mehr weglegen. Die Geschichte allein fand ich vom Grundgedanken schon Klasse, da bekommt "Carpe Diem" gleich eine ganz andere Bedeutung. Ich fand es schön zu beobachten, wie dieses junge Mädchen plötzlich erkennt, dass beliebt sein, schön sein, perfekt sein nicht alles im Leben ist. Es bringt den Leser dazu, selbst nachzudenken und zu reflektieren - etwas, was ich in einem Jugendroman ganz ganz toll und auch wichtig finde.
Ein schön geschriebenes Buch, das eine Achterbahn der Gefühle mit sich bringt und im Kopf bleibt.
Teenie-Romane à la "It-Girl ändert ihr Leben" gibt es mittlerweile ja eine Menge. Aber dieser hier ist anders.
Sam steckt in einer Schlaufe des Lebens fest. Sie durchlebt ein und denselben Tag immer wieder und versucht täglich, die Dinge zum Weitergehen zu bringen. Irgendwas muss sie tun können, um aus dieser Endlosschleife rauszukommen!

Ich habe dieses Buch sehr sehr gerne gelesen und wollte es nicht mehr weglegen. Die Geschichte allein fand ich vom Grundgedanken schon Klasse, da bekommt "Carpe Diem" gleich eine ganz andere Bedeutung. Ich fand es schön zu beobachten, wie dieses junge Mädchen plötzlich erkennt, dass beliebt sein, schön sein, perfekt sein nicht alles im Leben ist. Es bringt den Leser dazu, selbst nachzudenken und zu reflektieren - etwas, was ich in einem Jugendroman ganz ganz toll und auch wichtig finde.
Ein schön geschriebenes Buch, das eine Achterbahn der Gefühle mit sich bringt und im Kopf bleibt.

Maren Koenig, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Was tue ich warum? Diese Frage stellt sich Samantha immer und immer wieder, während sie den gleichen schicksalhaften Tag immer und immer wieder erlebt. Was tue ich warum? Diese Frage stellt sich Samantha immer und immer wieder, während sie den gleichen schicksalhaften Tag immer und immer wieder erlebt.

„Auch konfirmationsgeeignet....:-)“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Eigentlich will frau als Rezensentin nicht zu viel verraten,andererseits hat dieses Buch seit seinem Erscheinen schon viele positive Besprechungen bekommen, so daß die Eigene vielleicht gar nicht mehr nötig wäre....
Aber diese Geschichte der Wandlung eines amerikanischen It-Girls wühlt auf,macht nachdenklich und gefällt mir persönlich so viel besser als
z.B.Ashers "Tote Mädchen lügen nicht",
das ich hier auch noch eine Lanze für diesen Titel brechen möchte !
Die erfolgsverwöhnte Highschool-Zicke Samantha stirbt nach einer Party bei einem
Autounfall und erwacht am nächsten Norgen frisch und munter in ihrem eigenen Bett,während der Wecker das Datum des vorigen Tages anzeigt...
Was eine abgedrehte Teenie-Variante vom wohl bekannten "Murmeltier"-
Spielfilm sein könnte,entwickelt sich flott zu lesen,aber mit Tiefgang(!) ,
zu einem Buch über elementare Fragen des Lebens.
Für alle jugendlichen Leserinnen ab ca.14,
mal etwas Anderes zum Eintauchen,Lesen,Mitfiebern,Lernen und Weinen...

PS.Einer meiner Favoriten fürs Buch zur Konfirmation .....
Eigentlich will frau als Rezensentin nicht zu viel verraten,andererseits hat dieses Buch seit seinem Erscheinen schon viele positive Besprechungen bekommen, so daß die Eigene vielleicht gar nicht mehr nötig wäre....
Aber diese Geschichte der Wandlung eines amerikanischen It-Girls wühlt auf,macht nachdenklich und gefällt mir persönlich so viel besser als
z.B.Ashers "Tote Mädchen lügen nicht",
das ich hier auch noch eine Lanze für diesen Titel brechen möchte !
Die erfolgsverwöhnte Highschool-Zicke Samantha stirbt nach einer Party bei einem
Autounfall und erwacht am nächsten Norgen frisch und munter in ihrem eigenen Bett,während der Wecker das Datum des vorigen Tages anzeigt...
Was eine abgedrehte Teenie-Variante vom wohl bekannten "Murmeltier"-
Spielfilm sein könnte,entwickelt sich flott zu lesen,aber mit Tiefgang(!) ,
zu einem Buch über elementare Fragen des Lebens.
Für alle jugendlichen Leserinnen ab ca.14,
mal etwas Anderes zum Eintauchen,Lesen,Mitfiebern,Lernen und Weinen...

PS.Einer meiner Favoriten fürs Buch zur Konfirmation .....

„Was würdest du tun?“

Kerstin Ferrang, Thalia-Buchhandlung Pirmasens

Wie ist es wohl, wenn man den Tag, an dem man stirbt, immer und immer wieder erleben müsste? Würde man etwas anders machen? Würde man versuchen seinen Tod mit allen Mitteln
zu verhindern? Würde es überhaupt funktionieren?! Samantha hat ein wundervolles Leben, sie ist groß, schlank, hübsch, hat einen Freund und das Beste ist, sie ist "beliebt"! Doch nach einer Party mit ihren Freundinnen, kommt sie bei einem Autounfall ums Leben und statt in den Himmel oder in die Hölle zu kommen, durchlebt sie ihren Todestag immer wieder. Doch die Frage ist: Warum?
Wie ist es wohl, wenn man den Tag, an dem man stirbt, immer und immer wieder erleben müsste? Würde man etwas anders machen? Würde man versuchen seinen Tod mit allen Mitteln
zu verhindern? Würde es überhaupt funktionieren?! Samantha hat ein wundervolles Leben, sie ist groß, schlank, hübsch, hat einen Freund und das Beste ist, sie ist "beliebt"! Doch nach einer Party mit ihren Freundinnen, kommt sie bei einem Autounfall ums Leben und statt in den Himmel oder in die Hölle zu kommen, durchlebt sie ihren Todestag immer wieder. Doch die Frage ist: Warum?

„Girlie-Roman mit Tiefgang“

Stefanie Sturm-Nolte, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Man taucht beim Lesen tief in das Leben des jungen Mädchens Samantha, genannt Sam ein und damit in ihr Familienleben, in ihren Highschoolalltag, ist hautnah bei ihren Treffen mit ihren Freundinnen dabei.
Große Themen sind alles, was die Jugendlichen in dem Alter beschäftigt: Outfit, Coolness, Schwärmereien, erster Sex, Schuleschwänzen, Alkohol, Rauchen, Autofahren, Partys. Wer ist In und wer ist Out? Es wird getratscht, Lehrer werden genau unter die Lupe genommen, Mitschüler werden gemieden oder umschwärmt – Mobbing ist ein großes Thema des Romans... Soweit klingt alles normal und nach dem durchschnittlichen Leben eines Teens. Aber bei einem Verkehrsunfall stirbt Sam. Doch ist sie wirklich tot? Denn am nächsten Morgen wacht sie wieder auf! Doch es ist derselbe Tag, der auch schon gestern war, nämlich Valentinstag! Der Leser oder die Leserin begibt sich nun täglich aufs neue mit Sam durch diesen einen Tag, doch jeder Tag wird anders... Kann sie die Ereignisse ungeschehen machen?
Was auf den ersten Blick nach einer oberflächlichen Geschichte aussieht mit einer coolen Mädchenclique im Mittelpunkt, entpuppt sich als nachdenklicher Debütroman, der tiefer geht und nachdenken lässt, was im Leben wirklich zählt und wichtig ist...
Dieses Buch empfehle ich für alle jungen Mädels ab 14 Jahren, die sowohl gern in realistische Geschichten eintauchen, aber auch gern über den Sinn des Lebens nachdenken.


„Vielleicht faltet sich die Zeit um einen herum zusammen, wenn man stirbt, und man wird endlos in dieser kleinen Blase herumgeschleudert. Wie eine nach dem Tod spielende Fassung des Films „Und täglich grüßt das Murmeltier“. So hatte ich mir den Tod nicht vorgestellt – und das, was in meiner Vorstellung danach kam, auch nicht -, aber schließlich gibt es niemanden, der einem sagen könnte, wie es wirklich ist.“

Man taucht beim Lesen tief in das Leben des jungen Mädchens Samantha, genannt Sam ein und damit in ihr Familienleben, in ihren Highschoolalltag, ist hautnah bei ihren Treffen mit ihren Freundinnen dabei.
Große Themen sind alles, was die Jugendlichen in dem Alter beschäftigt: Outfit, Coolness, Schwärmereien, erster Sex, Schuleschwänzen, Alkohol, Rauchen, Autofahren, Partys. Wer ist In und wer ist Out? Es wird getratscht, Lehrer werden genau unter die Lupe genommen, Mitschüler werden gemieden oder umschwärmt – Mobbing ist ein großes Thema des Romans... Soweit klingt alles normal und nach dem durchschnittlichen Leben eines Teens. Aber bei einem Verkehrsunfall stirbt Sam. Doch ist sie wirklich tot? Denn am nächsten Morgen wacht sie wieder auf! Doch es ist derselbe Tag, der auch schon gestern war, nämlich Valentinstag! Der Leser oder die Leserin begibt sich nun täglich aufs neue mit Sam durch diesen einen Tag, doch jeder Tag wird anders... Kann sie die Ereignisse ungeschehen machen?
Was auf den ersten Blick nach einer oberflächlichen Geschichte aussieht mit einer coolen Mädchenclique im Mittelpunkt, entpuppt sich als nachdenklicher Debütroman, der tiefer geht und nachdenken lässt, was im Leben wirklich zählt und wichtig ist...
Dieses Buch empfehle ich für alle jungen Mädels ab 14 Jahren, die sowohl gern in realistische Geschichten eintauchen, aber auch gern über den Sinn des Lebens nachdenken.


„Vielleicht faltet sich die Zeit um einen herum zusammen, wenn man stirbt, und man wird endlos in dieser kleinen Blase herumgeschleudert. Wie eine nach dem Tod spielende Fassung des Films „Und täglich grüßt das Murmeltier“. So hatte ich mir den Tod nicht vorgestellt – und das, was in meiner Vorstellung danach kam, auch nicht -, aber schließlich gibt es niemanden, der einem sagen könnte, wie es wirklich ist.“

„....zum Nachdenken !“

Diana Rissler, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein Buch, wo man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Der Wandel den Sam im Laufe dieses Buches vollzieht, ist enorm. Sam stirbt während eines Unfalles nach einer Party und erwacht am nächsten Tag umfestzustellen, das es wieder Freitag ist, ihr Todestag. Im Stil von: Und täglich grüßt das Murmeltier, so durchlebt Sam immer wieder ihren letzten Tag. Das Buch ist ein der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen! Ein Buch, wo man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Der Wandel den Sam im Laufe dieses Buches vollzieht, ist enorm. Sam stirbt während eines Unfalles nach einer Party und erwacht am nächsten Tag umfestzustellen, das es wieder Freitag ist, ihr Todestag. Im Stil von: Und täglich grüßt das Murmeltier, so durchlebt Sam immer wieder ihren letzten Tag. Das Buch ist ein der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen!

„Samantha: jung, schön, hip - und tot. Das Ende schon zu Beginn? Frag sie selbst! “

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Samantha hat alles, was man braucht, um in der Schule den Ton anzugeben: Sie ist hübsch, cool, trägt die angesagtesten Klamotten und hängt immer zusammen mit den drei hipsten Mädels der Oberstufe rum. Was kümmern sie die peinlichen Nerds, die in der Grundschule noch ihre Freunde waren? Was kümmern sie Verbote, ihre kleine Schwester oder ihre Eltern mit ihren nervigen Ratschlägen? Genau: Nix! Für Sam zählt HEUTE nur eines: Soll sie am Valentinstag mit ihrem Freund... - oder soll sie nicht?? Und natürlich die Party heute Abend. Gehen die Mädels hin? Klar! Betrinken sie sich? Logisch! Macht sich eine der uncoolen früheren Freundinnen vor ihren Augen zum Deppen? Aber sicher! Kann man bestens am nächsten Tag in der Schule drüber ablästern? Ähmmm... - NEIN! Denn auf der Rückfahrt kommt es zu einem schweren Autounfall. Kreischende Bremsen, Überschlag, Feuer, Schmerzen, Schreie - und Samantha stirbt! ... Und dann klingelt ihr Wecker. Und Sam wacht in ihrem Bett auf. Der selbe Tag noch einmal! Schule. Freundinnen. Peinliche Nerds. Blaumachen, Die Party. Alkohol. Der Unfall. Tot! ...und wieder der Wecker! Was macht DIESEN EINEN Tag so besonders und was muss Sam am Verlauf - und an sich selbst - ändern, um nicht immer und immer wieder am Tag ihres Todes aufzuwachen? Findet es selbst raus! Denn jede Handlung hat ihre Konsequenzen - schmerzhaft, aber wahr. Wahnsinnig spannend, von der ersten bis zur letzten Seite!! Insider-Tipp für die Osterferien und den beleuchteten eReader, denn: schlaflose Nächte garantiert... Samantha hat alles, was man braucht, um in der Schule den Ton anzugeben: Sie ist hübsch, cool, trägt die angesagtesten Klamotten und hängt immer zusammen mit den drei hipsten Mädels der Oberstufe rum. Was kümmern sie die peinlichen Nerds, die in der Grundschule noch ihre Freunde waren? Was kümmern sie Verbote, ihre kleine Schwester oder ihre Eltern mit ihren nervigen Ratschlägen? Genau: Nix! Für Sam zählt HEUTE nur eines: Soll sie am Valentinstag mit ihrem Freund... - oder soll sie nicht?? Und natürlich die Party heute Abend. Gehen die Mädels hin? Klar! Betrinken sie sich? Logisch! Macht sich eine der uncoolen früheren Freundinnen vor ihren Augen zum Deppen? Aber sicher! Kann man bestens am nächsten Tag in der Schule drüber ablästern? Ähmmm... - NEIN! Denn auf der Rückfahrt kommt es zu einem schweren Autounfall. Kreischende Bremsen, Überschlag, Feuer, Schmerzen, Schreie - und Samantha stirbt! ... Und dann klingelt ihr Wecker. Und Sam wacht in ihrem Bett auf. Der selbe Tag noch einmal! Schule. Freundinnen. Peinliche Nerds. Blaumachen, Die Party. Alkohol. Der Unfall. Tot! ...und wieder der Wecker! Was macht DIESEN EINEN Tag so besonders und was muss Sam am Verlauf - und an sich selbst - ändern, um nicht immer und immer wieder am Tag ihres Todes aufzuwachen? Findet es selbst raus! Denn jede Handlung hat ihre Konsequenzen - schmerzhaft, aber wahr. Wahnsinnig spannend, von der ersten bis zur letzten Seite!! Insider-Tipp für die Osterferien und den beleuchteten eReader, denn: schlaflose Nächte garantiert...

„Unbedingt lesen!“

C. Schölzel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Sam führt ein tolles Leben: Sie ist beliebt, hat einen heißen Freund und drei beste Freundinnen, mit denen sie alles teilt und jeden Tag Spaß bis zum Abwinken hat. Doch ausgerechnet sie wird in ein Drama à la "täglich grüßt das Murmeltier" hineingezogen. Sie erlebt den Tag ihres Todes sieben Mal, bis sie begreift, dass sie eine Aufgabe zu erfüllen hat. Sie beginnt, einiges klarer zu sehen und ändert ihr Leben, wenn auch nur für einen Tag...
Obwohl die Story sich nicht nach einem superspannenden Jugendbuch anhört, ist es doch genau das: Spannend, packend, witzig, locker-flockig und doch todernst. Lauren Oliver schafft es unglaublich gut, ein Gleichgewicht zwischen Ernsthaftigkeit und Witz zu schaffen und das macht dieses Buch so einzigartig.
Auch wenn ich mich wiederhole: Unbedingt lesen!
Sam führt ein tolles Leben: Sie ist beliebt, hat einen heißen Freund und drei beste Freundinnen, mit denen sie alles teilt und jeden Tag Spaß bis zum Abwinken hat. Doch ausgerechnet sie wird in ein Drama à la "täglich grüßt das Murmeltier" hineingezogen. Sie erlebt den Tag ihres Todes sieben Mal, bis sie begreift, dass sie eine Aufgabe zu erfüllen hat. Sie beginnt, einiges klarer zu sehen und ändert ihr Leben, wenn auch nur für einen Tag...
Obwohl die Story sich nicht nach einem superspannenden Jugendbuch anhört, ist es doch genau das: Spannend, packend, witzig, locker-flockig und doch todernst. Lauren Oliver schafft es unglaublich gut, ein Gleichgewicht zwischen Ernsthaftigkeit und Witz zu schaffen und das macht dieses Buch so einzigartig.
Auch wenn ich mich wiederhole: Unbedingt lesen!

„Der Tod steht vor der Tür...“

Judith Fekete, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Dieses Buch hat mich nicht mehr losgelassen, selbst als ich fertig war mit lesen ...
Sam muss 7 Mal am 14.ten Februar aufwachen, der Tag ihres Todes. Jeden Abend geht sie auf dieselbe Party und doch kommt es jeden Tag ganz anders...
Eine Geschichte die mich wach gehalten hat und spannender nicht sein könnte ...
Denn was würdest du tun?
Eine Geschichte über Moral, Freundschaft und natürlich die erste große Liebe...

Auch die anderen Romane von Lauren Oliver sind süchtigmachend!
Dieses Buch hat mich nicht mehr losgelassen, selbst als ich fertig war mit lesen ...
Sam muss 7 Mal am 14.ten Februar aufwachen, der Tag ihres Todes. Jeden Abend geht sie auf dieselbe Party und doch kommt es jeden Tag ganz anders...
Eine Geschichte die mich wach gehalten hat und spannender nicht sein könnte ...
Denn was würdest du tun?
Eine Geschichte über Moral, Freundschaft und natürlich die erste große Liebe...

Auch die anderen Romane von Lauren Oliver sind süchtigmachend!

„Unbedingt Lesen!“

M. Zöller, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Samantha ist oberflächlich, fies und so richtig unsympathisch. Sehr schlechte Eigenschaften für den Hauptcharakter eines Buches. Man wünscht sich beim Lesen dieses Buches nicht unbedingt ihren Tod, aber richtig sympathisch wird sie im Laufe des Buches nicht wirklich – und das ist es, was das Buch so außergewöhnlich macht.
Jeden Tag erfährt man mehr über die Hintergründe der einzelnen Charaktere, warum sie so geworden sind und kann ihr Handeln nachvollziehen.
Keinesfalls langweilig, obwohl man auf den ersten zwei Seiten gleich erfährt, dass sie den Tag nicht überleben wird.
Samantha ist oberflächlich, fies und so richtig unsympathisch. Sehr schlechte Eigenschaften für den Hauptcharakter eines Buches. Man wünscht sich beim Lesen dieses Buches nicht unbedingt ihren Tod, aber richtig sympathisch wird sie im Laufe des Buches nicht wirklich – und das ist es, was das Buch so außergewöhnlich macht.
Jeden Tag erfährt man mehr über die Hintergründe der einzelnen Charaktere, warum sie so geworden sind und kann ihr Handeln nachvollziehen.
Keinesfalls langweilig, obwohl man auf den ersten zwei Seiten gleich erfährt, dass sie den Tag nicht überleben wird.

„Wahnsinns Buch!“

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Was würdest du tun, wenn heute dein letzter Tag wäre? Und das sieben Mal hinter einander!
Samantha ist hübsch, beliebt und fies. Sie lebt ihr Leben ohne Rücksicht auf andere bis zu dem Tag an dem sie stirbt. Als sie wieder erwacht, versteht Samantha die Welt nicht mehr, denn es ist wieder der Tag ihres Todes. Langsam beginnt sie zu begreifen...
Ein Mädchen,das nur an sich selbst denkt, beginnt sich zu verändern, um anderen zu helfen, obwohl für sie jede Rettung zu spät kommt.
Dieses Buch hat mich tief beeindruckt und regt zum überdenken des eigenen Verhaltens und dessen Auswirkungen an.
Empfehlenswert für Jugendliche und auf jeden Fall auch für Erwachsene.
Was würdest du tun, wenn heute dein letzter Tag wäre? Und das sieben Mal hinter einander!
Samantha ist hübsch, beliebt und fies. Sie lebt ihr Leben ohne Rücksicht auf andere bis zu dem Tag an dem sie stirbt. Als sie wieder erwacht, versteht Samantha die Welt nicht mehr, denn es ist wieder der Tag ihres Todes. Langsam beginnt sie zu begreifen...
Ein Mädchen,das nur an sich selbst denkt, beginnt sich zu verändern, um anderen zu helfen, obwohl für sie jede Rettung zu spät kommt.
Dieses Buch hat mich tief beeindruckt und regt zum überdenken des eigenen Verhaltens und dessen Auswirkungen an.
Empfehlenswert für Jugendliche und auf jeden Fall auch für Erwachsene.

„Zuwissen wie du stirbst....“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Was tust du wenn du einen Tag nach deinem Tod wieder aufwachst und feststellst das du deinen Todestag noch einmal durchleben musst? Sam passiert genau das, und nicht nur einmal sondern sieben Mal wacht sie an diesem 14. Februar auf. Jedes Mal versucht sie rauszufinden was sie machen kann, damit der Albtraum aufhört. An diesen Tagen lernt sie mehr über sich und ihre Freunde als in ihrem ganzen Leben davor und ganz am Schluss versteht sie das es nicht darum geht ihr Leben zu retten. Zu mindestens nicht so wie sie sich das vorgestellt hat.
Ein sehr beeindruckender Roman der einen nachdenklich macht. Man fängt an über sich und seinen Alltag nachzudenken.
Gelesen von einer großartigen Anna Thalbach. Nur sie schafft es dieser Geschichte die nötige Ernsthaftigkeit zu geben.
Was tust du wenn du einen Tag nach deinem Tod wieder aufwachst und feststellst das du deinen Todestag noch einmal durchleben musst? Sam passiert genau das, und nicht nur einmal sondern sieben Mal wacht sie an diesem 14. Februar auf. Jedes Mal versucht sie rauszufinden was sie machen kann, damit der Albtraum aufhört. An diesen Tagen lernt sie mehr über sich und ihre Freunde als in ihrem ganzen Leben davor und ganz am Schluss versteht sie das es nicht darum geht ihr Leben zu retten. Zu mindestens nicht so wie sie sich das vorgestellt hat.
Ein sehr beeindruckender Roman der einen nachdenklich macht. Man fängt an über sich und seinen Alltag nachzudenken.
Gelesen von einer großartigen Anna Thalbach. Nur sie schafft es dieser Geschichte die nötige Ernsthaftigkeit zu geben.

„Und täglich grüßt das Murmeltier“

Silke Tetsch, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein ganz ungewöhnliches Buch mit noch ungewöhnlicherer Handlung. Unsere Hauptfigur Samantha erlebt ein und denselben Tag immer wieder. Manchmal stirbt sie am Ende des Tages manchmal überlebt sie. Am nächsten Morgen kann sie sich allerdings jedesmal an den Ausgang des letzten Tages erinnern. Um aus dieser Schleife wieder hinauszufinden muss sie etwas ganz besonderes tun. Was genau weiß Sam allerdings nicht. Deswegen lässt sie jeden Tag anders verlaufen. Sieben Tage hat sie Zeit. Am Ende habe ich Rotz und Wasser geheult, was mir bei Büchern eigentlich selten passiert. Wirklich empfehlenswert. Ein ganz ungewöhnliches Buch mit noch ungewöhnlicherer Handlung. Unsere Hauptfigur Samantha erlebt ein und denselben Tag immer wieder. Manchmal stirbt sie am Ende des Tages manchmal überlebt sie. Am nächsten Morgen kann sie sich allerdings jedesmal an den Ausgang des letzten Tages erinnern. Um aus dieser Schleife wieder hinauszufinden muss sie etwas ganz besonderes tun. Was genau weiß Sam allerdings nicht. Deswegen lässt sie jeden Tag anders verlaufen. Sieben Tage hat sie Zeit. Am Ende habe ich Rotz und Wasser geheult, was mir bei Büchern eigentlich selten passiert. Wirklich empfehlenswert.

„Ungewöhnlich und gut!“

Marcus Lehmann, Thalia-Buchhandlung Röhrsdorf

Ein Jugendbuch mit außergewöhnlicher Idee!
Obwohl sich der gleiche Tage im ganzen Buch wiederholt, kommt keine Langeweile auf. Immer wieder überrascht die Autorin den Leser bleibt trotzdem schlüssig. Für Leser von „Tote Mädchen lügen nicht“ das perfekte Geschenk.
Ein Jugendbuch mit außergewöhnlicher Idee!
Obwohl sich der gleiche Tage im ganzen Buch wiederholt, kommt keine Langeweile auf. Immer wieder überrascht die Autorin den Leser bleibt trotzdem schlüssig. Für Leser von „Tote Mädchen lügen nicht“ das perfekte Geschenk.

„Und täglich grüßt der eigene Tod“

Stephanie Setzler, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Dieser Roman läßt einen nicht mehr los und bleibt dem Leser lange im Gedächtnis. Samantha, eins der In-Girls der Highschool, die mit ihren Mitschülern nicht gerade zimperlich umgehen, erlebt immer wieder den Tag ihres eigenen Todes.
Besonders beeindruckend wird die Wandlung Samanthas beschrieben, von einer Egoistin, die nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht ist, hin zu einem mitfühlenden Menschen, der sein eigenes Handeln reflektiert.
Ein absolut spannendes Buch, das den Leser nachdenklich und beeindruckt zurückläßt.

Dieser Roman läßt einen nicht mehr los und bleibt dem Leser lange im Gedächtnis. Samantha, eins der In-Girls der Highschool, die mit ihren Mitschülern nicht gerade zimperlich umgehen, erlebt immer wieder den Tag ihres eigenen Todes.
Besonders beeindruckend wird die Wandlung Samanthas beschrieben, von einer Egoistin, die nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht ist, hin zu einem mitfühlenden Menschen, der sein eigenes Handeln reflektiert.
Ein absolut spannendes Buch, das den Leser nachdenklich und beeindruckt zurückläßt.

„Was würdest Du tun,...“

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

wenn Du täglich wieder an Deinem Todestag in Deinem Bett erwachst? Die hübsche, beliebte, aber leider auch oberflächliche Sam erlebt ihren letzten Tag immer wieder und versucht verzweifelt ihrem Schicksal zu entkommen. Mal verbringt sie den Tag zufrieden in ihrer Familie, mal rebelliert sie gegen alles und jeden. Langsam löst sie das Geheimnis und schaut unter die Oberfläche. Schönes Buch über die wahren Werte im Leben.

wenn Du täglich wieder an Deinem Todestag in Deinem Bett erwachst? Die hübsche, beliebte, aber leider auch oberflächliche Sam erlebt ihren letzten Tag immer wieder und versucht verzweifelt ihrem Schicksal zu entkommen. Mal verbringt sie den Tag zufrieden in ihrer Familie, mal rebelliert sie gegen alles und jeden. Langsam löst sie das Geheimnis und schaut unter die Oberfläche. Schönes Buch über die wahren Werte im Leben.

„Jeder Tag könnte dein letzter sein!“

Jennifer Ernler, Thalia-Buchhandlung Hof

Zu Beginn ist Samantha ein typisches Highschool Mädchen. Ihre Clique und ihr Ruf sind ihr das Wichtigste. Doch nach jeder Wiederholung ihres Todestages verändert sie sich ein wenig mehr. Sie erfährt, dass ihr Verhalten und ihre Taten andere Menschen verletzen und was für Folgen daraus resultieren. Darum versucht sie jeden Tag ein besserer Mensch zu sein und lernt sich selbst besser kennen.

Lauren Oliver zeigt eindrucksvoll, wie wichtig es ist darüber nachzudenken, wie wir uns anderen Menschen gegenüber verhalten. Denn jeder Tag könnte unser letzter sein!
Zu Beginn ist Samantha ein typisches Highschool Mädchen. Ihre Clique und ihr Ruf sind ihr das Wichtigste. Doch nach jeder Wiederholung ihres Todestages verändert sie sich ein wenig mehr. Sie erfährt, dass ihr Verhalten und ihre Taten andere Menschen verletzen und was für Folgen daraus resultieren. Darum versucht sie jeden Tag ein besserer Mensch zu sein und lernt sich selbst besser kennen.

Lauren Oliver zeigt eindrucksvoll, wie wichtig es ist darüber nachzudenken, wie wir uns anderen Menschen gegenüber verhalten. Denn jeder Tag könnte unser letzter sein!

„Oliver, Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Samantha Kingston hat alles, was das Teenager-Herz begehrt: sie bestimmt mit ihren drei Freundinnen was gerade Trend ist, sie hat den perfekten Freund, ihre Eltern lassen ihr viele Freiheiten - was will man mehr? Jedoch: sie wird bewundert - aber mag man sie wirklich?
Am 12. Februar stirbt sie bei einem Autounfall nach einer Party - um am nächsten Morgen in ihrem Bett wieder aufzuwachen. Sieben Mal wiederholt sich die letzte Woche ihres Lebens. Wird sie die Chance nutzen, ihr Leben zu überdenken?
Ein spannender Roman für Mädels, die auch mal anspruchsvollere Kost möchten.
Samantha Kingston hat alles, was das Teenager-Herz begehrt: sie bestimmt mit ihren drei Freundinnen was gerade Trend ist, sie hat den perfekten Freund, ihre Eltern lassen ihr viele Freiheiten - was will man mehr? Jedoch: sie wird bewundert - aber mag man sie wirklich?
Am 12. Februar stirbt sie bei einem Autounfall nach einer Party - um am nächsten Morgen in ihrem Bett wieder aufzuwachen. Sieben Mal wiederholt sich die letzte Woche ihres Lebens. Wird sie die Chance nutzen, ihr Leben zu überdenken?
Ein spannender Roman für Mädels, die auch mal anspruchsvollere Kost möchten.

„Wow!!! Was für ein Debüt“

Iris Lieten, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Was würdest Du tun, wenn heute Dein letzter Tag wäre? Wärst Du aufmerksamer, freundlicher, weniger verletzend?
Samantha erlebt immer wieder ihren letzten Tag und der Leser mit ihr.
Witziger, spannender und sehr berührender Debütroman von Lauren Oliver.
Sehr gelungen und absolut lesenswert.
Ab 14 JAhren.

Was würdest Du tun, wenn heute Dein letzter Tag wäre? Wärst Du aufmerksamer, freundlicher, weniger verletzend?
Samantha erlebt immer wieder ihren letzten Tag und der Leser mit ihr.
Witziger, spannender und sehr berührender Debütroman von Lauren Oliver.
Sehr gelungen und absolut lesenswert.
Ab 14 JAhren.

„Dieses Buch wird Sie verändern!“

Sophie Montag, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Ich sah das Hörbuch von"Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" bei uns im Laden liegen und beschloss mal nach zu sehen was andere Buchhändler von diesem Buch halten.
Herr Nicolai Walter Wolf, aus der Filiale in Bremen, brachte mich dann, mit seiner Rezension, dazu es mir sofort zu kaufen und am selben Tag noch damit zu beginnen. Und ich muss Ihnen sagen es ließ mich nicht mehr los!
Wenn ich könnte würde ich mehr als fünf Sterne vergeben!
Ich sah das Hörbuch von"Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" bei uns im Laden liegen und beschloss mal nach zu sehen was andere Buchhändler von diesem Buch halten.
Herr Nicolai Walter Wolf, aus der Filiale in Bremen, brachte mich dann, mit seiner Rezension, dazu es mir sofort zu kaufen und am selben Tag noch damit zu beginnen. Und ich muss Ihnen sagen es ließ mich nicht mehr los!
Wenn ich könnte würde ich mehr als fünf Sterne vergeben!

„Was wäre wenn...“

Sylvia Siebke, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

„Es ging nie darum mein Leben zu retten.“
Sieben Tage um das Leben zu verändern. Samantha kommt bei einen Autounfall ums Leben.
Doch sie erwacht am nächsten morgen und erlebt den gestrigen Tag noch mal.
Mit jeden Tag den sie wiederum erwacht und alles wieder von vorne beginnt erleben wir wie Samantha sich verändert.
Ein toller Jugendroman der mit Spannung, Liebe, Träumen, Freude u.v.a. überzeugt.
„Es ging nie darum mein Leben zu retten.“
Sieben Tage um das Leben zu verändern. Samantha kommt bei einen Autounfall ums Leben.
Doch sie erwacht am nächsten morgen und erlebt den gestrigen Tag noch mal.
Mit jeden Tag den sie wiederum erwacht und alles wieder von vorne beginnt erleben wir wie Samantha sich verändert.
Ein toller Jugendroman der mit Spannung, Liebe, Träumen, Freude u.v.a. überzeugt.

Profilbild

„So gut wie tot...“

, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Ein Mädchen erzählt den letzten Tag ihres Lebens - den sie nicht nur einmal durchlebt.


Mit jedem ihrer "letzten Tage" erfahren wir mehr über Samantha, ihre Familie, ihre Freunde.

Samantha gehört zur angesagtesten Mädchenclique ihrer Schule, sie und ihre Freundinnen bestimmen darüber, wer ebenfalls angesagt ist - und wer eben nicht.

Schicht um Schicht legt dieses Buch frei, was sich hinter dem schönen, coolen Schein der Hauptfigur verbirgt. Und das fand ich so spannend und anrührend erzählt, dass ich tatsächlich mal wieder eine Nacht komplett durchgelesen habe.
Ein Mädchen erzählt den letzten Tag ihres Lebens - den sie nicht nur einmal durchlebt.


Mit jedem ihrer "letzten Tage" erfahren wir mehr über Samantha, ihre Familie, ihre Freunde.

Samantha gehört zur angesagtesten Mädchenclique ihrer Schule, sie und ihre Freundinnen bestimmen darüber, wer ebenfalls angesagt ist - und wer eben nicht.

Schicht um Schicht legt dieses Buch frei, was sich hinter dem schönen, coolen Schein der Hauptfigur verbirgt. Und das fand ich so spannend und anrührend erzählt, dass ich tatsächlich mal wieder eine Nacht komplett durchgelesen habe.

„Grandios!“

Bettina Hellwig, Thalia-Buchhandlung Fulda

Der eine Tag wiederholt sich immer wieder. Was muss man tun, um ihn zu einem anderen besseren Ende zu bringen? Wieviel Chancen habe ich?

"Und täglich grüßt das Murmeltier" als Jugendbuch ist ein tolles Debüt von Lauren Oliver. Und, wie der Film, immer das gleiche und nie langweilig! Unbedingt lesen!
Der eine Tag wiederholt sich immer wieder. Was muss man tun, um ihn zu einem anderen besseren Ende zu bringen? Wieviel Chancen habe ich?

"Und täglich grüßt das Murmeltier" als Jugendbuch ist ein tolles Debüt von Lauren Oliver. Und, wie der Film, immer das gleiche und nie langweilig! Unbedingt lesen!

„„Die Abreisewahrscheinlichkeit liegt bei 80%!““

K. Pickard, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Was passiert mit dir, wenn du gezwungen bist, wieder und wieder denselben Tag zu erleben, einen Tag, an dessen Ende etwas Schreckliches geschehen wird? Wirst du dich verändern? Wirst du die Welt mit anderen Augen sehen? Werden die Themen, die für dich bisher die wichtigsten der Welt waren, weiterhin wichtig sein? Und wirst du andere Menschen mögen? Dieses Buch ist eine wunderbare Mischung aus Teenie-Roman - angefüllt mit Dingen wie Freundschaft, Liebe, Morgen-Make-Up vor dem Autospiegel und Schuleschwänzen - und der Frage: was zählt im Leben wirklich? Ist alles Bisherige falsch gewesen? Kann man es behalten und trotzdem ein besserer Mensch werden? Mein absolutes Highlight für den Herbst 2010. Was passiert mit dir, wenn du gezwungen bist, wieder und wieder denselben Tag zu erleben, einen Tag, an dessen Ende etwas Schreckliches geschehen wird? Wirst du dich verändern? Wirst du die Welt mit anderen Augen sehen? Werden die Themen, die für dich bisher die wichtigsten der Welt waren, weiterhin wichtig sein? Und wirst du andere Menschen mögen? Dieses Buch ist eine wunderbare Mischung aus Teenie-Roman - angefüllt mit Dingen wie Freundschaft, Liebe, Morgen-Make-Up vor dem Autospiegel und Schuleschwänzen - und der Frage: was zählt im Leben wirklich? Ist alles Bisherige falsch gewesen? Kann man es behalten und trotzdem ein besserer Mensch werden? Mein absolutes Highlight für den Herbst 2010.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
149 Bewertungen
Übersicht
103
34
11
1
0

Wenn du stirbst
von Andersleser am 18.09.2018

Der Titel hat direkt meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, ich bin nachdenklich und mag nachdenkliches, mag über das Leben und das Sterben lesen, wenn auch nicht nur. Auch der Klappentext hörte sich sehr vielversprechend an. Es klang wirklich gut und so packte ich es dann auch auf meine Liste,... Der Titel hat direkt meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, ich bin nachdenklich und mag nachdenkliches, mag über das Leben und das Sterben lesen, wenn auch nicht nur. Auch der Klappentext hörte sich sehr vielversprechend an. Es klang wirklich gut und so packte ich es dann auch auf meine Liste, um es mir zu kaufen. Denn wer mag nicht solche Geschichten, nach dem Motto 'täglich grüßt das Murmeltier'? So etwas zu lesen, könnte jedenfalls interessant werden. Da lag dann also das Buch eine ganze Zeit lang auf meiner Wunschliste, bis immer mehr Menschen dieses Buch empfohlen haben, beziehungsweise davon geschwärmt haben, wie toll es ist. Was auch völlig in Ordnung ist. So ist es eben wenn einem ein Buch gefällt. Es klang ja auch für mich toll und die ganzen Positiven Rezensionen und Empfehlungen klangen noch besser. Machten es noch interessanter für mich. Obwohl ich zugeben muss, das auch in positiven Rezensionen und Empfehlungen hin und wieder Kritik geäußert wurde, die ich aber abgetan hab, da es trotz allem einen solch guten Eindruck gemacht hatte. Das alles hat dann schlussendlich dazu geführt, das ich es gebraucht bestellt habe, um es einfach erstmal zu testen. Als es an kam war ich dann enttäuscht über einen völlig falschen Artikelzustand, der nicht tolerierbar war und schickte es zurück. Vielleicht hätte das schon ein Wink sein sollen, es zu lassen. Aber ich war dadurch wirklich enttäuscht, war doch das, das Buch auf das ich mich am meisten bei der riesen Bestellung gefreut habe. Also habe ich es etwas später dann nochmal, diesmal neu, bestellt. Es kam an und ich habe sofort angefangen zu lesen. Endlich konnte auch ich es lesen! Der erste Eindruck war auch noch ganz gut, aber mit der Zeit haben mich einfach die Charaktere leider so sehr genervt! Die Handlung ist gut. Es ist eine tolle Geschichte, ja! Und man kennt das Thema ja auch schon, das ein Tag immer wieder durchlebt werden muss, was ja ein tolles Thema ist. Was zum Nachdenken anregt! Aber ich bin auch als ich weiter gelesen habe, nicht mit den Charakteren warm geworden. Ich konnte wirklich absolut keinen der Charaktere leiden, die Mädchen waren so unglaublich...schrecklich oberflächlich und eklig? Ich weiß keine Beschreibung, aber hätte ich diese Leute in der Realität getroffen, hätte ich sie auch nicht gemocht. Jedenfalls nicht von deren Auftreten her. Trotzdem las ich die erste Hälfte, musste es aber immer wieder weg packen und meine Enttäuschung verdrängen. Natürlich weiß ich auch das der Hauptcharakter sich entwickeln und ändern wird, aber irgendwann ging mir das Buch auf die Nerven, wegen der ganzen anderen Mädchen. Und mehr als ein mal kam mir der Gedanke, das diese Geschichte vielleicht als Film (den es ja gibt, den ich aber noch nicht gesehen habe) besser geeignet wäre. Es wurde mir auch zunehmend langweiliger und ich musste mich wirklich bemühen das Buch nicht ganz zur Seite zu legen, ich hatte so gar keinen Spaß mehr. Kurz und Knapp Im Ganzen war ich also sehr enttäuscht, nachdem ich mich so darauf gefreut hatte. Das alles ist aber gar nicht unbedingt die "Schuld" von dem Buch. Die ganzen Empfehlungen, das ganze positive Feedback, was auch sicher berechtigt war (!) haben mich einfach enorm beeinflusst. Dieser unglaublich große Schwall an Rezensionen und Empfehlungen, die plötzlich überall um mich herum auf den Blogs auftauchten. Meine Erwartung als ich noch nur das Buch gesehen hatte, war normal - zu dem Zeitpunkt hätte es mir vielleicht sogar Spaß machen können, wer weiß. Aber meine Erwartungen an das Buch wurden dadurch immer größer und immer mehr unerfüllbar. Das war das Problem. Und das, obwohl ich mich normalerweise nicht auf Rezensionen anderer verlasse, mir selber ein Bild davon mache. Mir meine eigene Meinung Bilde. Aber hier hatte ich es einfach von zu vielen Seiten gehört und gesehen, als das es an mir vorbeigegangen wäre ohne Eindruck zu machen. Schade, aber nun nicht zu ändern. Lesen? Nicht lesen? Dieses Buch wird sehr vielen Spaß machen, wenn die Erwartungen nicht zu hoch sind, wie bei mir und wenn man solche Charaktere mag, oder mit ihnen wenigstens klar kommt, wenn es einem nicht zu langweilig wird immer den gleichen Tag zu lesen, mit immer demselben Kram, den man vielleicht gar nicht mag. Die Entwicklung von der Protagonistin wird sicher toll zu lesen sein und auch Spaß bringen. Ich selber habe das Buch nicht beendet, ich hatte keine Lust mehr darauf und verkaufte es nach der Hälfte wieder. Vielleicht werde ich es nochmal versuchen. Irgendwann, wenn genug Zeit vergangen ist. Oder der Film mich am Ende so sehr begeistert, das ich es doch noch mal lesen muss. Aber wahrscheinlich werde ich es dabei belassen demnächst den Film zu sehen.

Sooooo gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Kempen am 26.07.2018

Mein neues Lieblingsbuch! Ich konnte es wirklich kaum aus der Hand legen und habe es innerhalb weniger Tage ausgelesen. Es war spannend, witzig, traurig und schrecklich zugleich. Einfach unterhaltsam! Eine wundervolle und wirklich auch witzige Geschichte über das Leben und Freundschaft! Unbedingt zu empfehlen!!!

von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 19.02.2018
Bewertet: anderes Format

Das mit Abstand beste Buch, das ich seit Langem gelesen habe. Das Thema Tod wird einmal ganz anders aufgegriffen und die Story lehrt uns, dass unser Handeln immer Konsequenzen hat.