Inspector Bradford trinkt Friesentee
Band 1

Inspector Bradford trinkt Friesentee

Buch (Taschenbuch)

11,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Inspector Bradford trinkt Friesentee

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,90 €
eBook

eBook

ab 8,49 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.05.2016

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20,3/13,4/2,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.05.2016

Verlag

Emons Verlag

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

20,3/13,4/2,5 cm

Gewicht

369 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95451-551-6

Weitere Bände von Küsten Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Interessante Ermittler

peedee am 07.02.2023

Bewertungsnummer: 1875304

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inspector Bradford, Band 1: In Ostfriesland wird eine junge Frau halbtot aus dem Fluss gezogen, kurz danach wird eine Leiche angeschwemmt. In Südengland wird an einer Steilküste eine Leiche aufgefunden, kurz darauf eine weitere Leiche im Gartenteich. Hauptkommissarin Fenja Ehlers und ihr Wittmunder Team stehen vor grossen Rätseln, nicht besser ergeht es DCI Mark Bradford und seiner Equipe in Eastbourne… Erster Eindruck: Ein idyllisch wirkendes Cover – gefällt mir. Schon nach wenigen Zeilen gab es etliche Fragen, wie z.B.: Wird die junge Frau Greta aus dem Koma erwachen? Wird sie sich an etwas erinnern, dass der Polizei hilft, den Täter zu finden? Hat die Leiche, die gefunden wurde, etwas mit Greta zu tun? Und auf der britischen Seite: War es ein Unfall oder Mord? Wieso hatte der Tote eine Kamera dabei? Dem Leser ist selbstverständlich schnell klar, dass es bei den Fällen einen gemeinsamen Nenner gibt (und damit ist nicht das Tee-Trinken gemeint), wovon aber die beiden Kommissare noch nichts wissen. Für mich war es das erste Buch der Autorin, daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, aber – selbstverständlich gibt es ein Aber – es waren mir einfach viel zu viele Leute und zu lange zwei separate Geschichten (Deutschland / England), die noch keine offensichtlichen Berührungspunkte hatten. Die beiden Kommissare treffen erst nach zwei Dritteln aufeinander. Aufgrund des Titels hätte ich zudem erwartet, dass Inspector Bradford der alleinige Hauptermittler sei, was aber nicht stimmte. Üblicherweise mache ich mir gerne Listen der Protagonisten, insbesondere bei Reihen, aber hier habe ich schon bald aufgegeben, da es mir einfach zu viele wurden. Schwierig fand ich dann auch, wenn Personen noch ähnlich hiessen (z.B. Freya und Fenja oder Gerit und Greta), die aber nicht unbedingt zur gleichen „Seite“ gehörten. Fazit: Ein guter Reihenstart mit interessanten Ermittlern, aber es gibt noch deutlich Luft nach oben. Da mir bereits die beiden weiteren Bände bereits vorliegen, werde ich die Reihe weiterverfolgen.
Melden

Interessante Ermittler

peedee am 07.02.2023
Bewertungsnummer: 1875304
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inspector Bradford, Band 1: In Ostfriesland wird eine junge Frau halbtot aus dem Fluss gezogen, kurz danach wird eine Leiche angeschwemmt. In Südengland wird an einer Steilküste eine Leiche aufgefunden, kurz darauf eine weitere Leiche im Gartenteich. Hauptkommissarin Fenja Ehlers und ihr Wittmunder Team stehen vor grossen Rätseln, nicht besser ergeht es DCI Mark Bradford und seiner Equipe in Eastbourne… Erster Eindruck: Ein idyllisch wirkendes Cover – gefällt mir. Schon nach wenigen Zeilen gab es etliche Fragen, wie z.B.: Wird die junge Frau Greta aus dem Koma erwachen? Wird sie sich an etwas erinnern, dass der Polizei hilft, den Täter zu finden? Hat die Leiche, die gefunden wurde, etwas mit Greta zu tun? Und auf der britischen Seite: War es ein Unfall oder Mord? Wieso hatte der Tote eine Kamera dabei? Dem Leser ist selbstverständlich schnell klar, dass es bei den Fällen einen gemeinsamen Nenner gibt (und damit ist nicht das Tee-Trinken gemeint), wovon aber die beiden Kommissare noch nichts wissen. Für mich war es das erste Buch der Autorin, daher habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, aber – selbstverständlich gibt es ein Aber – es waren mir einfach viel zu viele Leute und zu lange zwei separate Geschichten (Deutschland / England), die noch keine offensichtlichen Berührungspunkte hatten. Die beiden Kommissare treffen erst nach zwei Dritteln aufeinander. Aufgrund des Titels hätte ich zudem erwartet, dass Inspector Bradford der alleinige Hauptermittler sei, was aber nicht stimmte. Üblicherweise mache ich mir gerne Listen der Protagonisten, insbesondere bei Reihen, aber hier habe ich schon bald aufgegeben, da es mir einfach zu viele wurden. Schwierig fand ich dann auch, wenn Personen noch ähnlich hiessen (z.B. Freya und Fenja oder Gerit und Greta), die aber nicht unbedingt zur gleichen „Seite“ gehörten. Fazit: Ein guter Reihenstart mit interessanten Ermittlern, aber es gibt noch deutlich Luft nach oben. Da mir bereits die beiden weiteren Bände bereits vorliegen, werde ich die Reihe weiterverfolgen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Inspector Bradford trinkt Friesentee

von Marion Griffith-Karger

3.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Carola Ludger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Carola Ludger

Thalia Lippstadt

Zum Portrait

4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer sich nicht zwischen good old British whodunit und Ostfriesenkrimi entscheiden kann, liegt hier genau richtig. Ein schöner Krimi mit teetrinkender Gemütlichkeit. Lesenswert!
4/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer sich nicht zwischen good old British whodunit und Ostfriesenkrimi entscheiden kann, liegt hier genau richtig. Ein schöner Krimi mit teetrinkender Gemütlichkeit. Lesenswert!

Carola Ludger
  • Carola Ludger
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Inspector Bradford trinkt Friesentee

von Marion Griffith-Karger

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Inspector Bradford trinkt Friesentee