Gesang der Fledermäuse

Olga Tokarczuk

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein philosophischer Kriminalroman, der skurrilen Humor mit scharfer Zivilisationskritik verbindet.

Produktdetails

Verkaufsrang 28311
Format ePUB 3 i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 29.11.2019
Verlag Kampa Verlag
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Dateigröße 1209 KB
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Doreen Daume
Sprache Deutsch
EAN 9783311701231

Das meinen unsere Kund*innen

3.6

5 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

sehr gemischter Eindruck

Renate Vorwerk aus Bergisch Gladbach am 27.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Ich kann zu diesem Buch keine klare Empfehlung geben. Vieles ist sehr kunstvoll und ansprechend geschrieben, aber dann wieder war ich abgestoßen. Die Hauptperson Janina ist eine gebildete Frau, die sich sehr gewählt ausdrückt. Und dann schreibt sie Briefe an die Polizei, die nur für Heiterkeit sorgen können. So dumm kann sie doch eigentlich nicht sein. Die Lösung des – weniger wichtigen – Kriminalfalls fällt irgendwann auf, ist aber auch alles andere als befriedigend. Und ohne die furchtbar langen und langweiligen Abhandlungen über Astrologie hätte ich bestimmt einen Stern mehr gegeben.

sehr gemischter Eindruck

Renate Vorwerk aus Bergisch Gladbach am 27.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Ich kann zu diesem Buch keine klare Empfehlung geben. Vieles ist sehr kunstvoll und ansprechend geschrieben, aber dann wieder war ich abgestoßen. Die Hauptperson Janina ist eine gebildete Frau, die sich sehr gewählt ausdrückt. Und dann schreibt sie Briefe an die Polizei, die nur für Heiterkeit sorgen können. So dumm kann sie doch eigentlich nicht sein. Die Lösung des – weniger wichtigen – Kriminalfalls fällt irgendwann auf, ist aber auch alles andere als befriedigend. Und ohne die furchtbar langen und langweiligen Abhandlungen über Astrologie hätte ich bestimmt einen Stern mehr gegeben.

Anspruchsvolle Lektüre

Felix aus München am 23.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Inhalt des Buches ist längst nicht so einfach, wie der Buchrücken zunächst ausdrückt. Mit komplexen Kurzgeschichten zeigt Tokarczuk, inwiefern der Mensch immer in Bewegung ist, nur um dann wieder zu seinem Ursprungsort zurückzukehren. Ein Buch, über das man mehr im Nachhinein nachdenkt, als beim Lesen.

Anspruchsvolle Lektüre

Felix aus München am 23.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Inhalt des Buches ist längst nicht so einfach, wie der Buchrücken zunächst ausdrückt. Mit komplexen Kurzgeschichten zeigt Tokarczuk, inwiefern der Mensch immer in Bewegung ist, nur um dann wieder zu seinem Ursprungsort zurückzukehren. Ein Buch, über das man mehr im Nachhinein nachdenkt, als beim Lesen.

Unsere Kund*innen meinen

Gesang der Fledermäuse

von Olga Tokarczuk

3.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Claudia Engelmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Engelmann

Thalia Korbach

Zum Portrait

4/5

War da nicht was mit Fledermäusen?

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Die Nobelpreisträgerin des letztes Jahres hat einen eindrücklichen, ungewöhnlichen und ganz und gar hellsichtigen Roman geschrieben, der in dieser Zeit der Corona-Pandemie das Thema Umwelt und unser Verhältnis zu Tieren thematisiert. Die schon in die Jahre gekommene Janina Duszejko gilt als verschroben und merkwürdig, denn sie mag eher die Tiere als ihre Mitmenschen. Als ihr Nachbar ermordet wird, deutet sie die Spuren im Schnee als Angriff der geschundenen Natur auf den Menschen...weitere Tote folgen und Janina ermittelt. Ein bisschen Fräulein Smilla in Polen, eine ungewöhnliche und eigensinnige Heldin, ein bisschen Alltagsphilosophie und astrologisches Rätselraten, ein bisschen Gesellschaftskritik und literarisches Spiel mit dem Möglichen, und die unumstößliche Überzeugung einer Vegetarierin, dass Tiere sich für all das rächen, was wir ihnen antun.
4/5

War da nicht was mit Fledermäusen?

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Die Nobelpreisträgerin des letztes Jahres hat einen eindrücklichen, ungewöhnlichen und ganz und gar hellsichtigen Roman geschrieben, der in dieser Zeit der Corona-Pandemie das Thema Umwelt und unser Verhältnis zu Tieren thematisiert. Die schon in die Jahre gekommene Janina Duszejko gilt als verschroben und merkwürdig, denn sie mag eher die Tiere als ihre Mitmenschen. Als ihr Nachbar ermordet wird, deutet sie die Spuren im Schnee als Angriff der geschundenen Natur auf den Menschen...weitere Tote folgen und Janina ermittelt. Ein bisschen Fräulein Smilla in Polen, eine ungewöhnliche und eigensinnige Heldin, ein bisschen Alltagsphilosophie und astrologisches Rätselraten, ein bisschen Gesellschaftskritik und literarisches Spiel mit dem Möglichen, und die unumstößliche Überzeugung einer Vegetarierin, dass Tiere sich für all das rächen, was wir ihnen antun.

Claudia Engelmann
  • Claudia Engelmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Anja Söllner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Anja Söllner

Thalia Hof

Zum Portrait

5/5

Der Tanz der Fledermäuse, Stille & Mord. Nobelpreis Literatur 2019.

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Auf einem Dorf an der polnisch-tschechischen Grenze lebt Janina, eine etwas schrullige Alte mit Hang zur Astrologie und großer Liebe zur Tierwelt. Im Winter versorgt sie die leerstehenden Häuser der reichen Sommerbewohner, als Aufpasserin sieht sie sich, als Beobachterin und Wächterin der gejagten Arten. "Auf einer Kanzel stellt sich ein Mensch über die anderen Lebewesen und erteilt sich selbst Macht über Leben und Tod." Zusammen mit ihrem ehemaligen Schüler, sie unterrichtet an der Dorfschule Englisch, übersetzt sie leidenschaftlich gerne die Dichtung des Mystikers William Blake. Jedem Kapitel ist ein Gedicht von ihm vorangestellt. Spannend & sprachlich feinsinnig wird ein Mord erzählt, dem weitere Folgen. Wer ist der Mörder, die Rehe, wie Janina behauptet? Die gebundene Buchausgabe ist bibliophil wunderschön gefertigt und als Hörbuch ausgezeichnet in seiner Vertonung!
5/5

Der Tanz der Fledermäuse, Stille & Mord. Nobelpreis Literatur 2019.

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Auf einem Dorf an der polnisch-tschechischen Grenze lebt Janina, eine etwas schrullige Alte mit Hang zur Astrologie und großer Liebe zur Tierwelt. Im Winter versorgt sie die leerstehenden Häuser der reichen Sommerbewohner, als Aufpasserin sieht sie sich, als Beobachterin und Wächterin der gejagten Arten. "Auf einer Kanzel stellt sich ein Mensch über die anderen Lebewesen und erteilt sich selbst Macht über Leben und Tod." Zusammen mit ihrem ehemaligen Schüler, sie unterrichtet an der Dorfschule Englisch, übersetzt sie leidenschaftlich gerne die Dichtung des Mystikers William Blake. Jedem Kapitel ist ein Gedicht von ihm vorangestellt. Spannend & sprachlich feinsinnig wird ein Mord erzählt, dem weitere Folgen. Wer ist der Mörder, die Rehe, wie Janina behauptet? Die gebundene Buchausgabe ist bibliophil wunderschön gefertigt und als Hörbuch ausgezeichnet in seiner Vertonung!

Anja Söllner
  • Anja Söllner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Gesang der Fledermäuse

von Olga Tokarczuk

0 Rezensionen filtern

  • Gesang der Fledermäuse