• Erde 0
  • Erde 0

Erde 0

Roman. Eine Science-Fiction-Dystopie zwischen den Welten

Buch (Taschenbuch)

10,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Erde 0

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 19,95 €

Beschreibung


Stell dir vor, du kannst in andere Welten reisen – aber nur wenn du dort bereits tot bist …


»Erde 0« ist eine temporeiche SciFi-Dystopie voller Parallelwelten, Varianten und die Frage, wer wir sind, wenn wir unser Schicksal selbst bestimmen können. Perfekt für alle Fans der Marvel-Loki-Serie!

Ausgerechnet ihre Herkunft, die ihr bislang immer im Weg stand, wird für die junge Cara zum Ticket in ein besseres Leben: Der charmante Wissenschaftler und Firmenmogul Adam Bosch sucht Menschen aus prekären Verhältnissen, denn er hat einen Weg gefunden, in parallele Welten zu reisen – doch dieser Weg steht nur denen offen, die in der Parallelwelt bereits tot sind.

Als Weltenspringerin soll Cara möglichst viele Informationen für Adam sammeln. Bei einem ihrer Sprünge begegnet sie jedoch einer Version von Adam, die als despotischer Herrscher die ganze Welt unterdrückt. Kann Cara Adam und dem, was er angeblich für die Erde 0 plant, wirklich trauen?

Die amerikanische Autorin Micaiah Johnson legt mit »Erde 0« einen Science-Fiction-Roman vor, der nicht nur mit detailliert und glaubwürdig ausgearbeiteten Parallelwelten, vielfältigen Charakteren und einer rasanten Story besticht, sondern fast nebenbei auch hoch aktuelle Themen wie Diversity, Armut und gesellschaftliche Ausgrenzung behandelt.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2021

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,6/13,2/2,9 cm

Gewicht

368 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2021

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,6/13,2/2,9 cm

Gewicht

368 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Ashtown

Übersetzer

Simon Weinert

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52558-6

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Multiversen, Space-Theorien und Co.

Bewertung aus Frankfurt am 23.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Erde 0" ist Micaiah Johnsons Debütroman und bietet im Grunde alles, was man sich von einem guten dystopischen Sci-Fi Buch erhofft: Multiversen Space-Theorien eine starke, weibliche Hauptrolle dabei nicht zu viele wissenschaftliche Details und als großes Plus dazu beinhaltet es auch noch wichtige Themen rund um Kultur, Race, Privilidge, LGBTQIA+, uvw. Für alle die es genauer wissen wollen: "Erde 0"handelt kurz gesagt von einem Universum, bei dem bereits 382 parallel-exitierende Erden dokumentiert wurde, dabei ist Erde 0 als Ausgangsplanet anzusehen, von welches aus die ersten Multiversum-Reisen eingeführt wurden. Bei diese speziellen Reisen werden Traverser auf andere Erden geschickt um Informationen und Daten zu sammeln, die nicht nur das Überleben, sondern auch den Fortschritt von Erde 0 zukünftig weiter sichern sollen. Das Problem an diesen Reisen? Sie können nur durchgeführt werden, wenn der Traverser auf der Erde, in die er/sie reisen soll, bereits gestorben ist. Demzufolge werden zumeist ausschließlich Menschen rekrutiert, die auf anderen Erden in besonders gefährlichen Orten geboren wurden und es auf Erde 0 geschafft haben, allen Widrigkeiten zum Trotz zu überleben. So auch unsere Protagonistin Caras, denn ihre "Gegenstücke" sind bereits auf 372 Welten aufgrund von Kriegen, Bandengewalt usw. verstorben, was sie zu einem perfekten Traverser macht. *Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen herzlichen Dank an das Team vom Droemer Knaur Verlag.

Multiversen, Space-Theorien und Co.

Bewertung aus Frankfurt am 23.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Erde 0" ist Micaiah Johnsons Debütroman und bietet im Grunde alles, was man sich von einem guten dystopischen Sci-Fi Buch erhofft: Multiversen Space-Theorien eine starke, weibliche Hauptrolle dabei nicht zu viele wissenschaftliche Details und als großes Plus dazu beinhaltet es auch noch wichtige Themen rund um Kultur, Race, Privilidge, LGBTQIA+, uvw. Für alle die es genauer wissen wollen: "Erde 0"handelt kurz gesagt von einem Universum, bei dem bereits 382 parallel-exitierende Erden dokumentiert wurde, dabei ist Erde 0 als Ausgangsplanet anzusehen, von welches aus die ersten Multiversum-Reisen eingeführt wurden. Bei diese speziellen Reisen werden Traverser auf andere Erden geschickt um Informationen und Daten zu sammeln, die nicht nur das Überleben, sondern auch den Fortschritt von Erde 0 zukünftig weiter sichern sollen. Das Problem an diesen Reisen? Sie können nur durchgeführt werden, wenn der Traverser auf der Erde, in die er/sie reisen soll, bereits gestorben ist. Demzufolge werden zumeist ausschließlich Menschen rekrutiert, die auf anderen Erden in besonders gefährlichen Orten geboren wurden und es auf Erde 0 geschafft haben, allen Widrigkeiten zum Trotz zu überleben. So auch unsere Protagonistin Caras, denn ihre "Gegenstücke" sind bereits auf 372 Welten aufgrund von Kriegen, Bandengewalt usw. verstorben, was sie zu einem perfekten Traverser macht. *Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen herzlichen Dank an das Team vom Droemer Knaur Verlag.

schönes Fantasyabenteuer, das so viel zu bieten hat!

Merine am 08.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

** spoiler alert ** Auf dieses Buch habe ich mich schon seit Ankündigung gefreut und ich wurde nicht enttäuscht!! Die Grundidee mit den Parallelwelten und dem Reisen gefiel mir schon richtig und sie ist nicht nur super umgesetzt, sondern auch mit grandiosen und schlauen Plottwists gewürzt. Meiner Meinung nach hat die Autorin ihre Welt(en) und die Art, wie die Technik und alles funktionieren, sehr gut durchdacht und dargestellt, ich fand das Gesamtpaket richtig interessant. Besondere Pluspunkte gibt es für die herzschmelzende queere Liebesgeschichte, die einfach so, so großartig und feinfühlig und tiefsinnig geschrieben war! Ich habe durchgehend mit der Protagonistin mitgefühlt, und der Tanz der beiden umeinander rum inklusive der Konflikte war richtig gut geschrieben. Eine echt schöne Slowburner-Romanze mit Tiefgang. Generell mochte ich bei dem Schreibstil sehr, dass einem nicht immer alles hingeworfen wird, sondern man als Leser auch mal zwischen den Zeilen liest um Informationen zu bekommen oder bestimmte Situationen/ Reaktionen zu verstehen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, da die Geschichte sich sehr angenehm und leicht liest, gleichzeitig aber auch geheimnsvoll und spannend bleibt wodurch man als Leser gar nicht anders kann als tief in die Geschichte einzutauchen ubd mitzufiebern. Einen interessanten Handlungsstrang fand ich Caras Vergangenheit mit der toxischen Beziehung. Ich persönlich fand die Art, wie sie das Thema letztendlich verarbeiten konnte, überzeugend umgesetzt. Generell fand ich, dass das Thema toxische Beziehungen respektvoll und feinfühlig dargestellt wurde, zusammen mit der Gewissheit, dass diese Art von Beziehungen definitiv nicht in Ordnung und ganz bestimmt nicht erstrebenswert ist. Und noch einmal kurz zur Diversity: There are Gay People, Lesbian People, Bisexual People, Nonbinary People und es ist alles so herrlich selbstverständlich und das fand ich wirklich schön zu lesen!!

schönes Fantasyabenteuer, das so viel zu bieten hat!

Merine am 08.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

** spoiler alert ** Auf dieses Buch habe ich mich schon seit Ankündigung gefreut und ich wurde nicht enttäuscht!! Die Grundidee mit den Parallelwelten und dem Reisen gefiel mir schon richtig und sie ist nicht nur super umgesetzt, sondern auch mit grandiosen und schlauen Plottwists gewürzt. Meiner Meinung nach hat die Autorin ihre Welt(en) und die Art, wie die Technik und alles funktionieren, sehr gut durchdacht und dargestellt, ich fand das Gesamtpaket richtig interessant. Besondere Pluspunkte gibt es für die herzschmelzende queere Liebesgeschichte, die einfach so, so großartig und feinfühlig und tiefsinnig geschrieben war! Ich habe durchgehend mit der Protagonistin mitgefühlt, und der Tanz der beiden umeinander rum inklusive der Konflikte war richtig gut geschrieben. Eine echt schöne Slowburner-Romanze mit Tiefgang. Generell mochte ich bei dem Schreibstil sehr, dass einem nicht immer alles hingeworfen wird, sondern man als Leser auch mal zwischen den Zeilen liest um Informationen zu bekommen oder bestimmte Situationen/ Reaktionen zu verstehen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, da die Geschichte sich sehr angenehm und leicht liest, gleichzeitig aber auch geheimnsvoll und spannend bleibt wodurch man als Leser gar nicht anders kann als tief in die Geschichte einzutauchen ubd mitzufiebern. Einen interessanten Handlungsstrang fand ich Caras Vergangenheit mit der toxischen Beziehung. Ich persönlich fand die Art, wie sie das Thema letztendlich verarbeiten konnte, überzeugend umgesetzt. Generell fand ich, dass das Thema toxische Beziehungen respektvoll und feinfühlig dargestellt wurde, zusammen mit der Gewissheit, dass diese Art von Beziehungen definitiv nicht in Ordnung und ganz bestimmt nicht erstrebenswert ist. Und noch einmal kurz zur Diversity: There are Gay People, Lesbian People, Bisexual People, Nonbinary People und es ist alles so herrlich selbstverständlich und das fand ich wirklich schön zu lesen!!

Unsere Kund*innen meinen

Erde 0

von Micaiah Johnson

3.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Frau Dörfel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frau Dörfel

Mayersche Bochum

Zum Portrait

5/5

Eine willensstarke Protagonistin in vielen Welten

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cara ist als Weltenspringerin einem Unternehmen angestellt, das Rohstoffe aus anderen Welten zu Erde 0 transferiert. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, ist ihre Herkunft für das Unternehmen höchst wertvoll, denn sie kann auf über 300 Alternativ-Erden reisen und ist damit allen anderen Weltenspringer:innen überlegen. Überhaupt ist das Reisen in ein anderes Multiversum nur möglich, wenn man in diesem bereits gestorben ist. Für Cara ist dies lediglich ein Job und eine Notwendigkeit, um in Wiley City eingebürgert zu werden und das als primitiv geltende Ashtown hinter sich zu lassen. Die in den anderen Welten bereits gestorbenen Versionen von ihr führen ihr ja auch täglich vor Augen, dass Caras Geburtsort ein gefährlicher Ort ist. An einem Tag erhält Cara den Auftrag eine Welt zu erkunden, die sie bisher noch nicht betreten hat. Als sie dort ankommt, stellt sie fest, dass sich die dortige Realität von ihrer eigenen unterscheidet. Die Differenzen werfen gewaltige Fragen auf, und Cara fragt sich, wem sie eigentlich noch trauen kann... „Erde 0“ ist eine spannende SciFi-Dystopie mit einer umwerfend starken Protagonistin. Zusammen mit Cara in die Multiversen einzutauchen hat riesigen Lesespaß bereitet. Dabei sind die anderen Welten nicht zu überfordernd und man benötigt kein wissenschaftliches oder technisches Know-How, um der Handlung zu folgen. Doch Micaiah Johnsons Debüt ist so viel mehr als schlichte Science Fiction. „Erde 0“ regt dazu an sich über ethnische Ungleichheiten, Weiße Privilegien und Klassen Gedanken zu machen. Ein unerwarteter Bonus war für mich eine non-binäre Nebenfigur, in deren Pronomen ich zuerst einen Rechtschreibfehler mutmaßte, im weiteren Verlauf aber als Beabsichtigung erkannte. Ein Science-Fiction-Roman, der in eine überraschend erfrischende Richtung geht!
5/5

Eine willensstarke Protagonistin in vielen Welten

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Cara ist als Weltenspringerin einem Unternehmen angestellt, das Rohstoffe aus anderen Welten zu Erde 0 transferiert. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, ist ihre Herkunft für das Unternehmen höchst wertvoll, denn sie kann auf über 300 Alternativ-Erden reisen und ist damit allen anderen Weltenspringer:innen überlegen. Überhaupt ist das Reisen in ein anderes Multiversum nur möglich, wenn man in diesem bereits gestorben ist. Für Cara ist dies lediglich ein Job und eine Notwendigkeit, um in Wiley City eingebürgert zu werden und das als primitiv geltende Ashtown hinter sich zu lassen. Die in den anderen Welten bereits gestorbenen Versionen von ihr führen ihr ja auch täglich vor Augen, dass Caras Geburtsort ein gefährlicher Ort ist. An einem Tag erhält Cara den Auftrag eine Welt zu erkunden, die sie bisher noch nicht betreten hat. Als sie dort ankommt, stellt sie fest, dass sich die dortige Realität von ihrer eigenen unterscheidet. Die Differenzen werfen gewaltige Fragen auf, und Cara fragt sich, wem sie eigentlich noch trauen kann... „Erde 0“ ist eine spannende SciFi-Dystopie mit einer umwerfend starken Protagonistin. Zusammen mit Cara in die Multiversen einzutauchen hat riesigen Lesespaß bereitet. Dabei sind die anderen Welten nicht zu überfordernd und man benötigt kein wissenschaftliches oder technisches Know-How, um der Handlung zu folgen. Doch Micaiah Johnsons Debüt ist so viel mehr als schlichte Science Fiction. „Erde 0“ regt dazu an sich über ethnische Ungleichheiten, Weiße Privilegien und Klassen Gedanken zu machen. Ein unerwarteter Bonus war für mich eine non-binäre Nebenfigur, in deren Pronomen ich zuerst einen Rechtschreibfehler mutmaßte, im weiteren Verlauf aber als Beabsichtigung erkannte. Ein Science-Fiction-Roman, der in eine überraschend erfrischende Richtung geht!

Frau Dörfel
  • Frau Dörfel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von S. Fritze

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

S. Fritze

Thalia Pforzheim

Zum Portrait

5/5

Ein Universum voller Möglichkeiten

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Parallelwelt-Thriller ganz nach meinem Geschmack! Zwar hatte ich mir zu Beginn etwas anderes vorgestellt, aber ws mich letztendlich erwartete hat mich so begeistert. Die Figuren und deren Leben haben mich so fasziniert, dass ich am Liebsten noch viel mehr davon gelesen hätte. Die Zukunft, die uns hier gezeigt wird, ist keine, wie man sie in klassischen Science-Fiction Werken mit fliegenden Autos und optimierten Menschen bekommt, sondern eine Welt, in der außerhalb der sehr fortschrittlichen Stadt Armut und Verzweiflung herrschen. Ich persönlich finde das sehr viel wahrscheinlicher als die erste Variante. Die Intrigen aus allen Welten waren so verstrickt und trotzdem übersichtlich aufgebaut, dass ich wie gebannt war. Also meiner Meinung nach auf jeden Fall eine große Empfehlung für Science-Fiction Fans und solche, die es noch werden möchten!
5/5

Ein Universum voller Möglichkeiten

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Parallelwelt-Thriller ganz nach meinem Geschmack! Zwar hatte ich mir zu Beginn etwas anderes vorgestellt, aber ws mich letztendlich erwartete hat mich so begeistert. Die Figuren und deren Leben haben mich so fasziniert, dass ich am Liebsten noch viel mehr davon gelesen hätte. Die Zukunft, die uns hier gezeigt wird, ist keine, wie man sie in klassischen Science-Fiction Werken mit fliegenden Autos und optimierten Menschen bekommt, sondern eine Welt, in der außerhalb der sehr fortschrittlichen Stadt Armut und Verzweiflung herrschen. Ich persönlich finde das sehr viel wahrscheinlicher als die erste Variante. Die Intrigen aus allen Welten waren so verstrickt und trotzdem übersichtlich aufgebaut, dass ich wie gebannt war. Also meiner Meinung nach auf jeden Fall eine große Empfehlung für Science-Fiction Fans und solche, die es noch werden möchten!

S. Fritze
  • S. Fritze
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Erde 0

von Micaiah Johnson

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Erde 0
  • Erde 0