Fighting Hard for Me
Band 3
Was auch immer geschieht Band 3

Fighting Hard for Me

Roman

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fighting Hard for Me

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung


Nichts geht über diese Freundschaft. Nichts. Erst recht keine blöden Gefühle.

Geschafft! Mehr als ein Jahr lang war Sophie unglücklich in ihren Mitbewohner und besten Freund Cole verliebt, aber nun ist sie endlich über ihn hinweg. Doch ausgerechnet jetzt gesteht er ihr seine Gefühle! Sophie kann es nicht fassen. Und erst recht nicht kann sie es wagen, ihr Herz derart in Gefahr zu bringen, wo es doch so lange gedauert hat, es zu heilen. Also schlägt sie Cole ihren selbst getesteten und für gut befundenen Zwölf-Punkte-Plan vor, um ihm dabei zu helfen, sich wieder zu entlieben. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass die gemeinsame Zeit mit Cole das Kribbeln zwischen ihnen nicht löschen, sondern neu entfachen könnte ...

"Die Geschichte von Sophie & Cole hat mir Schmetterlinge in den Bauch und ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Ein absolutes Herzensbuch." MARIESLITERATUR

Die WAS AUCH IMMER GESCHIEHT-Reihe von
SPIEGEL
-Bestseller-Autorin Bianca Iosivoni:

1. Finding Back to Us

2. Feeling Close to You

3. Fighting Hard for Me

Details

Verkaufsrang

6988

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.11.2021

Verlag

LYX

Seitenzahl

400

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6988

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

24.11.2021

Verlag

LYX

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

21,5/13,9/4 cm

Gewicht

486 g

Auflage

1. Auflage 2021

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1653-9

Weitere Bände von Was auch immer geschieht

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

32 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Enttäuschend

Bewertung aus Ehingen am 25.04.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit ,,Fighting hard for me‘‘ bekommen Sophie und Cole, die wir bereits aus ,,Feeling close to you‘‘ kennen, ihre eigene Geschichte. Ich habe mich auf die Geschichte der Beiden gefreut. Vor Allem, weil man nochmal in die Chaos-WG eintauchen konnte. Schon allein dieses Umfeld hat dem Buch etwas Gemütliches verliehen. Die Liebesgeschichte zwischen Sophie und Cole allerdings hat mich nicht durchweg begeistert. Es war ein bisschen viel hin und her, ein bisschen viel oder nicht oder doch. Allerdings möchte ich positiv anmerken, dass die Charakterentwicklungen von Sophie und Cole sehr gelungen sind. Allerdings war alles ein bisschen langatmig. Spannung kam fast keine auf. Fazit: Ein eher durchschnittliches New Adult – Buch, das eher mit seiner Atmosphäre, als einer dramatischen Lovestory besticht.

Enttäuschend

Bewertung aus Ehingen am 25.04.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit ,,Fighting hard for me‘‘ bekommen Sophie und Cole, die wir bereits aus ,,Feeling close to you‘‘ kennen, ihre eigene Geschichte. Ich habe mich auf die Geschichte der Beiden gefreut. Vor Allem, weil man nochmal in die Chaos-WG eintauchen konnte. Schon allein dieses Umfeld hat dem Buch etwas Gemütliches verliehen. Die Liebesgeschichte zwischen Sophie und Cole allerdings hat mich nicht durchweg begeistert. Es war ein bisschen viel hin und her, ein bisschen viel oder nicht oder doch. Allerdings möchte ich positiv anmerken, dass die Charakterentwicklungen von Sophie und Cole sehr gelungen sind. Allerdings war alles ein bisschen langatmig. Spannung kam fast keine auf. Fazit: Ein eher durchschnittliches New Adult – Buch, das eher mit seiner Atmosphäre, als einer dramatischen Lovestory besticht.

Konnte mich leider nicht ganz so stark mitreißen, wie ich es mir erhofft hatte!

Golden Letters am 10.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Über ein Jahr war Sophie unglücklich in ihren besten Freund Cole verliebt, nun ist sie endlich über ihn hinweg! Allerdings hat nun Cole seine Gefühle für Sophie entdeckt und gesteht ihr, dass er sich in sie verliebt hat. Gut, dass Sophie einen 12-Schritte-Plan um über jemanden hinweg zukommen zur Hand hat, den sie gemeinsam mit Cole abarbeiten möchte, damit er sich wieder entliebt. Blöd, dass die gemeinsame Zeit ihre Gefühle noch vertieft, aber kann Sophie sich auf Cole einlassen? "Fighting Hard for Me" von Bianca Iosivoni ist der dritte Band der Was auch immer geschieht Reihe und wird aus den wechselnden Ich-Perspektiven von Sophie und ihres besten Freundes und Mitbewohners Cole erzählt. Die beiden leben gemeinsam mit Parker, dem Protagonisten des zweiten Bandes, sowie Eliza und Lincoln in einer WG, und ich war schon während des Lesens von "Feeling Close to You" so gespannt auf die Geschichte von Cole und Sophie, weil man schon da gemerkt hat, dass da etwas zwischen ihnen ist, was über Freundschaft hinausgeht! Sophie ist eine sehr tollpatschige Physikstudentin, die bei ihrem Großvater aufgewachsen ist. Sie versucht immer die höchste Punktzahl zu erreichen und liebt es, Nachhilfe zu geben. Im Gegensatz zu Cole ist sie eher introvertiert, aber ich mochte sie sehr gerne! Cole hat eine große Familie und studiert Game-Design. Manchmal hat man den Eindruck, dass er nichts richtig ernst nimmt. Er kommt oft zu spät und hat beispielsweise einen wichtigen Wettbewerb, der ihm im Studium weiterbringen würde, nicht auf dem Schirm, sodass er viel zu spät damit beginnt. Seine letzten Beziehungen gingen in die Brüche, als seine Freundinnen anfingen, die Zukunft zu planen, weshalb Sophie auch zögert, sich auf Cole einzulassen, denn sie will ihre Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Die Freundschaft der beiden fand ich wirklich schön, denn sie können über alles reden und sind ein eingespieltes Team. Nachdem Sophie über ein Jahr unglücklich in Cole verliebt war, ist sie dank ihres 12-Schritte-Planes, um über jemanden hinwegzukommen, endlich das Herzklopfen los, was sie zuvor immer in Coles Gegenwart verspürt hat. Als Cole ihr seine Gefühle gesteht, will Sophie gemeinsam mit ihm die zwölf Schritte durchgehen, damit er über sie hinwegkommt, doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sie sich stattdessen noch näher kommen würden. Ich fand es sehr spannend, dass das Buch mit der Liebeserklärung begonnen hat und somit die Geschichte ein wenig auf den Kopf gestellt wurde! Allerdings hatte ich mir von der Geschichte dann etwas mehr erhofft. Der erste Band war für mich ein absolutes Highlight und schon der zweite Band konnte für mich nicht mehr ganz mithalten. Sophie und Cole mochte ich sehr, aber ihre Geschichte konnte mich nicht wirklich mitreißen. Vielleicht auch, weil Sophie in Cole verliebt war und sich gerade entliebt hatte, als er ihr seine Gefühle gesteht, etwas, was sie sich kurz zuvor eigentlich noch gewünscht hat, diese Gefühle nun aber nicht erwidern möchte. Der 12-Schritte-Plan war ganz unterhaltsam, aber mir hat irgendwie das gewisse Etwas gefehlt, das mich so richtig hätte mitreißen können. Fazit: Von "Fighting Hard for Me" von Bianca Iosivoni hatte ich mir ehrlich gesagt etwas mehr erhofft. Sophie und Cole mochte ich echt gerne und ich fand es spannend, dass das Buch mit einer Liebeserklärung gestartet ist, aber die Geschichte konnte mich leider nicht so stark mitreißen, wie ich es mir erhofft hatte. Irgendwie hat mir das gewisse Etwas gefehlt, deshalb vergebe ich gute drei Kleeblätter.

Konnte mich leider nicht ganz so stark mitreißen, wie ich es mir erhofft hatte!

Golden Letters am 10.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Über ein Jahr war Sophie unglücklich in ihren besten Freund Cole verliebt, nun ist sie endlich über ihn hinweg! Allerdings hat nun Cole seine Gefühle für Sophie entdeckt und gesteht ihr, dass er sich in sie verliebt hat. Gut, dass Sophie einen 12-Schritte-Plan um über jemanden hinweg zukommen zur Hand hat, den sie gemeinsam mit Cole abarbeiten möchte, damit er sich wieder entliebt. Blöd, dass die gemeinsame Zeit ihre Gefühle noch vertieft, aber kann Sophie sich auf Cole einlassen? "Fighting Hard for Me" von Bianca Iosivoni ist der dritte Band der Was auch immer geschieht Reihe und wird aus den wechselnden Ich-Perspektiven von Sophie und ihres besten Freundes und Mitbewohners Cole erzählt. Die beiden leben gemeinsam mit Parker, dem Protagonisten des zweiten Bandes, sowie Eliza und Lincoln in einer WG, und ich war schon während des Lesens von "Feeling Close to You" so gespannt auf die Geschichte von Cole und Sophie, weil man schon da gemerkt hat, dass da etwas zwischen ihnen ist, was über Freundschaft hinausgeht! Sophie ist eine sehr tollpatschige Physikstudentin, die bei ihrem Großvater aufgewachsen ist. Sie versucht immer die höchste Punktzahl zu erreichen und liebt es, Nachhilfe zu geben. Im Gegensatz zu Cole ist sie eher introvertiert, aber ich mochte sie sehr gerne! Cole hat eine große Familie und studiert Game-Design. Manchmal hat man den Eindruck, dass er nichts richtig ernst nimmt. Er kommt oft zu spät und hat beispielsweise einen wichtigen Wettbewerb, der ihm im Studium weiterbringen würde, nicht auf dem Schirm, sodass er viel zu spät damit beginnt. Seine letzten Beziehungen gingen in die Brüche, als seine Freundinnen anfingen, die Zukunft zu planen, weshalb Sophie auch zögert, sich auf Cole einzulassen, denn sie will ihre Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Die Freundschaft der beiden fand ich wirklich schön, denn sie können über alles reden und sind ein eingespieltes Team. Nachdem Sophie über ein Jahr unglücklich in Cole verliebt war, ist sie dank ihres 12-Schritte-Planes, um über jemanden hinwegzukommen, endlich das Herzklopfen los, was sie zuvor immer in Coles Gegenwart verspürt hat. Als Cole ihr seine Gefühle gesteht, will Sophie gemeinsam mit ihm die zwölf Schritte durchgehen, damit er über sie hinwegkommt, doch sie hat nicht damit gerechnet, dass sie sich stattdessen noch näher kommen würden. Ich fand es sehr spannend, dass das Buch mit der Liebeserklärung begonnen hat und somit die Geschichte ein wenig auf den Kopf gestellt wurde! Allerdings hatte ich mir von der Geschichte dann etwas mehr erhofft. Der erste Band war für mich ein absolutes Highlight und schon der zweite Band konnte für mich nicht mehr ganz mithalten. Sophie und Cole mochte ich sehr, aber ihre Geschichte konnte mich nicht wirklich mitreißen. Vielleicht auch, weil Sophie in Cole verliebt war und sich gerade entliebt hatte, als er ihr seine Gefühle gesteht, etwas, was sie sich kurz zuvor eigentlich noch gewünscht hat, diese Gefühle nun aber nicht erwidern möchte. Der 12-Schritte-Plan war ganz unterhaltsam, aber mir hat irgendwie das gewisse Etwas gefehlt, das mich so richtig hätte mitreißen können. Fazit: Von "Fighting Hard for Me" von Bianca Iosivoni hatte ich mir ehrlich gesagt etwas mehr erhofft. Sophie und Cole mochte ich echt gerne und ich fand es spannend, dass das Buch mit einer Liebeserklärung gestartet ist, aber die Geschichte konnte mich leider nicht so stark mitreißen, wie ich es mir erhofft hatte. Irgendwie hat mir das gewisse Etwas gefehlt, deshalb vergebe ich gute drei Kleeblätter.

Unsere Kund*innen meinen

Fighting Hard for Me

von Bianca Iosivoni

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Julia Graf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Graf

Thalia Ulm - Blautal-Center

Zum Portrait

5/5

Mein Monatshighlight!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mehr als ein Jahr war Sophie in ihren besten Freund und Mitbewohner Cole verliebt, doch mit ihrem Zwölf-Punkte-Plan hat sie es geschafft über ihn hinweg zu kommen! Doch plötzlich gesteht Cole ihr Seine Gefühle und stellt Sophies Leben auf den Kopf! Hat der Zwölf-Punkte-Plan etwa nicht richtig funktioniert? Ich liebe diese Geschichte, genauso sehr wie die ersten beiden Bände! Bianca Iosivoni hat einen Schreibstil, in dem ich mich sofort zuhause fühle! Diese Geschichte hat Witz, Charme und so viel Gefühl!
5/5

Mein Monatshighlight!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mehr als ein Jahr war Sophie in ihren besten Freund und Mitbewohner Cole verliebt, doch mit ihrem Zwölf-Punkte-Plan hat sie es geschafft über ihn hinweg zu kommen! Doch plötzlich gesteht Cole ihr Seine Gefühle und stellt Sophies Leben auf den Kopf! Hat der Zwölf-Punkte-Plan etwa nicht richtig funktioniert? Ich liebe diese Geschichte, genauso sehr wie die ersten beiden Bände! Bianca Iosivoni hat einen Schreibstil, in dem ich mich sofort zuhause fühle! Diese Geschichte hat Witz, Charme und so viel Gefühl!

Julia Graf
  • Julia Graf
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Maria Hartmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maria Hartmann

Thalia Dallgow-Döberitz - HavelPark

Zum Portrait

5/5

Sophie & Cole

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hach, die Geschichte von Sophie und Cole mochte ich wirklich sehr gern, nicht zuletzt, weil beide wirklich ausgesprochen sympathische Charaktere sind. Von Beginn an steckt man mitten in der Story und kann sich nur allzu gut in beide hineinversetzen. Denn mal ehrlich, waren wir nicht alle schon mal unglücklich verliebt und das vielleicht sogar in den besten Freund/Freundin? Die Frage ist, wie werden Sophie und Cole diese Situation meistern? Ich liebe die Romane von Bianca Iosivoni. Sie hat einen tollen Schreibstil, der dafür sorgt, dass jedes Buch von ihr immer viel zu schnell vorbei ist. Ich freue mich schon darauf das nächste Buch von ihr in den Händen zu halten! PS.: In diesem Buch habe ich den Song "Narcotic" von Liquido wiederentdeckt, der jetzt ein fester Bestandteil einer meiner Playlists ist.
5/5

Sophie & Cole

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hach, die Geschichte von Sophie und Cole mochte ich wirklich sehr gern, nicht zuletzt, weil beide wirklich ausgesprochen sympathische Charaktere sind. Von Beginn an steckt man mitten in der Story und kann sich nur allzu gut in beide hineinversetzen. Denn mal ehrlich, waren wir nicht alle schon mal unglücklich verliebt und das vielleicht sogar in den besten Freund/Freundin? Die Frage ist, wie werden Sophie und Cole diese Situation meistern? Ich liebe die Romane von Bianca Iosivoni. Sie hat einen tollen Schreibstil, der dafür sorgt, dass jedes Buch von ihr immer viel zu schnell vorbei ist. Ich freue mich schon darauf das nächste Buch von ihr in den Händen zu halten! PS.: In diesem Buch habe ich den Song "Narcotic" von Liquido wiederentdeckt, der jetzt ein fester Bestandteil einer meiner Playlists ist.

Maria Hartmann
  • Maria Hartmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Fighting Hard for Me

von Bianca Iosivoni

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fighting Hard for Me