We don’t talk anymore
Band 1
Anymore-Duet Band 1

We don’t talk anymore

Buch (Taschenbuch)

12,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

We don’t talk anymore

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung


Wenn dein Herz in tausend Scherben liegt ...

Josephine Valentine und Archer Reyes sind seit ihrer Kindheit unzertrennlich, obwohl sie doch unterschiedlicher nicht sein könnten: Zwar besuchen beide die elitäre Exeter Academy, aber während Josephine als Tochter reicher Eltern mit Privilegien und Erwartungen aufwächst, muss Archer für seine Chancen und Erfolge kämpfen. Doch als sie bemerken, dass aus ihrer Freundschaft Liebe wird, ändert sich alles zwischen ihnen. Aus Angst, ihre Gefühle könnten nicht erwidert werden, halten Archer und Josephine ihre neuen Empfindungen verborgen. Zu groß ist ihre Sorge, den einen Menschen zu verlieren, der sie vervollständigt. Und dann ist da noch ein dunkler Schatten in Archers Umfeld, von dem Josephine nichts weiß und der all ihre geheimen Träume und Hoffnungen zerstören könnte

"Julie Johnsons Geschichten sind voller wundervoller, atemberaubender und teils auch schockierender Momente, in die sie viel Liebe und Weisheit gesteckt hat." @CHAPTERSABOUTISY

Erster Band des ANYMORE-Duetts

Details

Verkaufsrang

24049

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.10.2021

Verlag

LYX

Seitenzahl

400

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

24049

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.10.2021

Verlag

LYX

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

13/21,2/3,9 cm

Gewicht

494 g

Auflage

1. Auflage 2021

Übersetzer

Anika Klüver

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7363-1666-9

Weitere Bände von Anymore-Duet

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

31 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

dieses Buch hat mich sehr überrascht

Lea am 19.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Irgendwie hatte ich tatsächlich nicht ganz so hohe Erwartungen an dieses Buch, aber letztendlich hat es mir sehr sehr gut gefallen. Ich möchte total den Mix aus Liebe, Freundschaft und ein wenig Kriminalität. Diese Kombination hab ich noch nie in einem Buch gehabt, was ich echt schade finde, weil es mir richtig gut gefallen hat. Josephine mochte ich von Anfang an, was bei Archer nicht wirklich der Fall war. Zuerst konnte ich seine Beweggründe für sein Handeln überhaupt nicht nachvollziehen, aber je mehr ich ihn kennengelernt hab, desto besser wurde unsere Beziehung zueinander. Ich freue mich mega auf den zweiten Teil und kann es eigentlich kaum aushalten, fast noch ein halbes Jahr zu warten. 5 / 5

dieses Buch hat mich sehr überrascht

Lea am 19.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Irgendwie hatte ich tatsächlich nicht ganz so hohe Erwartungen an dieses Buch, aber letztendlich hat es mir sehr sehr gut gefallen. Ich möchte total den Mix aus Liebe, Freundschaft und ein wenig Kriminalität. Diese Kombination hab ich noch nie in einem Buch gehabt, was ich echt schade finde, weil es mir richtig gut gefallen hat. Josephine mochte ich von Anfang an, was bei Archer nicht wirklich der Fall war. Zuerst konnte ich seine Beweggründe für sein Handeln überhaupt nicht nachvollziehen, aber je mehr ich ihn kennengelernt hab, desto besser wurde unsere Beziehung zueinander. Ich freue mich mega auf den zweiten Teil und kann es eigentlich kaum aushalten, fast noch ein halbes Jahr zu warten. 5 / 5

Kalt und emotionslos

yourheartbooks am 07.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hmm, schade... Das Buch war leider nichts für mich! Obwohl ich die meisten Bücher von Julie Johnson liebe, hat mich dieses überhaupt nicht mitgerissen. "We Don't Talk Anymore" habe ich letztendlich ungefähr bei der Mitte abgebrochen. Das Cover finde ich toll! Ich finde es auf jeden Fall ansprechend. Trotzdem muss ich zugeben, dass es noch schönere Cover aus dem New Adult-Genre gibt. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich konnte das Buch größtenteils flüssig lesen und mag die Wortwahl von Julie Johnson bei allen ihren Büchern bisher sehr gerne. Die Charaktere konnten mich gar nicht überzeugen. Ich finde, dass Jo und Archer beide unnahbar waren und nicht authentisch. Für mich war sehr seltsam, dass Archer's Familie für Josephine's Familie gearbeitet hat. Dass Jo und Archer seit ihrer Kindheit befreundet sind, habe ich ihnen nur selten angemerkt. Klar, wurden viele gemeinsame Erlebnisse eingebaut, aber im Umgang miteinander wirkte ihre Freundschaft kalt und emotionslos auf mich. Für beide Charaktere konnte ich leider keine Sympathie aufbauen, was wahrscheinlich daran lag, dass der Charakter von Jo so widersprüchlich dargestellt wurde. Zum einen sollte sie das unerfahrene und schüchterne Mädchen sein, aber gleichzeitig auch das arrogante It-Girl. Archer war soweit okay, aber an ihm habe ich nichts besonderes finden können, weshalb mich sein Charakter leider eher gelangweilt hat. Ich finde, dass dich Chemie zwischen Josephine und Archer nicht gestimmt hat, was einer der Hauptgründe für mich ist, weshalb ich das Buch zwischendrin abgebrochen habe. Die Handlung hat mich nur gelegentlich neugierig gemacht. Schon den Anfang fand ich sehr seltsam, als Josephine Archer beim Sex mit einer anderen zuhört?! Und auch die Tierquälerei von dem Fisch hat mich fast zur Weißglut gebracht... Jugendliche sind naiv und handeln oft unüberlegt, aber sowas möchte ich einfach nicht lesen. Das ist für mich kein Spaß mehr. Die Handlung hat mich ziemlich gelangweilt. Ich finde es sehr schade, dass die Autorin nicht mehr aus der Geschichte gemacht hat, denn das Buch hat Potential. Meinen Geschmack hat die Autorin dieses Mal nicht getroffen. Ich konnte keinen Bezug zu den Charakteren herstellen und mit der Handlung nicht viel anfangen. Ich persönlich kann "We Don't Talk Anymore" nicht weiterempfehlen.

Kalt und emotionslos

yourheartbooks am 07.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hmm, schade... Das Buch war leider nichts für mich! Obwohl ich die meisten Bücher von Julie Johnson liebe, hat mich dieses überhaupt nicht mitgerissen. "We Don't Talk Anymore" habe ich letztendlich ungefähr bei der Mitte abgebrochen. Das Cover finde ich toll! Ich finde es auf jeden Fall ansprechend. Trotzdem muss ich zugeben, dass es noch schönere Cover aus dem New Adult-Genre gibt. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich konnte das Buch größtenteils flüssig lesen und mag die Wortwahl von Julie Johnson bei allen ihren Büchern bisher sehr gerne. Die Charaktere konnten mich gar nicht überzeugen. Ich finde, dass Jo und Archer beide unnahbar waren und nicht authentisch. Für mich war sehr seltsam, dass Archer's Familie für Josephine's Familie gearbeitet hat. Dass Jo und Archer seit ihrer Kindheit befreundet sind, habe ich ihnen nur selten angemerkt. Klar, wurden viele gemeinsame Erlebnisse eingebaut, aber im Umgang miteinander wirkte ihre Freundschaft kalt und emotionslos auf mich. Für beide Charaktere konnte ich leider keine Sympathie aufbauen, was wahrscheinlich daran lag, dass der Charakter von Jo so widersprüchlich dargestellt wurde. Zum einen sollte sie das unerfahrene und schüchterne Mädchen sein, aber gleichzeitig auch das arrogante It-Girl. Archer war soweit okay, aber an ihm habe ich nichts besonderes finden können, weshalb mich sein Charakter leider eher gelangweilt hat. Ich finde, dass dich Chemie zwischen Josephine und Archer nicht gestimmt hat, was einer der Hauptgründe für mich ist, weshalb ich das Buch zwischendrin abgebrochen habe. Die Handlung hat mich nur gelegentlich neugierig gemacht. Schon den Anfang fand ich sehr seltsam, als Josephine Archer beim Sex mit einer anderen zuhört?! Und auch die Tierquälerei von dem Fisch hat mich fast zur Weißglut gebracht... Jugendliche sind naiv und handeln oft unüberlegt, aber sowas möchte ich einfach nicht lesen. Das ist für mich kein Spaß mehr. Die Handlung hat mich ziemlich gelangweilt. Ich finde es sehr schade, dass die Autorin nicht mehr aus der Geschichte gemacht hat, denn das Buch hat Potential. Meinen Geschmack hat die Autorin dieses Mal nicht getroffen. Ich konnte keinen Bezug zu den Charakteren herstellen und mit der Handlung nicht viel anfangen. Ich persönlich kann "We Don't Talk Anymore" nicht weiterempfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

We don’t talk anymore

von Julie Johnson

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Julia Graf

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Julia Graf

Thalia Ulm - Blautal-Center

Zum Portrait

5/5

WOW!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da dieses das erste Buch ist, das ich von der Autorin gelesen habe, wurde ich positiv überrascht! Ich hatte gedacht dies ist ein Buch für zwischendurch, doch da habe ich mich geirrt. Ich liebe die Geschichte von Josephine und Archer! Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, die Geschichte hat mich so sehr gepackt, ich habe mit den Protagonisten gefühlt und war Teil ihres Lebens ... und dann kommt ein Cliffhanger, den ich nicht erwartet hatte ... Ich warte sehnsüchtiig auf den zweiten Teil dieser Reihe, denn der erste ist einer meiner Lieblingsbücher geworden!
5/5

WOW!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Da dieses das erste Buch ist, das ich von der Autorin gelesen habe, wurde ich positiv überrascht! Ich hatte gedacht dies ist ein Buch für zwischendurch, doch da habe ich mich geirrt. Ich liebe die Geschichte von Josephine und Archer! Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, die Geschichte hat mich so sehr gepackt, ich habe mit den Protagonisten gefühlt und war Teil ihres Lebens ... und dann kommt ein Cliffhanger, den ich nicht erwartet hatte ... Ich warte sehnsüchtiig auf den zweiten Teil dieser Reihe, denn der erste ist einer meiner Lieblingsbücher geworden!

Julia Graf
  • Julia Graf
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von N. Zieger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

N. Zieger

Thalia Großpösna - Pösna Park

Zum Portrait

5/5

Wie weit würdest du gehen, um andere zu beschützen?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Josephine und Archer sind beste Freunde, aber beide merken, dass zwischen ihnen mehr ist als nur Freundschaft. Aber Archer zieht sich immer mehr zurück und Josephine weiß nicht warum. Denn Archer tut alles um Josephine aus dem Strudel heraus zu halten, der ihn in die Tiefe zieht. Ich mag Julie Johnsons Schreibstil. Tolle Charaktere und eine spannende Geschichte. Bitte unbedingt mehr davon, vor allem nach dem fiesen Cliffhanger. Band 2 kann gar nicht früh genug kommen.
5/5

Wie weit würdest du gehen, um andere zu beschützen?

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Josephine und Archer sind beste Freunde, aber beide merken, dass zwischen ihnen mehr ist als nur Freundschaft. Aber Archer zieht sich immer mehr zurück und Josephine weiß nicht warum. Denn Archer tut alles um Josephine aus dem Strudel heraus zu halten, der ihn in die Tiefe zieht. Ich mag Julie Johnsons Schreibstil. Tolle Charaktere und eine spannende Geschichte. Bitte unbedingt mehr davon, vor allem nach dem fiesen Cliffhanger. Band 2 kann gar nicht früh genug kommen.

N. Zieger
  • N. Zieger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

We don’t talk anymore

von Julie Johnson

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • We don’t talk anymore