Verabredung mit einer Mörderin

Verabredung mit einer Mörderin

Blind Date mit dem Tod

eBook

0,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Was würdest du tun, um die Wahrheit herauszufinden? Manfred trifft sich zu einem angeblichen Blind Date mit der Mörderin seines Bruders, dessen Tod er aufklären will. Er ist gut vorbereitet, hat alles bis ins Detail geplant. Doch hat er auch die Verführungskünste einer eiskalten Killerin in seinen Plänen berücksichtigt? Schnell wird Manfred klar: Leg dich besser nicht mit einer Thrillerautorin an! DIE.MORD(S)LUSTIGEN ist eine Autorenvereinigung, in der sich Schriftsteller zusammengefunden haben, die Kill, Thrill und sonstige Formen der Spannungsliteratur veröffentlichen. Verabredung mit einer Mörderin gehört zu der Serie Blind date mit dem Tod. Jeder von uns Mordslustigen verfasste eine Geschichte zu diesem Untertitel. Darüber hinaus bestimmten wir gemeinsam folgende Rahmenbedingungen: die Verwendung des Begriffs "mordslustig" sowie einen Autor oder eine Autorin als handlungsrelevante Person. Hier nun meine Version der mordslustigen Blind-Date-Story.

Drea Summer ist 1978 in Graz auf die Welt gekommen und lebte bis Ende 2016 im schönen Südburgenland (Österreich). Ihre Schreibkarriere begann mit der Auswanderung nach Gran Canaria. Die "Insel des ewigen Frühlings" hat sie inspiriert, die Geschichten, die in ihrem Kopf herumspuken, niederzuschreiben. Nervenkitzel, Spannung und packende Handlungen gehören für sie in jeden Thriller. Die Autorin ist ein Fan von Sebastian Fitzek, Stephen King, Andrew Holland, Daniela Arnold und Chris Carter.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.12.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

01.12.2021

Verlag

Via tolino media

Seitenzahl

24 (Printausgabe)

Dateigröße

102 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783754615676

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannender Snack

Streiflicht am 17.02.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Eigentlich bin ich kein Fan von Kurzgeschichten, da ich aber die Autorin Drea Summer bereits durch viele andere Romane kenne, war ich dennoch neugierig. Ich fand auch die Idee, dass sich mehrere Autoren zusammentun, sich die Mordslustigen nennen und gegenseitig inspirieren sehr spannend. Die Reihe „Blind Date mit dem Tod“ hat mich neugierig gemacht, daher habe ich einige der Kurzgeschichten gelesen. Drea Summers Idee fand ich besonders gut, daher startete ich mit diesem Kurzroman. Zum Glück musste ich sehr lange bei Arzt warten, sodass ich die Geschichte komplett „durchsuchten“ und quasi in mich aufsaugen konnte. Das war auch gut, denn die Spannung war wirklich sehr hoch und ich wollte unbedingt wissen, was passiert und wie es ausgeht. Zum Inhalt kann ich nicht viel sagen, ohne zu spoilern, aber es war wirklich richtig gut. Wer Kurzgeschichten oder Spannung mag, ist hier genau richtig. Ein wunderbar spannender Snack für zwischendrin! Wären alle Kurzgeschichten so, würde ich wohl doch noch Fan werden.

Spannender Snack

Streiflicht am 17.02.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Eigentlich bin ich kein Fan von Kurzgeschichten, da ich aber die Autorin Drea Summer bereits durch viele andere Romane kenne, war ich dennoch neugierig. Ich fand auch die Idee, dass sich mehrere Autoren zusammentun, sich die Mordslustigen nennen und gegenseitig inspirieren sehr spannend. Die Reihe „Blind Date mit dem Tod“ hat mich neugierig gemacht, daher habe ich einige der Kurzgeschichten gelesen. Drea Summers Idee fand ich besonders gut, daher startete ich mit diesem Kurzroman. Zum Glück musste ich sehr lange bei Arzt warten, sodass ich die Geschichte komplett „durchsuchten“ und quasi in mich aufsaugen konnte. Das war auch gut, denn die Spannung war wirklich sehr hoch und ich wollte unbedingt wissen, was passiert und wie es ausgeht. Zum Inhalt kann ich nicht viel sagen, ohne zu spoilern, aber es war wirklich richtig gut. Wer Kurzgeschichten oder Spannung mag, ist hier genau richtig. Ein wunderbar spannender Snack für zwischendrin! Wären alle Kurzgeschichten so, würde ich wohl doch noch Fan werden.

Leg dich niemals mit einer Thrillerautorin an!

Bewertung aus Berlin am 03.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Ob ich hier objektiv bleiben kann? Bei einem Buch, bei dem ich die Schurken-Hauptrolle innehabe? Und das im Rahmen meiner Lieblings-Autorenvereinigung erschienen ist? Ob Rezensionen jemals objektiv sind? Nein, sind sie nicht! Denn Rezensionen erzählen darüber, was ein Buch mit uns angestellt hat. In diesem Fall hat es mich megastolz gemacht, dass Drea Summer mich als Schurkin gewählt hat. Dass sie mich in einer Blind-Date-Geschichte verbraten hat, nachdem ich sie immer für prüde gehalten habe. Was ich jedoch schon nicht mehr glaubte, nachdem sie mir direkt nach meiner Ankunft auf ihrer Insel sagte, dass ich mich ausziehen soll … (Wen die ganze Geschichte dahinter interessiert, nun ja, das kommt eines Tages in einem eigenen Post) Ich freute mich also nicht nur wahnsinnig darüber, die Hauptrolle in der Geschichte zu bekommen, auch wie ich dargestellt wurde, machte mich stolz: Geheimnisvoll, die Mörderin, undurchschaubar. Gepaart mit einem Schreibstil, dem ich spätestens seit „Dein Tod ist mein Freund“ eh verfallen bin, komme ich nicht umhin, dieses Buch uneingeschränkt weiterzuempfehlen. Das einzige Manko, das man an der Geschichte sehen kann, ist, dass es sich um eine Kurzgeschichte, also eher einen Sprint als einen Dauerlauf, handelt. Genau hier liegt gleichzeitig eine Stärke, denn Lesen ist oft durch zeitliche Faktoren begrenzt. Ob man viel arbeitet, kleine Kinder um einen herumwuseln, man aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht lange Bücher in der Hand halten kann, die Kurzgeschichte liest sich schnell weg und lässt einen gut gesättigt zurück. Und wer doch noch nicht genug hat, der schaut sich die ganze Reihe an und verspeist ein Blind Date nach dem nächsten.

Leg dich niemals mit einer Thrillerautorin an!

Bewertung aus Berlin am 03.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Ob ich hier objektiv bleiben kann? Bei einem Buch, bei dem ich die Schurken-Hauptrolle innehabe? Und das im Rahmen meiner Lieblings-Autorenvereinigung erschienen ist? Ob Rezensionen jemals objektiv sind? Nein, sind sie nicht! Denn Rezensionen erzählen darüber, was ein Buch mit uns angestellt hat. In diesem Fall hat es mich megastolz gemacht, dass Drea Summer mich als Schurkin gewählt hat. Dass sie mich in einer Blind-Date-Geschichte verbraten hat, nachdem ich sie immer für prüde gehalten habe. Was ich jedoch schon nicht mehr glaubte, nachdem sie mir direkt nach meiner Ankunft auf ihrer Insel sagte, dass ich mich ausziehen soll … (Wen die ganze Geschichte dahinter interessiert, nun ja, das kommt eines Tages in einem eigenen Post) Ich freute mich also nicht nur wahnsinnig darüber, die Hauptrolle in der Geschichte zu bekommen, auch wie ich dargestellt wurde, machte mich stolz: Geheimnisvoll, die Mörderin, undurchschaubar. Gepaart mit einem Schreibstil, dem ich spätestens seit „Dein Tod ist mein Freund“ eh verfallen bin, komme ich nicht umhin, dieses Buch uneingeschränkt weiterzuempfehlen. Das einzige Manko, das man an der Geschichte sehen kann, ist, dass es sich um eine Kurzgeschichte, also eher einen Sprint als einen Dauerlauf, handelt. Genau hier liegt gleichzeitig eine Stärke, denn Lesen ist oft durch zeitliche Faktoren begrenzt. Ob man viel arbeitet, kleine Kinder um einen herumwuseln, man aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht lange Bücher in der Hand halten kann, die Kurzgeschichte liest sich schnell weg und lässt einen gut gesättigt zurück. Und wer doch noch nicht genug hat, der schaut sich die ganze Reihe an und verspeist ein Blind Date nach dem nächsten.

Unsere Kund*innen meinen

Verabredung mit einer Mörderin

von Drea Summer

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Verabredung mit einer Mörderin