Kitty Carter – Dämonenkuss

Kitty Carter – Dämonenkuss

Historischer Urban-Fantasy-Roman, London 1862, voller Spannung, Mystik und ungeahnten Begierden

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

England 1862, das Jahr der Weltausstellung in London. Die 49-jährige Kitty Carter hat in ihrem Leben auf Liebe und Familie verzichtet, um als Frau einem Beruf nachgehen zu können. Sie arbeitet als unscheinbare Bürokraft bei der City of London Police. Ihr Talent für treffgenaue Vorahnungen ist das Einzige, was ihr den öden Alltag versüßt - bis sie das erste Mal stirbt und überraschend von Gott persönlich einen Auftrag erhält. Durch die Chance auf ein zweites Leben beginnt Kitty nachzuholen, was sie im ersten Anlauf verpasst hat. Ihre neu gewonnene Abenteuerlust und ungeahnte Begierden lenken sie bald von der eigentlichen Aufgabe ab: der Jagd nach einem mörderischen Dämon. Während Kitty der immer länger werdenden Spur aus Leichen folgt, geraten die Grundfesten ihres Seins weiter ins Schwanken und sie muss sich fragen: Wie göttlich ist ihre Mission wirklich?

Alle, die Sherlock Holmes, Mystik und Romance gleichermaßen lieben, haben mit Kitty Carter eine faszinierende neue Heldin gefunden. Die Detektivin aus dem Jenseits erforscht bei der Dämonenjagd ihre magisch-mystischen Fähigkeiten ebenso wie ihre lang verdrängten Träume und erotischen Begehren.

"Kitty Carter - Dämonenkuss" verbindet moderne Urban Fantasy mit einem historischen Krimi im Viktorianischen England - als wäre "Miss Fishers mysteriöse Mordfälle" zu einem magischen Steampunk-Abenteuer aufgebrochen.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.07.2022

Herausgeber

Novel Arc Verlag

Verlag

Nova Md

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.07.2022

Herausgeber

Novel Arc Verlag

Verlag

Nova Md

Seitenzahl

312

Maße (L/B/H)

21,7/15,6/2,8 cm

Gewicht

564 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9859511-2-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Göttliche Mission?

Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 19.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

London im Jahr 1862: Schon das Cover ist ein Geheimnisvoller Hingucker. Was mir bei dieser Geschichte wirklich gut gefallen hat, ist das Kitty Carter Mal kein junger Hüpfer, sondern eine gestandene Frau war. In die Geschichte kommt man eigentlich ziemlich schnell rein. Kitty kann durch ihre Vorahnungen der Polizei gut helfen. Doch dann stirbt Sie & bekommt die Chance nocheinmal zu leben. Ab da verändert sich ihre Sichtweise auf ihr Leben. Sie wird abenteuerlustig. & doch muss sie eine Mission erfüllen. Doch wie soll man einen Dämonen fangen? Begleitet Kitty auf einer spannenden Reise. Kitty als Protagonistin war einfach toll. Mit ihr zu ermitteln hat richtig Spaß gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, spannend, fesselnd, locker & bildhaft. Dieses Buch hat mir ein paar tolle & nie langweilige Lesestunden beschert. Klare Kauf - & Leseempfehlung!

Göttliche Mission?

Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 19.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

London im Jahr 1862: Schon das Cover ist ein Geheimnisvoller Hingucker. Was mir bei dieser Geschichte wirklich gut gefallen hat, ist das Kitty Carter Mal kein junger Hüpfer, sondern eine gestandene Frau war. In die Geschichte kommt man eigentlich ziemlich schnell rein. Kitty kann durch ihre Vorahnungen der Polizei gut helfen. Doch dann stirbt Sie & bekommt die Chance nocheinmal zu leben. Ab da verändert sich ihre Sichtweise auf ihr Leben. Sie wird abenteuerlustig. & doch muss sie eine Mission erfüllen. Doch wie soll man einen Dämonen fangen? Begleitet Kitty auf einer spannenden Reise. Kitty als Protagonistin war einfach toll. Mit ihr zu ermitteln hat richtig Spaß gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, spannend, fesselnd, locker & bildhaft. Dieses Buch hat mir ein paar tolle & nie langweilige Lesestunden beschert. Klare Kauf - & Leseempfehlung!

Wo war London?

Sago aus Falkensee am 18.09.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ausgerechnet von Gott persönlich erhält Kitty Carter nach ihrem überraschenden Ableben den Auftrag, zur Dämonenjagd auf die Erde zurückzukehren. Die Darstellung Gottes ist hier mehr als verwunderlich, was ja per se nichts Schlechtes sein muss. Aber warum Gott so eine schräge Type ist, hat sich mir ebenso wenig erschlossen wie vieles andere. Kitty, deren Schwarm ein Mann war, entwickelt verwunderlicherweise plötzlich gleichgeschlechtliche Neigungen, als müsste dieser Aspekt, wie derzeit in der Mehrzahl der Fantasyromane, unbedingt untergebracht werden. Ihr neuer love interest blieb zudem blass und hatte so gar nichts Anziehendes. Die mystische Thematik mit Himmel und Dämonen bietet Anlass zu allerlei philosophischen Gedankengängen, die die Handlung aber nur schwer voranbrigen. Oft hatte ich das Gefühl, dass nur das Nötigste erzählt wird. Es braucht ja keine ausufernden Beschreibungen, aber eine atmosphärische Dichte habe ich wirklich vermisst. Vom London des 19. Jahrhunderten war bis auf das damals traditionelle Frauenbild, das Kitty das Leben schwer macht, kaum etwas zu spüren.

Wo war London?

Sago aus Falkensee am 18.09.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ausgerechnet von Gott persönlich erhält Kitty Carter nach ihrem überraschenden Ableben den Auftrag, zur Dämonenjagd auf die Erde zurückzukehren. Die Darstellung Gottes ist hier mehr als verwunderlich, was ja per se nichts Schlechtes sein muss. Aber warum Gott so eine schräge Type ist, hat sich mir ebenso wenig erschlossen wie vieles andere. Kitty, deren Schwarm ein Mann war, entwickelt verwunderlicherweise plötzlich gleichgeschlechtliche Neigungen, als müsste dieser Aspekt, wie derzeit in der Mehrzahl der Fantasyromane, unbedingt untergebracht werden. Ihr neuer love interest blieb zudem blass und hatte so gar nichts Anziehendes. Die mystische Thematik mit Himmel und Dämonen bietet Anlass zu allerlei philosophischen Gedankengängen, die die Handlung aber nur schwer voranbrigen. Oft hatte ich das Gefühl, dass nur das Nötigste erzählt wird. Es braucht ja keine ausufernden Beschreibungen, aber eine atmosphärische Dichte habe ich wirklich vermisst. Vom London des 19. Jahrhunderten war bis auf das damals traditionelle Frauenbild, das Kitty das Leben schwer macht, kaum etwas zu spüren.

Unsere Kund*innen meinen

Kitty Carter – Dämonenkuss

von Jana Paradigi

4.4

0 Bewertungen filtern

Ein historischer Urban-Fantasy-Roman, voller Spannung, Mystik, prickelnder Erotik und Abenteuer.Die liebevoll gestaltete Hardcover-Buchausgabe, läd zum Kaufen und Verschenken ein.
  • Kitty Carter – Dämonenkuss