Invalidum
Band 2

Invalidum

Trügerische Sicherheit

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Invalidum

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 4,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.05.2022

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

412

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.05.2022

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

412

Maße (L/B/H)

19/12/2,9 cm

Gewicht

437 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7543-3192-7

Weitere Bände von Eugenica-Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Super Fortsetzung!

Bewertung am 05.05.2023

Bewertungsnummer: 1936133

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Teil von Invalidum hat mich sofort wieder in seinen Bann gezogen. Ich liebe die unterschiedlichen Perspektiven der beiden Hauptcharaktere und die schnellen Wechsel dazwischen. Ich wollte immer von der Person, von der ich gerade gelesen habe, mehr wissen und als dann der Wechsel kam, war ich einen kurzen Moment geschockt, weil ich doch wissen wollte, wie es weitergeht und dann ist mir aufgefallen, dass ich ja vor wenigen Minuten noch unbedingt wissen wollte, wie es bei der anderen weitergeht. So konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen. Außerdem finde ich die Charaktere super, sie haben alle etwas Liebenswertes und gleichzeitig weiß man immer nicht ganz genau, wem man trauen kann. Das Ende kam mir dann ein bisschen zu schnell und einfach, aber so geht es mir häufig bei Büchern, ich brauche immer sehr langgezogene Enden. Definitiv eine gelungen Fortsetzung und ich würde auch gerne nochmal nach Eugenica zurückkehren, um zu wissen, wie es mit allen weitergeht!!
Melden

Super Fortsetzung!

Bewertung am 05.05.2023
Bewertungsnummer: 1936133
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Teil von Invalidum hat mich sofort wieder in seinen Bann gezogen. Ich liebe die unterschiedlichen Perspektiven der beiden Hauptcharaktere und die schnellen Wechsel dazwischen. Ich wollte immer von der Person, von der ich gerade gelesen habe, mehr wissen und als dann der Wechsel kam, war ich einen kurzen Moment geschockt, weil ich doch wissen wollte, wie es weitergeht und dann ist mir aufgefallen, dass ich ja vor wenigen Minuten noch unbedingt wissen wollte, wie es bei der anderen weitergeht. So konnte ich einfach nicht aufhören zu lesen. Außerdem finde ich die Charaktere super, sie haben alle etwas Liebenswertes und gleichzeitig weiß man immer nicht ganz genau, wem man trauen kann. Das Ende kam mir dann ein bisschen zu schnell und einfach, aber so geht es mir häufig bei Büchern, ich brauche immer sehr langgezogene Enden. Definitiv eine gelungen Fortsetzung und ich würde auch gerne nochmal nach Eugenica zurückkehren, um zu wissen, wie es mit allen weitergeht!!

Melden

Gelungene Fortsetzung: fesselnd, mitreißend, mitfühlend

TamFanies LeseZeichen am 21.06.2022

Bewertungsnummer: 1734142

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung Fangen wir zuerst mit dem Cover an. Es ist wirklich erstaunlich, wie ein so schlichtes und hübsches Cover ein ganzes Buch zusammenfassen kann. Es hält genau das, was es verspricht. Linn und Runa müssen in einer sterilen, technikbeladenen Umgebung, ohne wirkliche Gefühle herausfinden, wer sie sein wollen. Sie gehen ihre eigenen Wege, egal, was sich ihnen in den Weg stellt. Die Story des zweiten Bands, setzt genau am fiesen Cliffhanger des ersten Bands an. Es geht nahtlos weiter. Die Kapitel springen zwischen Linn und Runa hin und her. Dadurch entsteht eine fesselnde Dynamik und baut eine Spannung auf, die das ganze Buch über nicht nachlässt. Besonders hat mir dabei gefallen, dass die Kapitel relativ kurzgehalten werden und ich nicht vergessen konnte, was bei der anderen Protagonistin gerade passiert ist. Oder dass die Spannung zu groß wurde und ich das Bedürfnis hatte, Kapitel überspringen zu müssen. Trotz der Schnelligkeit der Geschehnisse hatte ich nie das Gefühl, dass ich nicht hinterherkomme. Ganz im Gegenteil, ich war gefesselt und wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Phillippa hat wirklich ein gutes Maß gefunden. Der Schreibstil ist sehr flüssig und macht einfach Spaß beim Lesen. Phillippa hat ihre Sache bei der Gestaltung der Figuren wirklich gut gemacht. Runa und Linn haben noch mit den Geschehnissen aus Band zu kämpfen. Trotzdem geben sie nicht auf, auch wenn sich ihnen immer neue Hindernisse in den Weg stellen. Sie wachsen in dieser kurzen Zeit über sich hinaus. Beide Protagonistinnen sind mir sehr sympathisch, auch wenn sie sehr unterschiedlich sind. Auch die Nebenfiguren sing gut ausgearbeitet. Es war superschwierig beim Lesen zu entscheiden, ob die Person nun gute oder schlechte Absichten hat. Ich war immer wieder hin und her gerissen, ob ich Sympathie empfinden soll oder nicht. Aber genau das hat beim Lesen unglaublich Spaß gemacht. Genau wie die Frage, wer welche Ziele verfolgt und wo diese kaputte Welt noch hinführen wird. Der zweite Band von Invalidum ist unglaublich fesseln, mitreißend und lässt einen mitfühlen. Phillippa Penn ist eine fantastische Fortsetzung gelungen, die dem ersten Teil in nichts nachsteht. Die Zusammenführung der einzelnen Handlungsstrenge wurde gut umgesetzt. Das Ende entspricht nicht ganz meinen Wünschen, aber es passt sehr gut zur Handlung. Es lässt mich allerdings mit der Frage zurück, ob es noch ein Band geben wird oder nicht? Fazit Für uns ist Invalidum 2 eine wirklich gelungene Fortsetzung. Wer gerne Dystopien liest, sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen. Wir können sie jedem empfehlen. Für diejenigen, die sich noch nicht an dieses Genre herangetraut haben, wäre diese Dilogie ein toller Einstieg. „Invalidum 2 - Trügerische Sicherheit“ bekommt von uns 5/5 Herzen und ist eine eindeutige Empfehlung.
Melden

Gelungene Fortsetzung: fesselnd, mitreißend, mitfühlend

TamFanies LeseZeichen am 21.06.2022
Bewertungsnummer: 1734142
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung Fangen wir zuerst mit dem Cover an. Es ist wirklich erstaunlich, wie ein so schlichtes und hübsches Cover ein ganzes Buch zusammenfassen kann. Es hält genau das, was es verspricht. Linn und Runa müssen in einer sterilen, technikbeladenen Umgebung, ohne wirkliche Gefühle herausfinden, wer sie sein wollen. Sie gehen ihre eigenen Wege, egal, was sich ihnen in den Weg stellt. Die Story des zweiten Bands, setzt genau am fiesen Cliffhanger des ersten Bands an. Es geht nahtlos weiter. Die Kapitel springen zwischen Linn und Runa hin und her. Dadurch entsteht eine fesselnde Dynamik und baut eine Spannung auf, die das ganze Buch über nicht nachlässt. Besonders hat mir dabei gefallen, dass die Kapitel relativ kurzgehalten werden und ich nicht vergessen konnte, was bei der anderen Protagonistin gerade passiert ist. Oder dass die Spannung zu groß wurde und ich das Bedürfnis hatte, Kapitel überspringen zu müssen. Trotz der Schnelligkeit der Geschehnisse hatte ich nie das Gefühl, dass ich nicht hinterherkomme. Ganz im Gegenteil, ich war gefesselt und wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Phillippa hat wirklich ein gutes Maß gefunden. Der Schreibstil ist sehr flüssig und macht einfach Spaß beim Lesen. Phillippa hat ihre Sache bei der Gestaltung der Figuren wirklich gut gemacht. Runa und Linn haben noch mit den Geschehnissen aus Band zu kämpfen. Trotzdem geben sie nicht auf, auch wenn sich ihnen immer neue Hindernisse in den Weg stellen. Sie wachsen in dieser kurzen Zeit über sich hinaus. Beide Protagonistinnen sind mir sehr sympathisch, auch wenn sie sehr unterschiedlich sind. Auch die Nebenfiguren sing gut ausgearbeitet. Es war superschwierig beim Lesen zu entscheiden, ob die Person nun gute oder schlechte Absichten hat. Ich war immer wieder hin und her gerissen, ob ich Sympathie empfinden soll oder nicht. Aber genau das hat beim Lesen unglaublich Spaß gemacht. Genau wie die Frage, wer welche Ziele verfolgt und wo diese kaputte Welt noch hinführen wird. Der zweite Band von Invalidum ist unglaublich fesseln, mitreißend und lässt einen mitfühlen. Phillippa Penn ist eine fantastische Fortsetzung gelungen, die dem ersten Teil in nichts nachsteht. Die Zusammenführung der einzelnen Handlungsstrenge wurde gut umgesetzt. Das Ende entspricht nicht ganz meinen Wünschen, aber es passt sehr gut zur Handlung. Es lässt mich allerdings mit der Frage zurück, ob es noch ein Band geben wird oder nicht? Fazit Für uns ist Invalidum 2 eine wirklich gelungene Fortsetzung. Wer gerne Dystopien liest, sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen. Wir können sie jedem empfehlen. Für diejenigen, die sich noch nicht an dieses Genre herangetraut haben, wäre diese Dilogie ein toller Einstieg. „Invalidum 2 - Trügerische Sicherheit“ bekommt von uns 5/5 Herzen und ist eine eindeutige Empfehlung.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Invalidum

von Phillippa Penn

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von V. Harings

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

V. Harings

Thalia Euskirchen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannendes Debüt das in der Zukunft spielt in einer makellosen perfekten Welt, in der auch die Menschen so sind. Was wenn man das nicht ist? Ein großes Geheimnis wird aufgedeck
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein spannendes Debüt das in der Zukunft spielt in einer makellosen perfekten Welt, in der auch die Menschen so sind. Was wenn man das nicht ist? Ein großes Geheimnis wird aufgedeck

V. Harings
  • V. Harings
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Invalidum

von Phillippa Penn

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Invalidum