Mio, Mio, Mio

Mio, Mio, Mio

eBook

2,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

27.10.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

27.10.2022

Verlag

Ashera Verlag

Seitenzahl

30 (Printausgabe)

Dateigröße

247 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783948592998

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nehm dich vor dem Maisfeld in Acht

Bewertung aus Uslar am 22.10.2023

Bewertungsnummer: 2049577

Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Grusel – Novelle. Darum geht es: Ole lebt schon fast in dem Maisfeld seiner Eltern. Zumindest zieht es ihn in jeder freien Minute dorthin. Stundenlang sitzt er vor der Vogelscheuche im Feld und scheint sogar mit ihr zu kommunizieren. Immer wieder flüstert er die Worte „Mio, Mio, Mio“. Damit lockt er scheinbar auch eine Schar von Raben an. Eines Tages wird er von zwei Schulkameraden durch das Maisfeld gejagt, ihn verletzten und er sogar tödlich verunglückt. Täuschen sich die Täter, oder hören sie jetzt tatsächlich die Worte „Mio, Mio, Mio“? Meine Meinung: Diese Grusel – Novelle von Stefan S. Kassner hat mir richtig gut gefallen. Ich hätte am liebsten sogar noch viel mehr gelesen, weil es mich so gepackt hat. Der Gruselfaktor hat mir hier richtig gut gefallen, weil es keine plumpe Art des Gruselns ist, sondern so herrlich „langsam anschleichend“. Man merkt und spürt quasi von Anfang an, dass da etwas im Argen liegt. Schon allein durch Oles Vater und seinen Gedanken. So liegt die Spannung gleich in der Luft und baut sich immer weiter auf und man fragt sich, was als nächstes passieren wird. Einen Anteil daran haben auch die Raben, die ja an sich schon etwas Mystisches an sich haben. So ist es eine clevere Idee, diese Tiere mit einzubauen. Natürlich auch, weil die es sich gerade bei einer Vogelscheuche bequem machen. Was dann passiert….ufff… Ole kommt in große Schwierigkeiten, und das ist nett ausgedrückt. Er tat mir so leid. Dabei ist er einfach nur etwas anders. Leider sehen das seine Schulkameraden als Grund ihn zu schikanieren. Doch diesmal haben sie sich für ihren Hass den Falschen ausgesucht. Warum? Dafür müsst ihr diese Novelle selbst lesen. Atmosphärisch sehr gut gelungen. Da hat mich Stefan S. Kassner sofort mit gepackt. Fazit: Eine Grusel – Novelle, die man nicht nur an Halloween lesen kann. Atmosphärisch und spannend hat Stefan S. Kassner diese Geschichte aufs Papier gezaubert. Eine herrlich gruselige Novelle für zwischendurch, die ich gerne weiter empfehle.
Melden

Nehm dich vor dem Maisfeld in Acht

Bewertung aus Uslar am 22.10.2023
Bewertungsnummer: 2049577
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine Grusel – Novelle. Darum geht es: Ole lebt schon fast in dem Maisfeld seiner Eltern. Zumindest zieht es ihn in jeder freien Minute dorthin. Stundenlang sitzt er vor der Vogelscheuche im Feld und scheint sogar mit ihr zu kommunizieren. Immer wieder flüstert er die Worte „Mio, Mio, Mio“. Damit lockt er scheinbar auch eine Schar von Raben an. Eines Tages wird er von zwei Schulkameraden durch das Maisfeld gejagt, ihn verletzten und er sogar tödlich verunglückt. Täuschen sich die Täter, oder hören sie jetzt tatsächlich die Worte „Mio, Mio, Mio“? Meine Meinung: Diese Grusel – Novelle von Stefan S. Kassner hat mir richtig gut gefallen. Ich hätte am liebsten sogar noch viel mehr gelesen, weil es mich so gepackt hat. Der Gruselfaktor hat mir hier richtig gut gefallen, weil es keine plumpe Art des Gruselns ist, sondern so herrlich „langsam anschleichend“. Man merkt und spürt quasi von Anfang an, dass da etwas im Argen liegt. Schon allein durch Oles Vater und seinen Gedanken. So liegt die Spannung gleich in der Luft und baut sich immer weiter auf und man fragt sich, was als nächstes passieren wird. Einen Anteil daran haben auch die Raben, die ja an sich schon etwas Mystisches an sich haben. So ist es eine clevere Idee, diese Tiere mit einzubauen. Natürlich auch, weil die es sich gerade bei einer Vogelscheuche bequem machen. Was dann passiert….ufff… Ole kommt in große Schwierigkeiten, und das ist nett ausgedrückt. Er tat mir so leid. Dabei ist er einfach nur etwas anders. Leider sehen das seine Schulkameraden als Grund ihn zu schikanieren. Doch diesmal haben sie sich für ihren Hass den Falschen ausgesucht. Warum? Dafür müsst ihr diese Novelle selbst lesen. Atmosphärisch sehr gut gelungen. Da hat mich Stefan S. Kassner sofort mit gepackt. Fazit: Eine Grusel – Novelle, die man nicht nur an Halloween lesen kann. Atmosphärisch und spannend hat Stefan S. Kassner diese Geschichte aufs Papier gezaubert. Eine herrlich gruselige Novelle für zwischendurch, die ich gerne weiter empfehle.

Melden

Absolute Kaufempfehlung, nicht nur zu Halloween!

Bewertung am 29.10.2022

Bewertungsnummer: 1814852

Bewertet: eBook (ePUB)

Mio, Mio, Mio erzählt die Geschichte des hochsensiblen Jungen Ole, der sich viele Stunden bei einer Vogelscheuche im Maisfeld aufhält. Dass er anders ist als die anderen, wird ihm zum Verhängnis, als zwei Schulkameraden die Jagd auf ihn eröffnen. Stefan Kassner ist eine wunderbare Halloween-Novelle gelungen, die auch sprachlich nichts zu wünschen übrig lässt und die Spannung bis zum Schluss unterstützt. Die Geschichte ist nicht nur spannend, sondern auch bewegend und regt zum Nachdenken an. Bis vor einer Woche war mir der Name Stefan Kassner nicht geläufig. Heute bin ich froh, dass ich auf diese Novelle aufmerksam wurde und ich sie mir gleich gekauft habe. Sie ist von meiner Seite aus eine absolute Kaufempfehlung, nicht nur zu Halloween.
Melden

Absolute Kaufempfehlung, nicht nur zu Halloween!

Bewertung am 29.10.2022
Bewertungsnummer: 1814852
Bewertet: eBook (ePUB)

Mio, Mio, Mio erzählt die Geschichte des hochsensiblen Jungen Ole, der sich viele Stunden bei einer Vogelscheuche im Maisfeld aufhält. Dass er anders ist als die anderen, wird ihm zum Verhängnis, als zwei Schulkameraden die Jagd auf ihn eröffnen. Stefan Kassner ist eine wunderbare Halloween-Novelle gelungen, die auch sprachlich nichts zu wünschen übrig lässt und die Spannung bis zum Schluss unterstützt. Die Geschichte ist nicht nur spannend, sondern auch bewegend und regt zum Nachdenken an. Bis vor einer Woche war mir der Name Stefan Kassner nicht geläufig. Heute bin ich froh, dass ich auf diese Novelle aufmerksam wurde und ich sie mir gleich gekauft habe. Sie ist von meiner Seite aus eine absolute Kaufempfehlung, nicht nur zu Halloween.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mio, Mio, Mio

von Stefan S. Kassner

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mio, Mio, Mio