Schloss der Schatten: Blut ist dicker als Wasser
Band 1
Artikelbild von Schloss der Schatten: Blut ist dicker als Wasser
Jeanette Lagall

1. Schloss der Schatten: Blut ist dicker als Wasser

Schloss der Schatten: Blut ist dicker als Wasser

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Thomas Balou Martin

Spieldauer

13 Stunden und 47 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

17.03.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Thomas Balou Martin

Spieldauer

13 Stunden und 47 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

17.03.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

225

Verlag

Miss Motte Audio

Sprache

Deutsch

EAN

4066339620261

Weitere Bände von Schloss der Schatten

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Urban Fantasy voller mystische Wesen wie Werwölfe, Vampieren, Hexen und Gestaltwandler.

_sarahs_zeilenzauber_ am 23.04.2023

Bewertungsnummer: 1928073

Bewertet: Hörbuch-Download

Schon als ich die neuen Cover gesehen war ich hin und weg. Der Sprecher hat ein angenehme Stimme. Er liest fantastisch. Nahtlos springt er ohne Probleme in die verschiedenen Rollen. Die Lesegeschwindigkeit war für mich genau richtig. Das Setting ist düster und geheimnisvoll. Besonders der Garten des Schlosses hat mich begeistert. Die Story spielt in unserer Welt. Jeanett beschreibt alles wahnsinnig bildlich, somit war es mir ein leichtes in die Story einzutauchen. Sie hat mich von der ersten bis zur letzten Seite an gefesselt. Die Story ist düster, spicy, humorvoll und absolut fantastisch! Die Protagonistin Aurica ist zur Hälfte eine Hexe. Sie hat jedoch nur die Fähigkeit Magie zu spüren. Aurica ist anfangs eher unscheinbar und zurückhaltend. Sie weiß was sie will, kann es aber nicht zeigen. Daniel, ein Vampier der besonderen nervigen Art Nunja er sieht unverschämt gut aus, aber sein Charckter lässt zu wünschen übrig. Ich persönlich finde seinen Bruder Raoul ja besser, aber das steht ja nicht zur Debatte Das Schloss der Schatten hat noch weitere mystische Wesen wie z.B. Faun, Werwölfe, Gestaltenwandler, alle haben besondere Fähigkeiten, welche ich super interessant fande. Die Faune habe habe ich direkt ins Herz geschlossen Einziger Punkt den ich anmerken möchte ist, dass die Vampiere, denen von Twillight ähneln. Zumindest was die die speziellen Fähigkeiten, das schnelle Laufen, Stärke und das unverschämt gute Aussehen betrifft. Für mich ist es aber kein Kritikpunkt, sondern nur eine Anmerkung Ich bin schon auf den 2. Teil gespannt. Urban Fantasy voller mystische Wesen wie Werwölfe, Vampieren, Hexen und Gestaltwandler. Und nun lüftet auch ihr das Geheimnis des versiegelten Kellers. Klare Hörbuchempfehlung und Leseempfehlung!
Melden

Urban Fantasy voller mystische Wesen wie Werwölfe, Vampieren, Hexen und Gestaltwandler.

_sarahs_zeilenzauber_ am 23.04.2023
Bewertungsnummer: 1928073
Bewertet: Hörbuch-Download

Schon als ich die neuen Cover gesehen war ich hin und weg. Der Sprecher hat ein angenehme Stimme. Er liest fantastisch. Nahtlos springt er ohne Probleme in die verschiedenen Rollen. Die Lesegeschwindigkeit war für mich genau richtig. Das Setting ist düster und geheimnisvoll. Besonders der Garten des Schlosses hat mich begeistert. Die Story spielt in unserer Welt. Jeanett beschreibt alles wahnsinnig bildlich, somit war es mir ein leichtes in die Story einzutauchen. Sie hat mich von der ersten bis zur letzten Seite an gefesselt. Die Story ist düster, spicy, humorvoll und absolut fantastisch! Die Protagonistin Aurica ist zur Hälfte eine Hexe. Sie hat jedoch nur die Fähigkeit Magie zu spüren. Aurica ist anfangs eher unscheinbar und zurückhaltend. Sie weiß was sie will, kann es aber nicht zeigen. Daniel, ein Vampier der besonderen nervigen Art Nunja er sieht unverschämt gut aus, aber sein Charckter lässt zu wünschen übrig. Ich persönlich finde seinen Bruder Raoul ja besser, aber das steht ja nicht zur Debatte Das Schloss der Schatten hat noch weitere mystische Wesen wie z.B. Faun, Werwölfe, Gestaltenwandler, alle haben besondere Fähigkeiten, welche ich super interessant fande. Die Faune habe habe ich direkt ins Herz geschlossen Einziger Punkt den ich anmerken möchte ist, dass die Vampiere, denen von Twillight ähneln. Zumindest was die die speziellen Fähigkeiten, das schnelle Laufen, Stärke und das unverschämt gute Aussehen betrifft. Für mich ist es aber kein Kritikpunkt, sondern nur eine Anmerkung Ich bin schon auf den 2. Teil gespannt. Urban Fantasy voller mystische Wesen wie Werwölfe, Vampieren, Hexen und Gestaltwandler. Und nun lüftet auch ihr das Geheimnis des versiegelten Kellers. Klare Hörbuchempfehlung und Leseempfehlung!

Melden

Luft nach oben ...

Franci aus Ilmenau am 02.04.2023

Bewertungsnummer: 1913793

Bewertet: Hörbuch-Download

„Schloss der Schatten: Blut ist dicker als Wasser“ ist Band eins der Urban-Fantasy Reihe von Jeanette Lagall und bringt uns direkt nach Koblenz. Im Vordergrund steht die zurückhaltende Aurica, die im Verlauf, trotz unglaublicher Offenbarungen, auf dem Boden bleibt und später ihre Schlagfertigkeit beweist. Hinzu kommt ihr heißer Kollege Daniel, dessen Geheimnis sich ihr nur durch Zufall erschließt – zum Leidwesen des stets missgelaunten, abweisenden Mannes. Erst mit dem Auftauchen von Raoul verändert sich einiges im Verhalten des Vampirs … Um die Geschichte mit anhaltendem Interesse zu verfolgen, brauchte ich einige Zeit. Scheint doch nur wenig Relevantes zu geschehen, Aurica selbst sowie die Handlung treten lange auf der Stelle und der fantastische Aspekt bleibt gering, während eine Dreiecks-Beziehung im Fokus steht. Zudem fehlte mir in der Hörbuch-Version ein Übergang zwischen den Perspektivwechseln. Ich fand es dennoch amüsant, die Mitarbeiter des mysteriösen Schlosses kennenzulernen, hinter Fassaden zu blicken und den Dialogen, die teilweise trocken, triefend vor Ironie waren, beizuwohnen. Die drei Hauptcharaktere wurden unter anderem durch aufschlussreiche Monologe zugänglich, bestimmte Verhaltensweisen nachvollziehbar. Zum Ende steigt die Spannung merklich und Hintergründe werden preisgegeben. Jeanette Lagall spickte den Auftakt ihrer Trilogie mit Details, gibt den LeserInnen ein Gefühl für die herrschenden Gegebenheiten und Charaktere. Das Hörbuch wurde, wenn auch stellenweise monoton, von Thomas Balou Martin gesprochen. Meines Erachtens gab es keinen großen Cliffhanger, doch ich möchte unbedingt wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht und auch der Epilog lässt Dunkles vermuten.
Melden

Luft nach oben ...

Franci aus Ilmenau am 02.04.2023
Bewertungsnummer: 1913793
Bewertet: Hörbuch-Download

„Schloss der Schatten: Blut ist dicker als Wasser“ ist Band eins der Urban-Fantasy Reihe von Jeanette Lagall und bringt uns direkt nach Koblenz. Im Vordergrund steht die zurückhaltende Aurica, die im Verlauf, trotz unglaublicher Offenbarungen, auf dem Boden bleibt und später ihre Schlagfertigkeit beweist. Hinzu kommt ihr heißer Kollege Daniel, dessen Geheimnis sich ihr nur durch Zufall erschließt – zum Leidwesen des stets missgelaunten, abweisenden Mannes. Erst mit dem Auftauchen von Raoul verändert sich einiges im Verhalten des Vampirs … Um die Geschichte mit anhaltendem Interesse zu verfolgen, brauchte ich einige Zeit. Scheint doch nur wenig Relevantes zu geschehen, Aurica selbst sowie die Handlung treten lange auf der Stelle und der fantastische Aspekt bleibt gering, während eine Dreiecks-Beziehung im Fokus steht. Zudem fehlte mir in der Hörbuch-Version ein Übergang zwischen den Perspektivwechseln. Ich fand es dennoch amüsant, die Mitarbeiter des mysteriösen Schlosses kennenzulernen, hinter Fassaden zu blicken und den Dialogen, die teilweise trocken, triefend vor Ironie waren, beizuwohnen. Die drei Hauptcharaktere wurden unter anderem durch aufschlussreiche Monologe zugänglich, bestimmte Verhaltensweisen nachvollziehbar. Zum Ende steigt die Spannung merklich und Hintergründe werden preisgegeben. Jeanette Lagall spickte den Auftakt ihrer Trilogie mit Details, gibt den LeserInnen ein Gefühl für die herrschenden Gegebenheiten und Charaktere. Das Hörbuch wurde, wenn auch stellenweise monoton, von Thomas Balou Martin gesprochen. Meines Erachtens gab es keinen großen Cliffhanger, doch ich möchte unbedingt wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht und auch der Epilog lässt Dunkles vermuten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schloss der Schatten: Blut ist dicker als Wasser

von Jeanette Lagall

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Schloss der Schatten: Blut ist dicker als Wasser