Kein Platz für die Liebe
Artikelbild von Kein Platz für die Liebe
Stefan S. Kassner

1. Kein Platz für die Liebe

Kein Platz für die Liebe

Hörbuch-Download (MP3)

Kein Platz für die Liebe

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 1,99 €

Beschreibung

Details

Gesprochen von

Till Beck

Spieldauer

7 Stunden und 5 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

15.06.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Gesprochen von

Till Beck

Spieldauer

7 Stunden und 5 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

15.06.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

ungekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

105

Verlag

Dp audiobooks

Sprache

Deutsch

EAN

9783986374860

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.1

17 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Long way to happy

Anja am 11.12.2023

Bewertungsnummer: 2086676

Bewertet: Hörbuch-Download

Tobias ist frisch am Krankenhaus gelandet. Als Assistenzarzt soll er in die großen Fußstapfen seines Vaters treten. Doch schon der Einstand endet katastrophal und Tobias wird zum Gespött der Kollegen. Einzig sein Kollege Julian bemüht sich, ihm unterstützend unter die Arme zu greifen. Doch als dieser von einer prestigereichen OP abkommandiert wird, um für ihn den Babysitter zu machen, ist der Frieden nachhaltig erschüttert. Doch nicht nur verbal heizt Julian Tobias öfter mal ein, irgendwie wird Tobias dieses komische Gefühl im Bauch nicht los, wenn Julian in der Nähe ist. Ich zäume jetzt mal das Pferd von hinten auf und arbeite mich chronologisch beim Autor zurück. Nachdem ich die Poison Bakery Reihe (unbedingt lesen!) kennen und lieben gelernt habe, hat mich interessiert wie so andere Werke von ihm aussehen. In Zeiten nach Grey's Anatomy und Doctor's Diary ist das Thema Arzt/Krankenhaus ja nicht mehr so steif wie in der Schwarzwaldklinik. Irgendwie fiebert man mit Tobias mit, als der seine ersten Schritte macht und kann auch den Spießrutenlauf gut nachfühlen. Da beruflich und privat so viele neue Eindrücke auf ihn einprasseln, ist es nicht leicht seinen Weg zu finden und auch das kommt deutlich rüber. Manchmal fand ich Tobias aber auch sehr naiv bzw. unbedarft und unüberlegt. Nicht im positiven Sinne. Ich hätte mir tatsächlich im Austausch mit Julian mehr intensive Gespräche gewünscht, da ich das Empfinden hatte dass die beiden großen Themen gleich gewichtet wären. Eigentlich würde ich das Buch den Bullies nahelegen, die durch das Buch einiges lernen könnten. Da die es sicher nicht lesen werden, würde ich es für jene empfehlen, die gerne mit denen mitfiebern, deren Fanclub nicht so groß ist und die vor allem innere Konflikte schätzen.
Melden

Long way to happy

Anja am 11.12.2023
Bewertungsnummer: 2086676
Bewertet: Hörbuch-Download

Tobias ist frisch am Krankenhaus gelandet. Als Assistenzarzt soll er in die großen Fußstapfen seines Vaters treten. Doch schon der Einstand endet katastrophal und Tobias wird zum Gespött der Kollegen. Einzig sein Kollege Julian bemüht sich, ihm unterstützend unter die Arme zu greifen. Doch als dieser von einer prestigereichen OP abkommandiert wird, um für ihn den Babysitter zu machen, ist der Frieden nachhaltig erschüttert. Doch nicht nur verbal heizt Julian Tobias öfter mal ein, irgendwie wird Tobias dieses komische Gefühl im Bauch nicht los, wenn Julian in der Nähe ist. Ich zäume jetzt mal das Pferd von hinten auf und arbeite mich chronologisch beim Autor zurück. Nachdem ich die Poison Bakery Reihe (unbedingt lesen!) kennen und lieben gelernt habe, hat mich interessiert wie so andere Werke von ihm aussehen. In Zeiten nach Grey's Anatomy und Doctor's Diary ist das Thema Arzt/Krankenhaus ja nicht mehr so steif wie in der Schwarzwaldklinik. Irgendwie fiebert man mit Tobias mit, als der seine ersten Schritte macht und kann auch den Spießrutenlauf gut nachfühlen. Da beruflich und privat so viele neue Eindrücke auf ihn einprasseln, ist es nicht leicht seinen Weg zu finden und auch das kommt deutlich rüber. Manchmal fand ich Tobias aber auch sehr naiv bzw. unbedarft und unüberlegt. Nicht im positiven Sinne. Ich hätte mir tatsächlich im Austausch mit Julian mehr intensive Gespräche gewünscht, da ich das Empfinden hatte dass die beiden großen Themen gleich gewichtet wären. Eigentlich würde ich das Buch den Bullies nahelegen, die durch das Buch einiges lernen könnten. Da die es sicher nicht lesen werden, würde ich es für jene empfehlen, die gerne mit denen mitfiebern, deren Fanclub nicht so groß ist und die vor allem innere Konflikte schätzen.

Melden

solide Story

Diana E aus Moers am 07.11.2023

Bewertungsnummer: 2063443

Bewertet: Hörbuch-Download

Stefan Kassner – Kein Platz für die Liebe Der Assistenzarzt Tobias fühlt sich in der Uniklinik absolut unwohl und auch Tage später scheint er noch nicht seinen Platz gefunden zu haben. Einzig sein Kollege Julian, der Tobias einarbeitet, scheint halbwegs hilfsbereit zu sein, zumindest wenn die beiden alleine sind. Nachdem die beiden sich im Nachtdienst allerdings näher gekommen sind, herrscht eine distanzierte Stimmung. Tobias hadert mit seinem Schicksal und kann auch nur wenig mit Julians Verhalten anfangen, obwohl er sich in ihn verliebt hat. Wird Tobias seinen Platz finden und vielleicht sogar den Mann seines Herzens? Ich habe das Hörbuch, eingelesen von Till Beck gehört. Das ungekürzte Hörbuch hat eine Laufzeit von 5 Stunden und 5 Minuten. Der Synchronsprecher bemüht sich die Figuren lebendig werden zu lassen. Leider war mir an vielen Stellen die Handlung zu zäh, obwohl es sehr gute Ansätze gab. Die Charaktere sind gut und vielseitig dargestellt. Tobi konnte mir schnell sehr sympathisch werden, auch wenn er oft grübelt und gedrückter Stimmung ist. Er steht zu seiner Sexualität, ist ein starker junger Arzt, der allerdings im Troubel der großen Klinik untergeht. Die On-Off-Beziehung zu Julian ging mir ehrlich gesagt auf den Nerv. Julian empfand ich als höchst unsympathisch, aber nicht, weil er wie im Klappentext angedeutet hat, Tobias auf den Kieker hat. Mal ist er heiß, dann wieder kalt. Ich konnte keine Nähe zu seiner Figur aufbauen, was schade ist. Hier hätte ich mir mehr Herzenswärme gewünscht, obwohl er im Verlaufe der Geschichte zugänglicher wird. Die verschiedenen Schauplätze sind gut ausgearbeitet. Ich habe schon diverse (Gay-) Romance-Storys gelesen. Mir ist wichtig, dass der Funke auch auf mich überspringt. Das hat hier leider nicht ganz so funktioniert, obwohl die Geschichte im letzten Viertel besser geworden ist. Dennoch ist die Grundidee schön, es gibt ein paar herzliche Momente, ein wenig Prickeln und auch ein paar sonnige Augenblicke. Insgesamt wirkt die Grundstimmung aber gedrückt. Besonders gut gefiel mir, dass Tobias sein "ich" findet und sich für seinen Weg entscheidet. Dass er dabei noch jede Menge familiäre und berufliche Probleme schultern muss, lässt ihn wachsen. Aber"GREY'S ANATOMY”ist viel zu dick aufgetragen und hat in keinster Weise mit dem Buch zu tun. Dafür fehlte einfach der Alltag im Krankenhaus und die gute Bindung zwischen den Ärzten. Von mir gibt es eine Leseempfehlung, aber nur weil mir die Entwicklung von Tobias so gut gefallen hat. Die fokussierte Liebesgeschichte hat mich leider nicht mitnehmen können. Das Cover ist ansprechend und passt zum Romance-Genre. Fazit: solide Story, allerdings mit vielen Einschränkungen im zwischenmenschlichen Bereich. Knappe 3 Sterne.
Melden

solide Story

Diana E aus Moers am 07.11.2023
Bewertungsnummer: 2063443
Bewertet: Hörbuch-Download

Stefan Kassner – Kein Platz für die Liebe Der Assistenzarzt Tobias fühlt sich in der Uniklinik absolut unwohl und auch Tage später scheint er noch nicht seinen Platz gefunden zu haben. Einzig sein Kollege Julian, der Tobias einarbeitet, scheint halbwegs hilfsbereit zu sein, zumindest wenn die beiden alleine sind. Nachdem die beiden sich im Nachtdienst allerdings näher gekommen sind, herrscht eine distanzierte Stimmung. Tobias hadert mit seinem Schicksal und kann auch nur wenig mit Julians Verhalten anfangen, obwohl er sich in ihn verliebt hat. Wird Tobias seinen Platz finden und vielleicht sogar den Mann seines Herzens? Ich habe das Hörbuch, eingelesen von Till Beck gehört. Das ungekürzte Hörbuch hat eine Laufzeit von 5 Stunden und 5 Minuten. Der Synchronsprecher bemüht sich die Figuren lebendig werden zu lassen. Leider war mir an vielen Stellen die Handlung zu zäh, obwohl es sehr gute Ansätze gab. Die Charaktere sind gut und vielseitig dargestellt. Tobi konnte mir schnell sehr sympathisch werden, auch wenn er oft grübelt und gedrückter Stimmung ist. Er steht zu seiner Sexualität, ist ein starker junger Arzt, der allerdings im Troubel der großen Klinik untergeht. Die On-Off-Beziehung zu Julian ging mir ehrlich gesagt auf den Nerv. Julian empfand ich als höchst unsympathisch, aber nicht, weil er wie im Klappentext angedeutet hat, Tobias auf den Kieker hat. Mal ist er heiß, dann wieder kalt. Ich konnte keine Nähe zu seiner Figur aufbauen, was schade ist. Hier hätte ich mir mehr Herzenswärme gewünscht, obwohl er im Verlaufe der Geschichte zugänglicher wird. Die verschiedenen Schauplätze sind gut ausgearbeitet. Ich habe schon diverse (Gay-) Romance-Storys gelesen. Mir ist wichtig, dass der Funke auch auf mich überspringt. Das hat hier leider nicht ganz so funktioniert, obwohl die Geschichte im letzten Viertel besser geworden ist. Dennoch ist die Grundidee schön, es gibt ein paar herzliche Momente, ein wenig Prickeln und auch ein paar sonnige Augenblicke. Insgesamt wirkt die Grundstimmung aber gedrückt. Besonders gut gefiel mir, dass Tobias sein "ich" findet und sich für seinen Weg entscheidet. Dass er dabei noch jede Menge familiäre und berufliche Probleme schultern muss, lässt ihn wachsen. Aber"GREY'S ANATOMY”ist viel zu dick aufgetragen und hat in keinster Weise mit dem Buch zu tun. Dafür fehlte einfach der Alltag im Krankenhaus und die gute Bindung zwischen den Ärzten. Von mir gibt es eine Leseempfehlung, aber nur weil mir die Entwicklung von Tobias so gut gefallen hat. Die fokussierte Liebesgeschichte hat mich leider nicht mitnehmen können. Das Cover ist ansprechend und passt zum Romance-Genre. Fazit: solide Story, allerdings mit vielen Einschränkungen im zwischenmenschlichen Bereich. Knappe 3 Sterne.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Kein Platz für die Liebe

von Stefan S. Kassner

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Kein Platz für die Liebe