Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die Götterkuss Chroniken

Das Vermächtnis des Smaragds

(1)
Die junge Serena besitzt die Kraft von Zeus, Poseidon und Hades. Noch ahnt sie nichts von ihrem fürchterlichen Schicksal. Als Damian auftaucht, offenbart er ihr die Prophezeiung, welche auf Serenas Schultern lastet. Kreatalos, das Gesicht der Dunkelheit, plant seine Rückkehr und dieses Mal braucht er sie.
Portrait
Ebru Adin, geboren 1996, lebt und studiert in Süddeutschland. Seit ihrer Kindheit liebt sie das Schreiben und später das Kreieren ihrer eigenen Welten. Die Grundidee für ihre erste Veröffentlichung »Die Götterkuss Chroniken«, kam ihr in der Grundschule. Was mit einer kleinen Hausaufgabe anfing, endete in einer fünfteiligen Romanreihe.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 27.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7460-5632-6
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,6/13,9/2,5 cm
Gewicht 449 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 62.737
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Gelungener und spannender Auftakt einer göttlichen Serie
von booklover2011 am 06.05.2018

Inhalt: Wir befinden uns in Troja, in der die Nachkommen der Götter leben. Die junge Serena ist eine von ihnen und besitzt die Kräfte von Zeus, Poseidon und Hades. Sie lebt bei ihrem Onkel, dem König von Troja, ihre Mutter ist bereits vor Jahren verstorben. Doch wirklich willkommen und wohl... Inhalt: Wir befinden uns in Troja, in der die Nachkommen der Götter leben. Die junge Serena ist eine von ihnen und besitzt die Kräfte von Zeus, Poseidon und Hades. Sie lebt bei ihrem Onkel, dem König von Troja, ihre Mutter ist bereits vor Jahren verstorben. Doch wirklich willkommen und wohl fühlt sie sich nicht in ihrem Heim und bei ihrer Familie. Als sie ungewollt durch eine Art von Portal in Kreatar ankommt, erfährt sie durch Damian mehr von ihrer Vergangenheit, was es mit der Prophezeiung auf sich hat und das sie von ihrer Familie belogen wurde. Langsam kommen sie und Damian sich näher, doch auch er war nicht immer ehrlich und hat ihr was verschwiegen? Meinung: Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Das Buch ist aus der Perspektive von mehreren Personen geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. So kommen unter anderem Serena, Damian und viele andere zu Wort, so dass immer erfährt, was gerade bei diesen Personen und in den jeweiligen Orten passiert. Serena ist ein sehr sympathischer und authentischer Charakter, die es nach dem frühen Tod ihrer Mutter nicht leicht in Troja hat. Sie hat die Kräfte von drei Göttern in sich, soll sich aber nur auf eine Kraft fokussieren, was für sie natürlich unverständlich ist und ihr von ihrer Familie auch nicht näher erklärt wurde. Auch wenn sie bisher nicht kämpfen musste, ist sie doch ein mutiger Charakter und reagiert auf die neuen Gaben, die sie bei sich entdeckt, nach kurzer Schockphase vernünftig um. Der Einstieg fiel mir bis zum ca. ersten Drittel des Buches nicht leicht, denn hier werden wir mit vielen Namen und Informationen versorgt, die jedoch für den weiteren Verlauf der Geschichte wichtig sind. Ab dann zieht die Geschichte, vor allem zum Ende hin, sehr stark an und es wird nochmal richtig spannend. Es gibt immer wieder neue und überraschende Wendungen, so dass die Seiten nur so dahinfliegen. Einige Fragen wurden beantwortet, andere blieben stattdessen offen und lassen mich ungeduldig auf die Fortsetzungen warten. Wer Götter liebt, sollte hier unbedingt zuschlagen. Ein sehr gelungener Auftakt einer Reihe über Götter bzw. Halbgötter, der mich sehr gut unterhalten hat. Der Einstieg war etwas langwierig und es gibt noch etwas Luft nach oben, deswegen göttliche 4 von 5 Sternen. Fazit: Ein spannender und gelungener Auftakt einer neuen Reihe um Götter bzw. Halbgötter, die mich mit so einigen offenen Fragen zurücklässt und mich den Fortsetzungen ungeduldig entgegenfiebern lässt. Leseempfehlung für alle die Götter lieben oder eine neue Fantasygeschichte entdecken möchten.