Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Monsters of Verity - Dieses wilde, wilde Lied

Dark Urban Fantasy

(35)
Monsters of Verity – Dieses wilde, wilde Lied ist der Auftakt einer neuen Urban Fantasy-Reihe, in der die Grenzen zwischen Moral und Sünde verschwimmen. Auf mitreißende Weise erzählt #1-New York Times-Bestsellerautorin Victoria Schwab von einer düsteren Zukunft, in der Monster aus uns Menschen entstehen und uns die eigenen Abgründe aufzeigen. Die perfekte Lektüre für Fans von Cassandra Clare und Maggie Stiefvater!

In der geteilten Metropole Verity City herrscht ein erbitterter Kampf ums Überleben. Denn jede neue Gewalttat der Menschen bringt leibhaftige Monster hervor, welche nachts den Bewohnern der Stadt auflauern ...
In dieser düsteren Welt treffen die Kinder der beiden verfeindeten Herrscher aufeinander: Kate, die den Drang hat, sich endlich gegenüber ihrem Vater zu beweisen. Und August, der jeden Tag damit ringt, seine wahre Identität zu verbergen – denn August ist ein Sunai, eine extrem seltene und sehr gefährliche Art von Monster. Als Kate eines Tages in einen Hinterhalt gerät, müssen die beiden gemeinsam fliehen. Doch wem kannst du noch trauen, wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwinden?

Monsters of Verity – Dieses wilde, wilde Lied ist der erste von zwei Bänden.
Rezension
,Monsters of Verity‘ ist nichts für schwache Nerven!“
Popcorn

„,Monsters of Verity‘ konnte mich sprachlos machen. Große Empfehlung – Sie werden es nicht bereuen!“
welobo.com

„Victoria Schwab hat mit dem Auftakt zu ,Monsters of Verity‘ eine Geschichte erschaffen, die so düster, brutal und sanft zugleich ist.“
booknerdsbykerstin.com
Portrait
Victoria Schwab lebt in Nashville, Tennessee, und arbeitete nach dem Studium in den verschiedensten Jobs, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Mit ihren Büchern, die sich regelmäßig auf der New York Times-Bestsellerlist platzieren, hat sie sich in den USA bereits eine große Fangemeinde erschrieben. Sie veröffentlicht auch als V.E. Schwab.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 17.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8863-5
Reihe Monsters of Verity
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,6/15,7/4 cm
Gewicht 724 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Bea Reiter
Verkaufsrang 12.924
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Manuela Schütt, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Eine geteilte Stadt, die mit grausamen Monstern zu kämpfen hat. Charaktere, Handlung, Plot alles passt perfekt zusammen und ergibt eine neue Urban-Fantasy Reihe zum Gruseln. Eine geteilte Stadt, die mit grausamen Monstern zu kämpfen hat. Charaktere, Handlung, Plot alles passt perfekt zusammen und ergibt eine neue Urban-Fantasy Reihe zum Gruseln.

„Jeden Tag ein Kampf ums Überleben“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Kate will wieder zu ihrem Vater zurück. Zurück nach Verity die Stadt der Monster. Deswegen macht sie an jedem Tag in jeder neuen Schule Ärger, bis es ihrem Vater reicht und sie zurückholt. Wieder in Verity merkt sie, dass die Monster nicht nur auf der Straße lauern.
August muss jeden Tag verheimlichen wer er wirklich ist. Niemand darf es wissen und deswegen darf er auch selten und nur unter Aufsicht raus. Aber dann ergibt sich die Chance an eine normale Schule zu gehen.
Aber alles hat seinen Preis.
Ich war wirklich gespannt auf das Buch und muss sagen, dass es mir gut gefallen hat. Der Schreibstil war packend und spannend und man konnte sich gut in die Geschichte hineinversetzen. Auch die beiden Charaktere Kate und August waren toll beschrieben und man konnte wirklich nachvollziehen, was ihre Beweggründe waren sich so zu verhalten, wie sie es getan haben.
Alles in allem ein packender und gelungener, düsterer Fantasy-Roman.
Kate will wieder zu ihrem Vater zurück. Zurück nach Verity die Stadt der Monster. Deswegen macht sie an jedem Tag in jeder neuen Schule Ärger, bis es ihrem Vater reicht und sie zurückholt. Wieder in Verity merkt sie, dass die Monster nicht nur auf der Straße lauern.
August muss jeden Tag verheimlichen wer er wirklich ist. Niemand darf es wissen und deswegen darf er auch selten und nur unter Aufsicht raus. Aber dann ergibt sich die Chance an eine normale Schule zu gehen.
Aber alles hat seinen Preis.
Ich war wirklich gespannt auf das Buch und muss sagen, dass es mir gut gefallen hat. Der Schreibstil war packend und spannend und man konnte sich gut in die Geschichte hineinversetzen. Auch die beiden Charaktere Kate und August waren toll beschrieben und man konnte wirklich nachvollziehen, was ihre Beweggründe waren sich so zu verhalten, wie sie es getan haben.
Alles in allem ein packender und gelungener, düsterer Fantasy-Roman.

Katrin Wachendörfer, Thalia-Buchhandlung Frankfurt am Main

Eine tolle neue Reihe, bei der die schlechten Taten der Menschen zu echten Monstern werden. Doch nicht alle Monster sind so wie es scheint... Eine tolle neue Reihe, bei der die schlechten Taten der Menschen zu echten Monstern werden. Doch nicht alle Monster sind so wie es scheint...

„Tue böses und es entsteht Böses“

Maja Graupner, Thalia-Buchhandlung Löbau

Monster sind böse und Menschen sind gut? Von wegen!
Victoria Schwab hat eine wunderbare, düstere Welt erschaffen in der Monster aus den Gewalttaten der Menschen entstehen. Tue böses und es entsteht Böses.
Das Buch überzeugt mit einer sehr gut durchdachten, spannenden Geschichte, welche von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln weiß, und zwei faszinierenden Hauptcharakteren die ihre Ecken und Kanten haben.
Mir persönlich gefiel der musikalische Aspekt sehr, der zeigt, dass Musik die menschliche Seele berührt. Auch das die Grenzen zwischen Monster und Menschen, gut und böse, nicht so klar definiert sind finde ich prima.
Der Cliffhanger am Ende ist fies, da man unbedingt weiter lesen will, es aber (noch nicht) kann. Ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt.
Monster sind böse und Menschen sind gut? Von wegen!
Victoria Schwab hat eine wunderbare, düstere Welt erschaffen in der Monster aus den Gewalttaten der Menschen entstehen. Tue böses und es entsteht Böses.
Das Buch überzeugt mit einer sehr gut durchdachten, spannenden Geschichte, welche von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln weiß, und zwei faszinierenden Hauptcharakteren die ihre Ecken und Kanten haben.
Mir persönlich gefiel der musikalische Aspekt sehr, der zeigt, dass Musik die menschliche Seele berührt. Auch das die Grenzen zwischen Monster und Menschen, gut und böse, nicht so klar definiert sind finde ich prima.
Der Cliffhanger am Ende ist fies, da man unbedingt weiter lesen will, es aber (noch nicht) kann. Ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt.

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Eine wunderbar düstere Geschichte, über Monster - die manchmal menschlicher sind als Menschen. Wahnsinnig gute durchdachte Horrorstory und klasse Charaktere! Eine wunderbar düstere Geschichte, über Monster - die manchmal menschlicher sind als Menschen. Wahnsinnig gute durchdachte Horrorstory und klasse Charaktere!

Anne Voss, Thalia-Buchhandlung Wildau

Sehr stimmungsvoll! Alles an diesem Buch ist düster und bedrohlich. Hat mir sehr gut gefallen. Sehr stimmungsvoll! Alles an diesem Buch ist düster und bedrohlich. Hat mir sehr gut gefallen.

Leia Strickert, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ich bin rundum begeistert von der Atmosphäre, dem Plot, den Charakteren. Ich komm nur nicht gut mit dem Cliffhanger da, es kribbelt mit in den Fingern weiterzulesen! Ich bin rundum begeistert von der Atmosphäre, dem Plot, den Charakteren. Ich komm nur nicht gut mit dem Cliffhanger da, es kribbelt mit in den Fingern weiterzulesen!

Alina Borzenkova, Thalia-Buchhandlung Trier

V. Schwab kann schreiben...und wie! Gelungen düstere Urban-Fantasy die einen nach wenigen Seiten in seinen Bann zieht und die Grenzen von Gut & Böse verschwimmen lässt. Lesenswert! V. Schwab kann schreiben...und wie! Gelungen düstere Urban-Fantasy die einen nach wenigen Seiten in seinen Bann zieht und die Grenzen von Gut & Böse verschwimmen lässt. Lesenswert!

Victoria Blos, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Einfach geniale Urban-Fantasy! Von der ersten bis zur letzten Seite war ich gepackt. Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil des Duetts! Einfach geniale Urban-Fantasy! Von der ersten bis zur letzten Seite war ich gepackt. Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil des Duetts!

„Monster, Monster..“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Eine Stadt,geteilt in 2 Hälften,doch verbunden durch die Monster,die durch die Straßen jagen. Monster die durch die Sünden der Menschen entstehen und mittendrin Kate und August,die ihre eigene Wahrheit finden müssen.
Tolles modernes, düsteres "Märchen", dass ein wenig Romeo und Julia Momente hat.
Ich freue mich auf den finalen zweiten Band!
Eine Stadt,geteilt in 2 Hälften,doch verbunden durch die Monster,die durch die Straßen jagen. Monster die durch die Sünden der Menschen entstehen und mittendrin Kate und August,die ihre eigene Wahrheit finden müssen.
Tolles modernes, düsteres "Märchen", dass ein wenig Romeo und Julia Momente hat.
Ich freue mich auf den finalen zweiten Band!

Kevin Beckmann, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Eine geteilte Stadt, von Monstern bevölkert, und ein ungleiches Paar aus einer verfeindeten Familie, deren Schicksal die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen lässt. Packend! Eine geteilte Stadt, von Monstern bevölkert, und ein ungleiches Paar aus einer verfeindeten Familie, deren Schicksal die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen lässt. Packend!

„Monster, ich bin so frei...“

Jacqueline Elfner, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Dieses Buch zieht einem unglaublich in den Bann- ebenso wie einige Monster.
Eine wirklich großartige Story mit einigen Überraschungen, die entweder verheerend oder etwas blutig sind- oder beides.
Dieses Buch zieht einem unglaublich in den Bann- ebenso wie einige Monster.
Eine wirklich großartige Story mit einigen Überraschungen, die entweder verheerend oder etwas blutig sind- oder beides.

„Lesehighlight“

Antje Bortfeldt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn. Die Geschichte von August und Kate ist so spannend und man kann gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Monsters of Versity ist definitiv mein Jugendbuch Highlight in diesem Jahr.
Die Autorin hat eine unfassbare Welt aus Monstern und Menschen geschaffen, wobei manche Sünder sind und die Monster auf deren Beichte warten. Wirklich richtig große Klasse und ich kann es gar nicht abwarten bis der zweite Band erscheint.
Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn. Die Geschichte von August und Kate ist so spannend und man kann gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Monsters of Versity ist definitiv mein Jugendbuch Highlight in diesem Jahr.
Die Autorin hat eine unfassbare Welt aus Monstern und Menschen geschaffen, wobei manche Sünder sind und die Monster auf deren Beichte warten. Wirklich richtig große Klasse und ich kann es gar nicht abwarten bis der zweite Band erscheint.

„Atemberaubend, fesselnd und einzigartig!“

Anna-Lena Würtenberger, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Zwei Jugendliche aus verfeindeten Familien müssen zusammenarbeiten, um den Frieden in der Stadt zu wahren. Eine Stadt, in der bei Gewalttaten Monster aus Schatten entstehen.
Wieder einmal hatte Victoria Schwab einen genialen Einfall. Eine unvorhersehbare Handlung und zwei faszinierende Protagonisten sorgen für einige spannende Lesestunden. Wie auch schon bei ihrer Blutmagier-Trilogie konnte ich das Buch fast nicht aus der Hand legen. Unbedingt Lesen!
Zwei Jugendliche aus verfeindeten Familien müssen zusammenarbeiten, um den Frieden in der Stadt zu wahren. Eine Stadt, in der bei Gewalttaten Monster aus Schatten entstehen.
Wieder einmal hatte Victoria Schwab einen genialen Einfall. Eine unvorhersehbare Handlung und zwei faszinierende Protagonisten sorgen für einige spannende Lesestunden. Wie auch schon bei ihrer Blutmagier-Trilogie konnte ich das Buch fast nicht aus der Hand legen. Unbedingt Lesen!

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Spannend und gut geschrieben, hat mich dieser Roman begeistert! Eine kurzweilige, intensive Geschichte über Monster, Menschen und die Macht und Gefahr der Gewalt. Genial! Spannend und gut geschrieben, hat mich dieser Roman begeistert! Eine kurzweilige, intensive Geschichte über Monster, Menschen und die Macht und Gefahr der Gewalt. Genial!

„Düster und schonungslos! “

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Monster und rücksichtslose Machthaber beherrschen Verity, eine riesengroße Metropole die geteilt ist. Zwischen den Fronten: Kate und August. Sie ist die Tochter des mächtigsten Mannes in ganz Verity und er ein sehr seltenes Monster.
Eine spannende Handlung die von ihren tollen Protagonisten und einem spannenden Weltentwurf lebt.
Ein Buch dass sich nicht scheut, auch Grauzonen auszuloten und sich für mich nicht angefühlt hat wie schon tausendmal gelesen.
Eine Empfehlung für alle, die es gern etwas düsterer mögen und die ein oder andere Gewaltszene verkraften können. Romantikfans werden vielleicht enttäuscht sein, denn die kocht hier noch etwas auf Sparflamme aber die spannende Handlung und die Charaktere trösten darüber mehr als hinweg!
Monster und rücksichtslose Machthaber beherrschen Verity, eine riesengroße Metropole die geteilt ist. Zwischen den Fronten: Kate und August. Sie ist die Tochter des mächtigsten Mannes in ganz Verity und er ein sehr seltenes Monster.
Eine spannende Handlung die von ihren tollen Protagonisten und einem spannenden Weltentwurf lebt.
Ein Buch dass sich nicht scheut, auch Grauzonen auszuloten und sich für mich nicht angefühlt hat wie schon tausendmal gelesen.
Eine Empfehlung für alle, die es gern etwas düsterer mögen und die ein oder andere Gewaltszene verkraften können. Romantikfans werden vielleicht enttäuscht sein, denn die kocht hier noch etwas auf Sparflamme aber die spannende Handlung und die Charaktere trösten darüber mehr als hinweg!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
22
11
2
0
0

Klare Leseempfehlung, nicht nur für Jugendliche
von binesbuecherwelt am 14.12.2018

Das Cover des Buches ist ein richtiger Hingucker. Durch den Spotlack und die Prägung fällt es direkt ins Auge. Auch das Bild passt gut zu der Geschichte, die im Buch erzählt wird. Denn die Schatten, die im unteren Teil des Buchcovers umherwirbeln spielen eine große Rolle. Kate ist ein taffes... Das Cover des Buches ist ein richtiger Hingucker. Durch den Spotlack und die Prägung fällt es direkt ins Auge. Auch das Bild passt gut zu der Geschichte, die im Buch erzählt wird. Denn die Schatten, die im unteren Teil des Buchcovers umherwirbeln spielen eine große Rolle. Kate ist ein taffes Mädchen, das versucht, die Aufmerksamkeit und Anerkennung ihres Vaters zu erlangen, dabei ist ihr jedes Mittel recht. August dagegen ist eher zurückgezogen, er liebt seine Geige und seine Musik, die so viel mehr kann, als nur Klänge von sich zu geben. Am Anfang war er mir ein Rätsel, aber umso länger das Buch wird, umso offener wird August und man lernt das Monster zu verstehen. Ein Monster, das mehr Herz zu besitzen scheint, wie so mancher Mensch. Verity oder wie es auch genannt wird, V-City, ist in zwei Hälften geteilt. In North City herrscht Callum Harker, der Vater von Kate. Hier ist Ordnung, die sich Harker mit Blut und Angst von den verängstigten Einwohnern erkauft hat. Harker hat die Macht über zwei Arten von Monstern. Die Süd-Seite ist das Gebiet von Henry Flynn, er ist wie ein Vater für August und die anderen Sunai. In South City herrscht Chaos und es ist hinter Mauern versteckt. Dann gibt es noch das Ödland, hier leben die Monster. Wer hier ist hat keinen Schutz und ist auf sich alleine gestellt. In den ersten Seiten des Buches wird alles sehr genau erklärt, aber dabei kommt nie Langeweile auf. Es liest sich gut, da alle Erklärungen in interessante und abwechslungsreiche Handlungen eingebaut werden. Der Leser erfährt, welche Arten von Monstern es gibt, wie viele Monster und später auch, wie welche Art Monster entsteht, was ich sehr interessant und einfallsreich fand. Zur Mitte hin nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf. Nachdem wir sehr viel über die Verhältnisse in Verity wissen, beginnt ein spannendes Katz- und Maus-Spiel. Man möchte das Buch irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen. Man hat Spaß beim Lesen und kann sich gut in das Geschehen hineinversetzen. Das Thema des Buches finde ich sehr interessant und die Umsetzung ist der Autorin perfekt gelungen. Das Buch ist schnelllebig und der Schreibstil ist einfach und leicht verständlich. Fazit: Mir hat diese Geschichte richtig gut gefallen. Am Anfang dauert es ein wenig, bis etwas Spannendes passiert, aber das fand ich überhaupt nicht schlimm. In das Geschehen eingebaut wird viel erklärt, was später für die weitere Handlung in diesem Buch und sicher auch in der Fortsetzung sehr wichtig ist. Und als es dann erst mal richtig losgeht, wollte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Von mir bekommt dieses tolle Buch auf jeden Fall die volle Anzahl an Sternen und eine absolute Kaufempfehlung. Es ist nicht nur ein Jugendbuch, sondern ein Buch für jeden, der gute Fantasy Geschichten mag. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Monsters of Verity
von einer Kundin/einem Kunden aus Bundenbach am 09.12.2018

Das Cover ist wunderschön. Es zeigt eine Stadt oben mit etwas Licht und unten mit Schatten, welches die Häuser umgibt. Es ist in schwarz und einem tollen blaugrün gehalten und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Dort geht es um eine Stadt, die geteilt ist. In der einen herrscht... Das Cover ist wunderschön. Es zeigt eine Stadt oben mit etwas Licht und unten mit Schatten, welches die Häuser umgibt. Es ist in schwarz und einem tollen blaugrün gehalten und passt perfekt zum Inhalt des Buches. Dort geht es um eine Stadt, die geteilt ist. In der einen herrscht Harker und in der anderen Flynn. Und es geht um Monster, die entstehen, wenn Menschen etwas Böses tun. Die Idee finde ich supergut. Diese wurde gut ausgearbeitet und auch die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Die Kids der beiden Herrscher treffen und verbünden sich. Und am Ende des Buches möchte man direkt zu Band 2 greifen. Das Buch war für mich flüssig zu lesen. Die Schreibweise und der Wechsel zwischen August und Kate finde ich sehr gut. Es ist ein Buch, welches ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann. Ich möchte nicht zu viel verraten. Lest es lieber selbst.

Jahreshighlight
von Teresa Sporrer am 27.11.2018

In Verity City entstehen aus Straftaten furchtbare Monster: Die vampirartigen Malchai, die den Menschen das Blut aussaugen; die wilden Corsai, die in den Schatten leben und die menschlich aussehenden Sunai, die die Seelen von Sündern verschlingen. Die Stadt der Monster ist in zwei verfeindete Seiten geteilt: In das Herrschaftsgebiet der... In Verity City entstehen aus Straftaten furchtbare Monster: Die vampirartigen Malchai, die den Menschen das Blut aussaugen; die wilden Corsai, die in den Schatten leben und die menschlich aussehenden Sunai, die die Seelen von Sündern verschlingen. Die Stadt der Monster ist in zwei verfeindete Seiten geteilt: In das Herrschaftsgebiet der Familie Harker und das Gebiet der Flynn. Katherine - Kate - ist eine Harker, die seit langer Zeit nach Verity zurückkehrt. August, der Adoptivsohn der Flynns, war schon immer ein dunkler Teil von Verity. Es dauert nicht lange, bis die beiden aufeinandertreffen ... Victoria Schwab verfolge ich nun schon länger: Ich habe ihre eher unbekannteren Bücher "Verflucht" und "Das Mädchen, das Geschichten fängt" gelesen, so wie "Vier Farben der Magie", welches sie unter einem Pseudonym geschrieben hat. Da mir alle Bücher ganz gut gefallen haben, musste ich natürlich auch ihre Monster-Reihe lesen. Und ich habe es nicht bereut! Tatsächlich haben die "Monsters of Verity" momentan den ersten Platz unter Schwabs Büchern bei mir eingenommen. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen! Kaum hatte ich ein paar freie Minuten, habe ich das Buch in die Hand genommen und die düstere Geschichte von Kate und August verfolgt. Die Grundidee, dass aus gewalttätigen Taten Monster entstehen, fand ich wirklich gut und wurde auch richtig cool von der Autorin in Szene gesetzt. Besonders die Sunai, die durch richtig schlimme Taten wie zum Bispiel Massenselbstmord oder Schulschießerein entstehen und deren Persönlichkeit die Verzweiflung der Menschen widerspiegelt, haben mir ausgesprochen gut gefallen. Es geht also im Buch - grob gesagt - um Monster - mal um wirkliche Wesen, mal um menschliche Monster. Die weiblichen Protagonisten von Schwab haben immer ein paar Gemeinsamkeiten: Sie sind richtig taff. Manchmal auch etwas engstirnig und wenig gefühlvoll. Das mag einigen nicht gefallen - war aber genau mein Ding! Ich mochte Kate total! Das Mädchen, das sich nicht darum kümmert, was die Jungs (oder der "besondere" Junge) über sie denken. Das Mädchen, das auf Krawall gebürstet ist. Das Mädchen, das erst lernen muss, auch mal Schwäche zu zu lassen. Dahingegen ist August viel gefühlvoller, hat aber mit einem dunklen "Fluch" zu kämpfen. Die Kapitel aus seiner Sicht fand ich aber am interessantesten. Oh, wer jetzt denkt, dass sich eine Liebesgeschichte zwischen den beiden entspinnt, den muss ich jetzt enttäuschen. Es ist eine gewisse Zuneigung zwischen Kate und August da, aber diese ist keinesfalls als "Liebe" zu bezeichnen. Das hätte auch nicht zum Flair des Buches gepasst. Ihr wollt mal ein Fantasy-Buch lesen, deren Grundidee mal ganz was anderes ist? Es darf gerne mal ohne Liebesgeschichte auskommen? Stattdessen darf es gern mal etwas düsterer und voll mit Monstern sein? Dann schaut euch dieses Buch an! Erneut stammt eins meiner Jahreshighlight aus dem Loewe-Verlag: Der erste Band über die Monster aus Verity hat mir überdurchschnittlich gut gefallen. Ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 2!