Warenkorb
 

Am Ende der Sehnsucht wartet die Freiheit

»Der Dalai Lama zählt auf mich.«

Wie gehst du damit um, wenn du plötzlich vor der Frage stehst: »Soll das wirklich alles sein?« Christine Dohler, junge erfolgreiche Journalistin, sieht sich unerwartet genau damit konfrontiert. Von außen betrachtet führt sie das perfekte Leben: Sie hat einen prestigeträchtigen Job, ist gesund und umgeben von einem großen Freundeskreis. Und doch spürt sie diese Sehnsucht, dieses Gefühl, dass das Leben mehr zu bieten hat. Als ihr der Dalai Lama bei einem Besuch in Hamburg sagt, dass sie erst sich und dann die Welt verändern sollte, funkt es. Kurzerhand stürzt sie sich in ihr größtes Abenteuer. In ihrem inspirierenden, Mut machenden Buch erzählt sie von ihrer Reise um die Welt und zu sich selbst: Sie meditiert in einem Kloster in Nepal, trinkt Kakao mit einem Schamanen in Guatemala, taucht in die magische Welt des Zen ein und entdeckt dabei eine ganz neue, tiefe Verbindung zwischen Körper und Seele. Bei all ihren Reisen geht es nie um das »Aussteigen« als Flucht vor der Wirklichkeit, sondern ausschließlich um den Weg zu sich selbst, den jeder auf seine eigene, für ihn richtige Weise finden muss. Christine Dohler versteht sich als Vermittlerin zwischen altem und neuem spirituellem Wissen, ihr Buch ist das deutsche Eat. Pray. Love für eine junge Generation Sinnsuchender.Wie gehst du damit um, wenn du plötzlich vor der Frage stehst: »Soll das wirklich alles sein?«  Christine Dohler, junge erfolgreiche Journalistin, sieht sich unerwartet genau damit konfrontiert. Von außen betrachtet führt sie das perfekte Leben: Sie hat einen prestigeträchtigen Job, ist gesund und umgeben von einem großen Freundeskreis. Und doch spürt sie diese Sehnsucht, dieses Gefühl, dass das Leben mehr zu bieten hat. Als ihr der Dalai Lama bei einem Besuch in Hamburg sagt, dass sie erst sich und dann die Welt verändern sollte, funkt es. Kurzerhand stürzt sie sich in ihr größtes Abenteuer. In ihrem inspirierenden, Mut machenden Buch erzählt sie von ihrer Reise um die Welt und zu sich selbst: Sie meditiert in einem Kloster in Nepal, trinkt Kakao mit einemSchamanen in Guatemala, taucht in die magische Welt des Zen ein und entdeckt dabei  eine ganz neue, tiefe Verbindung zwischen Körper und Seele. Bei all ihren Reisen geht es nie um das »Aussteigen« als Flucht vor der Wirklichkeit, sondern ausschließlich um den Weg zu sich selbst, den jeder auf seine eigene, für ihn richtige Weise finden muss. Christine Dohler versteht sich als Vermittlerin zwischen altem und neuem spirituellem Wissen, ihr Buch ist das deutsche Eat. Pray. Love für eine junge Generation Sinnsuchender.
Portrait
Christine Dohler hat Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Hamburg studiert, außerdem besuchte sie die renommierte Henri-Nannen-Journalistenschule. Als freie Autorin schreibt sie unter anderem für Die Zeit, die Süddeutsche Zeitung, Flow, Brigitte, Emotion Slow, FAZ und Food and Travel. Ihre großen Leidenschaften sind das Reisen und Meditieren. Sich selbst beschreibt Christine Dohler als Sinnfinderin, Hobby-Isländerin und Light-Abenteurerin. Mittlerweile arbeitet sie auch als Meditationstrainerin.
www.travel-flow.de; www.christinedohler.de
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95736-111-0
Verlag L.e.o.
Maße (L/B/H) 21,6/13,5/2,2 cm
Gewicht 407 g
Auflage 1. Auflage (1. Auflage)
Verkaufsrang 53.525
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.