Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Die tausend Teile meines Herzens

Roman

(22)

Ein neues Meisterwerk der Bestseller-Autorin

Stell dir vor, du triffst den Mann deiner Träume - und dann findest du heraus, dass er der eine ist, in den du dich nicht verlieben solltest…

Beim Shoppen in der Stadt lernt die siebzehnjährige Merit den überaus attraktiven Sagan kennen und verliebt sich so heftig in ihn, dass sie ihren sonstigen Schutzpanzer fallen und sich schon bei der ersten Begegnung von ihm küssen lässt. Ein fataler Fehler - denn leider stellt sich ziemlich schnell heraus, dass Sagan für Merit absolut off limits ist, weil er ihrer an versteckten Geheimnissen ohnehin reichen Familie näher steht, als sie ahnte.

Damit nicht genug: Anstatt ihr aus dem Weg zu gehen, bereichert Sagan in der folgenden Zeit das vielköpfige Elternhaus von Merit mit seiner täglichen Anwesenheit. Das aber führt das ohnehin schon chaotische Familienleben völlig ad absurdum - und stürzt Merit in eine tiefe persönliche Krise.

Genau das ist es, was der 17-jährigen Merit passiert: Beim Shoppen in der Stadt lernt sie den überaus attraktiven Sagan kennen und verliebt sich so heftig in ihn, dass sie ihren sonstigen Schutzpanzer fallen und sich schon bei der ersten Begegnung von ihm küssen lässt. Leider stellt sich gleich darauf raus, dass Sagan kein anderer ist als der neue Freund ihrer Zwillingsschwester Honor. Und damit nicht genug: Anstatt ihr aus dem Weg zu gehen, bereichert Sagan im Folgenden das vielköpfige Elternhaus von Merit mit seiner täglichen Anwesenheit. Das aber führt das ohnehin schon chaotische Familienleben völlig ad absurdum - und stürzt Merit in eine tiefe persönliche Krise.

Portrait

Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt sie weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Auch in Deutschland hat Colleen Hoover die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert - ihr Roman "Nur noch ein einziges Mal" stand auf Platz 1 der Spiegel-Paperback-Liste. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Katarina Ganslandt wurde 1966 geboren, lebt in Berlin und sammelt am liebsten alle möglichen Arten von nützlichem und unnützem Wissen an. Mittlerweile hat sie über hundert Titel aus dem Englischen übersetzt.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 26.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-74041-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/3 cm
Gewicht 418 g
Originaltitel Without Merit
Übersetzer Katarina Ganslandt
Verkaufsrang 117
Buch (Paperback)
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sarah-Marie Wöhe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Der neue Roman von Colleen Hoover ist anders als erwartet.
Themen wie Betrug, Depression, Selbstakzeptanz und Suizid regen einen zum nachdenken an und bleiben im Gedächtnis.
Der neue Roman von Colleen Hoover ist anders als erwartet.
Themen wie Betrug, Depression, Selbstakzeptanz und Suizid regen einen zum nachdenken an und bleiben im Gedächtnis.

„Schräg, lustig, emotional, sensibel ...“

Lena Zeitler, Thalia-Buchhandlung Hof

Merit küsst einen Jungen der kurz darauf sogar bei Ihnen Zuhause einzieht. Doch leider deutet alles darauf hin, dass er der Freund ihrer Zwillingsschwester ist!
Sowieso fühlt sich Merit überhaupt nicht wohl. Seit einiger Zeit geht sie nicht mehr in die Schule und in Ihrer verrückten Patchwork Familie gibt es einige nicht aufgedeckte Familiengeheimnisse.
Die Themen Liebe, Familie und Depressionen sind zentraler Bestandteil von "Die tausend Teile deines Herzens".
Anfangs brauchte ich etwas um in Merits Leben einzutauchen, dann habe ich das Buch aber in einem Rutsch durchgelesen.
Colleen Hoover ist einfach einzigartig! Andere Titel von ihr haben mir aber noch besser gefallen. Auch finde ich das aktuelle Buch etwas dünn. In der Geschichte hätte durchaus Potenzial für einige Seiten mehr gesteckt!
Merit küsst einen Jungen der kurz darauf sogar bei Ihnen Zuhause einzieht. Doch leider deutet alles darauf hin, dass er der Freund ihrer Zwillingsschwester ist!
Sowieso fühlt sich Merit überhaupt nicht wohl. Seit einiger Zeit geht sie nicht mehr in die Schule und in Ihrer verrückten Patchwork Familie gibt es einige nicht aufgedeckte Familiengeheimnisse.
Die Themen Liebe, Familie und Depressionen sind zentraler Bestandteil von "Die tausend Teile deines Herzens".
Anfangs brauchte ich etwas um in Merits Leben einzutauchen, dann habe ich das Buch aber in einem Rutsch durchgelesen.
Colleen Hoover ist einfach einzigartig! Andere Titel von ihr haben mir aber noch besser gefallen. Auch finde ich das aktuelle Buch etwas dünn. In der Geschichte hätte durchaus Potenzial für einige Seiten mehr gesteckt!

„Hoover einmal komplett anders“

Margit Leistner-Busch, Thalia-Buchhandlung Hof

Und wieder hat es Colleen Hoover geschafft, mich zu beeindrucken. Mit ihrer Geschichte um Merrit und Sagan hat sie nicht nur, wie gewohnt eine Romanze, die nicht sein darf, erschaffen, sondern auch gleichzeitig die Probleme einer Patchwork Family deutlich vor Augen geführt. Dieses Buch hat mich tief berührt und bleibt mir bestimmt sehr lange in Erinnerung. Und wieder hat es Colleen Hoover geschafft, mich zu beeindrucken. Mit ihrer Geschichte um Merrit und Sagan hat sie nicht nur, wie gewohnt eine Romanze, die nicht sein darf, erschaffen, sondern auch gleichzeitig die Probleme einer Patchwork Family deutlich vor Augen geführt. Dieses Buch hat mich tief berührt und bleibt mir bestimmt sehr lange in Erinnerung.

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Hilden

Mal eine etwas andere Hoover. Hier steht nicht die Romanze zwischen Merit und Sagan im Vordergrund, sondern ihre Gefühlswelt und Familie. Das Buch bewegt und bleibt im Gedächtnis. Mal eine etwas andere Hoover. Hier steht nicht die Romanze zwischen Merit und Sagan im Vordergrund, sondern ihre Gefühlswelt und Familie. Das Buch bewegt und bleibt im Gedächtnis.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Colleen Hoover hat in ihrem neuen Roman ziemlich unperfekte aber nachvollziehbare Charaktere geschaffen und dabei schwierige und wichtige Themen angesprochen. Colleen Hoover hat in ihrem neuen Roman ziemlich unperfekte aber nachvollziehbare Charaktere geschaffen und dabei schwierige und wichtige Themen angesprochen.

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Ich weiß nicht, was ich von diesem Buch halten soll. Keine typische Liebesgeschichte à la Hoover, sondern eher auf die Familie bezogen. Ganz anders, aber trotzdem gut! Ich weiß nicht, was ich von diesem Buch halten soll. Keine typische Liebesgeschichte à la Hoover, sondern eher auf die Familie bezogen. Ganz anders, aber trotzdem gut!

Romy Leuschner, Thalia-Buchhandlung Passau

Merit fühlt sich von jedem Familienmitglied missverstanden, doch dann trifft sie Sagan und alles ist anders... Ein Buch, das mitreißt und zum Nachdenken anregt! Merit fühlt sich von jedem Familienmitglied missverstanden, doch dann trifft sie Sagan und alles ist anders... Ein Buch, das mitreißt und zum Nachdenken anregt!

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wieder eine großartige Geschichte aus der Feder von Colleen Hoover! Wieder eine großartige Geschichte aus der Feder von Colleen Hoover!

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Der neue Roman von Hoover ist wieder tiefgründig und sehr besonders. Das Thema lässt einen nachdenken und mitfühlen. Ich freue mich jedes Mal wenn ein neues Buch herauskommt. Der neue Roman von Hoover ist wieder tiefgründig und sehr besonders. Das Thema lässt einen nachdenken und mitfühlen. Ich freue mich jedes Mal wenn ein neues Buch herauskommt.

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Colleen Hoover schreibt nicht nur für Jugendliche. Wer bei diesen Büchern nicht mitgerissen ist, den wird wohl niemals etwas mitreißen. Ich habe es verschlungen! Colleen Hoover schreibt nicht nur für Jugendliche. Wer bei diesen Büchern nicht mitgerissen ist, den wird wohl niemals etwas mitreißen. Ich habe es verschlungen!

Hoover spricht ein sensibles Thema an das viele Familien verschweigen.
Und dies so einfühlsam und packend das man sich super in die betroffenen Charaktere hineinversetzen kann.
Hoover spricht ein sensibles Thema an das viele Familien verschweigen.
Und dies so einfühlsam und packend das man sich super in die betroffenen Charaktere hineinversetzen kann.

„Wenn die Familie auseinanderbricht“

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Merit hat schon lange genug von ihrer Familie. Obwohl sie eine eineiige Zwillingsschwester, einen Bruder und einen süßen Halbbruder, fühlt sie sich von allen Missverstanden. Auch ihr Vater, der jetzt mit seiner Geliebten zusammen wohnt und ihre Mutter, die sich im Keller verschanzt hat, machen die Situation auch nicht besser.
Alles in allem ist es wieder ein gelungener, tiefsinniger, emotionaler Roman. Auch dieser ist überraschender als man am Anfang denkt.
Leider habe ich mich dieses Mal ein wenig schwer getan mit den Figuren, sowohl mit Merit, als auch mit Sagan und Honor bin ich nicht wirklich warm geworden. Ich habe mich auch schwer getan ihre Gefühle und Sichtweisen zu verstehen. Mit Utah ging das schon besser. Und Moby ist einfach nur niedlich und bringt Witz in die Geschichte hinein.
Merit hat schon lange genug von ihrer Familie. Obwohl sie eine eineiige Zwillingsschwester, einen Bruder und einen süßen Halbbruder, fühlt sie sich von allen Missverstanden. Auch ihr Vater, der jetzt mit seiner Geliebten zusammen wohnt und ihre Mutter, die sich im Keller verschanzt hat, machen die Situation auch nicht besser.
Alles in allem ist es wieder ein gelungener, tiefsinniger, emotionaler Roman. Auch dieser ist überraschender als man am Anfang denkt.
Leider habe ich mich dieses Mal ein wenig schwer getan mit den Figuren, sowohl mit Merit, als auch mit Sagan und Honor bin ich nicht wirklich warm geworden. Ich habe mich auch schwer getan ihre Gefühle und Sichtweisen zu verstehen. Mit Utah ging das schon besser. Und Moby ist einfach nur niedlich und bringt Witz in die Geschichte hinein.

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Endlich wieder eine richtig gute Hoover. Mit genau der richtigen Mischung aus Liebe, Drama und Komik hat sie mich gepackt! Endlich wieder eine richtig gute Hoover. Mit genau der richtigen Mischung aus Liebe, Drama und Komik hat sie mich gepackt!

Colleen Hoover ist eindeutig eine meiner Lieblingsautorinnen! Ihr Schreibstil und die Geschichten selbst sind einfach immer besonders! Colleen Hoover ist eindeutig eine meiner Lieblingsautorinnen! Ihr Schreibstil und die Geschichten selbst sind einfach immer besonders!

Sebastian Schuy, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Love in all around: die schlimmste Liebe ist die, die nicht sein darf! Merit ist über beide Ohren verknallt und weiß gleichzeitig, dass alles in einem Fiasko enden muss... Love in all around: die schlimmste Liebe ist die, die nicht sein darf! Merit ist über beide Ohren verknallt und weiß gleichzeitig, dass alles in einem Fiasko enden muss...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
12
9
1
0
0

Wieder mal genial
von Cia am 23.11.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich will nicht zu viel erraten. Aber dieses Buch ist wieder einmal umwerfend. Es beinhaltet sehr viele individuelle Charaktere, die zusammen wohnen. Und ihre Schwierigkeiten damit hatten. Es hat mich sehr an meine eigene Familie erinnert. Und was Hoover sehr gut gezeigt hat, ist wie man sich selber und... Ich will nicht zu viel erraten. Aber dieses Buch ist wieder einmal umwerfend. Es beinhaltet sehr viele individuelle Charaktere, die zusammen wohnen. Und ihre Schwierigkeiten damit hatten. Es hat mich sehr an meine eigene Familie erinnert. Und was Hoover sehr gut gezeigt hat, ist wie man sich selber und andere auf nur eine Art sieht. Und niemals ein Gesamtbild hat. Sehr lesenswert und ein Buch, dass mich selber zum nachdenken gebracht hat.

Eine charmante und ergreifende Familiengeschichte verbirgt, die jedem ein Lächeln auf das Gesicht zaubern wird!
von HelloMyMedia am 18.11.2018

Der regelrechte Hype um die US-amerikanische Autorin Colleen Hoover ist an mir vorbeigerauscht ? bis vor kurzem. Wie mir vorliegendes Werk gefallen hat und welche weiteren Eindrücke ich aus der Lektüre gewinnen konnte, das erfährst du in der folgenden Rezension. Durch einen packenden Schreibstil ermöglicht Autorin Colleen Hoover ihrer... Der regelrechte Hype um die US-amerikanische Autorin Colleen Hoover ist an mir vorbeigerauscht ? bis vor kurzem. Wie mir vorliegendes Werk gefallen hat und welche weiteren Eindrücke ich aus der Lektüre gewinnen konnte, das erfährst du in der folgenden Rezension. Durch einen packenden Schreibstil ermöglicht Autorin Colleen Hoover ihrer Leserschaft einen angenehm seichten Einstieg in die Geschichte, als würde sie dich an der Hand nehmen und langsam in das Szenario einführen: Sie fackelt nicht lange herum, sondern stellt uns sofort die Protagonistin Merit vor, aus deren Perspektive der Roman verfasst ist, nur nebenbei. Diese stellt sich als eine sympathische und sympathisch ?unperfekte? Protagonistin heraus, die man gerne durch das knapp dreihundertfünfzig-Seiten-starke Buch begleitet. Sie ist Part von einer skurrilen familiären Gemeinschaft, die mit Problemen und Krisen zu kämpfen haben, die ehrlich und authentisch wirken. Man fühlt sich bereits nach wenigen Kapiteln mit den Figuren wohl und wird schnell mit ihnen warm, und das liegt u.a. an der realistischen Fehlerhaftigkeit, die sie weder besser noch schlechter als das lesende Publikum wirken lassen. Im Laufe von ?Die tausend Teile meines Herzens? entblößt Autorin Hoover, an welcher Bandbreite von verschiedenen Emotionen sie sich bedienen ? und damit gleichzeitig ihre Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitreißen kann. So wie ich während der Lektüre herzhaft lachen musste, blieb mir dasselbe nur wenige Seiten später im Halse stecken, da sie es ebenso schafft, mit ehrlichen und glaubwürdigen Worten ergreifend emotionale Momente, die dir durch Mark und Bein gehen, zu konstruieren, dass dir die Spucke wegbleibt und in Form von warmen Tränen die Wangen hinunterläuft ? wenn ich das metaphorisch formulieren darf. Die einzige, dafür aber markante Schwäche des Buches entpuppt sich in der zweiten Hälfte des Romans, in der sich die Autorin Hoover vermutlich an ihre schon etwas älteren Werke zurückbesinnt. Das komplexe Konstrukt einer zerstörten Familie, die langsam wieder zueinander finden muss, wird durch eine belanglos erscheinende und blass charakterisierte Liebesgeschichte abgelöst, die sich schlussendlich selbst anmaßt, als hauptsächliche Herausforderung agieren zu können. Was ihr jedoch nicht gelingt. Ich finde, vorliegende Lektüre hat es nicht nötig, auf eine solche Schiene abzudriften, da für mich der romantische Aspekt keineswegs überwiegt, sondern lediglich als Mittel zum Zweck für die grundlegende Handlung dient. Dass diesem hier ein so großer Fokus beigemessen wird, hat mich etwas enttäuscht. Dem entgegen steht ein interessanter Aufbau, in welchen der Roman gegliedert ist. Ereignisse überhäufen sich zunächst, bis ein explosiver Höhepunkt in der Mitte des Buches jedermanns Aufmerksamkeit ergreift, und in das versöhnliche, Ruhe ausklingende letzte Drittel mündet. Letztendlich lässt sich feststellen, dass Bestsellerautorin Colleen Hoover mit ihrem neuesten Werk ?Die tausend Teile meines Herzens? viel richtig macht und so schnell meine Sympathie für sich gewinnen konnte. Gerne vergebe ich hier eine dicke Leseempfehlung, da sich hinter einem wirklich hässlichen Cover eine charmante und ergreifende Familiengeschichte verbirgt, die jedem ein Lächeln auf das Gesicht zaubern wird. Ich vergebe vier von fünf möglichen Sternen.

Ein neues Meisterwerk von Colleen Hoover! Für mich eines ihrer besten Bücher!
von CorniHolmes am 08.11.2018

Endlich, das neue Buch von Colleen Hoover ist da! Ich liebe ihre Bücher, diese sind stets absolute Must-Reads für mich. Auf ?Die tausend Teile meines Herzens? habe ich mich schon richtig gefreut, seit ich es in der Vorkündigung das erste Mal sah, habe ich dem Erscheinungstag ganz ungeduldig entgegen... Endlich, das neue Buch von Colleen Hoover ist da! Ich liebe ihre Bücher, diese sind stets absolute Must-Reads für mich. Auf ?Die tausend Teile meines Herzens? habe ich mich schon richtig gefreut, seit ich es in der Vorkündigung das erste Mal sah, habe ich dem Erscheinungstag ganz ungeduldig entgegen gefiebert. Meine große Vorfreude konnte auch nicht gedämpft werden, als ich hörte, dass dieses Buch von Colleen Hoover ganz anders sein soll als ihre bisherigen Werke, viele empfinden es sogar als ihr schwächstes Buch. Da die Geschmäcker ja bekanntermaßen sehr verschieden sind, habe ich sehr gehofft, dass mich auch Colleen Hoovers neues Buch hellauf begeistern wird. Die 17-jährige Merit hegt eine große Sammelleidenschaft für Pokale. Als sie mal wieder auf der Suche nach einem neuen schönen Stück für ihre Sammlung ist, trifft sie in einem Antiquariat auf den attraktiven Sagan. Es scheint Liebe auf den ersten Blick zu sein, nicht nur bei Merit. Plötzlich küssen sich die beiden leidenschaftlich und das, obwohl sie sich doch gerade eben zum ersten Mal begegnet sind. Leider stellt sich direkt nach dem Kuss heraus, dass Sagan Merit für ihre eineiige Zwillingsschwester Honor gehalten hat. Sagan ist Honors Freund und damit nicht genug: Am liebsten würde Merit das Ganze aus ihrem Gedächtnis streichen und Sagan nie wieder über den Weg laufen. Was nur ziemlich schwierig, ja, sogar unmöglich ist, wenn besagter Sagan bei Merits Familie einzieht. So kommt es also, dass die vielköpfige Familie Voss eine Person mehr in ihrem Haus beherbergt, bei welchem es sich übrigens um eine ehemalige Kirche handelt. Wie der Wohnort, so ist auch die Familie Voss sehr speziell. Merit wird es schließlich zu viel, sie hält dieses chaotische Familienleben einfach nicht mehr aus. Ich hätte mir hier wirklich völlig unnötig die Sorgen gemacht, dass mich Colleen Hoovers neues Buch enttäuschen könnte. Bei mir ist sogar das genaue Gegenteil der Fall, ich liebe ?Die tausend Teile meines Herzens?! Für mich ist dieses Werk sogar eines der besten Bücher von Colleen Hoover. Nun, nachdem ich das Buch gelesen habe, verstehe ich, warum hier einige so enttäuscht waren oder es vielleicht noch sein werden. Bei ?Die tausend Teile meines Herzens? handelt es sich definitiv nicht um einen typischen Hoover. Vom Cover her schon, dieses fügt sich perfekt in meine Colleen Hoover-Sammlung ein, aber von der Story her unterscheidet sich das Buch doch etwas von ihren anderen Werken. Anders als sonst steht hier nicht die Liebesgeschichte im Vordergrund, sodass es weniger emotional und romantisch zugeht. Taschentücher werden hier wohl weniger im Gebrauch sein, dafür aber werden die Lachmuskel beansprucht. Zumindest bei mir waren sie beim Lesen äußerst aktiv. :D Mit der Familie Voss hat Colleen Hoover eine ziemlich schräge und ungewöhnliche Familie erschaffen, in der jeder so seine Macken hat, was dazu führt, dass man sich beim Lesen stellenweise köstlich amüsiert und gar nicht anders kann, als diese ziemlich spezielle Familie gern zuhaben. Nicht alle Familienmitglieder waren mir auf Anhieb sympathisch, aber je mehr Zeit ich mit den Voss verbracht habe, desto fester habe ich sie in mein Herz geschlossen. Mein persönlicher Liebling ist Moby, das Nesthäkchen der Familie. Der 4-jährige ist einfach nur süß, so einen kleinen, niedlichen Bruder habe ich mir schon immer gewünscht. Die Ausarbeitung der Charaktere ist Colleen Hoover mal wieder erstklassig gelungen. Sie sind einzigartig und werden garantiert auch so einer großen Vielleserin wie mir noch lange sehr gut im Gedächtnis bleiben. Besonders gut ausgearbeitet wurde in meinen Augen die Protagonistin Merit. Sie ist frech und witzig, allerdings merkt als Leser sehr schnell, dass dieser erste Eindruck täuscht. Merit geht es nicht gut, was man aufgrund der Familiensituation als Leser nur zu gut verstehen kann. Ich konnte mich wunderbar in Merit hineinversetzen und ihr Denken und Handeln jederzeit nachvollziehen. Von der Handlung möchte ich eigentlich gar nicht so viel verraten. Ich finde, dass man hier ohne relativ viel Vorwissen an das Buch herangehen sollte. Ein kleines bisschen möchte ich dann aber doch noch erzählen, da ich deutlich machen möchte, wie besonders, wichtig und großartig dieses Buch ist. Die Autorin hat sich hier einem Thema gewidmet, über welches man meiner Meinung nach viel mehr sprechen sollte. Colleen Hoover hat es getan und das auf eine wundervolle Weise, die einen schockiert, frustriert, bewegt, nachdenklich stimmt und schmunzeln lässt, alles gleichermaßen, sodass man hier dennoch, trotz einer fehlenden dominierenden Liebesgeschichte, eine Achtbahnfahrt der Gefühle erlebt. Ja, dieser Hoover ist ernster und weniger emotional. Allerdings ist er neben all der Ernsthaftigkeit auch herrlich unterhaltsam. Wie oben bereits erwähnt, das Buch liefert eine Menge Gründe, die einen Schmunzeln und Lachen lassen. Der Autorin ist hier eine richtig tolle Mischung aus Ernst und Humor gelungen, welche mir großartige Lesestunden beschert hat. Ich habe ?Die tausend Teile meines Herzens? von den ersten Seiten an geliebt. Ich wusste einfach sofort, dass dieses Buch ein Herzensbuch von mir werden wird. Ich liebe die Story, ich liebe die Charaktere mit all ihren Eigenarten, ich liebe den Schreibstil und auch beim Cover war es bei mir Coverliebe auf den ersten Blick. Ich kann nur sagen: Lest das Buch! Klar, es ist immer Geschmackssache, nicht jeder wird das Buch so sehr lieben wie ich, aber da ich es für unheimlich wichtig halte, kann ich es jedem wirklich nur ans Herz legen. Fazit: ?Die tausend Teile meines Herzens? ist anders als Colleen Hoovers bisherige Werke. Für mich ist es aber auf keinen Fall schlecht anders, ganz im Gegenteil. Für mich zählt dieses Buch zu Colleen Hoovers besten Büchern! Ich halte Merits Geschichte für unglaublich wichtig und kann sie jedem wirklich nur ans Herz legen. Man darf hier einfach keine große Love-Story mit vielen Emotionen und jeder Menge Romantik erwarten. Wenn man das tut, wird man hier vermutlich enttäuscht werden. Mich jedenfalls konnte das Buch von den ersten Seiten an hellauf hellauf begeistern und ich vergebe sehr gerne volle 5 von 5 Sternen!