Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

All In - Tausend Augenblicke

Full-Tilt-Duett

(62)
Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren ...

"Eine zutiefst berührende Liebesgeschichte, die man nie wieder vergisst - so real, so wunderschön geschrieben, so perfekt." Totally Booked Blog

Portrait

Emma Scott schreibt am liebsten Liebesgeschichten mit nicht so perfekten Charakteren, über Menschen mit einer Künstlerseele, Menschen, die Bücher lieben und schreiben. Diversität, Toleranz und Offenheit sind ihr ein wichtiges Anliegen. Mit ihren Romanen hat sie sich eine treue und begeisterte Fangemeinde erschrieben.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 26.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0819-0
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/4,3 cm
Gewicht 535 g
Originaltitel Full Tilt
Auflage 2. Auflage 2018
Übersetzer Inka Marter
Verkaufsrang 1.066
Buch (Paperback)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Unbedingt Taschentücher bereit halten!!! Dieses Buch geht wirklich unter die Haut! Unbedingt Taschentücher bereit halten!!! Dieses Buch geht wirklich unter die Haut!

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Schon der Prolog hat es in sich und gibt eine Aussicht darauf, wie traurig dieses Buch enden wird. Eine rasante Liebesgeschichte, die das Herz berührt und zum weinen bringt. Schon der Prolog hat es in sich und gibt eine Aussicht darauf, wie traurig dieses Buch enden wird. Eine rasante Liebesgeschichte, die das Herz berührt und zum weinen bringt.

Vanessa Roggen, Thalia-Buchhandlung Köln

Schon während des Prologs habe ich mich ein wenig in "All in" verliebt. In Jonah mit der Künstlerseele, die verlorene Kacey und nicht zuletzt in Scotts wunderschönen Schreibstil. Schon während des Prologs habe ich mich ein wenig in "All in" verliebt. In Jonah mit der Künstlerseele, die verlorene Kacey und nicht zuletzt in Scotts wunderschönen Schreibstil.

„Wow! “

V. Harings

Wenn man weiß das man sterben wird, wie kann man dann jemanden an sich heran lassen und lieben? Eine Frage die sich Jonah durch Kacey stellt. Darf er es überhaupt riskieren glücklich zu sein, wenn er sie verlassen muss?
Diese Geschichte hat mich völlig in den Bann gezogen. Ich habe geflucht, gelacht und geweint.
Wenn man weiß das man sterben wird, wie kann man dann jemanden an sich heran lassen und lieben? Eine Frage die sich Jonah durch Kacey stellt. Darf er es überhaupt riskieren glücklich zu sein, wenn er sie verlassen muss?
Diese Geschichte hat mich völlig in den Bann gezogen. Ich habe geflucht, gelacht und geweint.

„Tränen garantiert!“

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Als mir All In empfohlen wurde, war ich zunächst skeptisch, da ich, als ich All In entdeckte, beschloss, dass mir der Klappentext nicht zusagte. Da mir auch die Autorin kein Begriff war, verbannte ich das Buch von meiner Wunschliste. Doch dann wurde es mir so ans Herz gelegt, dass ich es einfach lesen musste
Ich kann berichten, dass es sich auf jeden Fall lohnt.
An die Charaktere muss man sich erst einmal gewöhnen, aber wenn man sie ins Herz geschlossen hat, kann man nicht anders, als mit ihnen zu fühlen.
Man lacht und weint mit ihnen. Man weint bitterlich mit den Charakteren.
Hier sind also Tränen garantiert und Band zwei werdet ihr auch auf jeden Fall lesen wollen!
Als mir All In empfohlen wurde, war ich zunächst skeptisch, da ich, als ich All In entdeckte, beschloss, dass mir der Klappentext nicht zusagte. Da mir auch die Autorin kein Begriff war, verbannte ich das Buch von meiner Wunschliste. Doch dann wurde es mir so ans Herz gelegt, dass ich es einfach lesen musste
Ich kann berichten, dass es sich auf jeden Fall lohnt.
An die Charaktere muss man sich erst einmal gewöhnen, aber wenn man sie ins Herz geschlossen hat, kann man nicht anders, als mit ihnen zu fühlen.
Man lacht und weint mit ihnen. Man weint bitterlich mit den Charakteren.
Hier sind also Tränen garantiert und Band zwei werdet ihr auch auf jeden Fall lesen wollen!

Wow... Einfach wow... Bitte legt euch Taschentücher bereit! Was für eine herzzerreißende Liebesgeschichte! Wow... Einfach wow... Bitte legt euch Taschentücher bereit! Was für eine herzzerreißende Liebesgeschichte!

„All In - Tausend Augenblicke “

K. Wölfel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses Buch ist so wild, emotional, roh und echt das es einen direkt ins Herz trifft. Es zerreißt einen innerlich um einen aber auch wieder zusammen zu setzten, denn die Liebe der beiden siegt ganz klar über den Schmerz. Ich war oft zutiefst berührt und liebe die Augenblicke, die die beiden sammeln. Ein Gänsehautmoment jagt den nächsten, weshalb ich das Buch gar nicht zur Seite legen konnte. Dieses Buch ist so wild, emotional, roh und echt das es einen direkt ins Herz trifft. Es zerreißt einen innerlich um einen aber auch wieder zusammen zu setzten, denn die Liebe der beiden siegt ganz klar über den Schmerz. Ich war oft zutiefst berührt und liebe die Augenblicke, die die beiden sammeln. Ein Gänsehautmoment jagt den nächsten, weshalb ich das Buch gar nicht zur Seite legen konnte.

„Taschentuchalarm“

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Der Anfang des Buches konnte mich erst einmal nicht vom Hocker reißen. Das ganze Setting war irgendwie ungewohnt. Aber mir gefiel der Schreibstil, also gab ich der Geschichte eine Chance. Und es hat sich gelohnt! Ich ahnte zwar schon früh, was kommen würde, doch trotzdem hat es Emma Scott geschafft, dass ich dranbleiben wollte. Doch dann kam der dritte Teil der Geschichte. Die letzten knapp 50 Seiten. Ich wollte – nein, konnte nicht weiterlesen. Meine Augen taten schon so weh vom Weinen und mein Herz blutete, weil ich zu diesem Zeitpunkt ganz genau wusste, was kommen würde. Ich habe es durchgezogen und sehr viele Taschentücher verbraucht. Ein wunderschöner Herzschmerzroman, der mich mit einem leeren Gefühl zurücklässt… Denn Teil 2 erscheint leider erst 2019 :-( Der Anfang des Buches konnte mich erst einmal nicht vom Hocker reißen. Das ganze Setting war irgendwie ungewohnt. Aber mir gefiel der Schreibstil, also gab ich der Geschichte eine Chance. Und es hat sich gelohnt! Ich ahnte zwar schon früh, was kommen würde, doch trotzdem hat es Emma Scott geschafft, dass ich dranbleiben wollte. Doch dann kam der dritte Teil der Geschichte. Die letzten knapp 50 Seiten. Ich wollte – nein, konnte nicht weiterlesen. Meine Augen taten schon so weh vom Weinen und mein Herz blutete, weil ich zu diesem Zeitpunkt ganz genau wusste, was kommen würde. Ich habe es durchgezogen und sehr viele Taschentücher verbraucht. Ein wunderschöner Herzschmerzroman, der mich mit einem leeren Gefühl zurücklässt… Denn Teil 2 erscheint leider erst 2019 :-(

„Herzschmerz“

Jaqueline Wießner, Thalia-Buchhandlung Hanau

Wow! Dieses Buch hat mein Herz in 2 Teile geteilt.
Eine Geschichte über die Liebe und ihre Vergänglichkeit.
Manchmal gibt es einfach kein Happy End. Doch diese Geschichte war so unglaublich schön, witzig, spannend und emotional. Ich konnte die Taschentücher einfach nicht weglegen. Auf den Ersten Blick eine einfache Rockstar Story, doch hinter den Zeilen steckt so viel mehr. Kacey und Jonah sind wirklich tolle Charaktere. Man kauft den beiden jede Emotion und jedes Wort ab.
Ein wirklich toller Roman!
Wow! Dieses Buch hat mein Herz in 2 Teile geteilt.
Eine Geschichte über die Liebe und ihre Vergänglichkeit.
Manchmal gibt es einfach kein Happy End. Doch diese Geschichte war so unglaublich schön, witzig, spannend und emotional. Ich konnte die Taschentücher einfach nicht weglegen. Auf den Ersten Blick eine einfache Rockstar Story, doch hinter den Zeilen steckt so viel mehr. Kacey und Jonah sind wirklich tolle Charaktere. Man kauft den beiden jede Emotion und jedes Wort ab.
Ein wirklich toller Roman!

„Herzzerreißend schön - mit Taschentuchalarm!“

Michelle Gomez, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Kaceys Leben als Rockstar verläuft alles andere als gut. Sie gibt sich dem Alkohol hin und versinkt immer tiefer in einer Spirale, die sie nicht überleben würde. Doch dann trifft sie auf Jonah, der ihr zeigt, dass sie wertvoll ist und der sie rettet. Sie riskiert alles, um mit Jonah zusammen zu sein und weiß, dass er es wert ist. Eine Liebe die tiefer geht als alles was sie bisher kannte...

Was soll ich sagen, diese Liebesgeschichte trifft einen mitten ins Herz. Jonah ist einer dieser männlichen Protagonisten, die man selten hat: er ist durch und durch gut. Kein Bad Boy, der irgendwelche dunklen Geheimnisse hat, sondern ein Künstler, der einem sofort sympathisch ist. Auch Kacey ist keine typische New Adult Heldin und das macht dieses Buch so besonders.

Intensiv und herzzerreißend wird die Geschichte aus der Sicht von Jonah und Kacey erzählt und man bekommt hautnah mit, was die beiden durchleben. Ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen und kann es deshalb nur wärmstens empfehlen.

Taschentücher sollten griffbereit liegen, denn hier bleibt kein Auge trocken. Für Fans von Jojo Moyes "Ein ganzes halbes Jahr" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"!



Kaceys Leben als Rockstar verläuft alles andere als gut. Sie gibt sich dem Alkohol hin und versinkt immer tiefer in einer Spirale, die sie nicht überleben würde. Doch dann trifft sie auf Jonah, der ihr zeigt, dass sie wertvoll ist und der sie rettet. Sie riskiert alles, um mit Jonah zusammen zu sein und weiß, dass er es wert ist. Eine Liebe die tiefer geht als alles was sie bisher kannte...

Was soll ich sagen, diese Liebesgeschichte trifft einen mitten ins Herz. Jonah ist einer dieser männlichen Protagonisten, die man selten hat: er ist durch und durch gut. Kein Bad Boy, der irgendwelche dunklen Geheimnisse hat, sondern ein Künstler, der einem sofort sympathisch ist. Auch Kacey ist keine typische New Adult Heldin und das macht dieses Buch so besonders.

Intensiv und herzzerreißend wird die Geschichte aus der Sicht von Jonah und Kacey erzählt und man bekommt hautnah mit, was die beiden durchleben. Ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen und kann es deshalb nur wärmstens empfehlen.

Taschentücher sollten griffbereit liegen, denn hier bleibt kein Auge trocken. Für Fans von Jojo Moyes "Ein ganzes halbes Jahr" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"!



„Taschentuchalarm“

Katharina Merkel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Für alle die, die auch "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes und ähnliche Bücher gerne gelesen haben. Diese Liebesgeschichte ist anders. Sie ist erfolgreicher Rockstar mit allen dazugehörigen Schattenseiten, er ein sterbenskranker junger Mann, der sich auch zu einer besonderen Form der Kunst hingezogen fühlt. Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen, da mich das Leben der beiden Hauptfiguren sofort in den Bann gezogen hat. Es lässt sich luftig leicht lesen, jedoch absoluter Taschentuchalarm. Das Buch hat ein etwas untypisches Happy End, aber das ist bei der Handlung unausweichlich. Ganz viel Freude bei dieser besonderen Liebesgeschichte und wie gesagt: Taschentücher parat legen! Für alle die, die auch "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes und ähnliche Bücher gerne gelesen haben. Diese Liebesgeschichte ist anders. Sie ist erfolgreicher Rockstar mit allen dazugehörigen Schattenseiten, er ein sterbenskranker junger Mann, der sich auch zu einer besonderen Form der Kunst hingezogen fühlt. Ich habe das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen, da mich das Leben der beiden Hauptfiguren sofort in den Bann gezogen hat. Es lässt sich luftig leicht lesen, jedoch absoluter Taschentuchalarm. Das Buch hat ein etwas untypisches Happy End, aber das ist bei der Handlung unausweichlich. Ganz viel Freude bei dieser besonderen Liebesgeschichte und wie gesagt: Taschentücher parat legen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
62 Bewertungen
Übersicht
53
7
2
0
0

Herzzerreißende Liebesgeschichte mit enorm hohem Tränenfaktor
von Zeilenflut - L.inas Bücherblog am 07.12.2018

Zusammenfassung: Kacey ist Teil von Rapid Confession, der aktuell angesagteste Band. Doch all der Ruhm und die Liebe ihrer Fans helfen ihr nicht über ihre Einsamkeit hinweg. Diese ertrinkt Kacey Tag für Tag im Alkohol, da sie sich nicht anders zu helfen weiß. Nach einem aus dem Ruder gelaufenen Konzert in... Zusammenfassung: Kacey ist Teil von Rapid Confession, der aktuell angesagteste Band. Doch all der Ruhm und die Liebe ihrer Fans helfen ihr nicht über ihre Einsamkeit hinweg. Diese ertrinkt Kacey Tag für Tag im Alkohol, da sie sich nicht anders zu helfen weiß. Nach einem aus dem Ruder gelaufenen Konzert in Las Vegas wacht sie am nächsten Tag mit einem schrecklichen Kater auf einem fremden Sofa auf. Das Sofa gehört Jonah, ihrem Chauffeur. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Rockstar-Alltag und von ihren Sorgen. Jonah bringt ihr größtes Glück, doch sein Geheimnis kann Kacey auch größten Schmerz bereiten. Doch sie weiß, dass Jonah es wert ist, jeden Weg mit ihm zu gehen und mit ihm gemeinsam alles durchzustehen. Meine Gedanken: Ich liebe die Farben des Covers. Die Flamme ist mit tatsächlich erst auf den zweiten oder dritten Blick aufgefallen. Aber es gefällt mir insgesamt richtig gut und hat mich direkt neugierig gemacht. "All In - Tausend Augenblicke" ist in der ersten Person aus Kacey's und Jonah's Sicht geschrieben. Emma Scott hat einen schönen Schreibstil. Leider habe ich dennoch recht lange gebraucht um mich von der Geschichte gefangen nehmen zu lassen. Aber am Ende wollte ich nicht mehr mit dem lesen aufhören. Das Buch ist der erste Teil einer Dilogie. Band zwei heißt "All In - Zwei Versprechen" und wird am 31. Januar 2019 erscheinen. Kacey kommt mit dem Leben nicht so ganz klar und hat schon einige Niederschläge hinnehmen müssen. Ihre Eltern, bzw. besonders ihr Vater hatten die Vorstellung, sie durch Distanziertheit zu einem starken Menschen zu erziehen, doch das Gegenteil ist passiert. Kacey sehnt sich sehnlichst nach Nähe, Zuneigung und Liebe. Doch niemand vermag diese Sehnsüchte so richtig zu stillen. Um ihre Einsamkeit nicht spüren zu müssen, ertränkt sie diese regelmäßig, teilweise bis zur Besinnungslosigkeit in Alkohol. Aber eigentlich will sie nur eines, Glücklich sein. Das Wichtigste für Jonah ist seit einigen Monaten sein Zeitplan und diesen kann er nur mit seiner strengen Routine einhalten. Doch als Kacey in sein Leben stolpert gerät seine Routine aus dem Gleichgewicht. Doch für Kacey lohnt es sich, denn sie bringt Farbe und Licht in sein Graues Leben. Ich will hier nicht zu viel verraten. Aber die Geschichte ist wirklich herzzerreißend und am Ende habe ich geheult wie ein Schlosshund! *Taschentuchalarm* Fazit: "All In - Tausend Augenblicke" konnte mich leider nicht zu 100% fesseln, aber es ist eine absolut herzzerreißende Liebesgeschichte mit enorm hohen Tränenfaktor. Das Ende hat mir wirklich das Herz gebrochen, denn ich hatte auf ein anderes Ende gehofft. Man sollte "All In - Tausend Augenblicke" auf jeden Fall eine Chance geben. Ich freue mich schon auf "All In - Zwei Versprechen" auch wenn mich der erste Band nicht komplett überzeugen konnte.

Schön, aber anders als erwartet
von Zessi79 am 03.12.2018

Inhaltsangabe: Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht... Inhaltsangabe: Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann - und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren. Meinung: Ich habe von dem Buch zu Beginn nur die Inhaltsangabe und keine Leseprobe gelesen und wollte dieses Buch daraufhin unbedingt lesen. Bereits beim Lesen des Prologs war mir dann klar, dass ich mir eine andere Geschichte vorgestellt hatte. Ich hatte mir ein weniger dramatisches Buch vorgestellt, aber die Geschichte besteht fast nur aus Drama. Nichtsdestotrotz habe ich das Buch gelesen und es hat mir eigentlich gut gefallen. Klar ist das schwer, wenn man sich eigentlich ein ganz anderes Buch vorgestellt hat. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Das Buch lässt sich gut lesen. Die Protagonisten Jonah und Kacey sind tolle Charaktere, die mir sofort sympathisch waren und die ich mir bildlich vorstellen konnte. Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen und sind gut ausgearbeitet. Mir persönlich war die Geschichte zu traurig und zu dramatisch, aber wer sowas toll findet, der wird dieses Buch absolut lieben Ich möchte nicht zu viel verraten, aber haltet auf jeden Fall Taschentücher bereit, ich habe einige verbraucht. Einen Stern ziehe ich dafür ab, dass ich mir hier eine lustigere Geschichte vorgestellt hatte und mir die Geschichte zu dramatisch war. Vom Plott her an sich hat mir die Geschichte aber sehr gut gefallen. Fazit: Aufgrund der Inhaltsangabe habe ich eine weniger dramatische und traurige Geschichte erwartet. Trotzdem hat mir die Geschichte gut gefallen.

Ein sehr emotionaler Roman, der mich allerdings nicht komplett erreicht hat.
von Ina Vainohullu am 29.11.2018

Wenn dir ein Buch immer und überall begegnet, Blogger und Leser auf deren Meinung du viel gibst, weil sie Genretechnisch den gleichen Geschmack haben wie du, dir das Buch dann auch noch empfehlen, mit Worten wie: "Es wird dein Herz zerreißen", dann komm auch ich einfach nicht daran vorbei. Genau... Wenn dir ein Buch immer und überall begegnet, Blogger und Leser auf deren Meinung du viel gibst, weil sie Genretechnisch den gleichen Geschmack haben wie du, dir das Buch dann auch noch empfehlen, mit Worten wie: "Es wird dein Herz zerreißen", dann komm auch ich einfach nicht daran vorbei. Genau so ist es mir mit "ALL IN - Tausend Augenblicke" von Emma Scott ergangen. Ich wollte wissen, was dran ist an den Aussagen und vor allem wollte ich endlich mal wieder ein Buch lesen, das mir emotional total unter die Haut geht. Die positiven Stimmen im Vorfeld, waren da natürlich sehr förderlich Die Geschichte beginnt mit einer ziemlich abwrackten Kacey, Gitarristin einer aufstrebenden Rockband, die den Schmerz über ihr kaltherziges Elternhaus im Alkohol und wilden Partys ertränkt. Als sie bei einem Gig in Las Vegas weit übers Ziel hinausschießt, landet sie in den Armen von Chauffeur Jonah, der den Auftrag hat, sie in ihre gemietete Luxusvilla zu bringen. Als er dort jedoch niemanden antrifft, nimmt er die bewusstlose Frau kurzerhand mit zu sich nach Hause. Nicht ahnend, das sie seinen sorgfältig routinierten Tagesplan und vor allem sein Herz gehörig durcheinander bringen wird. Eigentlich möchte ich zum Inhalt gar nicht so viel sagen, einfach deshalb weil ich Angst habe, euch zu spoilern, aber natürlich muss ich trotzdem irgendwie ein bisschen darauf eingehen. Puh, ziemlich schwierig. Beschränken wir uns darauf, das die Geschichte dort anfängt, wo andere Geschichten vielleicht aufhören würden. Stell dir vor, du stehst und bist ganz am Ende und triffst plötzlich die ganz große Liebe, die alles verändert und du weißt, das diese Liebe nicht für ewig andauern kann. Genau das ist es, was Kacey und Jonah passiert. Irgendwie retten sie sich gegenseitig, nur um sich dann zu verlieren. Die Geschichte ist packend erzählt, strotzt vor Liebe und Gefühl, aber trotzdem muss ich gestehen, das mich die Emotionen nicht immer erreicht haben und selbst wenn ich am Ende zwei kleine Tränen vergießen musste, so hat es mir doch nicht, wie erhofft, das Herz zerrissen. Ich denke, das ist vor allem der Tatsache geschuldet, das man hier ziemlich schnell erahnen kann, wohin die Reise für die Protagonisten geht und auch wie die Geschichte enden wird. Es gibt keine böse Überraschung, denn das Ende ist unausweichlich klar. Zwischen einem doch recht schrägen ersten Aufeinandertreffen und dem Ende der Geschichte ist der Plot eher ruhig und innig und ich mochte das wirklich gerne, muss aber auch gestehen, das ich ganz schwer einen Zugang zu Jonah fand. Zwischendurch hab ich mich dann auch noch unabsichtlich selbst gespoilert, weil ich nachsehen wollte, wann Band 2 erscheint und dabei natürlich den Klappentext gelesen habe. Ein Hinweis meinerseits also: Bitte lest ihn nicht !!! Mir hat das ein bisschen den Spaß am Lesen genommen, auch wenn ich mich jetzt andererseits viel mehr auf den zweiten Band freue. Ich glaube, der ist eher mein Ding, weil der Protagonist, den man im ersten Band schon kennenlernt, eher mein Typ ist. Sehr gut gefallen hat mir hier der Rollentausch. Normalerweise haben wir ja immer Good Girl und Bad Boy. Hier wars andersrum. Kacey ist diejenige, die echt over the top ist und einen ziemlich krassen Lebenswandel hinlegt. Bis sie von Jonah "gerettet" wird. Es gab hier viele Elemente die mir wirklich gefallen haben. Ich mochte Jonahs Freunde, ich konnte den Konflikt zwischen Kacey und ihren Eltern nachvollziehen, ich liebte Jonahs Kunst. Aber emotional hat mich das Buch wirklich sehr sehr schwer erreicht muss ich sagen. Ich hoffe und wünsche mir, das das im zweiten Band anders wird, denn davon verspreche ich mir tatsächlich noch ein bisschen mehr.