Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

  • Notizen eines Gewinners
  • Leseprobe

Notizen eines Gewinners

Buch (Taschenbuch)
  • 13,99
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Als Paulo McComen den Jackpot knackt, ist das der Anfang vom Ende seines beschaulichen Dachdeckerlebens. Der gigantische Gewinn bringt ihm die Erfüllung seiner größten Wünsche und stürzt ihn gleichzeitig in seine tiefste Lebenskrise. Er verliert sukzessive den Kontakt zur Außenwelt und schließt eine unheilvolle Freundschaft mit dem Alkohol. Eine Reihe mysteriöser Träume gibt ihm zudem scheinbar unlösbare Rätsel auf und treibt ihn in eine innere Zerreißprobe. Schließlich steht Paulo vor der letzten möglichen Wahl...
Eine abenteuerliche Geschichte vom trügerischen Glück der finanziellen Unabhängigkeit, von unbezahlbaren Werten, Euphorie und Größenwahn, der Sehnsucht nach Liebe und verlorenen Freundschaften, die zum Nachdenken anstiftet. Was hat echten Wert im Leben? Wie funktionieren Beziehungen? Und wonach sehnt sich am Ende das menschliche Herz wirklich?
Ein packender Roman, der an die tieferen seelischen Gründe im Menschen rührt und einen Blick in die Schattenwelt des Unbewussten wirft, aber auch die Hoffnung heraufbeschwört, dass der Mensch sich selbst finden und lieben kann.
Portrait
Gerrit C. Paulson, geboren 1988, wuchs in einer Kleinstadt in der Nähe von Dortmund auf. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften promovierte er im Fachbereich Marketing. Die Arbeiten an seinem Debütroman „Notizen eines Gewinners“, in dem er sich mit verschiedensten gesellschaftlichen und philosophischen Fragestellungen auseinandersetzt, schloss er im Sommer 2018 ab.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 05.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96240-403-1
Verlag Tao.de in J. Kamphausen
Maße (L/B/H) 21,4/13,1/1,5 cm
Gewicht 251 g
Auflage 1
Verkaufsrang 138476
  • Artikelbild-0
Buch (Taschenbuch)
  • 13,99
  • inkl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
12
2
2
1
0

Toller Roman über dass Leben und Gott
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am 30.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm zu lesen und liest sich sehr flüssig. Auch die Geschichte zieht einem schnell in den Bann. Paulos Werdegang fasziniert mich sehr. Manche Menschen können mit Reichtum nicht umgehen und es zerdrückt sie. Das schafft der Autor perfekt darzustellen. Irgendwie kann sich denke ich auc... Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm zu lesen und liest sich sehr flüssig. Auch die Geschichte zieht einem schnell in den Bann. Paulos Werdegang fasziniert mich sehr. Manche Menschen können mit Reichtum nicht umgehen und es zerdrückt sie. Das schafft der Autor perfekt darzustellen. Irgendwie kann sich denke ich auch jeder von uns etwas in Paulo hineinversetzen. Diese Angst, dass wenn man was erreicht hat, die Leute neidisch sind und es eine, gar nicht gönnen. Obwohl gar kein Grund zu dieser Angst besteht, aber dennoch zerfrisst es uns und wir sind ständig argwöhnisch. Das ganze „wohin mit dem Geld?“ zerfrisst einen genauso sehr, wodurch Paulo immer mehr den Verstand verliert. Das Buch regt zum nachdenken an und schafft es in jedem von uns einen kurzen Moment des Nachdenkens, hinsichtlich seines Lebens, Schicksals und hinsichtlich Gott hervorzurufen.

Glück mit Geld?
von margaret k. am 27.04.2019

Paulo gewinnt beim Lotto und ab da verändert sich sein Leben radikal. Endlich kann er sich alles kaufen, was er schon immer haben wollten. Doch leider hat der Reichtum auch seine Schattenseiten, die er schon bald kennenlernt. Der Schreibstil hat mich ein bisschen an eine Fabel oder ein Märchen erinnert. Hauptsächlich ist es e... Paulo gewinnt beim Lotto und ab da verändert sich sein Leben radikal. Endlich kann er sich alles kaufen, was er schon immer haben wollten. Doch leider hat der Reichtum auch seine Schattenseiten, die er schon bald kennenlernt. Der Schreibstil hat mich ein bisschen an eine Fabel oder ein Märchen erinnert. Hauptsächlich ist es eine Erzählung, die nur zwischendurch von Dialogen unterbrochen wird. Dennoch bekommt man viel von Paulos Gedankengängen mit und kann so gut verfolgen wie er sich von dem Moments des Gewinns bis zum reichsein verändert. Dadurch kam mir alles jedoch etwas distanziert vor und die auch die Handlung konnte mich in der ersten Hälfte nicht fesseln. Mir war es da etwas zu vorhersehbar und eintönig. Die zweite Hälfte wird jedoch etwas philosophischer und die Botschaft, die dahinter steckt, hat mir gut gefallen. Sie hat mich zum Nachdenken gebracht und spricht ein wichtiges Thema an. Letztendlich konnte mich die Umsetzung des Buches nicht wirklich überzeugen. Das Thema, auf dem die Geschichte beruht, ist jedoch sehr tiefgründig und wurde wie eine Fabel rübergebracht, was ich gut fand und nach dem Lesen im Kopf bleibt.

Aufstieg und tiefer Fall eines Lottomillionärs
von Buchwurm05 am 22.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Paulo McComen kann sein Glück nicht fassen. Er hat 12 Millionen im Lotto gewonnen. Bisher hat es gerade so zum Leben gereicht. Er arbeitet als Dachdeckermeister. Hat auf ein Studium verzichtet, um seiner Mutter finanziell unter die Arme zu greifen. Diese muss noch eine Hypothek auf ihr kleines Haus tilgen. Kann aber wegen eines ... Paulo McComen kann sein Glück nicht fassen. Er hat 12 Millionen im Lotto gewonnen. Bisher hat es gerade so zum Leben gereicht. Er arbeitet als Dachdeckermeister. Hat auf ein Studium verzichtet, um seiner Mutter finanziell unter die Arme zu greifen. Diese muss noch eine Hypothek auf ihr kleines Haus tilgen. Kann aber wegen eines Herzinfarkts nicht mehr arbeiten. Jetzt plötzlich ist er reich und braucht sich keine Sorgen mehr zu machen. Aber trifft er wirklich die richtigen Entscheidungen? "Notizen eines Gewinners" beschreibt den Aufstieg und den tiefen Fall des Lottomillionärs Paulo McComen und spielt in Irland. Dabei gewinnt der Leser Einblicke in die Gedankenwelt von Paulo. Ihn konnte ich nicht wirklich verstehen. Zwar gibt es immer mal wieder Rückblenden in sein Leben vorher, trotzdem konnte ich seine Handlungen nach dem Gewinn nicht nachvollziehen. Sie zeugen von Anfang an von Größenwahn. Wieso verfolgt er jetzt nicht seine Träume? Erst kündigt er den Job. Wozu soll er auch arbeiten, wenn er das Geld nicht braucht? Nur weil es ihm Spaß macht? Dann erzählt er auch noch jedem von seinem Gewinn, kauft sich einen Porsche, eine Villa und vieles mehr. Einfach weil er es kann. Nach und nach verprellt er seine Freunde, weil er misstrauisch wird. Wollen sie alle nur etwas abhaben von seinem Reichtum? Vergisst sogar seine Mutter. So wird er immer einsamer. Seine einzigen Freunde: Alkohol und ein kleines Notizbuch, in das er in kurzen Sätzen seine Erkenntnisse schreibt. Kann er die Abwärtsspirale noch drehen?  "Notizen eines Gewinners" zeigt deutlich wie schnell man fallen kann, wenn man die falschen Entscheidungen trifft. Es lässt sich gut und flüssig lesen. So habe ich für den Roman nur einen Tag gebraucht. Es hat mich aber auch nachdenklich gemacht. Geld beruhigt, aber macht es auch glücklich? Ein paar Fragen blieben leider offen, über die ich gerne mehr erfahren hätte. Fazit: Ein gut zu lesender Roman mit der Erkenntnis, dass Geld alleine nicht glücklich macht. Es kommt immer darauf an, was man aus seinem Leben macht.