Warenkorb
 

Jetzt Premium-Mitglied werden & Buch-Geschenk sichern!

Der Klang der Täuschung

Die Chroniken der Hoffnung. Buch 1

Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch als eines Tages Königin Lia persönlich auf sie aufmerksam wird, ändert sich ihr Leben schlagartig. Von nun an ist Kazi eine Rahtan und gehört der königlichen Leibgarde an. Sie erhält den Auftrag, die Verräter ausfindig zu machen, die für den Großen Krieg verantwortlich sind. Vermutlich haben sie bei einem feindlichen Rebellenvolk an der Landesgrenze Zuflucht gefunden. Doch als Kazi dort eintrifft und den jungen Anführer Jase kennenlernt, bringen Gefühle ihre Pläne durcheinander. Denn auch wenn ihr Kopf weiß, dass der Mann ihr Feind ist, so kann sich ihr Herz nicht gegen ihn wehren ...
Portrait


Mary E. Pearson
hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Die Chroniken der Verbliebenen war ihre erste Reihe, die auf Deutsch erschienen ist. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst, und auch in Deutschland wächst die Fangemeinde stetig. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien.



… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 640
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 31.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8466-0077-1
Verlag ONE
Maße (L/B/H) 21,8/15,2/4 cm
Gewicht 615 g
Originaltitel Dance of Thieves 1
Auflage 1. Auflage 2019
Übersetzer Ulrike Raimer-Nolte
Verkaufsrang 2.723
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar, Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

S. Metz, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Der fantastische Auftakt zu Mary Pearsons neuem All-Age-Epos! Sowohl die großartigen, tiefgründigen Charaktere, wie auch der super Schreibstil und die Story fesseln von Beginn an. Der fantastische Auftakt zu Mary Pearsons neuem All-Age-Epos! Sowohl die großartigen, tiefgründigen Charaktere, wie auch der super Schreibstil und die Story fesseln von Beginn an.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Eine erweiterte Geschichte der Chroniken der Verbliebene - für echte Fans und alle, die von Lia und ihrer großen Saga nicht genug bekommen können! Eine erweiterte Geschichte der Chroniken der Verbliebene - für echte Fans und alle, die von Lia und ihrer großen Saga nicht genug bekommen können!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Dieses Buch hat mich daran erinnert, wie gut ich "Die Chroniken der Verbliebenden" und den Schreibstil von Mary E. Pearson finde. Besonders die Protagonisten haben mich begeistert. Dieses Buch hat mich daran erinnert, wie gut ich "Die Chroniken der Verbliebenden" und den Schreibstil von Mary E. Pearson finde. Besonders die Protagonisten haben mich begeistert.

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Nach "Kuss der Lüge" der absolut gelungene Auftakt einer neuen Reihe im selben Universum: wieder vielschichtige Charaktere und eine mitreißende Geschichte. Schnell her mit Teil 2 :) Nach "Kuss der Lüge" der absolut gelungene Auftakt einer neuen Reihe im selben Universum: wieder vielschichtige Charaktere und eine mitreißende Geschichte. Schnell her mit Teil 2 :)

„Spinn-Off mit fantastischer Protagonistin!“

Nora Ehmes, Thalia-Buchhandlung Hanau

Der Klang der Täuschung ist der erste Band des Spinn-Offs zu „Der Kuss der Lüge“.
Dieses Buch spielt sechs Jahre nach dem Ende der ersten Reihe von Mary E. Pearson. Wir treffen auf alte Bekannte und erfahren welche Verbindungen sich in den letzten sechs Jahren noch geknüpft wurden. Die Protagonistin Kazi bekommt einen Auftrag von der Königin. Wir begleiten Sie auf ihrem Weg diesen zu erledigen und lernen dabei auch viele neue Orte und Menschen kennen.
Leser, welche diesen Band zuerst lesen möchten, können dies durchaus tun. Allerdings werden natürlich viele Sachen aus der Vorgeschichte übernommen und somit wird einiges gespoilert. Wem das nichts ausmacht oder wer kein Interesse an der Vorgeschichte hat, kann dieses Buch auf jeden Fall lesen.
Der Klang der Täuschung ist der erste Band des Spinn-Offs zu „Der Kuss der Lüge“.
Dieses Buch spielt sechs Jahre nach dem Ende der ersten Reihe von Mary E. Pearson. Wir treffen auf alte Bekannte und erfahren welche Verbindungen sich in den letzten sechs Jahren noch geknüpft wurden. Die Protagonistin Kazi bekommt einen Auftrag von der Königin. Wir begleiten Sie auf ihrem Weg diesen zu erledigen und lernen dabei auch viele neue Orte und Menschen kennen.
Leser, welche diesen Band zuerst lesen möchten, können dies durchaus tun. Allerdings werden natürlich viele Sachen aus der Vorgeschichte übernommen und somit wird einiges gespoilert. Wem das nichts ausmacht oder wer kein Interesse an der Vorgeschichte hat, kann dieses Buch auf jeden Fall lesen.

„Spin-off gelungen!“

Sabrina Schumacher, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Das Spin-off zu den "Chroniken der Verbliebenen" überzeugt mit der gleichen düsteren Atmosphäre. Mit Kazi und Jase hat die Geschichte außerdem zwei starke Hauptfiguren - die sich schneller näherkommen, als man vermuten würde. Vielleicht etwas zu schnell anhand ihrer jeweiligen Position?
Ansonsten fand ich das Buch sehr gelungen und habe mich auch gefreut, alte Bekannte wieder zu treffen. Zusammen mit den neuen Figuren und der toll gestalteten Welt wird ein lesenswerter Reihenauftakt daraus!
Das Spin-off zu den "Chroniken der Verbliebenen" überzeugt mit der gleichen düsteren Atmosphäre. Mit Kazi und Jase hat die Geschichte außerdem zwei starke Hauptfiguren - die sich schneller näherkommen, als man vermuten würde. Vielleicht etwas zu schnell anhand ihrer jeweiligen Position?
Ansonsten fand ich das Buch sehr gelungen und habe mich auch gefreut, alte Bekannte wieder zu treffen. Zusammen mit den neuen Figuren und der toll gestalteten Welt wird ein lesenswerter Reihenauftakt daraus!

Susanne Degenhardt, Thalia-Buchhandlung Limburg

Schöner, romantischer Fantasyroman, in den man wunderbar abtauchen kann. Eine Liebe, die eigentlich nicht sein darf - nicht neu aber immer wieder prickelnd. Macht neugierig! Schöner, romantischer Fantasyroman, in den man wunderbar abtauchen kann. Eine Liebe, die eigentlich nicht sein darf - nicht neu aber immer wieder prickelnd. Macht neugierig!

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Die Autorin hat eine neue Geschichte in alter Umgebung erschaffen. So spannend wie die "Chroniken der Verbliebenen", aber trotzdem irgendwie anders. Unbedingt lesen! Die Autorin hat eine neue Geschichte in alter Umgebung erschaffen. So spannend wie die "Chroniken der Verbliebenen", aber trotzdem irgendwie anders. Unbedingt lesen!

Heike Steinert, Thalia-Buchhandlung Dresden

Kazi wächst in den Straßen von Kenda auf. Sie muss stehlen um zu überleben. Als die Königin sie zu sich in den Palast holt, ändert sich ihr Leben grundlegend . Kazi wächst in den Straßen von Kenda auf. Sie muss stehlen um zu überleben. Als die Königin sie zu sich in den Palast holt, ändert sich ihr Leben grundlegend .

Kundenbewertungen

Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
20
26
2
0
0

Abenteuer, Spannung und eine unbändige Chemie zwischen den Protagonisten
von Liebe dein Buch aus Köln am 07.03.2019

Meine Meinung: Eine Anmerkung vorweg: Ich empfehle euch zuerst die Chroniken der Verbliebenen zu lesen, denn diese Reihe beinhaltet definitiv Spoiler zum Vorgänger. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, als ich gehört habe, dass es neue Bücher aus der Welt von Morrighan, Venda & Co. geben wird. Kurz war ich... Meine Meinung: Eine Anmerkung vorweg: Ich empfehle euch zuerst die Chroniken der Verbliebenen zu lesen, denn diese Reihe beinhaltet definitiv Spoiler zum Vorgänger. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, als ich gehört habe, dass es neue Bücher aus der Welt von Morrighan, Venda & Co. geben wird. Kurz war ich enttäuscht, dass die Geschichte von Lia, Rafe und Kaden nicht weitererzählt wird, aber spätestens nach 100 Seiten von "Der Klang der Täuschung" wusste ich, dass ich dazu absolut kein Grund habe - im Gegenteil. Zugegeben auf den ersten hundert Seiten fühlte ich mich ein wenig an die länger gezogenen Erzählungen der Chroniken der Verbliebenen erinnert. Aber dann passiert etwas, womit ich überhaupt nicht gerechnet habe und die Geschichte nahm eine Wendung, die mich wirklich begeistert hat. Danach habe ich das Buch regelrecht inhaliert. Die Chemie zwischen den beiden Protagonisten Kazi und Jase war einfach der Wahnsinn. Unbändig, unvermeidbar. Durch gemeinsame Abenteuer werden sie zusammengeschweißt, aber dennoch stehen sie auf verschiedenen Seiten und genau das steht die ganze Zeit zwischen ihnen. Und dieser Zwiespalt gibt der Geschichte einen richtigen Suchtfaktor. Und auch drumherum hat mir alles gefallen. Mit dieser Reihe taucht man noch tiefer in die Welt ein und lernt neue Ecken und Legenden kennen, die einem bisher verborgen geblieben sind. Und ab und zu schaut auch noch ein alter Bekannter aus den Chroniken der Verbliebenen um die Ecke. Ich habe mich gefreut zu erfahren, wie es ihnen allen in den letzten Jahren ergangen ist. Kazi als Hauptcharakter verkörpert eine genauso starke Kämpferin, wie es Lia eine war. Zusätzlich trägt sie allerdings noch eine schwere schwere Vergangenheit auf den Schultern, was sie in meinen Augen noch stärker erscheinen ließ. Jase war nicht weniger interessant. Er liebt seine Heimat und seine Familie und tut alles um diese zu beschützen. Und das ist genau richtig, denn es gibt nicht nur alte Feinden, die Venda bedrohen, sondern auch Intrigen, die gegen sein Reich gesponnen werden. An Spannung, Action und Abenteuern mangelt es dieser Geschichte daher definitiv nicht. Das Buch endet mit einem wirklich fiesen Cliffhanger, sodass ich jetzt UNBEDINGT weiterlesen möchte und sehnsuchtsvoll auf Band 2 warten muss. Fazit: Zu behaupten "Der Klang der Täuschung" hätte mich absolut begeistert, ist überhaupt nicht übertrieben. Ich fand es sogar besser als die Chroniken der Verbliebenen. Es war spannend, voller Abenteuer und es gab eine unbändige Chemie zwischen den Protagonisten. Ich habe das Buch verschlungen.

Gut
von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2019

Meine Meinung: Das ist eines der Bücher, auf welches ich mich, als ich es in der Verlagsvorschau gesehen habe, bereits sehr gefreut habe. Die ursprüngliche Reihe gehört zu meinen Lieblingsreihen. Ich habe echt große Erwartungen an dieses Buch gehabt. Die Storyline war von Anfang an fesselnd. Ich habe mich direkt gut... Meine Meinung: Das ist eines der Bücher, auf welches ich mich, als ich es in der Verlagsvorschau gesehen habe, bereits sehr gefreut habe. Die ursprüngliche Reihe gehört zu meinen Lieblingsreihen. Ich habe echt große Erwartungen an dieses Buch gehabt. Die Storyline war von Anfang an fesselnd. Ich habe mich direkt gut zurecht gefunden, was auch an den aussagekräftigen Beschreibungen lag. Die Protagonistin Kazi war mir sofort sympathisch. Sie ist ein spannender Charakter, der noch nicht gleich am Anfang alles offenbart und sich im Laufe der Geschichte erst öffnet und sich aber auch weiterentwickelt. Sie ist eine mutige Person, welche stets intelligent handelt. Aber auch Jase (dessen Schreibweise ich noch immer seltsam finde) hat es mir gleich angetan. Ich finde ihn richtig gut. Auch auf die Kapitel aus seiner Sicht habe ich mich stets gefreut. Ich bin gerne in seinem Kopf gewesen. Auch mag ich die Dialoge mit ihm sehr. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich bisher glaubwürdig. Man merkt eben die ganze Zeit, dass es ziemlich knistert. Neben dieser ist aber ganz klar eine andere Storyline präsent. Lest es selbst. Mir hat es sehr gut gefallen. Es war auch anders als die Chroniken der Verbliebenen, obwohl ich manchmal ein ganz ähnliches Gefühl beim Lesen hatte, was aber auch nur meine persönliche Empfindung sein kann. Mein persönliches Highlight war, dass man auch alt bekannte Charaktere aus den Chroniken der Verbliebenen wieder trifft. Man erfährt, was in den Jahren zwischen den Büchern mit ihnen geschehen ist. Toller Aspekt! Es wird abwechselnd aus der Sicht von Kazi und Jase erzählt. Das hat mich beiden Charakteren nahe gebracht und dazu beigetragen, dass ich beide Verhaltensweisen besser einordnen kann. Der Schreibstil ist so, wie man es von der Autorin bereits gewohnt ist, sehr flüssig lesbar und ab der ersten Seite fesselnd. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich das Setting und die Geschichte wieder unglaublich gelungen finde. Das Tempo ist grandios. Auch der Mix zischen Spannung, Action, Intrigen und Liebe. Insgesamt hat mir dieser Auftakt sehr gut gefallen. Es werden viele Fragen aufgeworfen, auf welche bisher noch keine Lösung gefunden wurde. Auch gab es gelungene und unerwartete Wendungen. Ich bin daher sehr gespannt wie es weiter gehen wird und was die Autorin da noch so alles mit uns Lesern vor hat. Hoffentlich geht es ganz schnell weiter.

Eine neue spannende Geschichte aus der Welt von Die Chroniken der Verbliebenen!
von Ricarda Heeskens am 21.02.2019

Inhalt Wenige Jahre nach dem großen Krieg wird die junge Rahtan Kazi von der vendanischen Königin Lia ausgeschickt, den ehemaligen Wachthauptmann von Civica, der Hauptstadt des Königreichs Morrighan, ausfinding zu machen. Er war maßgeblich an der Verschwörung beteiligt, die die großen Königreiche Morrighan, Dalbreck und Venda in den Krieg gestürzt... Inhalt Wenige Jahre nach dem großen Krieg wird die junge Rahtan Kazi von der vendanischen Königin Lia ausgeschickt, den ehemaligen Wachthauptmann von Civica, der Hauptstadt des Königreichs Morrighan, ausfinding zu machen. Er war maßgeblich an der Verschwörung beteiligt, die die großen Königreiche Morrighan, Dalbreck und Venda in den Krieg gestürzt hat, und soll nun zur Rechenschaft gezogen werden. Kazi und ihre Mitstreiterinnen vermuten, dass sie ihn in Höllenrachen finden werden, einer Stadt, die von der Familie Ballenger regiert wird. Doch dann werden Kazi und Jase, das Familienoberhaupt der Ballengers, von Sklavenhändlern gefangen genommen und plötzlich sind die beiden auf sich allein gestellt. Meine Meinung Ach, was habe ich mich darauf gefreut, wieder in die Welt von Morrighan, Dalbreck und Venda einzutauchen. Natürlich hatte ich auch ein wenig Sorge, dass die neue Reihe von Mary E. Pearson nicht an Die Chroniken der Verbliebenen heranreichen könnte, aber diese Sorge war völlig unberechtigt. Denn mit Der Klang der Täuschung ist der Autorin wieder einmal ein wirklich toller Reihenauftakt gelungen. Aber fangen wir mal von vorne an. Erzählt werden uns die Ereignisse in Der Klang der Täuschung abwechselnd aus der Sicht von Kazi, der jungen Rathan, und Jase, dem frisch ernannten Oberhaupt der Familie Ballenger. Kazi ist eine mutige junge Frau, die als Straßendiebin im Sanctum von Venda aufgewachsen ist und von der Königin von Venda in ihren Dienst genommen wurde. Sie würde alles dafür tun, um ihr Königreich und ihre Königin zu beschützen, und so macht sie sich gemeinsam mit ihren Mitstreitern auf den Weg nach Höllenrachen um einen der Verräter aus dem großen Krieg ausfindig zu machen und festzunehmen. Kazi mochte ich unheimlich gerne. Sie ist willensstark, unabhängig und absolut loyal, hat aber auch ihre Schwächen. Sie hat ein aufbrausendes Temperament und Vorurteile über die Familie Ballenger, was sie zu einem sehr authentischen Charakter macht. Außerdem hat sie auch eine verletzliche Seite, die sie nahbarer und greifbarer macht. "Man hatte mir meine Vergangenheit gestohlen, als sei sie billiger Tand, der auf dem Markplatz verhökert wurde. Die Ballengers konnten auf eine Jahrhunderte alte Familiengeschichte zurückschauen. Mir hatte man das wenige entrissen, das ich besaß." (S.254) Jase wächst in Torfeste, dem Familiensitz der Ballengers, auf und bekommt schon früh die Geschichte seiner Familie eingeprägt. Für ihn ist seine Familie alles, was zählt. Er ist ihr absolut treu ergeben und hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt ihr gegenüber. "Beschützen und verteidigen (...) ist der Kern von allem, was du bist. Es hat dir schon immer im Blut gelegen, Jase. Nun trägst du es auch auf dem Herzen." (S.529f) Jase liebt seine Familie über alles und als sein Vater im Sterben liegt, ernennt dieser ihn zum nächsten Patrei, dem Familienoberhaupt der Ballengers und Herrscher über Höllenrachen. Jase war mir auch total symphatisch, seine Liebe zu seiner Familie ist so greifbar dargestellt und auch wenn er alles tun würde, um die Mitglieder seiner Familie zu beschützen, ist er dennoch nicht überbehütend.  Als Jase und Kazi von Sklavenhändlern gefangen genommen werden, sind beide auf sich gestellt. Sie müssen sich damit abfinden, dass sie auf dem Weg zurück in die Freiheit aufeinander angewiesen sind, und versuchen miteinander auszukommen. Nach und nach überwinden die beiden dabei ihre Vorurteile und lernen den anderen besser zu verstehen. Diesen Prozess hat die Autorin wirklich sehr glaubwürdig dargestellt, was mir unheimlich gut gefallen hat. Sie gibt dem Leser Zeit, beide Charaktere nicht nur oberflächlich sondern tiefgehend kennenzulernen, denn sie stellt die Charaktere und nicht aktionreiche Handlung in den Vordergrund. Das heißt aber nicht, dass das Buch langweilig ist. Ganz im Gegenteil, es ist toll mehr über die Vergangenheit von Kazi und Jase zu erfahren und zu sehen, wie sie sich gegenseitig immer besser verstehen.  "Wir können nicht immer unsere eigenen Maßstäbe anlegen, wenn wir die Welt von anderen betrachten." (S. 349f) Wie auch schon in Die Chroniken der Verbliebenen versteht die Autorin es, geschickt Geheimnisse mit in die Handlung einzuweben, die für eine gewisse Grundspannung sorgen und den Leser zum Mitdenken und -rätseln anregen. Wir bekommen Einblicke in die Familiengeschichte der Ballengers und dadurch, dass der Hauptteil des Buches in Höllenrachen bzw. Torfeste spielt, bekommen auch die Leser, die bereits Die Chroniken der Verbliebenen gelesen haben, neue Eindrücke über die Welt, in der die beiden Reihen spielen.  Kommen wir nun zu einem Punkt, der mich etwas gestört hat. Ich liebe Bookish Maps und war sehr erfreut darüber, dass Der Klang der Täuschung gleich zwei davon hat. Aber ich finde es sehr schade, dass die Orte, in denen sich die Handlung des Buches abspielt, nicht auf der Landkarte am Anfang des Buches auftauchen. Da erschließt sich mir der Sinn dieser Karte nicht. Fazit Der Klang der Täuschung ist ein wunderbarer Auftaktband zu einer neuen Reihe aus der Welt, die wir bereits aus Die Chroniken der Verbliebenen kennen. Er überzeugt vor allem durch vielschichtige und gut ausgearbeitete Charaktere, weist aber auch eine interessante Handlung vor, wobei die aktuellen Ereignisse geschickt mit denen aus der Vergangenheit verknüpft werden. Es ist möglich das Buch zu lesen, ohne die erste Reihe zu kennen, allerdings wird man schon ziemlich stark über den Inhalt gespoilert, weshalb ich dringend empfehlen würde, mit Die Chroniken der Verbliebenen (der erste Band heißt Der Kuss der Lüge) anzufangen und danach erst Die Chroniken der Hoffnung zu lesen. Der Klang der Täuschung bekommt von mir 4 von 5 Sterne und ich freue mich schon sehr auf den Folgeband, auf den wir hoffentlich nicht allzulang warten müssen.