Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Elesztrah (Band 4): Dunst und Schimmer

Elesztrah 4

Nach dem Bruch mit Sedan scheint Fayoris ganze Welt zusammenzustürzen. Doch anstatt zu verzweifeln, hält sie an dem Einzigen fest, das noch für sie zählt: Lysannas Rettung. Immer tiefer gerät sie in den Strudel ihrer eigenen Gabe und schlägt einen Weg ein, der entweder mit der Befreiung ihrer Mutter enden wird oder mit ihrem eigenen Tod.
Gleichzeitig führt Sedan nicht nur einen Kampf gegen sich selbst, sondern auch gegen das Heer Elesztrahs. Um den Clan, der ihnen Zuflucht gewährt, vor der dunklen Fürstin zu beschützen, reift unter seiner Führung ein riskanter Plan heran, dessen Umsetzung mehr als nur ein Leben fordern wird.
Portrait
Fanny Bechert wurde 1986 in Schkeuditz geboren und lebt heute mit ihrem Mann in einem ruhigen Dörfchen im Thüringer Vogtland.
Als gelernte Physiotherapeutin griff sie erst 2012 mit dem Schreiben ein Hobby ihrer Kindheit wieder auf. Was zuerst ein Ausgleich vom Alltag war, nahm bald größere Formen an und so veröffentlichte sie im Juni 2015 ihren ersten Roman im Genre High-Fantasy, der den Beginn der mehrbändigen Reihe ›Elesztrah‹ darstellt. Seitdem widmet sie sich immer aktiver der Tätigkeit als Autorin.
Heute schreibt sie nicht nur Romane, die sie ebenfalls selbst vertont, sondern hat das Texten im Bereich des Online-Marketings auch zu ihrem Hauptberuf gemacht.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 454 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783038960348
Verlag Sternensand Verlag
Dateigröße 1037 KB
Verkaufsrang 20.951
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Genialer und sehr spannender 4. Band
von Thoras Bücherecke am 22.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Sehr spannender und undurchsichtiger 4. Band. Der Schreibstil konnte mich auch diesesmal wieder sofort überzeugen. Ich wurde von den Begebenheiten sofort wieder nach Elesztrah gezogen und hatte ein wenig Mühe den Anschluss an den 3. Teil zu finden. Die ersten paar Seiten waren für mich erst mal ein... Meine Meinung: Sehr spannender und undurchsichtiger 4. Band. Der Schreibstil konnte mich auch diesesmal wieder sofort überzeugen. Ich wurde von den Begebenheiten sofort wieder nach Elesztrah gezogen und hatte ein wenig Mühe den Anschluss an den 3. Teil zu finden. Die ersten paar Seiten waren für mich erst mal ein Rätsel welches sich erst gelöst hat nachdem ich den Schluss vom 3. Band nochmals angeguckt habe. Ganz besonders hat mir gefallen wie die Autorin ihre Protagonisten durch die Geschichte wandeln ließ. Ich fand die Persönlichkeitsentwicklung von ihnen sehr gelungen. Sie zeigten in diesem Band ganz überraschende Wesenszüge. Der Aufbau der Story hat mich mehrmals ziemlich verwirrt und ich hatte etwas Mühe der Geschichte zu folgen und alle relevanten kleinen Details nicht zu überlesen. Das Spannungslevel war zu Beginn sehr angenehm und wurde mit dem Fortschreiten der Geschichte immer mehr angezogen. Ganz spannend fand ich die verschiedenen Intrigen, welche die Autorin als Nebenhandlung zum Hauptstrang in die Geschichte integriert hatte. Der Abschluss war genau meins. Ich habe mit den Protas mitgefiebert und mitgelitten. Ganz besonders hat mir Fayori und ihre Gabe gefallen. Es wurden einige Fragen beantwortet und dennoch ist für mich die Geschichte noch nicht ganz abgeschlossen. Ich hoffe die Autorin lässt mich nicht allzulange auf eine Fortsetzung warten. Mein Fazit: Toller 4. Band der Geschichte rund um Elesztrah. Ich wurde trotz leichten Anfangsschwierigkeiten sofort in den Bann gezogen und habe mir wieder die Nacht um die Ohren gelesen. Ich liebe die Reihe und bin schon sehr gespannt, was Fanny Bechert im nächsten Band sich alles einfallen lässt.

ein sehr guter 4. Teil
von Manja Teichner aus Krefeld am 22.03.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung Bereits die ersten 3 Teile von „Elesztrah“ der Autorin Fanny Bechert haben mir unheimlich gut gefallen. Jetzt endlich durfte ich auch „Elesztrah: Dunst und Schimmer“, den 4 Teil der Reihe, lesen und entsprechend gespannt war ich auf diese Geschichte. Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen und... Meine Meinung Bereits die ersten 3 Teile von „Elesztrah“ der Autorin Fanny Bechert haben mir unheimlich gut gefallen. Jetzt endlich durfte ich auch „Elesztrah: Dunst und Schimmer“, den 4 Teil der Reihe, lesen und entsprechend gespannt war ich auf diese Geschichte. Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich auch flott mit Lesen begonnen. Die Charaktere dieses 4. Bandes sind bereits sehr gut bekannt aus den Vorgängern. Ich empfand es als sehr schön wieder zu ihnen zurückzukehren. Als Leser trifft man auch hier wieder auf Fayori, Rawena oder auch Sedan. Und auch Lysanna trifft man wieder. Jeder von ihnen ist auf seine eigene Art und Weise toll, hat sich merklich weiterentwickelt und bringt auch ganz eigene Dinge mit ins Geschehen hinein. Und irgendwie wachsen sie einem doch mit jedem Band mehr ans Herz, egal wer. Der Schreibstil der Autorin ist so toll. Auch hier hat sie mich wieder mitgerissen, ich bin flüssig und sehr gut durch die Seiten gekommen, konnte wunderbar folgen. Die Handlung ist sofort wieder mitreißend. Es handelt sich hierbei ja um Band 4 der Reihe. Man sollte daher unbedingt auch die 3 Vorgänger gelesen haben, nur dann kann man hier auch wirklich folgen. Das Geschehen schließt direkt an den doch ziemlich gemeinen Cliffhanger von Band 3 an. Es geht also direkt weiter, was ich wirklich sehr begrüßt habe. Es beginnt spannend, als Leser hat man quasi keine Zeit sich einzugewöhnen, man ist direkt drin. Danach aber flaut die Spannung doch etwas ab, mir kam es irgendwie doch ein wenig ruhiger vor als noch zuvor. Ich weiß nicht genau woran es gelegen hat, es machte auf mich eben diesen Eindruck. Schön fand ich, die Autorin versucht hier bereits einige der doch quälenden Fragen zu beantworten. Das schafft sie auch, es gibt doch einige „Aha-Effekte“, es werden Zusammenhänge klar. Doch genauso wie Fragen aufgeklärt werden tauchen auch wieder Neue auf, die dann, nach einer kurzen Durststrecke, wieder richtig Spannung ins Geschehen bringen. Und diese bleibt dann auch bis zum Schluss, sie treibt den Leser durch die Seiten. Das Ende dieses 4. Teils hat mich neugierig zurückgelassen. Ich bin schon richtig gespannt wie es im 5. Teil weitergehen wird, denn dies hier ist definitiv noch lange nicht das Ende. Fazit Kurz gesagt ist „Elesztrah: Dunst und Schimmer“ von Fanny Bechert ein 4. Teil, der für mich leider etwas hinter den Vorgängern zurückbleibt. Charaktere, die bereits sehr gut bekannt sind und deren Entwicklungen interessant anzusehen sind, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich zwar als spannend empfunden habe, in der es aber doch irgendwie eine kleine Durststrecke zwischendrin gibt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf den nächsten Teil. Durchaus lesenswert!

Eine gelungene Fortsetzung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwanewede am 22.03.2019

Es war einmal vor langer Zeit... Nein Spaß, es ist schon etwas länger her, das ich den 3. Band der Elesztrah Reihe gelesen habe, aber soooo lange nun auch nicht. Nach einem normalen Abstand von ca. einem Jahr ist nun Band vier der Reihe erschienen und ich habe mich... Es war einmal vor langer Zeit... Nein Spaß, es ist schon etwas länger her, das ich den 3. Band der Elesztrah Reihe gelesen habe, aber soooo lange nun auch nicht. Nach einem normalen Abstand von ca. einem Jahr ist nun Band vier der Reihe erschienen und ich habe mich sehr gefreut, endlich weiterlesen zu können. Auch wenn ich mich an die eine oder andere Sache nicht mehr erinnern konnte, so weiß ich doch das mich diese Reihe von Beginn an begeistert! Zweieinhalb Jahre ist es her, das ich das erste Mal in die Welt von Elesztrah abtauchen konnte, der Gegenwart entfliehen und einige schöne Stunden in einer magischen, spannenden und einzigartigen Geschichte verbringen konnte! Nun ist die Reihe wohl vorerst beendet. Mit Band zwei endete die Geschichte rund um Lysanna und Aerthas, während es in Band 3 und 4 um die Geschichte der Tochter Fayori ging.Ich fand es schön in diesem Band auch altbekannte Gesichter wieder zu treffen. Das Geschehen bleibt lange am gleichen Geschehen und ich muss sagen, etwas das in diesem Buch mehr rüber kam als im letzten sind die Gefühle. Auf der Gefühlsebene konnte mich die Autorin voll und ganz abholen, denn ich mag diese Art von Geschichten sehr gerne!Der Schreibstil der Autorin hat sich im Gegensatz zu Band 3 nochmals ein wenig weiterentwickelt. So liest sich das Buch sehr flüssig. Auch die Aufmachung des Buches steht den anderen nicht einen funken hinterher! Ich liebe die Farben des Covers und es passt einfach wieder einmal perfekt zum Inhalt!  Fazit Ich bin gespannt ob und wenn ja wann uns ein 5. Buch erreicht und man die Möglichkeit hätte, wieder in diese fantastische Welt zu reisen. Vorerst bin ich jedoch mit dem Abschluss des zweiten Bandes vollkommen zu frieden und warte gespannt auf kommende Werke der Autorin!