Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Birthday Girl - Vier Freundinnen. Ein tödliches Geschenk.

Psychothriller


Sie spielen ein perfides Spiel. Doch nur eine kennt die Regeln.

Für ihren Geburtstag hat sich Joanne etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie lädt ihre drei besten Freundinnen zu einem Wochenende in eine abgelegene Hütte in den schottischen Wäldern ein. Und sie hat dafür ein Spiel vorbereitet. Denn was die anderen voneinander nicht wissen: Jede von ihnen verbirgt ein dunkles Geheimnis, und Joanne plant, jedes einzelne nach und nach zu enthüllen. Doch dann ist plötzlich eine von ihnen tot. War es ein Unfall oder Mord? Können die Freundinnen einander noch trauen oder hat das tödliche Spiel um die Wahrheit gerade erst begonnen?

Portrait
Sue Fortin wohnt im Süden Englands. Sie ist verheiratet und hat vier Kinder. Wenn sie nicht gerade erfolgreiche Thriller schreibt, dann verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit ihrer Familie an der südenglischen Küste. »Birthday Girl« ist der zweite Roman der Bestsellerautorin bei Penguin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 09.12.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10474-2
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 18,8/12,1/4,1 cm
Gewicht 441 g
Originaltitel The Birthday Girl
Übersetzer Karin Dufner
Verkaufsrang 6964
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Halte deine Freunde nah bei dir, aber deine Feinde noch näher.

S. Fritze, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Der Geburtstagsausflug von vier Freundinnen in eine abgelegene Hütte läuft gewaltig aus dem Ruder, nachdem ihre Streitigkeiten die Überhand gewinnen. Aus anfänglichen Sticheleien wird bitterer Ernst nachdem eine der Freundinnen ermordet wird. Zerrüttete Familien, Geheimnisse und Rache bilden die Basis für diesen gut konstruierten und überraschenden Thriller.

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der gute Schreibstift macht es einem sofort sehr einfach in die Geschichte einzutauchen und sich mitreißen zu lassen. Auch hier wird das Rad nicht neu erfunden, man hat das alles sicher irgendwo schon mal gelesen, aber die Kniffe sitzen und die Atmosphäre stimmt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
2
5
2
0
0

TÖDLICHE FREUNDSCHAFTEN.
von Buchwinter am 18.02.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein Wochenende, das Spaß machen sollte endet für drei von vier Freundinnen in einem Albtraum und auch nach diesem Wochenende ist nichts mehr wie vorher… „Birthday Girl“ handelt von vier Freundinnen, die sich für den Geburtstag von einer von ihnen treffen. Joanne hat sie auf ein Wochenende in eine einsame Hütte voller Überra... Ein Wochenende, das Spaß machen sollte endet für drei von vier Freundinnen in einem Albtraum und auch nach diesem Wochenende ist nichts mehr wie vorher… „Birthday Girl“ handelt von vier Freundinnen, die sich für den Geburtstag von einer von ihnen treffen. Joanne hat sie auf ein Wochenende in eine einsame Hütte voller Überraschungen eingeladen. Tief in den Wäldern von Schottland nimmt ein Albtraum Wochenende seinen Lauf. Joanne hält definitiv was sie versprochen hat, nur sind ihre Überraschungen alles andere als toll für die Freundinnen. Schnell kommt der Verdacht auf, als wäre dieses Wochenende von vornherein nicht unter einem guten Stern gestanden. Immer mehr seltsame Dinge passieren und die Stimmung wird zunehmend angespannter. Bis plötzlich eine von ihnen tot aufgefunden wird. Doch außer den Freundinnen befindet sich keiner in der einsamen Hütte weit weg von der Zivilisation. War es wirklich eine von ihnen? Oder spielt jemand anderes noch ein weiteres Spiel mit ihnen? Ich bin ein totaler Fan von Geschichten, in denen man erst nach und nach die Puzzleteile zusammensetzen kann und selber noch mitraten kann. Leider war dies bei diesem Buch nicht der Fall und ich hatte schon sehr früh einen Verdacht, der sich leider als wahr erwiesen hat. Fand ich dann leider etwas schade, da jemand der sehr viele Thriller liest definitiv auch schnell auf die Lösung kommen wird. Die Dynamik innerhalb der Gruppe fand ich ein bisschen seltsam, da es mir alles andere als freundschaftlich vorkam. Jeder von ihnen misstraut der anderen, wenn man mal genauer hinschaut und Joanne war mir von Anfang an einfach nur unsympathisch. Dies hat sich auch im weiteren Verlauf der Geschichte nicht gebessert. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Carys erzählt, die eine sehr dunkle Vergangenheit hat. Doch beim genaueren Hinsehen, hat jede der Vier etwas, was besser nicht an die Oberfläche gelangen sollte. Der Schreibstil an sich war sehr flüssig und eine gewisse Grundspannung herrscht die ganze Zeit. Allerdings fand ich es etwas schade, dass es doch sehr nach Schema F abgelaufen ist. Auch empfand ich die ersten 200 Seiten als sehr lang gezogen, obwohl man nur spärlich Informationen der Vier erhält. Trotzdem wollte ich die ganze Zeit wissen, ob ich mit meinem Verdacht richtig lag oder ob noch eine Wendung kommt. Das Ende war dann zum Teil schon wie von mir gedacht, allerdings haben sich noch einige Punkte ergeben, die ich nicht voraus geahnt habe. Hierdurch war es dann zum Ende hin doch noch interessant. FAZIT. Ein Thriller, den man zwischendurch lesen kann, wenn man gerade nicht viel denken möchte. Die Grundidee fand ich nichts Besonders, aber dennoch in großen Teilen spannend. Bewertung: 3,5 von 5 Lesezeichen.

Am Anfang etwas langatmig, aber mit etwas Geduld wird es spannend
von Bücherwelten am 30.01.2020

Cover Ich finde das Cover optisch in Ordnung, aber wenn ich an den Inhalt des Buches denke, dann fallen mir sehr viele Ideen ein, die vielleicht besser zum Buch gepasst hätten. Es sagt nicht wirklich was über den Inhalt der Geschichte aus. Inhalt Carys, Zoe und Andrea werden von ihrer Freundin Joanne zu deren vierzigste... Cover Ich finde das Cover optisch in Ordnung, aber wenn ich an den Inhalt des Buches denke, dann fallen mir sehr viele Ideen ein, die vielleicht besser zum Buch gepasst hätten. Es sagt nicht wirklich was über den Inhalt der Geschichte aus. Inhalt Carys, Zoe und Andrea werden von ihrer Freundin Joanne zu deren vierzigsten Geburtstag eingeladen. Sie verrät den Dreien nur, dass die Feier über ein komplettes Wochenende gehen soll, aus allem anderen macht sie ein Geheimnis. So lässt sie die drei abholen und nach einem Flug mit einem Privatjet und einer holprigen Fahrt in einem stickigen Transporter landen sie schließlich irgendwo in Schottland an einem zweistöckigen Steinhäuschen, weit abgelegen von der nächsten Ortschaft. Die Stimmung während der ganzen Fahrt ist teilweise schon sehr angespannt und die Tatsache, dass ihre Handys eingesammelt werden macht das nicht besser. An dem Steinhäuschen wartet dann endlich Joanne auf sie. Sie hat sich ein Spiel ausgedacht, bei der jeder der Freundinnen eine geheime Identität einer prominenten Person annimmt, die anderen beiden müssen erraten, welche es ist und was es damit auf sich hat. Hinweise dazu werden im ganzen Haus versteckt und dürfen bei Orakel Joanne erfragt werden. Dabei ist vor allem Carys schnell klar, dass Joanne hierbei eher mit ihren sogenannten Freundinnen abrechnen will und die Geburtstagsfeier nur ein Vorwand war um alle zusammen zu bringen. Dabei spielt Carys Vergangenheit eine große Rolle. Meine Meinung Die Geschichte wird größtenteils aus der Sicht von Carys in der ersten Person erzählt, nur wenige Kapitel zum Ende hin aus Sicht eines anderen Protagonisten. Dann gibt es noch einige kleinere Leseabschnitte in Kursivschrift, die ebenfalls in der ersten Person geschrieben sind. Dies sind Gedankengänge und erst spät wird klar, zu wem diese gehören. Am Anfang dauert es etwas, bis die Geschichte interessant wird. Es wird viel geredet und die Fahrt zu dem Häuschen ist auch recht lange. Dabei spürt man die angespannte Atmosphäre zwischen den drei Frauen und man fragt sich, warum sie sich das alles überhaupt antun. Dabei treffen dann vier sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander, die alle ihre Vergangenheit und auch ein paar Leichen im Keller haben. Nicht jede Handlung der Charaktere ist meiner Meinung nach logisch, aber darüber muss man einfach mal hinwegsehen. So was gibt es ja auch im echten Leben, dass man sich unlogisch verhält. Etwa nach einem Drittel wird es dann aber sehr interessant, es passiert endlich einiges und es wird spannend. Die Spannung hält dann auch fast bis zum Ende an, schade, dass nicht noch ein bisschen mehr passiert ist, denn die Geschichte hatte sehr viel mehr Potential wie ich finde. Den Schreibstil von Sue Fortin finde ich sehr gut, man kann quasi durch das Buch durchfliegen. Fazit Das Buch ist relativ spannend und bis auf den Anfang schnelllebig und unterhaltsam. Vor allem zu Beginn der Geschichte hätte meiner Meinung nach etwas mehr passieren dürfen oder man hätte den Anfang etwas kürzer fassen können, aber es ist jetzt auch nicht so, dass es langweilig ist. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und als Psychothriller, den man so zwischendurch mal lesen kann, ist es auf jeden Fall zu empfehlen.

4 Freundinnen - ein Wochenende ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Haselünne am 20.01.2020

DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Englischen von Karin Dufner Originaltitel: The Birthday Girl Originalverlag: Harper Impulse, an Imprint of HarperCollins Publishers, London 2017 Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-328-10474-2 Erschienen am 09. Dezember 2019 Sie spielen ein perfides Spiel. Doch nur e... DEUTSCHE ERSTAUSGABE Aus dem Englischen von Karin Dufner Originaltitel: The Birthday Girl Originalverlag: Harper Impulse, an Imprint of HarperCollins Publishers, London 2017 Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ISBN: 978-3-328-10474-2 Erschienen am 09. Dezember 2019 Sie spielen ein perfides Spiel. Doch nur eine kennt die Regeln. Für ihren Geburtstag hat sich Joanne etwas ganz Besonderes ausgedacht: Sie lädt ihre drei besten Freundinnen zu einem Wochenende in eine abgelegene Hütte in den schottischen Wäldern ein. Und sie hat dafür ein Spiel vorbereitet. Denn was die anderen voneinander nicht wissen: Jede von ihnen verbirgt ein dunkles Geheimnis, und Joanne plant, jedes einzelne nach und nach zu enthüllen. Doch dann ist plötzlich eine von ihnen tot. War es ein Unfall oder Mord? Können die Freundinnen einander noch trauen oder hat das tödliche Spiel um die Wahrheit gerade erst begonnen? Zur Autorin Sue Fortin wohnt im Süden Englands. Sie ist verheiratet und hat vier Kinder. »Sister, Sister« war ein Bestsellererfolg in England und ist nun der erste Roman der Autorin bei Penguin. Meine Videorezension ist zu finden auf meinem Blog lenisveasbücherwelt.de. Mein Fazit Mir hatte im letzten Jahr Sister Sister sehr gut gefallen. Daher war ich gespannt auf den neuesten Thriller der Autorin. Mich konnte das Buch zwar erst recht spät fesseln, aber zum Ende hin wurde es richtig spannend. Ich kann hier für alle Psychothriller-Fans auf jeden Fall eine Leseempfehlung aussprechen. Alles in allem gibt es von mir hier 4 Sterne. 4 von 5 Sternen Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Penguin Verlag Infos zur Autorin: ©Penguin Verlag Rezension/Videorezension: ©lenisveasbücherwelt.de Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de