Meine Filiale

Apfelträume am Meer. Ein Kurzroman zu »Apfelkuchen am Meer«

Anne Barns

(28)
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Als Merle erwacht, muss sie sofort an den vergangenen Abend denken. Es war wunderschön, gemeinsam mit Jannes in den warmen Wellen zu planschen, die vom Meeresleuchten beinahe gespenstisch in Szene gesetzt wurden. Wie kleine türkisblaue Glühwürmchen, die durch das Wasser schwirrten, hatte es ausgesehen. Und Merle war so glücklich gewesen wie noch nie. Doch als sie sich jetzt im Bett umdreht und sich an Jannes kuscheln will, merkt sie, dass sie allein ist. Stattdessen liegen auf Jannes Kopfkissen ein kleines hölzernes Kästchen und ein Brief ...

Ein Kurzroman zu »Apfelkuchen am Meer« mit ca. 60 Seiten auf digitalen Lesegeräten.

Anne Barns ist ein Pseudonym der Autorin Andrea Russo. Sie hat vor einigen Jahren ihren Beruf als Lehrerin aufgegeben, um sich ganz auf ihre Bücher konzentrieren zu können. Sie liebt Lesen, Kuchen und das Meer. Zum Schreiben zieht sie sich am liebsten auf eine Insel zurück, wenn möglich in die Nähe einer guten Bäckerei.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 60 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783745751048
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 3332 KB
Verkaufsrang 86677

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
24
4
0
0
0

Ane barns
von einer Kundin/einem Kunden aus Meckesheim am 29.07.2020

Super Schriftstellerin,prima einfach beim kaufen alles super.sogar wenn man nicht so Technik erfahren ist ging ganz toll.die Bücher von ane varns sind wunderbar zu lesen,zum weg träumen

Kurzweilig und schön
von MsChili am 01.10.2019

Eine Kurzgeschichte zu den bisherigen Büchern mit Merle als Hauptperson. Merle ist mit Jannes zusammen und das schone in ganzes Jahr. Doch mit der ganzen Arbeit fehlt den beiden gemeinsame Zeit. Als Jannes dann auch noch verschwindet und sich nicht bei Merle meldet, macht sie sich Gedanken. Da ich auch Apfelkuchen am Meer gel... Eine Kurzgeschichte zu den bisherigen Büchern mit Merle als Hauptperson. Merle ist mit Jannes zusammen und das schone in ganzes Jahr. Doch mit der ganzen Arbeit fehlt den beiden gemeinsame Zeit. Als Jannes dann auch noch verschwindet und sich nicht bei Merle meldet, macht sie sich Gedanken. Da ich auch Apfelkuchen am Meer gelesen habe, habe ich mich sehr über diese kleine Geschichte gefreut. Mir hat es gefallen, wieder auf die Insel zurückzukehren und altbekannte Charaktere zu treffen. Das Buch ist schnell gelesen, es hat nicht viele Seiten und der Zeitraum, in dem es spielt, sind lediglich zwei Tage. Doch in dieser kurzen Zeit passiert relativ viel und ich habe mitgefühlt und konnte jegliche Regung von Merle verstehen. Und auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz, wie auch die Arbeit und zum Schluss zwei Rezepte im Buch, die schon Standard in den Büchern von Anne Barns sind. Das Buch lädt zum Träumen ein, zurück in den Urlaub oder eben mal raus aus dem Alltag. Von mir gibt es eine Empfehlung. Zurück auf die Insel!

Super Buch
von Yvonne76 aus Kronberg am 23.08.2019

Merle betreibt ein kleines Cafe auf Jurist. Sie liebt das Cafe. Merle hat vor allem ihre große Liebe Jannes an ihrer Seite und ihre Freundinnen, ohne die geht gar nichts mehr in ihrem Leben. Natürlich darf auch Oma Erna dabei nicht fehlen. Als es dann etwas zu einigen nicht so schönen Heiterkeit kommt, sind alle da um Merle bei... Merle betreibt ein kleines Cafe auf Jurist. Sie liebt das Cafe. Merle hat vor allem ihre große Liebe Jannes an ihrer Seite und ihre Freundinnen, ohne die geht gar nichts mehr in ihrem Leben. Natürlich darf auch Oma Erna dabei nicht fehlen. Als es dann etwas zu einigen nicht so schönen Heiterkeit kommt, sind alle da um Merle beizustehen. Der Zusammenhalt ist einfach klasse auch in diesem Buch. Ich liebe es diese Bücher zu lesen. Der Stil ist wieder sehr schön geschrieben und auch wieder bei diesem Buch, war es schwer, dieses aus der Hand zu legen.


  • Artikelbild-0