Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

One of a kind - Emma & Jake

Der Start der neuen Reihe von Romance-Autorin Tina Köpke! Für alle Fans von Kleinstadtgeschichten mit Witz und Charme.

#

Die 28-jährige Emma hat einen Plan für alles. Vor allem einen Plan, wie sie ihre Probleme erfolgreich verdrängen kann. Dabei benötigt es nur eine kleine Erschütterung, um ihr scheinbar so perfekt inszeniertes Dasein ins Wanken zu bringen ...

»Weißt du schon, dass Jake wieder da ist?«

Eigentlich hatte Jake die idyllische Kleinstadt Maywood hinter sich gelassen. Eigentlich. Denn er ist zurück und niemand weiß, wieso. Nur Emma ist sich sicher, dass Grübchen, breite Schultern und eine Entschuldigung nicht darüber hinwegtäuschen können, dass er noch immer derselbe ist wie vor zwölf Jahren. Schließlich ist es unmöglich, sich so gravierend zu ändern - oder doch?

#

»Wow, ich hätte nie gedacht, dich mal angetrunken zu erleben.« Jakes Mundwinkel zuckte. »Und Mike meinte schon, du wärst langweilig geworden.«
Emma schenkte dem Barkeeper einen finsteren Blick, der daraufhin das Gesicht verzog, als erleide er körperliche Schmerzen. Danach wandte sie sich wieder an Jake. »Warum bist du in meiner Stadt?«
Er lachte. »Deine Stadt?«
»Da du gegangen bist, ist es meine Stadt.«
»Und bevor ich weggezogen bin, war es meine?«
»Nein, da gehörte Maywood uns beiden.«
»Emma, dieser Ort ist kein Scheidungskind und du hast nicht das alleinige Sorgerecht bekommen.«
Sie ballte ihre Hände zu Fäusten. Jake machte sie wahnsinnig und Mia hatte ihr einmal erzählt, wie befriedigend es war, jemandem eine zu verpassen. Wenn er so weiter machte, würde sie diese Theorie an ihm testen.

#

Alle Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.
Portrait
Tina Köpke lebt zusammen mit ihrem Ehemann und dem besten Vierbeiner der Welt in Berlin. Als wandelndes kreatives Chaos schreibt sie seit ihrem 8. Lebensjahr immer an irgendeinem Abenteuer. Egal ob es der unbeendete Kreuzfahrtkrimi zum Muttertag war oder die aufregenden Fantasiewelten in Schreibrollenspielen. Wenn sie ihre Nase nicht gerade in Buchseiten steckt, schröpft sie ihren Netflix-Account und plündert die heimischen Teevorräte.

Im Dezember 2016 veröffentlichte Tina im Selfpublishing die erste Episode ihrer Buchserie »Royal Me«, 2017 gewann sie damit den Indie Autor Community Preis.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 328
Erscheinungsdatum 15.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7322-9218-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,8/13,9/2,5 cm
Gewicht 455 g
Auflage 1
Verkaufsrang 47671
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
1
5
1
0
0

Eine Liebesgeschichte im Kleinstadtstil
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 01.07.2019

Um ehrlich zu sein ist es mir schwer gefallen, diese Rezension zu schreiben. Anfangs bin ich in die Geschichte gestartet, mit den Gedanken an eine Geschichte, die mich in eine Kleinstadt wie Stars Hollow bringt und in die ich mich sofort verlieben werde. Doch leider war es so nicht. Viel bekommt man von dem Ort nicht mit, aber d... Um ehrlich zu sein ist es mir schwer gefallen, diese Rezension zu schreiben. Anfangs bin ich in die Geschichte gestartet, mit den Gedanken an eine Geschichte, die mich in eine Kleinstadt wie Stars Hollow bringt und in die ich mich sofort verlieben werde. Doch leider war es so nicht. Viel bekommt man von dem Ort nicht mit, aber die Sachen die beschrieben werden kann man sich gut vorstellen. Vielleicht hätte mir eine Karte besser geholfen mich zurecht zu finden, aber eigentlich spielt die Geschichte sowieso nur in der Straße wo Emma wohnt und dem Haus was sie umbauen will. Die Geschichte war zum Teil aus Jakes Sicht und zum anderen aus Emmas Sicht erzählt, obwohl die ganze Geschichte durchgehend in der Dritter Person geschrieben ist. Für mich war das sehr ungewöhnlich, weil ich mich nur schwer in die beiden hineinversetzen konnte. Sowieso muss ich sagen, dass mich Emma etwas genervt hat, ja Jake hat ihr weh getan, aber sie reitet immer drauf herum, auch als sie merkt, dass Jake sich selbst die meisten Vorwürfe macht und sie ihm eigentlich verzeiht. Erst war Emma nur nervig und dann als ich langsam mit ihr warm wurde, kommt es Schlag auf Schlag und schon ist die Geschichte wieder vorbei. Zum Glück gibt es ja nicht nur Emma und Jake, sondern auch die Freunde von Emma und die anderen Stadtbewohner die man zum Teil kurz kennenlernt. Wie es in der Kleinstadt so ist, hat natürlich jeder eine Meinung zu dem erscheinen von Jake. Im Endeffekt war schon von Anfang an für mich klar worauf es hinausläuft. Fazit: ich war ein wenig enttäuscht, ich hatte mir ein besseres Gefühl gewünscht dieses Geschichte zu lesen. Aber insgesamt war es eine solide Geschichte, die einen in einen winzigen Ort entführt, wo jeder mitreden will. Alle Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Ein romantisches Wohlfühlbuch!
von meineliebstenbuecher am 26.06.2019

Inhalt: Emma ist 28 Jahre alt und hat für alles einen Plan. Sie lebt allein in ihrem Elternhaus, engagiert sich für die Gemeinschaft und besucht regelmäßig einen Leseclub. Doch dann taucht Jake wieder auf und bringt ihr Leben durcheinander… Jake hat seiner Heimatstadt schon vor Jahren den Rücken gekehrt, aber plötzlich ist er... Inhalt: Emma ist 28 Jahre alt und hat für alles einen Plan. Sie lebt allein in ihrem Elternhaus, engagiert sich für die Gemeinschaft und besucht regelmäßig einen Leseclub. Doch dann taucht Jake wieder auf und bringt ihr Leben durcheinander… Jake hat seiner Heimatstadt schon vor Jahren den Rücken gekehrt, aber plötzlich ist er zurück in Maywood- und überrascht damit die Einwohner der Kleinstadt. Emma und Jake haben eine Vorgeschichte, allerdings möchte Jake zeigen, dass er sich verändert hat und nicht mehr der Gleiche ist, wie vor 12 Jahren. Kann Emma ihm dies glauben und eine zweite Chance geben? Cover: Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet! Die Blütenblätter und die Schriftart sind verspielt und das Paar auf der rechten Seite ist ebenfalls ein Blickfang. Besonders gut hat mir die Farbkombination gefallen. Insgesamt ist mir die liebevolle Gestaltung, auch im Buch, aufgefallen. Zudem liegt das Buch angenehm in der Hand. Meine Meinung: „One of a kind“ ist ein absolutes Wohlfühlbuch. Maywood ist eine idyllische Kleinstadt, wo Gemeinschaft groß geschrieben wird. Es gibt regelmäßige Sitzungen und Abstimmungen über jegliche Veränderungen in der Stadt. Tina Köpke beschreibt die Umgebung detailliert und ansprechend, wodurch ich das verträumte Maywood und dessen Bewohner bildlich vor Augen hatte. Die Charaktere sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Emma ist eine sympathische junge Frau mit viel Temperament und Ehrgeiz. Jake dagegen hat eine gefühlvolle, ergreifende Art. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen, nach den ersten Seiten habe ich mich direkt in Maywood „eingelebt“ und mitgefiebert. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet, wodurch ich mir weitere Bände mit ihnen als Protagonisten sehr gut vorstellen kann. Die Erzählung ist gefüllt mit humorvollen Unterhaltungen und großen Gefühlen. In dem Buch werden zweite Chancen und Romantik thematisiert, was mir sehr gut gefallen hat. Statt eines langen Dramas mit viel Hin und Her, entfaltet sich das Geschehen gemächlich. Das Ende ist zwar absehbar, aber das ist bei Büchern dieses Genres häufig der Fall. Fazit: Tina Köpkes Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist ansprechend gestaltet und Charaktere der Geschichte sind sympathisch und liebevoll. Es ist kein Buch, dass mich stundenlang gefesselt hat, aber das war okay für mich. Ich habe ein Wohlfühlbuch gesucht und es in „One of a kind“ gefunden. Es ist eine Geschichte über eine charmante Kleinstadt mit Maywood erinnert mich das beschauliche Stars Hollow aus der Serie Gilmore Girls. Daher empfehle ich das Buch jedem, der ein Fan dieser Serie oder idyllischen Kleinstadtgeschichten ist! Ich gebe „One of a kind“ 4 von 5 Sternen, weil es noch ein wenig Platz nach oben gibt.

Süße Liebesgeschichte in einer liebenswert-verrückten Kleinstadt
von booklover2011 am 22.06.2019

Inhalt (dem Klappentext entnommen): Der Start der neuen Reihe von Romance-Autorin Tina Köpke! Für alle Fans von Kleinstadtgeschichten mit Witz und Charme. Die 28-jährige Emma hat einen Plan für alles. Vor allem einen Plan, wie sie ihre Probleme erfolgreich verdrängen kann. Dabei benötigt es nur eine kleine Erschütterung, um ... Inhalt (dem Klappentext entnommen): Der Start der neuen Reihe von Romance-Autorin Tina Köpke! Für alle Fans von Kleinstadtgeschichten mit Witz und Charme. Die 28-jährige Emma hat einen Plan für alles. Vor allem einen Plan, wie sie ihre Probleme erfolgreich verdrängen kann. Dabei benötigt es nur eine kleine Erschütterung, um ihr scheinbar so perfekt inszeniertes Dasein ins Wanken zu bringen … »Weißt du schon, dass Jake wieder da ist?« Eigentlich hatte Jake die idyllische Kleinstadt Maywood hinter sich gelassen. Eigentlich. Denn er ist zurück und niemand weiß, wieso. Nur Emma ist sich sicher, dass Grübchen, breite Schultern und eine Entschuldigung nicht darüber hinwegtäuschen können, dass er noch immer derselbe ist wie vor zwölf Jahren. Schließlich ist es unmöglich, sich so gravierend zu ändern – oder doch? Meinung: Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Emma und Jake geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Zudem entwickeln sie sich authentisch weiter. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Emmas Freundin Mia ist ein offener und lebensfroher Mensch, ich bin sehr auf ihre Geschichte gespannt. Aber vor allem die Bewohner von Maywood sorgen für so manche Lacher, denn sie sind neugierig, mischen sich ins Leben ihrer Mitmenschen ein und übertreiben es auch mal mit ihrer Fürsorge (und der kalten Schulter), aber sie haben das Herz auf dem rechten Fleck. Die Chemie zwischen Emma und Jake stimmt auf jeden Fall und so manches Mal bin ich förmlich dahingeschmolzen, denn Jake hat da so ein paar richtig romantische Ideen… Ich wurde sehr gut unterhalten, habe mit den Charakteren mitgefühlt und mitgefiebert, doch es ging mir teilweise zu schnell voran und hier hätte ich mir einfach mehr Handlungszeitraum und mehr Seiten gewünscht. Auch hätte ich mir im Hinblick auf eine bestimmte Sache, die Jake betrifft, mehr Infos bzw. Klarheit gewünscht. So gibt es wunderbare 4 von 5 Sternen und ich freue mich schon sehr aufs Wiedersehen mit den Bewohnern von Maywood. Fazit: Eine süße und romantische Liebesgeschichte in einer liebenswert-verrückten Kleinstadt. Ich freue mich schon sehr aufs Wiedersehen mit den Bewohnern von Maywood.