Meine Filiale

Totsee

Thriller

Arne M. Boehler

(15)
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

13,99 €

Accordion öffnen
  • Totsee

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    13,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nora Dahn ist die beste Personenschützerin Deutschlands. Sie hat Weltstars bewacht, Kanzler und Industrielle. Ihr neuer Auftrag hört sich harmlos an: Eine junge Frau beim Urlaub in den Bergen begleiten? Nichts leichter als das. Am idyllischen Bergsee angekommen merkt Nora jedoch schnell, dass ihren Schützling ein düsteres Geheimnis umgibt. Noch bevor sie die Reißleine ziehen kann, steckt sie inmitten einer tödlichen Verschwörung, die ins dunkelste Kapitel der deutschen Vergangenheit zurückreicht. Nicht nur Noras eigenes Leben gerät in höchste Gefahr ...

Arne M. Boehler wurde 1970 in Kempten/Allgäu geboren. Bereits in seiner Jugend schrieb er Songtexte für seine Heavy Metal-Band und erste Erzählungen, die nie das Licht der Öffentlichkeit erblicken sollten. Er studierte Anglistik und Geographie und arbeitet heute als Lehrer. Arne M. Boehler lebt noch immer im Allgäu und schreibt derzeit an seinem dritten Roman.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 392 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783739477725
Verlag Via tolino media
Dateigröße 2342 KB
Verkaufsrang 40403

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
12
3
0
0
0

N. A. TOTSEE
von einer Kundin/einem Kunden am 26.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Spannende Story um eine ziemlich schräge Idee. Sehr gefällig zu lesen. Werde mich noch nach anderen Büchern vom Autor umsehen.

Gelungener Thriller mit viel Spannung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Miltenberg am 01.04.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung: „Totsee“ war für mich das erste Buch von Arne Boehler. Der Klappentext war für mich sehr ansprechend, sodass ich Lust auf mehr bekommen habe. Ich habe ein etwas anderes Buch erwartet und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil von vom Autor hat mir gut gefallen. Er war leicht und locker, sodass ich das Buch schnell ... Meinung: „Totsee“ war für mich das erste Buch von Arne Boehler. Der Klappentext war für mich sehr ansprechend, sodass ich Lust auf mehr bekommen habe. Ich habe ein etwas anderes Buch erwartet und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil von vom Autor hat mir gut gefallen. Er war leicht und locker, sodass ich das Buch schnell gelesen hatte. Allerdings ist mir der Einstieg nicht ganz so leichtgefallen. Für mich waren es am Anfang zu viele Protagonisten auf einmal, sodass ich teilweise nicht ganz nachgekommen bin. Nach einer gewissen Zeit hat sich das zum Glück gelegt und ich war im Lesefluss. Durch die kurzen Kapitel und verschiedenen Sichtweisen bin ich sehr schnell vorangekommen und es war dann ein richtiger Pageturner. Obwohl viele Details beschrieben wurde kam die Spannung auf keinen Fall zu kurz. Arne Boehler hat meiner Meinung nach authentische Protagnisten entwickelt. Nora war mir direkt sympathisch und ist eine taffe Frau. Sie hat gezeigt was sie kann und hat sich auf keinen Fall unterkriegen lassen. Aber auch Kim wurde gut dargestellt und man konnte sich gut in sie hineinversetzen. Ich fand super, dass die Story eine aktuelle Situation in Deutschland angesprochen hat. Fazit: Ein gelungenes Buch, welches mir spannende Lesestunden bereitet hat! Leider „nur“ 4/5 Sterne, da mir der Einstieg schwergefallen ist. Ich freue mich sehr auf ein weiteres Buch von Arne Boehler. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

Packender Thriller um eine Personenschützerin, die in eine perfide Verschwörung gerät
von ech am 31.03.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit seinen Debüt "Das Weinen der Kinder" konnte mich der Autor Arne M. Boehler zwar gut und spannend unterhalten, aber noch nicht komplett überzeugen. Mit seinem zweiten Thriller ist ihm dies nun auf ganzer Linie gelungen. Im Mittelpunkt steht die Personenschützerin Nora Dahn, deren steiler Aufstieg nach einem dramatischen ... Mit seinen Debüt "Das Weinen der Kinder" konnte mich der Autor Arne M. Boehler zwar gut und spannend unterhalten, aber noch nicht komplett überzeugen. Mit seinem zweiten Thriller ist ihm dies nun auf ganzer Linie gelungen. Im Mittelpunkt steht die Personenschützerin Nora Dahn, deren steiler Aufstieg nach einem dramatischen Vorfall doch ziemlich abrupt gestoppt wurde und die auch noch einige Dämonen aus der Vergangenheit mit sich herumschleppt. Ihr neuester Auftrag, den sie auf "Bitten" ihres ehemaligen Chefs annehmen muss, hört sich eigentlich nach Urlaub an. Sie soll Kim Bergström, die Tochter und Alleinerbin eines verstorbenen Industriellen, an den Todtsee begleiten und dort für ihre Sicherheit sorgen. Als sie merkt, das die Sache mit dem Urlaub ein ziemlicher Trugschluß ist, steckt sie schon bis über beide Ohren in einer perfiden Verschwörung, die nicht nur sie selbst in den Abgrund zu reißen droht ... Dem Autoren gelingt hier ein packender Thriller von erschreckender Aktualität, der mit einer gut aufgebauten Geschichte, reichlich Action und einigen geschickten Wendungen zu überzeugen weiß. Getragen wird das Ganze von gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Charakteren, die immer wieder für Überraschungen gut sind. Allerdings machen es einem gerade die beiden Hauptfiguren Nora und Kim zu Beginn noch ein wenig schwer, sie zu mögen, bevor sie einem dann doch immer mehr ans Herz wachsen und man gerne mit ihnen mitfiebert. Wer auf packende Thriller mit aktuellen politischen Bezügen steht, wird hier bestens bedient und unterhalten. Und vielleicht gibt es ja sogar noch einmal ein Wiederlesen mit Nora, entsprechendes Potential ist in der Figur meiner Meinung nach durchaus noch vorhanden.


  • Artikelbild-0