Animus

Ein Köln Krimi

Kommissar Birkholz Band 2

Astrid Schwikardi

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Animus

    MainBook

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    MainBook

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Tiefe Besorgnis macht sich unter den Kölnern breit, als eine stark verweste Frauenleiche aus dem Fühlinger See geborgen wird. Kurz darauf verschwindet der Polizeichef des KK11 unter mysteriösen Umständen. Handelt es sich nur um einen Zufall?
Kriminalhauptkommissar Mark Birkholz bezweifelt das und begibt sich auf die Suche nach seinem Chef. Kurzerhand folgt er seiner Spur und stößt dabei auf eine 12 Jahre alte Ermittlungsakte zum Vermisstenfall Emily Voss.
Die junge Frau war als Rucksacktouristin unterwegs und verbrachte ein paar Tage in einem abgelegenen Ferienhaus im niederländischen Giethoorn. Dort verschwand sie spurlos. Bis zum heutigen Tag bleibt ihr Schicksal ungeklärt.
Was passierte damals wirklich? Und aus welchem Grund interessierte sich der Kölner Polizeichef für Emilys Akte, wenn doch die Ermittlungen aus Mangel an Beweisen schon vor Jahren eingestellt wurden?

Animus ist – laut dem Psychoanalytiker C.G. Jung – die männliche Erscheinung und der männliche Funktionsbereich in der Seele einer Frau.

Endlich da: der spannungsgeladene Nachfolger des Kriminalromans „Uterus – Ein Köln Krimi“

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 260
Erscheinungsdatum 24.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947612-82-6
Verlag MainBook
Maße (L/B/H) 21,1/14,3/2,7 cm
Gewicht 282 g
Auflage 1
Verkaufsrang 185180

Weitere Bände von Kommissar Birkholz

  • Uterus Uterus Astrid Schwikardi Band 1
    • Uterus
    • von Astrid Schwikardi
    • (8)
    • Buch
    • 11,95 €
  • Animus Animus Astrid Schwikardi Band 2
    • Animus
    • von Astrid Schwikardi
    • (6)
    • Buch
    • 12,00 €

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Ein spannender Krimi
von Helgas Bücherparadies am 02.01.2021

Eine Frauenleiche wird aus einem See geborgen, aber so richtig kann sich Kriminalkommissar Mark Birkholz nicht damit beschäftigen, denn gleichzeitig ist sein Chef verschwunden. Er begibt sich auf die Suche nach ihm und dabei stoßen er und seine Kollegen auf einen Fall, der 12 Jahre zurückliegt. Die vermisste Emily wurde bis... Eine Frauenleiche wird aus einem See geborgen, aber so richtig kann sich Kriminalkommissar Mark Birkholz nicht damit beschäftigen, denn gleichzeitig ist sein Chef verschwunden. Er begibt sich auf die Suche nach ihm und dabei stoßen er und seine Kollegen auf einen Fall, der 12 Jahre zurückliegt. Die vermisste Emily wurde bis heute nicht gefunden und auch ein Teil der dazugehörigen Akte fehlt. Der Täter plant allerdings schon die nächste Tat. Was geschah damals und hängt das mit dem aktuellen Fund zusammen? Können sie den Täter aufspüren und eine weitere Tat verhindern? Dies ist nach Uterus der zweite Kölner Krimi aus der Feder von Astrid Schwikardi. Man kann sie unabhängig voneinander lesen. Die Autorin versteht es Spannung zu erzeugen und diese bis zum Schluss aufrechtzuhalten. Schon der Einstieg ins Buch war an Spannung kaum zu überbieten. Diese steigt von Kapitel zu Kapitel. Verschiedene Handlungsstränge führen uns durch das Buch und nach und nach erfährt man, was sich damals zugetragen hat. Kurze Kapitel und der bildliche Schreibstil lassen einen nur so durch die Zeilen fliegen. Die Charaktere sind sehr aussagekräftig und jeder hat so seine Ecken und Kanten. Sie sind authentisch und lebendig. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen. Fazit: ein spannungsgeladener Krimi, gut durchdacht und besticht durch detaillierte Beschreibungen und aussagekräftigen Charakteren. Von mir gibt es

Das war großes Kino
von Mundolibris aus Frankfurt am Main am 13.07.2020

Mit Animus legt Astrid Schwikardi nun den zweiten Band ihrer Krimireihe um den Kölner Ermittler Mark Birkholz vor. Uterus, der erste Band war ihr Debüt und damit konnte sie mich schon begeistern. Der zweite Band hat mit noch ein wenig besser gefallen, was vielleicht auch an den verschiedenen Erzählsträngen lag, die den Leser na... Mit Animus legt Astrid Schwikardi nun den zweiten Band ihrer Krimireihe um den Kölner Ermittler Mark Birkholz vor. Uterus, der erste Band war ihr Debüt und damit konnte sie mich schon begeistern. Der zweite Band hat mit noch ein wenig besser gefallen, was vielleicht auch an den verschiedenen Erzählsträngen lag, die den Leser nahezu atemlos durch die Story hasten lassen. Und so ist es kein Wunder, dass der Leser das Buch kaum aus den Händen zu legen vermag. Astrid Schwikardi versteht es sehr gut Spannung zu erzeugen und diese auch auf einem sehr hohen Niveau zu halten. Nicht nur das, sie schafft es sehr gut diese Spannung noch zu steigern bis hin zum furiosen Finale. Das kann man nicht lernen, das muss einem im Blut liegen und Astrid Schwikardi liegt es definitiv im Blut. Die Figuren sind wieder sehr fein gezeichnet und wirken durch weg echt und lebendig. Man spürt regelrecht die Ängste der Protagonisten oder auch die Wut und der Hass der ihnen innewohnt. So schafft es der Leser sich leicht in sie hineinzuversetzen. Dank der sehr plastischen Schreibweise gelingt es die Schauplätze auch für nicht Einheimische so toll zu beschreiben, sodass sie mir vor meinem inneren Auge gewissermaßen erschienen sind. Kurz gesagt gelang es Astrid Schwikardi in meinem Kopf das Buch wie einen bunten Film ablaufen zu lassen. Apropos Film, ich könnte mir gut vorstellen, dass die beiden Romane der Autorin irgendwann einmal tatsächlich verfilmt werden. Insgesamt ist das Buch gut für die Höchstpunktzahl, also 5 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung!

toller Krimi
von Beate am 25.05.2020

Dies ist von Astrid Schwikardi nach Uterus das zweite Buch rund um Kriminalhauptkommissar Mark Birkholz und mir wurde damit eine tolle Lesezeit bereitet. Die Handlung ist durchgehend spannend und packend, so dass ich einmal angefangen, am liebsten nur noch gelesen hätte. Es ist zwar nicht notwendig auch den ersten Band zu kenn... Dies ist von Astrid Schwikardi nach Uterus das zweite Buch rund um Kriminalhauptkommissar Mark Birkholz und mir wurde damit eine tolle Lesezeit bereitet. Die Handlung ist durchgehend spannend und packend, so dass ich einmal angefangen, am liebsten nur noch gelesen hätte. Es ist zwar nicht notwendig auch den ersten Band zu kennen, um die Handlung zu verstehen, denn der Fall ist in sich abgeschlossen und alles Wissenswerte aus dem Privatleben von Mark Birkholz wird erklärt, aber ich kann auch diesen empfehlen. Der Einstieg fiel mir leicht und so konnte ich mich gut in der Geschichte zurechtfinden und war gefesselt. Den Spannungsbogen empfand ich als konstant hoch und durch das angenehme Erzähltempo und einem flüssigen Schreibstil war ich an jede Zeile bis zum Ende gebannt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und erscheinen mir authentisch. Wir lernen Mark Birkholz besser kennen und ich freue mich bereits jetzt noch mehr über den sympathischen Kriminalhauptkommissar in hoffentlich weiteren Fällen zu erfahren. Das Cover finde ich gelungen. Es wirkt geheimnisvoll und doch sieht man auf den ersten Blick, dass der Haupthandlungsort Köln ist. Ich finde, dass es auch super zum Auftakt passt. Die Beschreibung finde ich gelungen, aber um ehrlich zu sein, hätte ich diese gar nicht gebraucht, da ich auf jeden Fall zum Buch gegriffen hätte. Mich konnte der Krimi überzeugen. Die Story ist gut durchdacht und ich hätte den Verlauf so nicht erwartet. Von mir gibt es fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0