Irren ist göttlich

Ein Abenteuer vom Würfelplaneten

Daniel Sand

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

In der Welt eines fehlerlosen Gottes zu leben, ist sehr angenehm. Solange er keine Fehler macht. Als er den jungen Thariel verflucht, glaubt erst mal niemand an dessen Unschuld. Also reist er in die Stadt des Allmächtigen, nur um zu erfahren, dass es nicht nur um Gott schlechter steht als befürchtet, sondern gleich um das ganze Königreich. Thariel gerät in Intrigen, legt sich mit finsteren Mächten an und strandet mit einem Zeitmaschinen-Prototypen außerhalb von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wird er den Fluch los und kann er nebenbei das Königreich retten?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 340 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783982209319
Verlag Thariel Verlag
Dateigröße 1349 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
1
0
0

Der Weg eines mit Regenwolke Verfluchten in einer wirren Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 09.03.2021

Mit "Irren ist Göttlich" schuf der Autor Daniel Sand einen Roman, der in richtiger Terry-Pratchet-Manier die unsere reale Welt von Vorne bis Hinten auf's Korn nimmt und in alledem eine spannende und interessante Geschichte eines jungen Thariel erzählt. Der Roman hat alles, was es braucht, um spannend zu sein: Einen interessanten... Mit "Irren ist Göttlich" schuf der Autor Daniel Sand einen Roman, der in richtiger Terry-Pratchet-Manier die unsere reale Welt von Vorne bis Hinten auf's Korn nimmt und in alledem eine spannende und interessante Geschichte eines jungen Thariel erzählt. Der Roman hat alles, was es braucht, um spannend zu sein: Einen interessanten und gar nicht so perfekten Protagonisten, ein wenig Liebe am falschen Ort, böse und hinterliste bis hin zu magischen Weggefährten und Gegenspieler, die Thariel mit allen Mitteln aufzuhalten versuchen. Zeitreisen kommen auch nicht zu kurz, doch das irre Wirken des Gottes in dieser wirren Welt bleibt dann doch im Fokus. Wer also die Dinge in fantastischen Geschichten nicht gar so ernst nehmen möchte und Terry Pratchets Werke mag, kann mit diesem Buch einige schöne Stunden verbringen.

Wie man einen falschen Fluch wieder loswird
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2021

In der Erzählung „Irren ist göttlich“ von Daniel Sand begleitet der Leser den jungen Thariel bei dem Versuch einen Fluch wieder loszuwerden. Thariels Heimat ist das Sumpfdorf auf dem Würfelplaneten. Dort ist er glücklich und liebt seine Ausflüge in den Sumpf, den Spaziergang Angesicht zu Angesicht mit den Sumpfmonstern und vo... In der Erzählung „Irren ist göttlich“ von Daniel Sand begleitet der Leser den jungen Thariel bei dem Versuch einen Fluch wieder loszuwerden. Thariels Heimat ist das Sumpfdorf auf dem Würfelplaneten. Dort ist er glücklich und liebt seine Ausflüge in den Sumpf, den Spaziergang Angesicht zu Angesicht mit den Sumpfmonstern und vor allem liebt er Lydia. Eines Tages jedoch entdeckt er über sich eine Regenwolke, die den Platz über seinem Kopf einfach nicht mehr verlassen will. Zunächst traut es sich niemand auszusprechen, doch als der Zauberlehrling die Diagnose stellt, wird Thariel mit seinem Fluch aus dem Dorf verbannt. Da Thariel jedoch nichts Verwerfliches getan hat, will er die Reise nach Mammama antreten und seinen Gott davon überzeugen, dass dieser Fluch ein Irrtum sein muss. Denn wer sagt eigentlich, dass Götter keine Fehler machen können. Jedenfalls ist unser Protagonist wild entschlossen, dass dieses Versehen rückgängig gemacht werden muss. Thariel begegnet allerhand skurriler Gestalten, die ihn mal unterstützen und mal auch bedrohen. Dabei wirkt der gute Thariel etwas tapsig und nicht ganz so zielstrebig, wie er wohl diesen Fluch wieder loswerden könnte. Die Erzählung ist sehr bildreich beschrieben, sodass man sich trotz vieler fiktiver Kreaturen wie zum Beispiel Windkatzen gut vorstellen kann, was Thariel dort alles erlebt. Spannend und zugleich kurzweilig und unterhaltsam geschrieben, bietet der Schreibstil eine locker leichte Lektüre mit viel Action sowie abwechslungsreichen Handlungssträngen. Man muss Fantasy mögen, um sich auf Thariels Reise wohl zu fühlen, aber wenn das Fall ist, dann kann man dieses Buch nur lieben.

Ganz viel Irrsinn mit jeder Menge Phantasie und noch mehr Humor!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.02.2021

„Irren ist göttlich“ von Daniel Sand beschreibt die Reise des ausversehen von einem unfehlbaren Gott verfluchten Thariel auf dem Würfelplaneten. Die Beschreibungen der Welt, der dort lebenden Wesen, der Stadt Mammama sind bildhaft, lebendig, fantasievoll und einfach genial. Die Abenteuer von Thariel, Majah (die Wahrsagerin, die ... „Irren ist göttlich“ von Daniel Sand beschreibt die Reise des ausversehen von einem unfehlbaren Gott verfluchten Thariel auf dem Würfelplaneten. Die Beschreibungen der Welt, der dort lebenden Wesen, der Stadt Mammama sind bildhaft, lebendig, fantasievoll und einfach genial. Die Abenteuer von Thariel, Majah (die Wahrsagerin, die nur 59 Sekunden in die Zukunft sehen kann) bringen einen immer wieder zum Lachen. Selten habe ich so ein humorvolles, kurzweiliges und absolut geniales Buch gelesen. Wer „Die Bibel nach Biff“ kennt und mag, der wird auch dieses Buch lieben! 5 Sterne von mir für dieses herausragende Werk gefüllt mit Fantasie, Humor und Genialität!

  • Artikelbild-0