Die venezianische Schwester (Ungekürzt)

Junia Swan

(11)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen
  • Die venezianische Schwester

    GRIN

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    11,99 €

    GRIN

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine mutige Frau und ein Mann, für dessen Liebe sie alles riskiert ... Der historische Liebesroman vor der geheimnisvollen Kulisse Venedigs. Venedig, 1890: Als jüngste Schwester des Oberhauptes einer kriminellen Vereinigung wird Marta Caruso dazu gezwungen, auf den Straßen Venedigs zu betteln. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig, als sie dem geheimnisvollen Daniele Esposito begegnet. Das Schicksal scheint die beiden immer wieder zueinanderzuführen und Marta verliert ihr Herz an ihn, ohne zu wissen, wer er wirklich ist ... Daniele Esposito ist nach zwanzig Jahren wieder in seine Heimatstadt zurückgekehrt und einer gefährlichen Verschwörung auf der Spur. Obwohl er sich dagegen wehrt, erweckt Marta, außergewöhnlich schön und intelligent, sein kaltes Herz zum Leben. Er setzt alles daran, dass sie nicht hinter sein tödliches Geheimnis kommt. Doch schon bald wird Marta gezwungen sich gegen ihr Herz und gegen Daniele zu entscheiden. Kann ihre Liebe am Ende siegen?

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Henrike Tönnes
Spieldauer 680 Minuten
Erscheinungsdatum 17.02.2021
Verlag Dp audiobooks
Format & Qualität MP3, 679 Minuten, 458.35 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783968173184

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
5
2
4
0
0

Macht Liebe und Intrigen
von einer Kundin/einem Kunden am 02.07.2021

Das Cover erinnerte mich irgendwie an Schneewittchen in Venedig und manchmal das könnte es sein abgewandelt für Erwachsene. Die Autorin nimmt einen mit in das Jahr 1890 in Venedig in eine zwei geteilte Gesellschaft. Marta ein junges hübsches Mädchen ist tagsüber auf den Straßen Venedig mit ihrer kleinen Schwester unterwegs und b... Das Cover erinnerte mich irgendwie an Schneewittchen in Venedig und manchmal das könnte es sein abgewandelt für Erwachsene. Die Autorin nimmt einen mit in das Jahr 1890 in Venedig in eine zwei geteilte Gesellschaft. Marta ein junges hübsches Mädchen ist tagsüber auf den Straßen Venedig mit ihrer kleinen Schwester unterwegs und bettelt für ihren Lebensunterhalt. Abends fährt Marta als Mann getarnt Gondeln durch Venedig, was kein einfacher Job ist und das alles um ihre kleine Schwester und sich durch zu bringen. Als nächsten angehörigen hat sie lediglich ihren korrupten Bruder, der sich nicht wirklich was aus ihr macht und aus ihrer kleinen Schwester schon gar nicht. Eines Tages lernt sie beim Betteln einen Mann kennen, der sie etwas anders behandelt. Es stellt sich heraus, dass er etwas in Venedig des Nachts sucht, außerdem scheint er in die Intrigen ihres Bruders involviert zu sein. Marta ist ein sehr schlaues aufgewecktes Mädchen und weiß was sie will, was sie als Protagonistin sehr sympathisch macht. Bei ihrem Mann oder Verehrer, ist man stetig hin und her gerissen. Es ist an sich ein spannendes Hörbuch mit vielen Irrungen und Wirrungen, die um Ende etwas langwierig werden, trotz das die Spannung nicht so richtig verloren geht. Das was mich gestört hat ist die viele Gewalt im Hörbuch, besonders in sexueller Hinsicht, doch wer das verträgt dem kann man es empfehlen.

Eine mutige Frau und ein Mann, für dessen Liebe sie alles riskiert.
von einer Kundin/einem Kunden aus Genthin am 08.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine mutige Frau und ein Mann, für dessen Liebe sie alles riskiert. Der historische Liebesroman vor der geheimnisvollen Kulisse Venedigs. Venedig, 1890: Als jüngste Schwester des Oberhauptes einer kriminellen Vereinigung wird Marta Caruso dazu gezwungen, auf den Straßen Venedigs zu betteln. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig... Eine mutige Frau und ein Mann, für dessen Liebe sie alles riskiert. Der historische Liebesroman vor der geheimnisvollen Kulisse Venedigs. Venedig, 1890: Als jüngste Schwester des Oberhauptes einer kriminellen Vereinigung wird Marta Caruso dazu gezwungen, auf den Straßen Venedigs zu betteln. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig, als sie dem geheimnisvollen Daniele Esposito begegnet. Das Schicksal scheint die beiden immer wieder zueinander zuführen und Marta verliert ihr Herz an ihn, ohne zu wissen, wer er wirklich ist … Daniele Esposito ist nach zwanzig Jahren wieder in seine Heimatstadt zurückgekehrt und einer gefährlichen Verschwörung auf der Spur. Obwohl er sich dagegen wehrt, erweckt Marta, außergewöhnlich schön und intelligent, sein kaltes Herz zum Leben. Er setzt alles daran, dass sie nicht hinter sein tödliches Geheimnis kommt. Doch schon bald wird Marta gezwungen sich gegen ihr Herz und gegen Daniele zu entscheiden. Kann ihre Liebe am Ende siegen? Die Stimme von Henrike Tönnes ist sehr angenehm. Das Cover gefällt mir gut. Venedig wird sehr schön beschrieben. Ich wollte mich nach Venedig des 19. Jahrhunderts entführen lassen und eine unvergleichliche Liebesgeschichte hören. Ich dachte ein bewegender, historischer Liebesroman wartet auf mich. Aber es war mir zu viel Gewalt im Hörbuch. In der Liebe hat für mich Gewalt keinen Platz auch nicht im Jahr 1890.

konnte mich nicht ganz so überzeugen
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2021

Bei „ Die venezianische Schwester“ von Junia Swan handelt es sich um eine historische Geschichte. Ich habe das Hörbuch gehört. Die Aussprache von Henrike Tönnes ist klar und deutlich, sodass ich jedes Wort verstanden habe. Wenn sie erzählt oder den Part der Frauen spricht, ist die Stimme sehr angenehm. Für den männlichen Par... Bei „ Die venezianische Schwester“ von Junia Swan handelt es sich um eine historische Geschichte. Ich habe das Hörbuch gehört. Die Aussprache von Henrike Tönnes ist klar und deutlich, sodass ich jedes Wort verstanden habe. Wenn sie erzählt oder den Part der Frauen spricht, ist die Stimme sehr angenehm. Für den männlichen Part ist die Stimme nicht ganz so passend. Venedig wird sehr bildhaft beschrieben. Ich konnte mir Venedig und die Atmosphäre sehr gut vorstellen und fühlte mich in das Jahr 1890 versetzt. Die Protagonisten werden nicht tief beschrieben. Eher Oberflächlich, auch war mir ihr handeln nicht immer plausibel. Das hin und her zwischen..., ist mir etwas auf die Nerven gegangen. Auch war mir für einen Liebesroman zu viel Gewalt im Spiel. Spannung wird aufgebaut, indem recht am Anfang von einer Verschwörung die Sprache ist. Stück für Stück erfahren wir, was dahinter steckt.

  • Artikelbild-0
  • Die venezianische Schwester (Ungekürzt)

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward