Aber schön müssen sie sein

inkl. Bonus-Kurzgeschichte

H. C. Scherf, Sandra Rohde

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Patrick Schreiber wollte eigentlich nur seine Schreibblockade überwinden, als er die Ruhe in der beschaulichen Umgebung des sauerländischen Winterberg sucht. Als er in den dichten Wäldern auf Leichenteile einer jungen Frau stößt, wird er unweigerlich in die Suche nach einem grausamen Serienmörder gerissen. Der Strudel aus Mord, Lynchjustiz und Intrigen droht ihn zu verschlingen. Hilfe erfährt er durch den charismatischen LKA-Kommissar Kalkove, der mehr durch Zufall den Fall zugeteilt bekommt. Die Jagd beginnt nach einem Wahnsinnigen, der absolut keine Spuren hinterlässt. Erst als Patricks alte Liebe unverhofft auftaucht und in die Hölle des Täters gerissen wird, scheint sich der Nebel um ein Motiv endlich zu lichten. Doch die Zeit arbeitet gegen die Ermittler. Nach der Lektüre werden wir die idyllischen Wälder des Sauerlandes mit anderen Augen sehen. Nichts wird mehr so sein wie vorher. Als Bonus erhalten Sie in diesem Buch die Kurzgeschichte Das Leiden Bogdans Lesen Sie vom Bemühen um eine gute Nachbarschaft. Nur ein Vorschlag, um einen verfahrenen Konflikt der Generationen zu lösen.

Der Autor begann nach Eintritt in den Ruhestand mit dem Schreiben von spannenden Romanen unter seinem Klarnamen Harald Schmidt. Da dieser durch TV bekannte Name falsche Erwartungen beim Leser weckte, übernahm er das Pseudonym H.C. Scherf zum Schreiben etlicher Thriller-Reihen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 206 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.05.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783752147063
Verlag Via tolino media
Dateigröße 1311 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Mörderjagd im Sauerland
von einer Kundin/einem Kunden aus Blumberg am 07.06.2021

Ich kenne nun schon einige Bücher des Autors. Doch dieser Thriller ist anders. Sonst eher blutrünstige Szenen gewöhnt, überrascht H.C. Scherf hier mit mehr Ruhe, mehr kriminalistischen Auseinandersetzungen, mehr Tiefgang bei den Charakteren. Auch der Schreibstil erscheint mir ein wenig abgewandelt gegenüber den letzten Thrillern... Ich kenne nun schon einige Bücher des Autors. Doch dieser Thriller ist anders. Sonst eher blutrünstige Szenen gewöhnt, überrascht H.C. Scherf hier mit mehr Ruhe, mehr kriminalistischen Auseinandersetzungen, mehr Tiefgang bei den Charakteren. Auch der Schreibstil erscheint mir ein wenig abgewandelt gegenüber den letzten Thrillern. Möglicherweise liegt es daran, dass es sich um eine Neuauflage eines Thrillers handelt, den der Autor bereits vor ein paar Jahren schrieb. Die damalige Ausgabe habe ich nicht gelesen, kann so auch keine Vergleiche ziehen. Die Figuren sind allesamt sehr detailliert ausgearbeitet, unterscheiden sich deutlich voneinander in Aussehen, Charakter und Alter. So kann der Leser die Protagonisten gut auseinanderhalten und ganz dem Geschehen folgen. Die Geschichte ist spannend, so manche Überraschung tut sich auf. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Allerdings war für meine Begriffe die ein oder andere Redewendung etwas zu hochgestochen formuliert, was aber am Ende dem Lesevergnügen keinen Abbruch tat. Fazit: Ein Krimi, der etwas leiseren Töne. Trotzdem spannend und sehr bildhaft beschrieben. Absolut empfehlenswert.


  • Artikelbild-0