Meine Filiale

Die Elite / Selection Bd.2

6 Mädchen, eine Krone, die Chance ihres Lebens

Selection Band 2

Kiera Cass

(96)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 13,09 €

Accordion öffnen
  • Die Elite / Selection Bd.2

    4 CD (2014)

    Sofort lieferbar

    13,09 €

    14,99 €

    4 CD (2014)
  • Die Elite / Selection Bd.2

    4 CD (2014)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    17,49 €

    4 CD (2014)

Hörbuch-Download

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das ganz große Glück?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.
Auch im zweiten Band der ›Selection‹-Trilogie geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?

Endlich: Die Fortsetzung des weltweiten Bestsellers!

Selection - Die Elite schoss bei Erscheinen in den USA direkt auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste!

Sowohl inhaltlich als auch sprachlich ein wahnsinnig tolles Buch!! Lesen, lesen, lesen... Catbooks, 28. Januar 2015

Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Virginia. Mit ihren »Selection«-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft. Wenn sie sich eine Krone wünschen dürfte, dann wäre sie »aus den (Freuden-)Tränen ihrer Leserinnen und Leser« gemacht. 

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-6242-9
Verlag FISCHER Sauerländer
Maße (L/B/H) 22,3/14,7/3,8 cm
Gewicht 603 g
Originaltitel The Elite
Auflage 7. Auflage
Übersetzer Susann Friedrich
Verkaufsrang 26502

Weitere Bände von Selection

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Tolle Reihe

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hannover

Tolle Reihe!Für Fans von "Die Tribute von Panem"!

Die Elite

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Dieser zweite Band ist wesentlich spannender und hat mich emotional auch mehr mitgehen lassen. Auch wenn das ganze Politische für meinen Geschmack etwas zu oberflächlich und eindimensional ist, bringt es Tiefgründigkeit und Drive in die Handlung. America ist mir zu wankelmütig, Maxon zu nett und Aspen verstehe ich meist gar nicht. Wahrscheinlich bin ich zu alt :-) Aber wäre ich ein Teenie, würde ich die Geschichte, genauso wie sie ist, lieben. Das Leben am Hof und das Triangle zwischen Maxon, America und Aspen ist der Stoff, aus dem Mädchenfantasien gestrickt werden. Ich kann mich dem nicht entziehen und will trotz aller Kritik gerne wissen, wie es ausgeht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
96 Bewertungen
Übersicht
54
26
14
1
1

Das Rennen um den Prinzen geht in die nächste Runde
von Gaby Meier am 28.08.2020

„Man weiß, dass man etwas Wundervolles gefunden hat und möchte es für immer festhalten. Doch sobald man es hat, fürchtet man jede einzelne Sekunde den Moment, in dem man es wieder verlieren könnte“ S.78 Es gibt nur noch sechs Mädchen, die um die Krone und den Prinzen kämpfen. America ist zwischen den zwei Männern hingerissen... „Man weiß, dass man etwas Wundervolles gefunden hat und möchte es für immer festhalten. Doch sobald man es hat, fürchtet man jede einzelne Sekunde den Moment, in dem man es wieder verlieren könnte“ S.78 Es gibt nur noch sechs Mädchen, die um die Krone und den Prinzen kämpfen. America ist zwischen den zwei Männern hingerissen. Eine Entscheidung zu treffen fällt ihr schwer, aber ihr ist klar, dass sie bald eine treffen muss. Also sie sich für eine Seite entscheidet passiert etwas schreckliches und alles sieht anders aus. Plötzlich ist sie sich nicht mehr so sicher, ob sie bleiben will. Ich finde America sehr sympathisch. Sie lässt sich von ihren Gefühlen leiten. Sie trifft Entscheidungen, aus dem Bauch heraus und das bringt sie nicht nur einmal in Schwierigkeiten. Maxon ist sehr geheimnisvoll. Man erfährt immer wieder ein bisschen was über ihn, aber nie so viel, dass man sagen könnte, man kennt ihn. Er ist der mysteriöse, unbekannte Held. Viel zu wenig um America kämpfen tut Aspen. Mir ist zwar klar, dass er nicht die gleichen Möglichkeiten wie Maxon hat und das er es um einiges schwieriger hat lässt sich auch nicht leugnen. Nur man gewinnt das Herz einer Dame nicht, indem man ihr immerwieder versichert, wie sehr man sie liebt. Der zweite Teil ist meiner Meinung nach fast besser als der erste. America beginnt sich mit der Regierung und den damit verbundenen Problemen auseinanderzusetzen. Ich finde die Einblicke in die Politik besonders spannend. Ich bin schon gespannt auf die Reaktion vom Volk auf Americas Wohltätigkeitsprojekt.

Die Elite
von einer Kundin/einem Kunden aus Luftenberg an der Donau am 21.06.2020

INHALT: Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? ... INHALT: Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert. REZENSION: Ich liebe einfach Kiera Cass Schreibstil. Es geht wahnsinnig schön und flüssig zu lesen. Auch würde ich am liebsten für immer in den Seiten verschwinden und nie wieder zurück in die Realität kehren. Auch liebe ich einfach Maxon‘s und America‘s Geschichte. Warum kann es so eine Bilderbuchliebe nicht auch außerhalb von der Buchwelt geben Und obwohl ich ja eigentlich schon das Ende der Reihe kannte war ich bei jeder noch so kleinen Wendung sehr überrascht.

Spannend und romantisch, was will man mehr ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 08.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhaltsangabe : Auch im zweiten Teil der Reihe begleiten wir America durch ihre Zeit der Selection. Mittlerweile sind nur noch sechs Mädchen übrig und sie alle kämpfen um Maxon. Doch genau jetzt scheint ihr der Prinz zu entgleiten und viel Zeit mit den anderen Mädchen zu verbringen. Hinzu kommt, dass es America immer noch schwe... Inhaltsangabe : Auch im zweiten Teil der Reihe begleiten wir America durch ihre Zeit der Selection. Mittlerweile sind nur noch sechs Mädchen übrig und sie alle kämpfen um Maxon. Doch genau jetzt scheint ihr der Prinz zu entgleiten und viel Zeit mit den anderen Mädchen zu verbringen. Hinzu kommt, dass es America immer noch schwer fällt sich zwischen Maxon und Aspen zu entscheiden. Als wäre das aber noch nicht genug, werden die Angriffe der Rebellen auf den Palast immer brutaler und es stellt sich die Frage was genau sie eigentlich wollen? Charaktere: Unsere Protagonistin Amerika wird reifer und selbstbewusster was mich grundsätzlich erst einmal gefreut hat. Jedoch wurde sie leider auch etwas oberflächlicher. Ich hatte das Gefühl, dass sie sich ein wenig an den Reichtum im Schloss zu gewöhnen schien und mit ihren Gedanken an Aspen und Maxon so abgelenkt war, dass die teilweise die Welt außerhalb des Schlosses vergessen hatte. Gott sei dank hielt dies nicht all zu lange an und sie fand wieder auf den richtigen Weg zurück. Dadurch wurde sie für mich zu einer perfekten Kandidatin und Trohnanwärterin, da sie sich nun wieder mit den Probleme der niederen Kasten auseinander setzte und sich nun in der Lage dazu fühlt etwas gegen diese Ungerechtigkeit zu unternehmen. Maxon hingegen schien mir im ersten Teil schon irgendwie zu perfekt zu sein, wodurch ich nicht überrascht war, als heraus kam, dass America nicht die Einzige war, der er näher gekommen war. An sich ist daran ja nichts verwerfliches, da es bei der Selection irgendwie darum geht. Aber ich war trotzdem sehr enttäuscht von ihm, da er America zuvor immer Honig um den Mund geschmiert hatte. Dadurch wurde er mir etwas unsympathisch. Natürlich darf man das Verhalten von America nicht vergessen, das diese Distanz zwischen den beiden förderte. Irgendwie war ich mit der ganzen Sache nicht ganz zufrieden. Aspen hingegen ist für mich eine Person die irgendwie zu kurz kommt. Er ist so freundlich, hilfsbereit und herzlich, dass ich teilweise nicht nachvollziehen konnte, dass America sich so zu Maxon hingezogen fühlt, wenn sei auch ihn haben kann. Nichts desto trotz ist er ein toller Charakter von dem ich noch einiges erwarte. Schreibstil: Da ich die Reihe auf Englisch lese, kann ich auf jeden Fall sagen, dass es weiterhin ein verständliches Englisch ist, das man fließend lesen kann ohne über all zu schwierige oder unbekannte Wörter zu stolpern. Ich persönlich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne, da sie die romantischen Momente so schön beschreibt. Cover: Wie auch Teil eins ist das Cover einfach nur passend und wunderschön. Ich frage mich nur ob ich die Einzige bin, die den Gesichtsausdruck der abgebildeten Frau etwas komisch findet ? Fazit: Alles in allem war es ein sehr gelungener Band. Er war wieder durchaus spannen. Außerdem kamen Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hatte. Besonders das Ende hatte es in sich. Ich glaube da kommt noch einiges auf den Leser zu und ich glaube auch, dass der König einige Geheimnisse birgt. Wie es leider trotzdem mit zweiten Bänden von Reihen ist, war dieser schwächer als der erste. Ich kann leider gar nicht genau sagen woran das lag, aber vielleicht hat mich das Hin und Her mit Aspen und Maxon ein wenig genervt. Daher vergebe ich 4 Sterne.


  • Artikelbild-0