Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Schwarz / Der Dunkle Turm Bd.1

Roman

Der Dunkle Turm 1

(60)
Auf der Suche nach dem mysteriösen Dunklen Turm durchstreift Roland, der letzte Revolvermann, eine sterbende Welt, wo in endlosen Wüsten und Ruinenstädten Dämonen, Sukkubi, Vampire und Geistermutanten hausen. Unbeirrt folgt er den Spuren des Mannes in Schwarz - er ist der Schlüssel zu den Mysterien des Dunklen Turms, der am Anfang der Zeit steht.
Portrait
Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.12.2003
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-87556-2
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,8/12/3 cm
Gewicht 287 g
Originaltitel The Dark Tower 1. The Gunslinger
Auflage 10. Auflage
Übersetzer Joachim Körber
Verkaufsrang 7.510
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Der Dunkle Turm mehr

  • Band 1

    4203426
    Schwarz / Der Dunkle Turm Bd.1
    von Stephen King
    (60)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    2830495
    Drei / Der dunkle Turm Bd.2
    von Stephen King
    (22)
    Buch
    10,99
  • Band 3

    2843385
    Tot / Der dunkle Turm Bd.3
    von Stephen King
    (23)
    Buch
    10,99
  • Band 4

    4203816
    Glas / Der Dunkle Turm Bd.4
    von Stephen King
    (16)
    Buch
    11,99
  • Band 5

    5796934
    Wolfsmond / Der dunkle Turm Bd.5
    von Stephen King
    (12)
    Buch
    11,99
  • Band 6

    6148946
    Susannah / Der Dunkle Turm Bd.6
    von Stephen King
    (12)
    Buch
    9,99
  • Band 7

    6598312
    Der Turm / Der Dunkle Turm Bd.7
    von Stephen King
    (22)
    Buch
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Mit dem ersten Band der Serie hatte ich mich am Anfang etwas schwer getan (Band 4 und 5 waren klasse!!), aber wenn man einmal reingekommen ist, legt man es nicht so schnell weg Mit dem ersten Band der Serie hatte ich mich am Anfang etwas schwer getan (Band 4 und 5 waren klasse!!), aber wenn man einmal reingekommen ist, legt man es nicht so schnell weg

„Die Welt hat sich weitergedreht“

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Vor über 30 Jahren begann Stephen King mit dem Buch Schwarz seinen Romanzyklus vom Dunklen Turm. Ihm gelang damit ein spannender Auftakt, der neugierig auf mehr macht und den Leser in die Welt(en) des Revolvermanns Roland zieht.
Zudem ist es interessant zu sehen, wie sich der Autor King im Laufe der Jahre in seinem Schreiben entwickelt und eine faszinierende Buchreihe erschaffen hat.
Vor über 30 Jahren begann Stephen King mit dem Buch Schwarz seinen Romanzyklus vom Dunklen Turm. Ihm gelang damit ein spannender Auftakt, der neugierig auf mehr macht und den Leser in die Welt(en) des Revolvermanns Roland zieht.
Zudem ist es interessant zu sehen, wie sich der Autor King im Laufe der Jahre in seinem Schreiben entwickelt und eine faszinierende Buchreihe erschaffen hat.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein ganz typischer King, zumindest nach der Neubearbeitung. Fans werden nicht enttäuscht. Das Ende fand ich sehr verwirrend, aber da warten ja noch ein paar Fortsetzungen. Ein ganz typischer King, zumindest nach der Neubearbeitung. Fans werden nicht enttäuscht. Das Ende fand ich sehr verwirrend, aber da warten ja noch ein paar Fortsetzungen.

„Spannender Auftakt zur Fantasy-Saga! “

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Roland durchstreift eine postapokalyptische Welt auf der Suche nach dem mysteriösen schwarzen Turm. Er ist der letzte Revolvermann in einer sterbenden Welt, voller dämonischer Wesen, Mutanten und kargen Landschaften. Er folgt den Spuren des Mannes in Schwarz, denn er scheint der Schlüssel zum Schwarzen Turm zu sein und Antworten auf Rolands Fragen zu haben...

Mit dieser grandiosen Saga zeigt Stephen King, dass er nicht nur im Bereich der Horrorliteratur zu Hause ist, sondern dass ihm auch die Türen zur Fantasy weit offen stehen. Gekonnt mischt er hier alles durch, was die unterschiedlichen Genre hergeben. Der Auftakt zu seiner Saga beantwortet ehrlich gesagt keine der Fragen, die beim Leser während der Lektüre aufploppen, aber genau das ist das Gute an der Sache, denn es macht definitiv Lust auf mehr. Es kam mir manchmal so vor wie ein sehr langer Prolog und vielleicht gibt es deswegen auch "nur" vier Sterne, denn an der ein oder anderen Stelle, hätte es gerne rasanter sein dürfen. Die Charaktere bekommen leider noch nicht die nötige Tiefe, vieles wird nur angerissen, aber trotzdem fehlt an manchen Stellen das nötige Tempo für so wenige Infos. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung! Was Stephen King mit "Schwarz - Der dunkle Turm" auf jeden Fall bei mir geschafft hat, ist die Lust auf alle restlichen Teile der Saga zu erschaffen und mehr kann man ja auch eigentlich nicht verlangen. Als Leser wird man gekonnt unterhalten und mehr will man ja oft nicht. Gerne weiter so!
Roland durchstreift eine postapokalyptische Welt auf der Suche nach dem mysteriösen schwarzen Turm. Er ist der letzte Revolvermann in einer sterbenden Welt, voller dämonischer Wesen, Mutanten und kargen Landschaften. Er folgt den Spuren des Mannes in Schwarz, denn er scheint der Schlüssel zum Schwarzen Turm zu sein und Antworten auf Rolands Fragen zu haben...

Mit dieser grandiosen Saga zeigt Stephen King, dass er nicht nur im Bereich der Horrorliteratur zu Hause ist, sondern dass ihm auch die Türen zur Fantasy weit offen stehen. Gekonnt mischt er hier alles durch, was die unterschiedlichen Genre hergeben. Der Auftakt zu seiner Saga beantwortet ehrlich gesagt keine der Fragen, die beim Leser während der Lektüre aufploppen, aber genau das ist das Gute an der Sache, denn es macht definitiv Lust auf mehr. Es kam mir manchmal so vor wie ein sehr langer Prolog und vielleicht gibt es deswegen auch "nur" vier Sterne, denn an der ein oder anderen Stelle, hätte es gerne rasanter sein dürfen. Die Charaktere bekommen leider noch nicht die nötige Tiefe, vieles wird nur angerissen, aber trotzdem fehlt an manchen Stellen das nötige Tempo für so wenige Infos. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung! Was Stephen King mit "Schwarz - Der dunkle Turm" auf jeden Fall bei mir geschafft hat, ist die Lust auf alle restlichen Teile der Saga zu erschaffen und mehr kann man ja auch eigentlich nicht verlangen. Als Leser wird man gekonnt unterhalten und mehr will man ja oft nicht. Gerne weiter so!

Thomas Brock, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Der erste Teil von Stephen Kings bester Saga. Absolute Leseempfehlung! Der erste Teil von Stephen Kings bester Saga. Absolute Leseempfehlung!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Fantastischer erster Teil der Romanreihe um Roland Deschain und seinen Kampf gegen das Böse. Einer der besten Romane Kings. Fantastischer erster Teil der Romanreihe um Roland Deschain und seinen Kampf gegen das Böse. Einer der besten Romane Kings.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Stendal

Der Auftakt eines grandiosen Fantasy-Spektakels! Stephen King entwickelt sich im Laufe der Reihe vom kreativen Anfänger hin zum Meister der Spannung. Genialer Autor, geniale Story! Der Auftakt eines grandiosen Fantasy-Spektakels! Stephen King entwickelt sich im Laufe der Reihe vom kreativen Anfänger hin zum Meister der Spannung. Genialer Autor, geniale Story!

„Schwarz - Der Dunkle Turm, Bd. 1“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

"Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm." So 'einfach' beginnt die Saga um den Dunklen Turm, den Stephen King selbst als sein Lebenswerk bezeichnet und der mich zum King-Leser gemacht hat. Wer den Namen Stephen King nur mit "Horror" verbindet, dürfte hier angenehm überrascht werden angesichts des "bunten Genremixes", der sich hier auftut. Der erste Band dieser Reihe macht neugierig auf mehr und lässt noch verdammt viele Fragen offen ... weiterlesen dringend empfohlen! "Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm." So 'einfach' beginnt die Saga um den Dunklen Turm, den Stephen King selbst als sein Lebenswerk bezeichnet und der mich zum King-Leser gemacht hat. Wer den Namen Stephen King nur mit "Horror" verbindet, dürfte hier angenehm überrascht werden angesichts des "bunten Genremixes", der sich hier auftut. Der erste Band dieser Reihe macht neugierig auf mehr und lässt noch verdammt viele Fragen offen ... weiterlesen dringend empfohlen!

Laura Pittig, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der gelungene Auftakt zu Stephen Kings Fantasyreihe "Der dunkle Turm". Ich war sofort Fan von der Welt und dem Hauptcharakter Roland. Umso besser, dass noch sieben Bände folgen... Der gelungene Auftakt zu Stephen Kings Fantasyreihe "Der dunkle Turm". Ich war sofort Fan von der Welt und dem Hauptcharakter Roland. Umso besser, dass noch sieben Bände folgen...

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Gelungener Auftakt zu einer Reihe, die ich anfangs nicht so recht einzuschätzen wusste. Dennoch gelang es King mich in seinen Bann zu schlagen. Ich bin gespannt auf den Rest. Gelungener Auftakt zu einer Reihe, die ich anfangs nicht so recht einzuschätzen wusste. Dennoch gelang es King mich in seinen Bann zu schlagen. Ich bin gespannt auf den Rest.

Anne Pietsch, Thalia-Buchhandlung Coburg

Der Auftakt einer atemberaubenden Fantasysaga, die viele Stephen-King-Romane aufgreift. Es verbindet Fantasy, Horror und Western auf einmalige Weise. Ein Muss für jeden King-Fan! Der Auftakt einer atemberaubenden Fantasysaga, die viele Stephen-King-Romane aufgreift. Es verbindet Fantasy, Horror und Western auf einmalige Weise. Ein Muss für jeden King-Fan!

A. Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieser erste Teil der Reihe hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Auch wenn noch nicht sehr viel passiert, ist man gefesselt und möchte sofort die nächsten Bände lesen. Dieser erste Teil der Reihe hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Auch wenn noch nicht sehr viel passiert, ist man gefesselt und möchte sofort die nächsten Bände lesen.

Florian Haas, Thalia-Buchhandlung Nürnberg (Buchhaus Campe)

Der schwer zu lesende Auftakt von Kings Fantasyzyklus "Der dunkle Turm". Durchhalten! Die Folgebände sind einfacher zu lesen und sind mit das Beste, was King je geschrieben hat! Der schwer zu lesende Auftakt von Kings Fantasyzyklus "Der dunkle Turm". Durchhalten! Die Folgebände sind einfacher zu lesen und sind mit das Beste, was King je geschrieben hat!

„Mystisch, mysteriös, roh und kompromisslos“

Woldemar Deines, Thalia-Buchhandlung Worms

"Die Welt hatte sich weiterbewegt. Die Welt war leer geworden." Der Start der größten Reihe des Königs des Horrors und der Mystery gestaltete sich anders als erwartet für mich. Meine Phantasie hatte sich gewaltige Schießereien mit rauchenden Colt, dämonische Westernstädte und verfluchte Seelen vorgestellt, doch irgendwie passierte nicht viel, die Welt war leer.

Vielmehr wurde ich jedoch durch einen fabelhaften Schreibstil überwältigt, wurde mit Andeutungen geködert, die mich immer weiter umblättern ließen. Die Idee einer leeren Wüste in einer Welt, die sich "seither weiterbewegt hatte", injizierte in meiner Phantasie den Gedanken, dass da noch sehr viel mehr dahintersteckte. Und so war es auch, das Ende dieses Buches, war nur der Beginn einer ganz großen Geschichte.

Es ist mystisch, futuristisch, archaisch, dreckig, präsent und übernatürlich. Und das alles zugleich. Nicht nur King Fans sollten sich auf die Reise zum Dunklen Turm wagen.
"Die Welt hatte sich weiterbewegt. Die Welt war leer geworden." Der Start der größten Reihe des Königs des Horrors und der Mystery gestaltete sich anders als erwartet für mich. Meine Phantasie hatte sich gewaltige Schießereien mit rauchenden Colt, dämonische Westernstädte und verfluchte Seelen vorgestellt, doch irgendwie passierte nicht viel, die Welt war leer.

Vielmehr wurde ich jedoch durch einen fabelhaften Schreibstil überwältigt, wurde mit Andeutungen geködert, die mich immer weiter umblättern ließen. Die Idee einer leeren Wüste in einer Welt, die sich "seither weiterbewegt hatte", injizierte in meiner Phantasie den Gedanken, dass da noch sehr viel mehr dahintersteckte. Und so war es auch, das Ende dieses Buches, war nur der Beginn einer ganz großen Geschichte.

Es ist mystisch, futuristisch, archaisch, dreckig, präsent und übernatürlich. Und das alles zugleich. Nicht nur King Fans sollten sich auf die Reise zum Dunklen Turm wagen.

„Der erste Band...“

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Köln

...von Stephen Kings Endzeitsaga "Der dunkle Turm". Hier stellvertretend für die ganze Reihe. Für mich mit das beste was Stephen King je geschrieben hat! Unbedingt auch die anderen Bände lesen, es lohnt sich! ...von Stephen Kings Endzeitsaga "Der dunkle Turm". Hier stellvertretend für die ganze Reihe. Für mich mit das beste was Stephen King je geschrieben hat! Unbedingt auch die anderen Bände lesen, es lohnt sich!

„Walter, Martin … die Farbe Schwarz hat viele Namen und Gesichter! Nach diesem Buch wissen Sie warum.“

Manuela Scholz, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Die Welt befindet sich im Verfall: Mutantentiere und vergessene Techniken bevölkern die unendlichen Weiten von Gilead. In einer dieser Einöden wacht eines Tages der 12jährige Jake auf und kreuzt die Pfade des letzten noch lebenden Revolvermannes Roland Deschain, der auf der Jagd nach dem Mann in Schwarz ist. Damit nimmt das Rad der Zeit buchstäblich und unweigerlich seinen Lauf.
Mit der “Dunklen Turm - Saga” hat sich Stephen King ein Denkmal für die Ewigkeit gesetzt. Selbst wenn der erste Band sich ein wenig zieht, sollten Sie nicht die Geduld verlieren. Sie werden in den darauffolgenden Büchern eine Welt entdecken, die von ihrer Vielfalt und Wandelbarkeit einzigartig ist. Falls Sie noch ein Zuckerstückchen haben möchten, schauen Sie sich auch den Graphic Novel “Der Dunkle Turm” an. Ein Meisterwerk der Zeichenkunst und Bildsprache. Überwältigend! Ein Comic, den man unbedingt haben muss!
Die Welt befindet sich im Verfall: Mutantentiere und vergessene Techniken bevölkern die unendlichen Weiten von Gilead. In einer dieser Einöden wacht eines Tages der 12jährige Jake auf und kreuzt die Pfade des letzten noch lebenden Revolvermannes Roland Deschain, der auf der Jagd nach dem Mann in Schwarz ist. Damit nimmt das Rad der Zeit buchstäblich und unweigerlich seinen Lauf.
Mit der “Dunklen Turm - Saga” hat sich Stephen King ein Denkmal für die Ewigkeit gesetzt. Selbst wenn der erste Band sich ein wenig zieht, sollten Sie nicht die Geduld verlieren. Sie werden in den darauffolgenden Büchern eine Welt entdecken, die von ihrer Vielfalt und Wandelbarkeit einzigartig ist. Falls Sie noch ein Zuckerstückchen haben möchten, schauen Sie sich auch den Graphic Novel “Der Dunkle Turm” an. Ein Meisterwerk der Zeichenkunst und Bildsprache. Überwältigend! Ein Comic, den man unbedingt haben muss!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
38
14
6
2
0

Verwirrend, skurril, mit hoffentlich besserer Fortsetzung.
von Wuschel aus Nußloch am 30.09.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Beschreibung: Schwarz ist der erste Band, der Fantasyreihe zu dem dunklen Turm. Hier begleiten wir Roland, den letzten Revolvermann, auf der Suche nach dem dunklen Turm und gleichzeitig auf der Jagd nach dem Mann in Schwarz, der ihm mit Intrigen und diversen Fallen das Leben zur Hölle macht. Meinung: Das Vorwort gefiel... Beschreibung: Schwarz ist der erste Band, der Fantasyreihe zu dem dunklen Turm. Hier begleiten wir Roland, den letzten Revolvermann, auf der Suche nach dem dunklen Turm und gleichzeitig auf der Jagd nach dem Mann in Schwarz, der ihm mit Intrigen und diversen Fallen das Leben zur Hölle macht. Meinung: Das Vorwort gefiel mir vermutlich am besten und auch am ehesten nachvollziehbar. Alles andere war dann doch mehr verwirrend. Doch ich fange wohl am besten erst mal bei dem Leser an. Vittorio Alfieri hat den Job denke ich ganz gut gemacht. Er harmonierte gut mit dem gehörten und wirkte für mich nicht fehl am Platz. Das Problem ist hier dann eher, der Teil den ich zuvor erwähnte: Die Geschichte. Da diese mich wirklich mehr verwirrt, als sonst was zurück lies, kann ich jetzt auch nicht sagen, dass mich der Leser super überzeugte. Denn für mich war und ist unklar, was dieses Buch überhaupt für Empfindungen in mir hervor rufen soll?! Beruhigend hingegen ist, dass mein Freund (der absoluter King Fan ist) mir riet, der Reihe eine Chance zu geben und sollte mir Band drei nicht gefallen, dann kann ich immer noch abbrechen. Die Welt, die Stephen King hier versuchte zu zeichnen, war für mich einfach nur triste Einöde. Vermutlich soll es das auch sein und er sagt ja auch bereits im Vorwort, dass er die Western von bzw. mit Clint Eastwood als Vorlage im Kopf hatte. Das konnte man beim Hören auch definitiv noch so nach vollziehen. Bis dann der Junge dazu kam. Seine Geschichte lies dann eher darauf schließen, dass man sich in einer Art Zwischenwelt zu befindet. Ab der Mine war es dann völlig vorbei bei mir. Zu den Charaktere selbst, die in diesem Band eigentlich nur aus Roland besteht, kann ich entsprechend auch nur wenig sagen. Der Mann in schwarz ist bisher schwer bis gar nicht einzuschätzen. Der Rest waren alles Nebencharaktere ohne Hand und Fuß. Roland selbst, ja, was soll ich sagen. Er wirklich irgendwie etwas eingenommen. Er hat sein Ziel vor Augen, das verfolgt er. Über ihn erfährt man erst gegen Ende etwas. Wobei auch unklar ist, was jetzt der Wahrheit entspricht und was nicht. Gefühlt liest es sich nicht wie ein Meskalin Rausch, sondern eher wie im Meskalin Rausch. Fazit: Mich konnte die Geschichte nicht wirklich überzeugen, aber scheinbar ist das wohl erst die Warmlaufphase der Reihe, also bleibt es erst Mal abzuwarten. 2,5 von 5

Der dunkle Turm Bd1 Schwarz
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 07.05.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Hallo. Ich habe nur eine Frage. Warum hat der erste Band in der Printausgabe 352 Seiten und das ebook nur 192? Bei den anderen Bäbden ist das nicht so

Ein spannender Auftakt der Fantasy-Saga
von Areti aus Melle am 07.02.2018

Inhalt: Auf der Suche nach dem mysteriösen Dunklen Turm durchstreift Roland, der letzte Revolvermann, eine sterbende Welt, wo in endlosen Wüsten und Ruinenstädten Dämonen, Sukkubi, Vampire und Geistermutanten hausen. Unbeirrt folgt er den Spuren des Mannes in Schwarz - er ist der Schlüssel zu den Mysterien des Dunklen Turms,... Inhalt: Auf der Suche nach dem mysteriösen Dunklen Turm durchstreift Roland, der letzte Revolvermann, eine sterbende Welt, wo in endlosen Wüsten und Ruinenstädten Dämonen, Sukkubi, Vampire und Geistermutanten hausen. Unbeirrt folgt er den Spuren des Mannes in Schwarz - er ist der Schlüssel zu den Mysterien des Dunklen Turms, der am Anfang der Zeit steht. Meine Meinung: "Der Dunkle Turm: Schwarz" von Stephen King ist ein spannender Auftakt seiner großen Fantasy-Saga "Der Dunkle Turm". Der Einstieg in das Buch war nicht ganz einfach, denn man wird direkt hineingeworfen in diese andere Welt, die so komplex und verwirrend ist, dass man sich erst einmal fragt: Wo bin ich denn hier gelandet? Aber dazu kann man nur eines sagen: Unbedingt dranbleiben! Denn das Buch wird von Seite zu Seite besser und immer verständlicher. Nach den ersten ca. 50 Seiten Verwirrung, die sich zum Teil etwas zäh dahin zogen - sehr ungewohnt für Stephen King - wurde es sehr spannend. Ich war richtig gefangen von der Geschichte und bin ganz in die Welt des Revolvermannes und des Mannes in Schwarz abgetaucht. Der Schreibstil ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, da er anders ist, als man es von Kings Thrillern kennt. Aber nach einiger Zeit kann man sich auch gut daran gewöhnen und voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren. Die Charaktere werden charakterlich und vom Äußeren sehr gut dargestellt, sodass man sie bildlich vor Augen hat. Auch die beschriebene Welt, in der Roland unterwegs ist, wird sehr gut beschrieben. Man kann sich ganz genau vorstellen, wie es dort aussieht und fühlt sich dort hineinversetzt. Während am Anfang des Buches noch sehr viele Personen vorkommen, die unter anderem auch dafür sorgen, dass man zunächst etwas verwirrt ist, werden es im Verlaufe des Buches immer weniger, bis sich die Geschichte dann auf den Mann in Schwarz, den Revolvermann Roland und seinen jungen Begleiter konzentriert. Von da an ist das Buch einfach nur noch spannend und beeindruckend. Nach dem Ende des ersten Bandes möchte ich auf jeden Fall bald den Rest der Reihe lesen und bin gespannt, was mich dort alles erwartet, wie es mit Roland weiter geht und vor allem, ob er zum dunklem Turm findet. Fazit: "Der Dunkle Turm: Schwarz" von Stephen King ist ein spannender und fantastischer Auftakt der großen Fantasy-Saga, der mich nach ein paar Anfangsschwierigkeiten absolut begeistern konnte. Wenn man einmal in die komplexe und zunächst etwas verwirrende Welt hineingefunden hat, dann ist man nur noch begeistert. Ich bin sehr neugierig auf die nächsten Bände der Reihe geworden.