Skin - Das Lied der Kendra

Roman

(7)
Niemand weiß, woher sie kommt. Niemand weiß, zu wem sie gehört. Und doch ist sie ihrer aller Rettung.

Eine Tierhaut zu tragen bedeutet für den Stamm der Caer Cad alles: Sie steht für den Glauben der Menschen, für ihre Vorfahren, für ihr Land. Nur die vierzehnjährige Waise Ailia hat niemanden, der ihr eine Haut hätte vererben können, und ist damit eine Außenseiterin – bis sie durch eine geheimnisvolle Begegnung auf den Weg geführt wird, der ihr seit jeher vorherbestimmt ist. Sie soll zur Kendra werden, zur größten Wissenshüterin des alten Glaubens. Für Ailia beginnt eine Reise in eine ihr unbekannte Welt, wo sie nicht nur ihrer großen Liebe begegnet, sondern ihr Land auch vor einer großen Gefahr retten muss …

Rezension
"Eine raffinierte Mischung aus Realität, Fantasy, Romance und Action. Ilka Tampkes Debüt ist wunderschön zu lesen - ihre mystische Welt wird Leser bezaubern." Sci-Fi Now
Portrait
llka Tampke wurde 1969 in Sydney geboren. Sie studierte Theaterwissenschaften und begann im Anschluss ein weiterführendes Studium in kreativem Schreiben. 2012 wurde sie mit der Glenfern Fellowship ausgezeichnet. Ihre Kurzgeschichten und Artikel sind in mehreren Anthologien veröffentlicht worden. Sie lebt in Woodend, Australien. Skin ist ihr erster Roman.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 25.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7645-3143-0
Verlag Penhaligon
Maße (L/B/H) 22,3/14,7/4 cm
Gewicht 658 g
Originaltitel Skin (The Song Of The Kendra 01)
Abbildungen 34 schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Barbara Ostrop
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Palace of Glass - Die Wächterin
    von C. E. Bernard
    (107)
    Buch (Paperback)
    14,00
  • Sommergeister
    von Mary Rickert
    (3)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Palace of Silk - Die Verräterin
    von C. E. Bernard
    (38)
    Buch (Paperback)
    14,00
  • Maresi
    von Maria Turtschaninoff
    (9)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Die Saat der Schatten / Der strahlende Weg Bd.2
    von Harry Connolly
    (3)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Das Amulett der Zauberin
    von Patricia Coughlin
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Tochter des Magiers - Die komplette Trilogie
    von Torsten Fink
    (3)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Die Königin der Schatten Bd. 1
    von Erika Johansen
    (51)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Der Thron der Sieben Königreiche / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 03
    von George R. R. Martin
    (29)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Thron der Götter / Thron Bd.3
    von Brian Staveley
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Engelsnacht/ Fallen Bd.1
    von Lauren Kate
    (112)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Alphawolf
    von Sandra Henke
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • Die dunklen Lichter von Paris
    von Cara Black
    (3)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 18,00
  • Die Stimmen des Abgrunds / Dämonenzyklus Bd. 6
    von Peter V. Brett
    (8)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Das Leuchten der Magie / Dämonenzyklus Bd. 5
    von Peter V. Brett
    (12)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 1
    von George R. R. Martin
    (171)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 2
    von George R. R. Martin
    (44)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Die Saat des goldenen Löwen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 4
    von George R. R. Martin
    (22)
    Buch (Paperback)
    16,00
  • Der Thron der Finsternis / Dämonenzyklus Bd. 4
    von Peter V. Brett
    (17)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (125)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00

Wird oft zusammen gekauft

Skin - Das Lied der Kendra

Skin - Das Lied der Kendra

von Ilka Tampke
(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Ära der Drachen - Schattenreiter

Ära der Drachen - Schattenreiter

von Gesa Schwartz
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

39,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Grave Mercy - Die Novizin des Todes
    (30)
    eBook
    11,99
  • Mortal Heart - Das Erbe der Seherin
    eBook
    11,99
  • Das Zeichen der Wahrheit
    (7)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • Grischa 3: Lodernde Schwingen
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • Rialla - Die Sklavin
    (7)
    eBook
    8,99
  • Goldene Flammen / Grischa Trilogie Bd.1
    (48)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • Eisige Wellen / Grischa Trilogie Bd.2
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
1
0

...Ich weiß nicht.
von Neyla Kunta am 08.08.2016

Rezension vollständig mit Bildern etc hier: https://neylakunta.wordpress.com/2016/08/08/rezension-skin-das-lied-der-kendra-ilka-tampke/ Cover: Ich finde dass die Farbzusammenstellung des Covers sehr gut ist. Blau und Orange habe ich auch öfter zusammen gewählt und dadurch kommt das Symbol mit den drei Lachsen sehr gut zur Geltung. An sich passt dieses auch gut zur Geschichte, ich kann verstehen... Rezension vollständig mit Bildern etc hier: https://neylakunta.wordpress.com/2016/08/08/rezension-skin-das-lied-der-kendra-ilka-tampke/ Cover: Ich finde dass die Farbzusammenstellung des Covers sehr gut ist. Blau und Orange habe ich auch öfter zusammen gewählt und dadurch kommt das Symbol mit den drei Lachsen sehr gut zur Geltung. An sich passt dieses auch gut zur Geschichte, ich kann verstehen warum nicht nur ein Fisch darauf zu sehen ist – das wäre wahrscheinlich zu langweilig. Jedenfalls ist das Cover von Skin gut gewählt & ein echter Blickfang. (Sogar der Buchrücken ist nicht so langweilig, so dass ich kein schlechtes Gewissen dabei habe, es mit dem Rücken hinzustellen:) ) Die Geschichte beginnt mit Ailias Aufnahme in der Küche der Stammeskönigin durch Kochmutter, welche schon viele Kriegerkinder aufgezogen hatte. Am Anfang war ich sehr skeptisch gegenüber Kochmutter, das legte sich aber schnell wieder als wir zum nächsten Abschnitt kommen; der großen Versammlung die alle sieben Jahre stattfindet und bei der ein Kind, welches in den letzten sieben Jahren geboren wurde, geopftert wird. So viel vorweg: Ailia überlebt. Und dann kam die komischste Stelle von allen in diesem Buch, ich bezweifle auch je in einem anderen Buch etwas derart komisches gelesen zu haben; sie treibt es mit einem Fisch unter Wasser. Ja. Lasst es wirken. Ich weiß. – Ich glaube, ich muss dazu nichts mehr sagen. Schreibstil, Charaktere, etc.: Der Schreibstil war am Anfang zunächst etwas Neues für mich dem ich nicht viel entgegenzusetzen hatte, außer dass er sich nicht so ganz flüssig hat lesen lassen. Später war er für mich nur noch anstrengend, streckend und ich musste mich zum weiterlesen zwingen. Wie will ich eine richtige Rezension schreiben, wenn ich nicht mal zu Ende gelesen habe? Bei Ailia ist es für mich wie bei dem Schreibstil: gefiel mir am Anfang ganz gut, mit ein paar Fehlern, hat dann aber nachgelassen und mich nur noch genervt. Ich hätte sie am liebsten manchmal angeschrien. Sie war dann teilweise nur noch anstrengend für mich. Fazit: Skin von Ilka Tampke kann von Glück reden, dass es von mir 1,5-2 Sterne bekommen hat. ( 0 wäre ja zu wenig. ) Vieles ist mir gehörig gegen den Strich gegangen, die Charaktere waren flach, die Geschichte war komisch und mühselig zu lesen und zum Schluss musste ich mich immer wieder durch den Jungel der Ungereimheiten kämpfen. Doch dieser Kampf war es einfach nicht wert. Dies ist ein Rezensionsexemplar, welches ich vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse erhalten habe. Als Gegenleistung lese ich das erhaltene Buch und veröffentliche eine Rezension darüber. (Read-to-Review Basis.)

Mal ein etwas anderes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldsolms am 13.06.2016

Vielen Dank an den ?Penhaligon-Verlag? für das Zusenden eines Rezensionsexemplars. Infos zum Buch: Das Erscheinungsdatum des Buches ist der 25.04.2016. Der Originaltitel des Buches lautet ?Skin - The Song of the Kendra 01 ?. Erschienen ist das Buch unter dem ?Penhaligon- Verlag? Die Autorin des Buches heißt ?Ilka Tampke?. Das... Vielen Dank an den ?Penhaligon-Verlag? für das Zusenden eines Rezensionsexemplars. Infos zum Buch: Das Erscheinungsdatum des Buches ist der 25.04.2016. Der Originaltitel des Buches lautet ?Skin - The Song of the Kendra 01 ?. Erschienen ist das Buch unter dem ?Penhaligon- Verlag? Die Autorin des Buches heißt ?Ilka Tampke?. Das Buch besitzt einen Hardcover Einband. Die Seitenzahl beträgt 480 Seiten. Cover: Das Cover ist Blau. Der Hintergrund stellt eine Aufnahme unter Wasser dar. Oben steht in schwarzen Großbuchstaben der Name der Autorin. Darunter befindet sich ein Gold-blaues Symbol aus verschlungenen Fischen. Der Titel des Buches ist in goldener Schrift geschrieben. Darunter stehen das Genre im leichten blau und der Verlag in weiß. Inhalt des Buches Ailia ist ein vierzehnjähriges Weisen Mädchen. Sie ist in der Küche der Stammeskönigin, bei ihrer Ziehmutter, aufgewachsen. Doch da sie ihre richtige Mutter nicht kennt, kennt sie auch ihre Haut nicht. Sie hat dar durch viele Einschränkungen und darf auch nicht lernen. Jetzt soll ausgerechnet sie zur Kendra werden, zur Hüterin des größten Wissens. Das ist aber nicht alles, denn der Stamm wird auch noch von den Römern bedroht, die ihr Imperium erweitern wollen. Es sieht ganz so aus als ob Ailia die einzige Hoffnung für ihren Stamm ist. Schreibstil der Autorin Die Autorin hat einen sehr tollen Schreibstil. Sie beschreibt gut die Umgebung und die Charaktere. Der Schreibstil hat einen klaren und strukturierten Verlauf. Das Buch wird in der Erzählperspektive des Ich- Erzählers geschrieben. Die Hauptcharaktere Ailia ist 14 Jahre alt. Sie lebt mit ihren zwei Arbeitsschwestern in der Küche der Stammeskönigin von Caer Cad. Die Köchin, von allen Kochmutter genannt, hat sie als Ziehtochter bei sich aufgenommen, denn Ailia ist eine Weise. Sie kennt weder ihre Eltern, noch ihre Haut (was so viel wie ein Totem ist) und das ist ein sehr großes Problem. Denn dar durch muss sie mit sehr vielen Einschränkungen leben. So darf sie auch nicht lernen, obwohl sie sehr Wissbegierig ist und gerne so viel wie möglich lernen und wissen möchte. Sie ist ein sehr liebenswerter Charakter und sie stellt sich immer wieder die alles entscheidende Frage: ?welche Haut besitze ich?? Vielleicht wird dieses Rätsel ja in diesem Buch aufgeklärt. Meine Meinung Dies ist ein wirklich tolles Buch. Es ist mal etwas anderes als ich sonst lese, denn hier steht die Liebesgeschichte nicht so sehr im Vordergrund (aber dennoch gibt es eine, die auch eine wichtige Rolle spielt). Ich bin durch das Cover auf dieses Buch aufmerksam geworden. Das Zeichen mit den Fischen erinnert mich an ein altes Medaillon und durch den Namen habe ich mir schon gedacht, dass es um irgendwelche alten Stämme geht. In die Handlung muss man sich erst etwas rein finden, da dieser Stamm eine ganz andere Lebens- und Glaubensweise als wir hat. Es ist sehr interessant das Leben des Stammes kennen zu lernen. Ich mag den Schreibstil der Autorin. Man konnte sich relativ stell in das Buch hineinlesen. Sie hat die Stämme in ihrem Buch wahrlich zum Leben erwachen lassen. Besonders an dem Buch mag ich gerade das Kennenlernen der neuen Kultur (hat man wahrscheinlich schon gemerkt) Dieser Stamm lebt im völligen Einklang mit der Natur. Fazit: Ein wahrlich schönes Buch, das das Abenteuer eines Mädchens erzählt, das mit einer großen Aufgabe beauftragt wurde. Das Buch ist nach relativ kurzen einlesen gut zu verstehen und sie bringt uns eine völlig fremde Kultur näher. Dies ist ein Buch das sich wirklich zu lesen lohnt und ich hoffe wirklich das es noch einen zweiten Band davon geben wird. Insgesamt gebe ich diesem Buch 10 von 10 Sternen

Ailias Leben ohne Haut
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 04.06.2016

„Skin- das Lied der Kendra“, ist ein Fantasieroman von Ilka Tamke, erschienen 2016. Inhalt: Ailia wächst als Findelkind bei der Köchin der Königin des Caer Cad – Stammes auf. Sie ist aus ihrem Stamm allerdings ausgeschlossen und ihr wird vieles verwehrt, da sie keine Haut trägt. Diese Haut zu tragen ist... „Skin- das Lied der Kendra“, ist ein Fantasieroman von Ilka Tamke, erschienen 2016. Inhalt: Ailia wächst als Findelkind bei der Köchin der Königin des Caer Cad – Stammes auf. Sie ist aus ihrem Stamm allerdings ausgeschlossen und ihr wird vieles verwehrt, da sie keine Haut trägt. Diese Haut zu tragen ist von größter Bedeutung in ihrem Stamm. Alles ändert sich als sie zufällig Fähigkeiten aufweist, die einer Kendra, der Wissenshüterin ihres Stammes, ähnlich sind. Ailia begibt sich ohne Haut in die Ausbildung zur Kendra und ist bald für das Schicksal und Wohlergehen ihres Volkes im Krieg gegen die Römer verantwortlich. Meine Meinung: Insgesamt habe ich noch nicht viele Fantasieromane gelesen. Bei diesem fiel es mir aber leicht mich in die Geschichte hineinzufinden. Der Roman spielt im 1. Jahrhundert nach Christus. Der Frieden wird durch die Römer bedroht. Die Autorin hat die Szenerie gut beschrieben, man kann sich ein klares Bild von dem Dorf und der Umgebung machen. Auch das Leben in der Welt wird klar und bildlich gemacht, ein insgesamt gelungenes Abtauchen. Einig einige Rituale zu Ehren der Mütter oder für Weissagungen waren ziemlich blutig und brutal. Die Geschichte wird aus Ailias Perspektive erzählt. Positiv fand ich, dass die Handlung nicht mit zu vielen verschiedenen Darstellern überhäuft war. Im Mittelpunkt steht Ailia und ihre Mitmenschen sind zählbar und alle gut beschrieben. Über die Haut selber fand ich das es etwas zu wenig Hintergrundinformationen gibt. Es wird zwar oft erwähnt, dass Ailia keine hat und deswegen von vielem ausgeschlossen ist. Aber z.B die Herkunft der Häute, sowie die Bedeutung der verschiedenen Tierarten wäre interessant (Wieso ausgerechnet Haut des Rehs oder Hundes?). Probleme hatte ich allerdings, als Ailias Ausbildung begann. Diese war bei den Gereisten, bei einem Tempel, da habe ich öfter nicht wirklich verstanden worum es geht und habe den Faden verloren. Fand ich teilweise kompliziert und konnte es mir nicht gut vorstellen. Auch hätte ich mit einem anderen Ende gerechnet, da möchte ich aber nichts verraten. Alles in allem eine interessante Reise in eine mythische Welt, ich gebe 4 von 5 Sternen.