Warenkorb

Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 1 - Dunkle Fragmente (Bände 1-4)

Bände 1-4

Heliosphere 2265 Band 1

  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 356
Erscheinungsdatum 04.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95834-158-6
Verlag Greenlight Press
Maße (L/B/H) 22,3/14,9/3,2 cm
Gewicht 626 g
Auflage 1. Auflage Hardcover-Sammelband
Illustrator Arndt Drechsler, Anja Dyck
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Heliosphere 2265

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
9
3
0
0
0

Super geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Heilbronn am 09.09.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe nichts mit Weltraum und ähnlichem am Hut, bin aber ein Suchanek Fan und da ich auf die anderen Bücher wartete habe ich hier bei Band 1 angefangen. Ziemlich schnell kam ich zu Band 2 und es wird weiter gehen. Obwohl es nicht mein Ding war thematisch hat es mich mittlerweile gefesselt und merke: ist wohl doch mein Thema. ... Ich habe nichts mit Weltraum und ähnlichem am Hut, bin aber ein Suchanek Fan und da ich auf die anderen Bücher wartete habe ich hier bei Band 1 angefangen. Ziemlich schnell kam ich zu Band 2 und es wird weiter gehen. Obwohl es nicht mein Ding war thematisch hat es mich mittlerweile gefesselt und merke: ist wohl doch mein Thema. Kann die Reihe bis jetzt nur wärmstens empfehlen!

"Es sieht so aus, als hätten wir unser Schiff soeben wieder gefunden."
von Connie Ruoff am 20.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Heliosphere 2265 - Zwischen den Welten“ von Andreas Suchanek 1. Klappentext In einer neu gegründeten Forschungsstation auf dem Mars wird das geborgene Fraktal von der Wissenschaftsakademie untersucht. Als Admiral Sjöberg und Captain Cross die Einrichtungen besichtigen, kommt es zur Katastrophe, als das Artefakt erneut s... „Heliosphere 2265 - Zwischen den Welten“ von Andreas Suchanek 1. Klappentext In einer neu gegründeten Forschungsstation auf dem Mars wird das geborgene Fraktal von der Wissenschaftsakademie untersucht. Als Admiral Sjöberg und Captain Cross die Einrichtungen besichtigen, kommt es zur Katastrophe, als das Artefakt erneut seine Macht beweist. Gleichzeitig muss sich Commander Ishida auf der HYPERION gegen Intrigen zur Wehr setzen, die Michalews Verbündete gegen sie in die Wege leiten. Intrigen, die sie erneut alles kosten könnten ... Dies ist der zweite Roman aus der Serie „Heliosphere 2265“ Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover), Jonas Hoffmann (Technischer Redakteur) und Anja Dreher (Innenillustrationen). 2. Zum Inhalt „Zwischen den Welten“ setzt die Reise der Crew um Captain Cross fort und zeigt, wie gefährlich das geborgene Fraktal ist. Die Mission bringt auch Commander Ishida an ihre Grenzen. Es gibt nicht nur Feinde außerhalb des Raumschiffs, sondern auch unter ihnen sind Verräter, Verbündete Michalews. Weiss Michalew mehr über das Franktal? 5/5 Punkten 3. Protagonisten In Band 2 lernen wir Jayden Cross‘ loyale Stellvertreterin Noriko Ishida kennen. Sie muss ihre Autorität bewahren und das Schiff befehligen. Durch ihre Entscheidungen und Gedanken kommen wir ihr sehr nah. Sie hat mich gleich in ihren Bann gezogen, und ich war empört über den Denunzianten. Auch erfährt der Leser mehr über die Strömungen der Crew kennen. Dennoch bleiben genügend Rätsel übrig, bzw. neue sind dazugekommen. Warum fiel Cross ins Koma? Was vermag das Franktal? 5/5 Punkten 4. Sprachliche Gestaltung Der Schreibstil ist wie im 1. Band: leicht, gut verständlich und animiert zum Weiterlesen. Im eBook sind auf den letzten Seiten die wichtigsten Charaktere gezeichnet. Gefällt mir gut! 5/5 Punkten 5. Cover und äußere Erscheinung „Heliosphere 2265 - Zwischen den Welten“ von Andreas Suchanek ist als E-Book-Text am 08.12.2012 unter der ISBN 9783981564938 bei Greenlight Press im Genre: Science-Fiction erschienen. 5/5 Punkten 6. Fazit Der zweite Band ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe. Wer Perry Rhodan, Star Treck oder Star Wars liebt, ist hier richtig. Gute Unterhaltung garantiert! Kurzweilig, spannend und Scifi!!!!!! Muss weiterlesen! Bis zum dritten Teil! Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

Die Abenteuer für die Hyperion beginnen
von elafisch aus Rimbach am 03.07.2017

Nachdem mich schon “Das Erbe der Macht” und “M.O.R.D.s Team” von Andreas Suchanek in den Bann gezogen haben, beschloss ich nun auch mit “Heliosphere 2265” zu beginnen. Auch hierbei handelt es sich um eine monatlich erscheinende ebook Serie, die regelmäßig auch als Hardcover Sammelband erscheint. Dieses Hardcover umfasst die Bänd... Nachdem mich schon “Das Erbe der Macht” und “M.O.R.D.s Team” von Andreas Suchanek in den Bann gezogen haben, beschloss ich nun auch mit “Heliosphere 2265” zu beginnen. Auch hierbei handelt es sich um eine monatlich erscheinende ebook Serie, die regelmäßig auch als Hardcover Sammelband erscheint. Dieses Hardcover umfasst die Bände 1-4. Inhalt: Jaden Cross, ein als Held gefeierter Offizier, bekommt das Kommando über das neueste Raumschiff der Solaren Union. Technisch auf dem neuesten Stand und ausgestattet mit einem völlig neuartigen Antrieb ist es das Flaggschiff der Flotte. Entsprechen hoch sind die Erwartungen in den Captain und seine Crew. Doch schon die erste, eigentlich einfache, Bergungsmission, führt die Crew der Hyperion in ein gefährliches Abenteuer, bei dem der Captain eine schwere Entscheidung treffen muss. Meinung: Ich mag Andraes Suchaneks Art zu schreiben. Ein großes Geheimnis, das sich in seinem Ausmaß erst nach und nach auftut, wird gekonnt Stück für Stück aufgelöst. Man erfährt zwar ständig neues und ist aber doch von den Wendungen, welche die Geschichte nimmt, immer wieder überrascht. Das hält die Spannung dauerhaft schön hoch. Der Einstieg ins Buch hat mich erstmal direkt an eine geliebte Serie meiner Kindheit erinnert: “Raumschiff Enterprise”. Dieses Buch ist wie die Fernsehserie (gepaart mit etwas Denver Clan) zum Lesen. Mir gefällt es! Auch in der Crew gibt es meines Erachtens diverse Parallelen zur Enterprise Crew, so habe ich Alpha 365 direkt ins Herz geschlossen, da er mich so sehr an Data erinnert, obwohl er ein Mensch ist. Allerdings spielen in diesem Buch neben den Konflikten mit fremden Welten auch politische Verstrickungen und Intrigen eine große Rolle. Das war zunächst etwas überraschend für mich, macht das Buch aber umso spannender! Für manch einen, der nicht ganz so technikaffin ist, sind vor allem zu Beginn des Buches etwas viele technische Details enthalten, mir wiederum haben sie gut gefallen. Als störend empfand ich nur, dass viele technische Fakten ständig wiederholt wurden, die Geschwindigkeit im Interlink-Flug (6200-fache Lichtgeschwindigkeit), die Geschwindigkeit beim Austritt aus diesem (0,45 LG), die Bremsleistung (3200 m/s²), … In der zweiten Hälfte des Buches wurde darauf zum Glück bereits verzichtet. Das Buch endet in einer sehr unsicheren, instabilen Situation und ich bin nun gespannt wie es für die Crew der Hyperion und die gesamte Solare Union weiter gehen wird. Fazit: Für SiFi-Fans, im speziellen Liebhaber von “Raumschiff Enterprise” o.ä., absolut empfehlenswert. Und auch Freunde politischer Intrigen kommen auf ihre Kosten.